Meg Mullins

 3.6 Sterne bei 33 Bewertungen
Autor von Der Teppichhändler, Lieber Fremder und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Meg Mullins

Meg MullinsDer Teppichhändler
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Teppichhändler
Der Teppichhändler
 (28)
Erschienen am 11.01.2011
Meg MullinsLieber Fremder
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Lieber Fremder
Lieber Fremder
 (4)
Erschienen am 08.01.2011
Meg MullinsDer Teppichhändler
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Teppichhändler
Der Teppichhändler
 (1)
Erschienen am 29.01.2007
Meg MullinsDear Strangers
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Dear Strangers
Dear Strangers
 (0)
Erschienen am 04.02.2010
Meg MullinsThe Rug Merchant
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Rug Merchant
The Rug Merchant
 (0)
Erschienen am 16.03.2006

Neue Rezensionen zu Meg Mullins

Neu
Herbstfeders avatar

Rezension zu "Der Teppichhändler" von Meg Mullins

Rezension zu "Der Teppichhändler" von Meg Mullins
Herbstfedervor 6 Jahren

Der Iraner Uschman kam als Teppichhändler nach New York. Nach drei Jahren hat sich seine Frau, die dort geblieben ist, emotional von ihm entfernt. Er hält dennoch an ihr fest und möchte sie eines Tages zu sich nach New York holen.
Sein einziger regelmäßiger Kontakt im fremden Land ist dabei eine ältere, reiche Stammkundin, die ihn wegen ständiger Sonderwünsche häufig anreisen lässt.
Uschmans Leben ist insofern sehr trist, bis er per Zufall die amerikanische aufgeschlossene Studentin Stella kennenlernt. Sie tauschen sich in Ermangelung anderer Gesprächspartner über ihre traurigen Situationen aus und kommen sich näher. Es ist interessant zu beobachten, wie hier zwei Welten aufeinander stoßen, die so unterschiedlich sind und zunächst doch gut zueinander passen. Es stellt sich aber immer wieder die Frage, welche Zukunft diese Beziehung haben kann.

Das Buch ist spannend, da man gerne wissen möchte, ob Uschman es schafft, sich aus seiner nicht zufriedenstellenden Lage zu befreien und natürlich, ob eine Beziehung mit Stella überhaupt möglich ist.
Häufig passiert aber einfach sehr wenig, was bei so einem dünnen Buch jedoch nicht besonders viel ausmacht. Ich hätte mir mehr Einblicke in das Leben im Iran gewünscht, aber auch so war es schon interessant für jemanden, der sich noch nie damit beschäftigt hat. Wirklich gut identifizieren konnte ich mich mit der Hauptperson jedoch nicht, als Leser kommt sie einem gleichzeitig fremd und vertraut vor.

Kommentieren0
2
Teilen
B

Rezension zu "Lieber Fremder" von Meg Mullins

Rezension zu "Lieber Fremder" von Meg Mullins
bookie2010vor 7 Jahren

"Olivers Leben war eine perfekte Idylle. Bis zu jenem Tag, an dem der plötzliche Tod seines Vaters alles zerstörte.Noch einundzwanzig Jahre später ist er gefangen in seiner Trauer und seinem Gefühl des Verlusts."
Über 186 Seiten lang wartete ich darauf, dass die Geschichte von Oliver, seiner Schwester Mary und seiner Mutter endlich in Fahrt kam. Vieles, was erzählt wurde, blieb rätselhaft. Was hatte es mit dem "Bruder" auf sich, der von Oliver so sehnsüchtig gesucht wurde? Dann plötzlich überstürzten sich ein paar Seiten lang die Ereignisse, nur, um die Personen erneut in endgültigem Chaos versinken zu lassen.
Ich gebe gerne zu, dass ich auf den ersten Seiten mit mir gerungen habe, das Buch beiseite zu legen. Aber Meg Mullins schreibt einen wirklich sehr lesbaren und berührenden Stil. Auf sanfte Art hat sie mich mit ihrem Buch schließlich gefangen. Am Ende konnte ich es kaum aus der Hand legen.
Ich merke, dass ich die Geschichte von "Lieber Fremder" im Kopf behalte.
"Lieber Fremder" handelt vom Verlust geliebter Menschen und vom Loslassen können. Aber auch vom Mut, Liebe zu empfinden und immer wieder neu anzufangen.
Vielleicht ist dieses Buch ja doch ein kleines Meisterwerk, das viele Leser verdient. Ich erhöhe damit nachträglich die von mir vergebene Bewertung auf fünf Sterne.

Kommentieren0
3
Teilen
L

Rezension zu "Lieber Fremder" von Meg Mullins

Rezension zu "Lieber Fremder" von Meg Mullins
lauranavor 7 Jahren

hat mich runtergezogen, war sehr stimmungsvoll, intensiv, weiss nicht so richtig, was die geschichte mir sagen will- vermutlich eigentlich, dass das leben weitergeht und man sich nicht runterziehen lassen soll und immer wieder ein silberstreif am horizont auftaucht- sprache war grandios, die einzelnen erzählstränge auch- familiengeschichte der sehr anderen art!

Kommentieren0
7
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 50 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks