Rachsucht

von Meg Gardiner 
4,0 Sterne bei51 Bewertungen
Rachsucht
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (39):
Sommerlesers avatar

Schwer bei den vielen Namen den Durchblick zu behalten. Daher auch nicht so spannend. Trotzdem gefiel es mir.

Kritisch (5):
Krimifee86s avatar

So sehr ich Meg Gardiner auch mag – dieses Buch war leider einfach nur verworren und kompliziert.

Alle 51 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Rachsucht"

War es Unfall mit Fahrerflucht oder doch Mord?

Evan Delaney will Gerechtigkeit. Drei Jahre ist es her, dass ihr Freund Jesse angefahren wurde. Seither sitzt er im Rollstuhl. Sein bester Freund wurde getötet. Der Unfallfahrer beging Fahrerflucht. Jetzt taucht er plötzlich wieder auf und Evan heftet sich an seine Fersen. Doch sie unterschätzt seine Macht. Ein Augenzeuge nach dem anderen stirbt. Auf dem langen Weg zur Vergeltung muss Evan in dunkle Abgründe schauen, in die sie besser nie geblickt hätte.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783453433212
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:464 Seiten
Verlag:Heyne, W
Erscheinungsdatum:06.04.2009

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne16
  • 4 Sterne23
  • 3 Sterne7
  • 2 Sterne5
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Krimifee86s avatar
    Krimifee86vor 4 Jahren
    Kurzmeinung: So sehr ich Meg Gardiner auch mag – dieses Buch war leider einfach nur verworren und kompliziert.
    Hier hat sich jemand selber das Leben schwer gemacht…

    Klappentext: Evan Delaney will Gerechtigkeit. Drei Jahre ist es her, dass ihr Freund Jesse angefahren wurde. Seither sitzt er im Rollstuhl. Sein bester Freund wurde getötet. Der Unfallfahrer beging Fahrerflucht. Jetzt taucht er plötzlich wieder auf und Evan heftet sich an seine Fersen. Doch sie unterschätzt seine Macht. Ein Augenzeuge nach dem anderen stirbt. Auf dem langen Weg zur Vergeltung muss Evan in dunkle Abgründe schauen, in die sie besser nie geblickt hätte.

    Cover: Ein typisches Meg Gardiner Cover, das mir sehr gut gefällt, wenn es auch vielleicht nicht ganz getroffen ist. Ich vermute mal, dass das Bild praktisch Jesses Fahrradunfall und in dem Zusammenhang eine zersplitterte Windschutzscheibe mit Blut zeigen soll. Das hätte zumindest Sinn gemacht. Stattdessen sieht es eher so aus, als wäre besagte Windschutzscheibe durch eine Kugel zerstört worden. Dennoch gefällt mir das Cover und

    Schreibstil: Normalerweise kann ich gegen den Schreibstil von Meg Gardiner nichts sagen. Sie hat eine sehr spannende Art zu schreiben und es gelingt ihr immer gut, die Charaktere glaubhaft darzustellen. In „Rachsucht“ jedoch war ich ein wenig enttäuscht, was jedoch auch an der Geschichte an sich lag. Jedenfalls war mir das Ganze alles viel zu verworren und auch dadurch wenig realistisch.
    Auch die Hauptcharaktere haben an Realität eingebüßt, vor allem Jesse war mir in diesem Band nicht sonderlich sympathisch und auch Evan war in meinen Augen irgendwie nicht sie selbst. Ebenso waren mir viele der Nebencharaktere zu undurchsichtig, bzw. zu unrealistisch, - das gilt sowohl für Adam, als auch den FBI-Agenten, Cousine Taylor (wobei sie immer recht erheiternd ist) oder auch die Anwältin oder den Sohn des Firmenchefs.

    Die Story: Tja, was die eigentliche Geschichte war, lässt sich sehr schwer zusammenfassen, denn das, was der Klappentext preis gibt, ist nur die Spitze des Eisbergs. Im Großen und Ganzen geht es tatsächlich um Jesses Unfall und die Frage, wer die Schuld daran trägt, bzw. wie es dazu kommen konnte. Das Ganze eingebettet in eine Geschichte über Betrügereien, Schwarzgelder, Manipulationen an denen zahllose Firmen und Personen beteiligt sind, sodass man vollkommen den Überblick verliert. Außerdem sind auch Drogen und sexuelle Verbindungen mit im Spiel, Auftragsmörder und Junggesellenabschiede in Las Vegas. Nicht zu vergessen die Schuldgefühle aller möglichen Leute wegen irgendwas und die abenteuerliche Flucht der Hauptcharakterin mit einem Baby auf dem Arm über das Dach einer Kirche. Die Autorin hat einfach alles, was sie finden konnte zu einer Geschichte zusammengewürfelt. Daraus entstanden ist eine einfach nur verworrene Aneinanderreihung verschiedenster Aspekte, deren roten Faden man nur noch als blassrosa bezeichnen kann.

    Fazit: Das Buch hat mich so verwirrt, dass ich teilweise gar nicht mehr weiterlesen wollte, weil ich eh nicht so richtig wusste, worum es geht. Ich bin das so gar nicht von Meg Gardiner gewohnt – klar, actionreich sind ihre Geschichten immer und es passiert auch immer viel, aber bislang war es nie so undurchsichtig. Für Rachsucht kann ich jedenfalls nur zwei Punkte vergeben.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Engelchen07s avatar
    Engelchen07vor 4 Jahren
    spannend bis zum Schluß

    Jesse und Evan müssen kämpfen. Der Unfallverursacher, der Jesse in den den Rollstuhl gebracht hat, ist nach 3 jährigem Verschollen sein, wieder in der Stadt. Jesse und Evan wollen Gerechtigkeit. Doch ihnen stellen sich viele schwierige Situationen in den Weg. Wieder ein gemeinsamer Fall von Jesse und Evan, der gemeistert werden muß.

    Das Buch ist wieder sehr spannend und aufregend geschrieben, dennoch konnte es mich nicht zu 100% in den Bann ziehen, zur absoluten "Suchtgefahr" hat mir noch ein bißchen gefehlt, deshalb gabs nur 3 Sternchen

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 9 Jahren
    Rezension zu "Rachsucht" von Meg Gardiner

    Das zweite Buch um die Journalistin und Anwältin Evan Delaney:
    3 Jahre ist es nun her, dass ihr Freund Jesse von einem Auto angefahren wurde, dabei seinen Freund verlor und seit diesem Tag im Rollstuhl sitzt. Der Autofahrer beging Fahrerverlucht und verschwand spurlos. Doch nun ist er wieder da. Und jemand schwört Rache. Plötzlich werden nach und nach die Zeugen zu dem tragischen Unfall umgebracht.
    In diesem Teil erfährt man eine Menge über das Leben von Jesse und Evan, wie sie sich kennenlernten und vor allem Dinge über den Unfall, welche im ersten Band noch nicht zur Sprache kamen. Eine spannende Geschichte über Hass, Lügen und Rache und wie ein Mensch versucht mit seiner Behinderung ein normales Leben zu führen. Eine tolle Story, die man nicht aus den Händen legen kann um endlich zu erfahren, wer der Täter ist und schließlich ein spannungsgeladenes Ende.

    Kommentieren0
    17
    Teilen
    Aldonas avatar
    Aldonavor 9 Jahren
    Rezension zu "Rachsucht" von Meg Gardiner

    Hat mich irgendwie gar nicht bewegt und nach 60 seiten habe ich mich mit diesem Buch nicht anfreunden können

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    Bellexrs avatar
    Bellexrvor 9 Jahren
    Rezension zu "Rachsucht" von Meg Gardiner

    Eines vorweg: „Rachsucht“ ist der zweite Band einer mehrteiligen Serie von Meg Gardiner rund um ihre Protagonistin Evan Delaney, auch wenn das Taschenbuch jetzt erst neu erschienen ist. Die momentane Reihenfolge der Serie ist: Gottesdienst, Rachsucht, Gefürchtet (erscheint am 01.11.09, alle anderen Bände sind bereits erschienen), Schmerzlos und Vermisst.
    .
    Nun zum Buch: Evan soll im Auftrag ihres Freundes, des Rechtsanwalts Jesse Blackburn, bei einer Feier eine Vorladung überreichen. Dies geht schief und als sie das Gebäude wieder verlässt, findet sie Jesse völlig aufgelöst vor. Er teilt ihr in knappen Worten mit, dass er eben den Mann gesehen hat, der ihn und seinen Freund Isaac vor 3 Jahren überfahren und danach Fahrerflucht begangen hat. Dies teilen sie der Polizei mit und schon kurze Zeit später kann der Mann verhaftet werden, kommt jedoch auf Kaution wieder frei. Da Evan und Jesse befürchten, dass sich Brandt wieder ins Ausland absetzt, beschatten sie ihn und kommen dabei einigen Merkwürdigkeiten auf die Spur. Als auch noch plötzlich Zeugen zu diesem Fall umgebracht werden, merken die Beiden, dass auch ihr Leben in Gefahr ist.
    .
    Die Geschichte beschäftigt sich dieses Mal mit Mord, Betrug, Bestechung und Erpressung und dies in sehr hohen wirtschaftlichen Kreisen der IT- und Security-Branche. Die Story ist von Anfang logisch umgesetzt und für den Leser nachvollziehbar. Der in der Ich-Form geschriebene Thriller beginnt gleich zu anfangs äußerst spannend und dies steigert sich bis zum Ende noch um ein Vielfaches, sodass man kaum die Chance erhält, das Buch aus der Hand zu legen.
    .
    Gewohnt flüssig, lebendig, etwas spitzfindig und stellenweise sehr humoristisch ist der Schreibstil von Meg Gardiner. Ihre Protagonistin ist gewohnt sympathisch beschrieben, keine Überfrau, sondern jemand mit Fehler und Schwächen. Ihre Beziehung zu Jesse wird wieder genauso lebensnah beschrieben wie bereits in den vorhergehenden Bänden. Auch taucht dieses Mal wieder Cousine Taylor auf, die für einige sehr amüsante Szenen in dem Thriller sorgt. Zudem lernt der Leser endlich den Anfang der Beziehung von Evan zu Jax und Tim kennen.
    .
    Fazit: Auch dieses Mal ist Meg Gardiner ein sehr kurzweiliger, spannender Thriller rund um ihre sympathische Protagonistin Evan Delaney gelungen.

    Kommentieren0
    22
    Teilen
    G. Schimmeles avatar
    G. Schimmelevor 9 Jahren
    Rezension zu "Rachsucht" von Meg Gardiner

    Evan Delaney will Gerechtigkeit. Drei Jahre ist es her, dass ihr Freund Jesse angefahren wurde. Seither sitzt er im Rollstuhl. Sein bester Freund wurde getötet. Der Unfallfahrer beging Fahrerflucht. Jetzt taucht er plötzlich wieder auf und Evan heftet sich an seine Fersen. Doch sie unterschätzt seine Macht. Ein Augenzeuge nach dem anderen stirbt. Auf dem langen Weg zur Vergeltung muss Evan in dunkle Abgründe schauen, in die sie besser nie geblickt hätte...

    Auch hier wieder ein Buch, welches man lesen sollte, wenn man Zeit hat. Denn hat man erst einmal damit angefangen, ist es schwierig, sich auf anderes zu konzentrieren. Man muss es einfach ein einem Rutsch zu Ende lesen.

    Meg Gardiner hat ein Geschick, die Leser zu fesseln, was unglaublich ist. Ich werde auch in Zukunft ihre Bücher weiter kaufen.

    Kommentieren0
    14
    Teilen
    S
    Sunnivor 9 Jahren
    Rezension zu "Rachsucht" von Meg Gardiner

    Nach einem Unfall mit Fahrerflucht sitzt Jesse im Rollstuhl. Nun, drei Jahre später, sind Evan und Jesse auf der Suche nach dem Unfallverursacher...

    Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Es ist spannend bis zum Schluß und nimmt eine Wendung mit der man nicht gerechnet hat.

    Der Schreibstil von Meg Gardiner gefällt mir auch sehr gut.

    Was ich allerdings etwas schade finde: Die Bücher um Evan Delaney sind im deutschen leider nicht in der richtigen Reihenfolge erschienen.

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 9 Jahren
    Rezension zu "Rachsucht" von Meg Gardiner

    Auch dieser Meg Gardiner Roman hat mir sehr gut gefallen. Spannend und gut geschrieben.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Sommerlesers avatar
    Sommerleservor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Schwer bei den vielen Namen den Durchblick zu behalten. Daher auch nicht so spannend. Trotzdem gefiel es mir.
    Kommentieren0
    kriminologins avatar
    kriminologinvor 7 Jahren
    Kurzmeinung: Super spannend. Ich freue mich schon auf das nächste Evan Delaney Buch. Dieses Buch ist sehr empfehlenswert und macht lust auf mehr.

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks