Meg Cabot Susannah 6 - Auch Geister sind romantisch

(67)

Lovelybooks Bewertung

  • 70 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(45)
(17)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Susannah 6 - Auch Geister sind romantisch“ von Meg Cabot

Spannung, Romantik und Liebe großgeschrieben Megagroßes Dilemma für Geisterjägerin Susannah: Sie erfährt, dass sie in die Vergangenheit reisen und im Nachhinein das Leben ihrer großen Liebe, des vor 150 Jahren ermordeten Jesse, retten kann. Dann aber wird sie ihn nie wieder treffen, denn bleibt Jesse in der Vergangenheit am Leben, ist er aus dem Hier und Heute für immer verschwunden. Was tun? Soll Susannah Jesses Leben retten und damit in Kauf nehmen, ihn für immer zu verlieren?

Konnte mich zunächst nicht so fesseln wie die vorigen Bände - wurde jedoch von Seite zu Seite spannender! Ein wirklich schönes Leseerlebnis!

— MohnbluMe

Ahhhhh, was für ein schönes abgerundetes Ende! Ich war wieder hin und weg, obwohl ich ja schon längst aus der Zielgruppe rausgewachsen bin;)

— Sommerleser

Super, wunderschönes und megasüßes Ende einer grandiosen Reihe. Bin ein bisschen traurig das ich sie fertig habe

— Annabeth_Book

ein super schönes finale dieser tollen Buchreihe:-) hätte gar nicht besser enden können, bin hin und weg!!

— Nickylovesbooks

Ja leider war das,das Ende und ich muss sagen einfach großartig! Ein schöneres Ende hätte es nicht geben können!!

— Nickybuecherwurm

Ist der beste von allen 6 Teilen.

— Sarfine

Stöbern in Jugendbücher

Das Auge von Licentia

Ohje.. der Inhalt des Buches besteht aus dem Klappentext. Da hätt ich mir die Lesezeit sparen können. Und das Ende!! Fühle mich veräppelt.

Haihappen_Uhaha

Oblivion - Lichtflimmern

Wahnsinn!

mii94

Mondfunken (Sternenmeer)

Wahnsinn!

mii94

Chosen - Das Erwachen

Tolles Finale!

mii94

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • süßes Ende

    Susannah 6 - Auch Geister sind romantisch

    Naala

    18. April 2014 um 20:49

    Jetzt bin ich fast schon etwas traurig, dass die Reihe zu Ende ist. Mit jedem Buch habe ich die Charaktere lieber gemocht und hatte mich schon richtig an alle gewöhnt, aber es ist ein schönes und liebevoll asgedachtes Ende. Susannah steht immer noch mit Paul auf Kriegsfuß. Jetzt hat er auch noch einem Geist, der Susannah um Hilfe gebeten hat, das Geld gestohlen, dass eigentlich für die Nachkommen des Geistes gedacht war. Wofür Paul das Geld wohl braucht und warum macht er ständig so komische Andeutungen über die vierte Dimension und was ist nur die vierte Dimension? Als Susannah durch Jesse darauf kommt und feststellt welchen entsetzlichen Plan dieser verfolgt ist sie hin und her gerissen ziwschen ihren Wünschen und dem was objektiv gesehen das richtige wäre. Es stehen ihr also schwere Entscheidungen bevor. Der letzte Band ist wieder wunderschön. Es geht mal wieder hauptsächlich um Susannah, Jesse und Paul. Die üblichen Geistergeschichten beschränken sich auf ein Minimum. Das stört mich auch nicht, denn die Bände, die sich nur um dieses Trio drehen sind viel handlungsintensiver und spannender. Der letzte Band ist nochmal spannend und ohne zu viel sagen zu wollen: Er hat einzufriedenstellendes Ende. Die Charaktere werden liebevoll weiter entwickelt und Paul gewinnt einige Sympathiepunkte, auch wenn er eigentlich der Bösewicht der Geschcihte ist. Die Auflösung um Suzes Vater hat mir besonders gut gefallen und hat das Ende nochmal zu etwas Besonderem gemacht. Ich finde es schade, dass die Reihe vorbei ist, bin aber froh, dass sie ein so schönes und geplantes Ende gefunden hat und nicht zu einer endlosen Reihe ohne Sinn geworden ist, wie so etwas häufig passiert. Die Reihe hat sich ab Band 4 stark verändert und eine neue Richtung eingeschlagen, die sich sehr positiv auf den Gesamteindruck ausgewirkt hat. Ich bin froh, dass Meg Cabot diesen Weg gewählt hat, denn wenn es weiter so wie in Band 3 gelaufen wäre, hätte mir die Serie sicherlich weniger gefallen.

    Mehr
  • Susannah und ihre Geister Teil 6

    Susannah 6 - Auch Geister sind romantisch

    joleta

    26. February 2014 um 20:53

    Klappentext: Spannung, Romantik und Liebe großgeschrieben Megagroßes Dilemma für Geisterjägerin Susannah: Sie erfährt, dass sie in die Vergangenheit reisen und im Nachhinein das Leben ihrer großen Liebe, des vor 150 Jahren ermordeten Jesse, retten kann. Dann aber wird sie ihn nie wieder treffen, denn bleibt Jesse in der Vergangenheit am Leben, ist er aus dem Hier und Heute für immer verschwunden. Was tun? Soll Susannah Jesses Leben retten und damit in Kauf nehmen, ihn für immer zu verlieren? Ich meine dazu: Niemand geringerer als Paul Slater, der immernoch hinter Susannah her ist, hat herausbekommen, wie Wechsler durch die Zeit reisen können und er erzählt Susannah, daß er vor hat, in die Vergangenheit zu reisen, um jesses Leben zu retten. Denn wäre Jesse damals nicht umgekommen, hätte Susannah ihn niemals als Geist kennen lernen können. Um dies zu verhindern, reist Susannah ihm nach in die Vergangenheit, doch die Dinge entwickeln sich anders, als sie es vorab geplant hatte... Der letzte Teil – ein tolles Ende! Ich habe doch ziemlich herumspekuliert, wie Frau Cabot es schaffen will, Susannahs Probleme zu lösen. Dabei sind mir selbst mehrere Lösungswege durch den Kopf gegangen, und einer war dann auch dabei, jedoch wieder ein wenig anders, als ich mir das so dachte. Meg Cabot hat mit Susannah ein Mädchen geschaffen, das tapfer und lustig ist und – was ich persönlich gut fand – dem auch nicht immer gleich alles so gelingt, wie es sich das denkt. Ich fand diese Jugendbuchreihe toll und behaupte mal, es ist alles enthalten, was junge Mädels gerne lesen. Die Bücher sind insgesamt sehr gut wegzulesen und haben mich an einigen Stellen schon mal breit grinsen lassen. Auch hier gibt es wieder einen spannenden Höhepunkt, der viele Lösungswege offen läßt. Der Schreibsstil von Meg Cabot läßt keine Wünsche offen und schwächelt in keinem Band. Dieser letzte Band war für mich der Höhepunkt der Reihe und hat somit einen Platz in meiner Favoritenreihe ergattert...

    Mehr
  • Unterhaltsam und ein zuckersüßer Abschluss

    Susannah 6 - Auch Geister sind romantisch

    Zeilenreichtum

    05. January 2014 um 20:42

    Ich habe mir für dieses Jahr unter anderem vorgenommen, natürlich auch meinen SUB abzubauen und genau deshalb ist mir jetzt das Buch "Susannah - Auch Geister sind romantisch" in die Hände gefallen. Es ist der letzte Band der Susannah-Serie, die ich wirklich gerne gelesen habe. Obwohl das letzte Buch der Reihe schon eine Weile zurückliegt, habe ich dennoch direkt einen schönen Einstieg gefunden.   Susannah ist eigentlich richtig glücklich, denn der Geist Jesse erwiedert ihre Liebe und damit hat sich einer ihrer größten Wünsche erfüllt. Der Wechsler Paul jedoch, ist ebenfalls in Susannah verliebt und tut alles, um sie mit Jesse auseinanderzubringen. Seine neueste Idee besteht darin, in die Vergangenheit zu reisen und den Tod des Geistes zu verhindern, damit dieser Susannah nie kennenlernen kann. Ich mochte an diesem Buch sehr, dass es nicht nur, wie immer, lustig und leicht flockig geschrieben war, sondern gleichzeitig auch eine Anregung zum Nachdenken gegeben hat. Susannahs erster Impuls, als sie von Pauls Plan erfährt, ist natürlich, diesen zu verhindern. Schließlich möchte sie auf keinen Fall auf Jesse verzichten. Nach und nach beginnt sie, durch den einen oder anderen Denkanstoß, jedoch darüber zu sinnieren, was eigentlich das Beste für Jesse ist. Immer nach dem Motto: "Was du liebst, lass ziehen, wenn es für dich bestimmt war, kommt es zurück", fängt sie an, ihre eigenen Gedanken zu hinterfragen. Ich mochte die Entwicklung, die Susannah in dem Buch gemacht hat. Ihre Einstellung zu ihrer Aufgabe als Wechsler oder Mittler und ihre Gedanken über die Liebe zeigen, dass sie erwachsen geworden ist. Dennoch hat sie sich ihren Charme und den Spaß am Leben erhalten. Paul war ja in dem letzten Band ein eher unangenehmer Zeitgenosse. Auch in diesem Buch ist er das noch ein Stück weit geblieben. Gleichzeitig kann er sich aber ebenfalls einer schönen Entwicklung erfreuen, die mir gut gefallen hat. Natürlich darf auch der schöne Jesse nicht fehlen. Der Geist hat ja schon einiges mitgemacht und ist sich selbst immer treu geblieben. Auch der Abschlussband hat daran nicht rütteln können. Die Auflösung der Problematiken und das Ende fand ich wirklich schön und rund und einen tollen Abschluss für eine Serie, die nicht nur für junge Mädchen geeignet ist. Fünf von fünf Kleeblättern.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks