Meg Cabot Haunted

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(6)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Haunted“ von Meg Cabot

This hot new repackage of the New York Times best-seller Haunted releases alongside the first publication of the previous four Mediator books under Meg Cabot s name, for a thrilling and totally great looking series by the beloved author of the best-selling Princess Diaries series. That s not all-- these five books are joined by the much anticipated final installment in the series, Twilight, in hardcover, for a Cabot extravaganza - this time of supernatural proportions. Hang onto your Jimmy Choo mules, girls - this is more than just a ghost story!

Stöbern in Kinderbücher

Wer fragt schon einen Kater?

Sehr witziges Buch aus der Sicht eines Katers... was gibt es doch für Missverständnisse zwischen Menschen und Katzen!

TanyBee

Die Abenteuer des Ollie Glockenherz

Ein außergewöhnlich schönes Buch, welches angespickt ist mit Abenteuer und leichten Grusel.

MelE

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Kniffelig, witzig und gruselig. Dieser Comic-Roman begeistert nicht nur Junior-Detektive und Lesemuffel!

danielamariaursula

Kaufhaus der Träume - Das Rätsel um den verschwundenen Spatz

Ein wunderbares Buch über London im Jahr 1909

Alina1011

Evil Hero

Mit viel Humor und Spannung setzt die Autorin ihre Grundidee super um. Auf jeden Fall mal etwas anderes und absolut nach meinem Geschmack.

Buechersalat_de

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

WARNUNG: Scary Harry macht süchtig! Total witzig, super spannend, wunderbar schräg und einfach nur…. gut! Ein absolutes Lese-MUSS!

BookHook

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Haunted" von Meg Cabot

    Haunted
    Stephie2309

    Stephie2309

    04. March 2010 um 17:03

    Im vorletzten Band der Serie stellt sich Suze vor allem eine Frage: Ist es möglich von jemandem verfolgt zu werden, der noch nicht einmal tot ist? Nacht für nacht hat sie den selben Alptraum: Sie befindet sich in der Geisterebene, einem scheinbar entlos langem Korridor mit vielen Türen, und sucht verzweifelt einen Ausweg. Doch das einzige, was sie findet, ist Paul, der nicht daran denkt ihr zu helfen und statt dessen lacht. Diese Erinnerung lässt sie nicht los und Paul Slater sorgt dafür, dass ihr die Haare im Nacken zu Berge stehen. Auch das neue Schuljahr beginnt mit einer bösen Überraschung - Paul hat auf Susannahs Schule gewechselt. Zu Tode erschreckt und keinesfalls glücklich darüber, versucht sie sich von ihm fernzuhalten. Das erweist sich jedoch nicht gerade als einfach, da sie zwei Kurse mit ihm hat und er ihr ständig auf die Pelle rückt. Er versucht sie davon zu überzeugen, dass er nicht versucht hätte sie umzubringen. Außerdem scheint er besser als jeder andere zu wissen, was Susannah wirklich ist und welche Fähigkeiten sie besitzt. Von ihrer Neugierde getrieben willigt sie schließlich ein, sich mit ihm zu treffen und erhofft sich antworten. Doch Pauls Absichten gehen weit über das schlichte Beantworten ihrer Fragen hinaus - sie sind nämlich auch sexueller Natur. Als er sie bei sich zu Hause küsst und schließlich sogar aufs Bett drückt, wendet sie schließlich Gewalt an und versucht zu fliehen. Geschockt davon, dass ein Geist im Auftrag Pauls versucht sie aufzuhalten, rennt sie davon und läuft den ganzen Weg zurück in die Stadt. Jesse kann sie nichts davon erzählen, da sie sich zu sehr schämt. Sie ist verwirrt über ihre Gefühle und beschämt von der Tatsache, dass sie Pauls Kuss in gewisser Weise sogar erwidert hat, obwohl sie ihn hasst. Außerdem ist die Stimmung zwischen ihm und Suze eher beklemmt, seit er sie einmal geküsst hat. Als Paul ihr schließlich rote Rosen zur Entschuldigung schickt fliegt alles auf und Jesse ist so sauer auf Suze, dass er schließlich sogar Vater Dom von ihm und ihr erzählt. Dieser erzählt ihr dann, Jesse würde von nun an nicht mehr bei ihr, sondern auf dem Schulgelände hausen. Susannah ist am Boden zerstört und glaubt sich nun sicher zu sein, dass Jesse nicht das geringste für sie empfindet. Am Abend, während unten eine große Party statt findet, ist er jedoch trotzdem in ihrem Zimmer und beide versuchen miteinander zu reden. In diesem Moment platz jedoch Paul herein und provoziert Jesse solange, bis es schließlich in einen Kampf eskaliert. Einen Kampf auf Leben und Tod - zumindest für Paul, der auch noch von allen Leute mitangesehen wird. Mit einer Ausnahme, Jesse ist für niemanden außer Suze zu sehen. Wie soll sie diesen Kampf beenden? Der fünfte Band der Reihe kann den vorherigen sogar noch übertrumpfen. Die Geister, mit Ausnahme von Jesse, rücken vollkommen in den Hintergrund und statt dessen wird die Spannung um das Wesen von Suze und Paul immer weiter voran getrieben. Paul scheint auf alles eine Antwort zu haben und natürlich möchte auch Suze mehr über ihre eigenen Fähigkeiten erfahren. Auch als Leser möchte man natürlich mehr darüber erfahren. Spätestens ab dem Kampf zwischen den beiden Jungs kann man gar nicht mehr aufhören zu lesen, weil man wissen möchte, ob Paul diesen überlebt und wie Suze beiden stoppen kann. Die Symphatie ist ganz klar gegen ihn und für Jesse. Natürlich sorgt auch die Beziehung zwischen Jesse und ihr wieder für Aufregung, denn niemand weiß, was Jesse wirklich fühlt.

    Mehr