Meg Cabot Prinzessin sucht Prinz

(71)

Lovelybooks Bewertung

  • 74 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(35)
(24)
(9)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Prinzessin sucht Prinz“ von Meg Cabot

Eigentlich wollte sich Prinzessin Mia ihren Traumprinz Michael angeln. Stattdessen zieht sie einen Frosch an Land: Kenny, ihren Klassenkameraden. Mit dessen Hilfe könnte Mia zwar die anstehenden Prüfungen meistern, doch küssen mag sie ihn nicht! Was nun, Prinzessin? Frosch küssen und Prüfungen bestehen? Oder doch lieber auf ein romantisches Date mit Herzensprinz Michael setzen?

Suchtpotenzial!! *---------*

— ChrissisCorner
ChrissisCorner

Stöbern in Jugendbücher

GötterFunke - Liebe mich nicht

Wow, mitreißend, Spannend einfach super! habe es in einem durchgelesen! ich liebe, liebe, liebe es und freue mich sehr auf den zweiten Teil!

Theresa-H-C

Cloud

Was für eine erschreckende Vision der Zukunft. Ein seichter Anfang mit einem atemberaubenden Ende!!

MiraxD

Cat Deal

Ein aussergewöhnliches Buch, das mich sofort gepackt hat!

Jinscha

Cat Deal

Ich habe mich sehr auf die Fortsetzung von "Cat Deal" gefreut. Leider konnte mich Band 2 nicht überzeugen.

Jinscha

New York zu verschenken

Mal was Neues

Bjjordison

Aquila

Ging richtig gut los und wurde dann zum Schluss leider immer unglaubwürdiger und konstruierter.

beyond_redemption

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zum dritten Band der Prinzessin Mia Reihe

    Prinzessin sucht Prinz
    ChrissisCorner

    ChrissisCorner

    22. July 2016 um 17:02

    Der dritte Band der Prinzessin Mia Reihe schließt direkt an den zweiten Band an.Wie die vorherigen Bände ist dieses Buch wieder das Tagebuch von Mia und wir erfahren, was sie alles reinschreibt.Besonders ansprechend finde ich diese Art der Erzählung, weil man genau weiß, was die Protagonistin denkt und fühlt. Außerdem sind Mias Gedanken einfach nur brillant, sehr unterhaltsam und lustig! Ich wünschte, ich wäre wieder in diesem Alter.In diesem Band sind kaum neue Charaktere mit von der Partie. Allerdings bekommt der Leser einen besseren Eindruck von Kenny, Mias Freund.Außerdem ist sehr interessant zu sehen, wie Mia mit ihren Herausforderungen wächst. Besonders die kleinen Insiderwitze und ihr Humor verleihem dem Buch seinen ganz besonderen eigenen Charm.Der Schreibstil von Meg Cabot ist wie in den bisherigen Bänden brillant. Es ist, als würde man mit einer 14 Jährigen reden. Sehr authentisch.Außerdem wird die Geschichte sehr rasant erzählt, sodass keine Langeweile aufkommt und es durchgehend spannend bleibt.Ein würdiger Nachfolgerband, der den anderen in Nichts nach steht. Wer die Reihe um Prinzessin Mia nicht kennt, sollte sie definitiv lesen!

    Mehr
  • Das Tagebuch der Prinzessin Mia - Teil 3

    Prinzessin sucht Prinz
    MrsFoxx

    MrsFoxx

    07. March 2014 um 15:10

    Mia ist mehr denn je in Michael verknallt, doch leider hat sie sich den falschen Frosch an Land gezogen: Klassenkamerad Kenny, der bis über beide Ohren in sie verliebt ist. Mia hat im Gegensatz nur freundschaftliche Gefühle für den Jungen. Da die Halbjahresprüfungen anstehen steckt Mia in einer Zwickmühle, denn mit Kennys Hilfe könnte sie die Prüfungen bestehen. Was würde eine Prinzessin in so einer Situation machen? Da greift ihr ausgerechnet die fürstliche Großmutter unter die Arme...  Mia schreibt weiterhin fleißig Tagebuch und versucht sich irgendwie ohne großen Schaden anzurichten aus ihrer unangenehmen Situation herauszumanövrieren. Was natürlich nicht immer so klappt, wie sich die sympathische und tollpatschige Prinzessin wünscht.  Gewohnt spannend und mit viel Witz erzählt Meg Cabot die erste "Liebe" der unverhofften Prinzessin.  Der Tagebuch-Stil lässt dem Leser auch hier viele Einblicke in die Hauptprotagonistin.  Ein toller 3. Teil der Reihe!  Fazit: Eine tolle Fortsetzung, die sich wieder flott und einfach lesen lässt. Weiter so, Prinzessin 

    Mehr
  • Rezension zu "Prinzessin sucht Prinz" von Meg Cabot

    Prinzessin sucht Prinz
    LettersFromJuliet

    LettersFromJuliet

    19. April 2012 um 19:53

    ***Inhalt*** Prinzessin Mia hat die Hochzeit ihrer Mutter mit ihrem Mathelehrer hinter sich gebracht und nun steht der Jahresendzeitenball an. Sie ist immer noch in Michael, den Bruder ihrer besten Freundin Lilly, verliebt. Allerdings ist sie mit Kenny zusammen, sie würde gerne schlussmachen, aber dann kommt immer wieder etwas dazwischen und natürlich möchte sie auch nicht alleine auf dem Ball erscheinen. Sie beschließt Michael anonyme Karten zu schicken und hofft ihn damit auf sich aufmerksam zu machen. Aber von wem sind auf einmal die Rosen an ihrem Spint in der Schule? ***Meine Meinung*** Der erste Band hat von mir 3 Sterne bekommen, der zweite 4 und jetzt geht wieder etwas bergab. Mia ging mir in diesem Buch manchmal auf die Nerven, ständig Michael hier und Michael da. Vom ewigen Rumjammern bekommt man nun mal nicht das was man sich wünscht. Ja, sie ist er 14 Jahre alt, trotzdem war es anstrengend immer wieder dasselbe zu lesen. Außerdem ist es doch wohl offensichtlich, dass er auch etwas von ihr will. Außerdem werden die Tagebucheinträge immer unrealistischer. Sie schreibt „nur mal eben“ einen 6 Seiten langen Tagebucheintrag auf der Schultoilette…, also bitte! Und dass sie so lange Einträge während dem Unterricht schreiben könnte, halte ich auch für unwahrscheinlich. Mir hat sehr gut gefallen, dass ihre Grandmére endlich mal menschlich rüberkommt. Sie ist teilweise sogar richtig einfühlsam! Sie ist allerdings auch der einzige Charakter, der sich weiterentwickelt hat. Alle anderen sind leider gleichgeblieben, dabei würde ich mir eine Weiterentwicklung wirklich wünschen, da es auf Dauer sonst langweilig werden dürfte. Trotzdem möchte ich natürlich wissen wie es mit unserer chaotischen Prinzessin Mia weitergeht und ich werde bald das nächste Buch von ihr in Angriff nehmen.

    Mehr
  • Rezension zu "Prinzessin sucht Prinz" von Meg Cabot

    Prinzessin sucht Prinz
    Dubhe

    Dubhe

    05. September 2011 um 11:47

    Seit langem ist Mia in Michael, der Bruder ihrer besten Freundin, verknallt. Doch sie weiß nicht so recht, was sie machen soll, denn nun ist sie mit Kenny zusammen, der total auf sie steht. Sie vertraut sich einer ihrer Freundinnen an, die meint, sie könnte doch anonyme Liebesbriefe schreiben! Gesagt getan. Und dann steht da ja noch der Besuch in Genovia bevor. Wenn das nicht in einer Katastrophe enden wird, aber das ist nur eine Vermutung. Dafür braucht Mia eine neue Garderobe, und wer wäre besser geeignet, als ein Verwandter von ihr, ein aufstrebender Modedesigner? Doch leider landen dann am nächsten Tag ein paar Fotos von ihr in der Zeitung und ihr guter Ruf ist dahin. Was soll Mia bloß machen? . Ich liebe diese Reihe. Nach dem ersten Band hatte ich ein paar Zweifel. Nach dem Zweiten waren es schon weniger, aber es gab sie immer noch. Und nun bin ich restlos begeistert. Ich möchte nicht zu viel verraten, doch es gibt ein paar Sachen, die mit dem Film "Plötzlich Prinzessin" übereinstimmen. Im zweiten Band gab es eigentlich keinen Stimmigkeiten, doch nun ist es der Fall, aber erst am Ende. Viel Spaß beim Lesen!

    Mehr
  • Rezension zu "Prinzessin sucht Prinz" von Meg Cabot

    Prinzessin sucht Prinz
    Akazukin

    Akazukin

    16. February 2009 um 13:04

    Das Buch, auf das alle Prinzessinnen-Fans gewartet haben!