Meg Cabot Ready or Not

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ready or Not“ von Meg Cabot

Top ten things Samantha Madison isn t ready for 10. Spending Thanksgiving at Camp David 9. With her boyfriend, the President s son 8. Who wants to take their relationship to the Next Level 7. Which Sam inadvertently announces live on MTV 6. While discussing the president s dubious policies on families, morals, and yes, sex 5. Also, juggling her new after school job at Potomac Video 4. Even though she s already the (unpaid) teen ambassador for the UN 3. Getting accosted on the Metro as "the redheaded girl who saved the President," despite her new Midnight Ebony tresses 2. Dealing with her popular sister Lucy, who for once can t get the guy she wants§And the number-one thing Sam isn t ready for? 1. Finding out the hard way that in art class, "life drawing" means "naked people."

Stöbern in Kinderbücher

Fritzi Klitschmüller

Unterhaltsam

QPetz

TodHunter Moon - FährtenFinder

Fantastisch geschrieben und mit viel Witz, entführt Angie Sage die (jungen) Leser in eine magische Welt voller Freundschaft und Zauberei.

ZeilenSprung

Ich bin für dich da!

Eine Geschichte die nicht nur für Kinder toll ist. Sie ermutigt und lässt ein Lächeln im Gesicht stehen.

Seelensplitter

Die Händlerin der Worte

Sehr tolles Buch! Eignet sich auch super für den Sprachunterricht!

Vucha

Evil Hero

Das Buch ist spannend, witzig und einfach eine fantastische Lektüre für junge Leser ab 10 Jahren, aber auch für Erwachsene.

Tanzmaus

Henriette und der Traumdieb

Zwei Geschwister reisen durch düstere Traumwelten und ein Ende zum Schmunzeln bleiben eingängig hängen.

susiuni

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ready or Not" von Meg Cabot

    Ready or Not
    Dubhe

    Dubhe

    27. May 2012 um 23:21

    Sam ist nun endlich mit David, dem Sohn des Präsidenten zusammen und seitdem sie dem Präsidenten das Leben gerettet hat, steht ihr Leben Kopf. Doch langsam kehrt wieder Ruhe ein. Nur muss sie noch immer öffentliche Auftritte machen und wird überall erkannt. Damit sie endlich wieder etwas in Ruhe gelassen wird, färbt sie sich ihre Haare schwarz. Doch als ob das nicht schon genug des Guten wäre, scheint David nun einen Schritt weiter mit ihr gehen zu wollen. Ob sie es wirklich wagen soll? Und dann bekommt sie unerwartet Hilfe von ihrer großen Schwester... Das Chaos ist perfekt! . Ein guter Nachfolgeband zu "All American Girl". Die Handlung setzt nicht allzu lange nach Ende des ersten Bandes ein, vielleicht ein halbes Jahr später. Sam ist so rasant, chaotisch, frech und liebenswürdig wie eh und je. Der Präsident ist noch immer unausstehlich, nur David scheint in diesem zweiten Band etwas aus seiner alten Rolle zu fallen, was ich eigentlich schade finde. Stil und Sprache sind so gut wie eh und je und ehrlich gesagt kann ich nicht recht viel an diesem Buch aussetzen. Auf jeden Fall für jeden etwas, der ein Fan von Meg Cabot ist oder dem der erste Band bereits gefallen hat.

    Mehr