Damals, das Meer

von Meg Rosoff 
3,8 Sterne bei51 Bewertungen
Damals, das Meer
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

H

Gute Idee, leider vom Schreibstil her nicht ganz meins. Die Story ist jedoch unvorhersehbar, interessant und einzigartig. Empfehlung :)

Cozydayscoffeebookss avatar

Berührende Geschichte :) ab und an habe ich mir etwas mehr Handlung erwartet, trotzdem ein wundervolles Buch!

Alle 51 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Damals, das Meer"

"Ich bin hundert Jahre alt, ein unmögliches Alter, und meine Gedanken sind nicht in der Gegenwart verankert. So driften sie dahin und landen fast immer am gleichen Ufer. Heute, wie an den meisten anderen Tagen, ist es das Jahr 1962. Das Jahr, in dem ich die Liebe entdeckte. Ich bin wieder sechzehn." Wie ich Finn traf? Und die kleine, windschiefe Hütte direkt an Meer fand, angefüllt vom ewigen Rauschen der Wellen, mit dem prasselnden Kaminfeuer und der wärmenden Suppe? Das war, als ich auf mein drittes Internat kam, St. Oswald, mit seiner Kälte, seinem Drill und seinem erbärmlich schlechten Essen.  Und ich suchte nur eine Zuflucht ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783551581969
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:236 Seiten
Verlag:Carlsen
Erscheinungsdatum:10.02.2009
Das aktuelle Hörbuch ist am 01.03.2010 bei Silberfisch bei Hörbuch Hamburg erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne16
  • 4 Sterne17
  • 3 Sterne13
  • 2 Sterne3
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    Buecherei-Josefines avatar
    Buecherei-Josefinevor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Toller Jugendroman!
    Toller Jugendroman

    Ein sehr gutes Buch über das Erwachsenwerden, über das Brechen mit allgemeingültigen Konventionen im rigiden Internatsleben in England, über das Finden der eigenen Persönlichkeit. Wunderbar geschrieben, fesselnd vom Anfang bis zum Ende. Absolut empfehlenswert!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    fynnas avatar
    fynnavor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Was ganz Besonderes :)
    Über eine einzigartige Freundschaft ...

    "Damals, das Meer" handelt von einem Jungen, der auf ein Internat geschickt wird. Dieser Ort, der gerade dafür geschaffen zu sein scheint, die Träume junger Menschen zu vernichten, trägt den Namen 'St. Oswald' und soll eine weitere Chance für den Jungen sein, dessen Namen man erst am Ende des Buches erfährt. Eigentlich ist es seine letzte Chance, denn in St. Oswald scheinen all die Schüler zu stranden, die von den anderen Schulen geflogen sind, so auch der Protagonist. Alles an diesem Ort ist einschüchternd, trist und grau. Und dann scheint auf einmal die Tür zu einer anderen Welt geöffnet, eines Tages, bei einem der ewigen Dauerläufe ohne Ziel am Meer entlang, da trifft er Finn und die eigentliche Geschichte beginnt. Finn ist alles, was er sich jemals gewünscht hat, zumindest wünscht er sich, zu sein wie Finn, seitdem er ihn zum ersten Mal getroffen hat. Finn ist wunderschön, er ist elegant und vor allem ist er vollkommen unabhängig. Das imponiert ihm ganz besonders und immer wieder besucht er den schweigsamen Jungen in seiner Fischerhütte am Meer. Es entwickelt sich eine eigensinnige Freundschaft, weil er alles tut, um eine Rolle in Finns Leben zu spielen. Dieser hat aber auch ein Geheimnis, welches sich am Ende lüftet, denn der Internatsschüler bringt nicht nur kitschige Sahnetauftorten mit in Finns Hütte, die es dort vorher nicht gab, sondern auch andere Schwierigkeiten.

    Ich habe dieses Buch geliebt, seit ich es zum ersten Mal gelesen habe (danach noch viiiele weitere Male). Ich weiß nicht mehr, wie alt ich da war, 12 oder 13. Später habe ich in irgendeiner Rezension gelesen, es wäre kein Kinderbuch. Natürlich besticht dieses Buch nicht durch einen ausgeklügelten Plot, es gibt keine Helden und Fantasiefiguren. Zumindest nicht im klassischen Stil. Ich hab es trotzdem immer spannend gefunden, und sehr zauberhaft. Das liegt wohl am Schreibstil der Autorin, mit welchem sie die nebelige, etwas düstere Atmosphäre dieser Geschichte so wunderbar beschreibt. Ein großer Schwerpunkt liegt auch auf dem Meer (lässt der Titel auch irgendwie vermuten) und der Natur. Was mich aber immer fasziniert hat war der Charakter Finn, und gleichzeitig auch der des Internatsjungen, weil er diese Faszination, die auch er spürt, so ehrlich erzählt. Ich liebe diese ironische Art, mit der er von sich und Finn erzählt, von St Oswald, von Schülern, Lehrern, seinen Eltern und der Gesellschaft an sich. Er beschreibt sich selbst als vollkommen durchschnittlich, aber mit seiner Art, die Dinge zu beobachten und zu analysieren finde ich das überhaupt nicht. Finn ist das komplette Gegenteil, er ist schweigsam und denkt nicht nach, sondern lebt einfach. Er weiß trotzdem viel über die Geschichte der Insel, liest gern und seine Meinungen sind einfach und ein bisschen altmodisch vielleicht. Das ist das Besondere an diesem Charakter, Meg Rosoff hat da eine Person erschaffen, die völlig im Einklag mit allem lebt und trotzdem losgelöster nicht sein könnte ...
    Insgesamt ist es ein eigenwilliges Buch, denke ich, über eine einzigartige Freundschaft und mir hat es, wie gesagt, seeehr gut gefallen ... lest es :)

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 6 Jahren
    Rezension zu "Damals, das Meer" von Meg Rosoff

    Eine ausführliche Rezension findet Ihr auf meinem Blog genau hier:
    http://twineetys.blog.de/2012/10/05/what-i-14981120/

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    jane.bennets avatar
    jane.bennetvor 9 Jahren
    Kurzmeinung: Wow.
    Rezension zu "Damals, das Meer" von Meg Rosoff

    Ich bin fasziniert. Ich hätte nie gedacht, dass ein Buch, das vollkommen ohne Zauberei, Blut und Knutschen auskommt, mich deartig fesseln kann. Doch "Damals, das Meer", ist ein nie gekanntes Erlebnis für den Leser. Es geht um einen Jungen, dessen Namen erst am Ende genannt wird. Er versucht, dem tristen Alltag seines Internats zu entfliehen, in dem er sich mit dem allein in einer am Strand liegenden Hütte lebenden Finn anfreundet. Finn ist ein rästelhafter, tiefgründiger und wechselhafter Mensch, doch der Junge bewundert ihn. Ob er sich in ihn verliebt, ob sie sich nahe kommen, ob er weiß, wer Finn eigentlich ist, das wird nie gesagt. Das ist das Beste an dem Buch. Die Autorin schafft es, die Hülle einer Geschichte so schön zu beschreiben, dass die eigentliche Story nur im Kopf des Lesers vorangeht. "Damals, das Meer", ist ein poetisch anheilmendes, wunderbar geschriebenes Buch, das den Leser in eine kalte Welt vor einer Meereskulisse einlädt und anregt, den tieferen Sinn von Dingen zu bedenken. Absolut lesenswert.

    Kommentieren0
    25
    Teilen
    H
    hannas-bibliothekvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Gute Idee, leider vom Schreibstil her nicht ganz meins. Die Story ist jedoch unvorhersehbar, interessant und einzigartig. Empfehlung :)
    Kommentieren0
    Cozydayscoffeebookss avatar
    Cozydayscoffeebooksvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Berührende Geschichte :) ab und an habe ich mir etwas mehr Handlung erwartet, trotzdem ein wundervolles Buch!
    Kommentieren0
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Großartig Geschichte auf wenigen Seiten erzählt. Ich fands klasse!
    Kommentieren0
    HannahTizias avatar
    HannahTiziavor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Wunderbar charmant geschrieben!
    Kommentieren0
    Sophiiies avatar
    Sophiiievor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Wunderschönes buch über Freundschaft und ein sehr unerwartetes Ende!
    Kommentieren0
    SorpresaPutas avatar
    SorpresaPutavor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Überwältigt von Poesie, Gefangen in der Story, Berührt von den Charakteren. Kritikpunkt: Zu wenig Handlung und enttäuschendes Ende.
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks