Meg Mullins Lieber Fremder

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(0)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lieber Fremder“ von Meg Mullins

Nach dem großen Erfolg ihres Debütromans Der Teppichhändler hat Meg Mullins erneut eine ungewöhnliche Liebesgeschichte geschrieben. Ein überzeugendes Psychogramm zweier Außenseiter und eine Hommage an die heilende Kraft der Liebe. Olivers Leben war eine perfekte Idylle. Bis zu jenem Tag, an dem der plötzliche Tod seines Vaters alles zerstörte. Noch einundzwanzig Jahre später ist er gefangen in seiner Trauer und im Gefühl des Verlusts, sucht Halt in den Leben anderer Leute. Wie besessen filmt und dokumentiert, schneidet und montiert er deren Vergangenheit zu kleinen Filmen. Auch Miranda ist nicht wie andere Menschen. Fasziniert von der Dunkelheit, die den Menschen ihre Masken abnimmt, bittet sie völlig Fremde, sie nachts in ihren Häusern fotografieren zu dürfen. Als Oliver und Miranda sich begegnen, entspinnt sich zwischen den beiden eine zerbrechliche Liebesgeschichte, die sie aus ihrer Isolation befreit. Doch der Zufall lässt Olivers Glück noch immer keine Ruhe.

Stöbern in Romane

Zartbitter ist das Glück

Wunderschöne Geschichte über eine Alters-WG auf den Fidschi-Inseln und die Sorgen des Alltags

jutscha

Das Floß der Medusa

Ein Trommelfeuer grässlicher, schockierender und monströser Szenen - eine verstörende Allegorie auf die Menschennatur.

parden

Underground Railroad

Thema ist immer noch aktuell, Realität und Sinnbild sind brilliant verwoben, wodurch das Buch lange nachklingt.

Talathiel

Die Lichter von Paris

Ein Roman über Oma und Enkelin die ihr Leben ändern, nur mit 75 Jahren Zeitunterschied ...

MissNorge

Die Melodie meines Lebens

Dieses Buch hinterlässt ein nachdenkliches aber auch fröhliches Schmunzeln.

Susas_Leseecke

Die Insel der Freundschaft

Ein ruhiges Buch

Marie1971

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Lieber Fremder" von Meg Mullins

    Lieber Fremder

    bookie2010

    24. February 2012 um 22:56

    "Olivers Leben war eine perfekte Idylle. Bis zu jenem Tag, an dem der plötzliche Tod seines Vaters alles zerstörte.Noch einundzwanzig Jahre später ist er gefangen in seiner Trauer und seinem Gefühl des Verlusts." Über 186 Seiten lang wartete ich darauf, dass die Geschichte von Oliver, seiner Schwester Mary und seiner Mutter endlich in Fahrt kam. Vieles, was erzählt wurde, blieb rätselhaft. Was hatte es mit dem "Bruder" auf sich, der von Oliver so sehnsüchtig gesucht wurde? Dann plötzlich überstürzten sich ein paar Seiten lang die Ereignisse, nur, um die Personen erneut in endgültigem Chaos versinken zu lassen. Ich gebe gerne zu, dass ich auf den ersten Seiten mit mir gerungen habe, das Buch beiseite zu legen. Aber Meg Mullins schreibt einen wirklich sehr lesbaren und berührenden Stil. Auf sanfte Art hat sie mich mit ihrem Buch schließlich gefangen. Am Ende konnte ich es kaum aus der Hand legen. Ich merke, dass ich die Geschichte von "Lieber Fremder" im Kopf behalte. "Lieber Fremder" handelt vom Verlust geliebter Menschen und vom Loslassen können. Aber auch vom Mut, Liebe zu empfinden und immer wieder neu anzufangen. Vielleicht ist dieses Buch ja doch ein kleines Meisterwerk, das viele Leser verdient. Ich erhöhe damit nachträglich die von mir vergebene Bewertung auf fünf Sterne.

    Mehr
  • Frage zu "Schwarze Schwestern" von Chika Unigwe

    Schwarze Schwestern

    Mandel

    "Schwarze Schwestern" von Chika Unigwe ist ein bewegendes Buch, dass von vier Niagerianerinnen berichtet, die ihr Heimatland Afrika verlassen haben, um ein besseres, ein neues Leben zu beginnen. Schlimme Schicksale liegen hinter ihnen und nun prostituieren sie sich, nur um es irgendwann besser zu haben. Kennt Ihr ebenfalls solch ein bewegendes Buch? Mit Schicksalen, die einem tief im Herzen berühren oder schockieren? Bücher, die man unbedingt gelesen haben sollte?

    Mehr
    • 12
  • Rezension zu "Lieber Fremder" von Meg Mullins

    Lieber Fremder

    laurana

    27. April 2011 um 10:38

    hat mich runtergezogen, war sehr stimmungsvoll, intensiv, weiss nicht so richtig, was die geschichte mir sagen will- vermutlich eigentlich, dass das leben weitergeht und man sich nicht runterziehen lassen soll und immer wieder ein silberstreif am horizont auftaucht- sprache war grandios, die einzelnen erzählstränge auch- familiengeschichte der sehr anderen art!

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks