Meg Wolitzer

(237)

Lovelybooks Bewertung

  • 403 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 18 Leser
  • 65 Rezensionen
(79)
(93)
(54)
(9)
(2)

Lebenslauf von Meg Wolitzer

Die us-amerikanische Schriftstellerin Meg Wolitzer studierte Kreatives Schreiben, was sie später auch selbst unterrichtete. Sie hat bereits mehrere Romane veröffentlicht, wovon zwei verfilmt wurden. Ihr aktueller Roman "Die Stellung" erschien 2015 bei DUMONT. Sie lebt mit ihrer Familie in New York City.

Bekannteste Bücher

Was uns bleibt ist jetzt

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Ehefrau

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Ehefrau

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Stellung

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Interessanten

Bei diesen Partnern bestellen:

Was uns bleibt ist jetzt

Bei diesen Partnern bestellen:

De interessanten

Bei diesen Partnern bestellen:

The Position

Bei diesen Partnern bestellen:

Belzhar

Bei diesen Partnern bestellen:

La position

Bei diesen Partnern bestellen:

De ontkoppelden / druk 1

Bei diesen Partnern bestellen:

This Is My Life

Bei diesen Partnern bestellen:

Sleepwalking

Bei diesen Partnern bestellen:

Belzhar

Bei diesen Partnern bestellen:

Behlzar

Bei diesen Partnern bestellen:

The Interestings

Bei diesen Partnern bestellen:

The Fingertips of Duncan Dorfman

Bei diesen Partnern bestellen:

The Uncoupling

Bei diesen Partnern bestellen:

The Uncoupling

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Interessanten

    Die Interessanten
    papierschmetterling

    papierschmetterling

    11. July 2017 um 19:34 Rezension zu "Die Interessanten" von Meg Wolitzer

    Das Besondere an dem Roman ist, dass sich die Charaktere über mehrere Jahrzehnte (und Seiten) entwickeln, wodurch die Personen greifbar werden. Die Handlung schwankt zwischen Witz und Tiefsinn, kommt aber ohne besondere Höhepunkte aus. Es geht vielmehr um das innere Drama der Personen und um Wünsche, die nicht in Erfüllung gegangen sind. Zentral steht die Frage im Raum, ob man das Leben lebt, das man möchte und ob man trotz der auftauchenden Probleme glücklich sein kann. Ähnlich wie bei einer Serie spürt man am Ende des Romans ...

    Mehr
  • keine "klassische" Frauenliteratur

    Die Ehefrau
    Gegen_den_Strom_lesen

    Gegen_den_Strom_lesen

    05. July 2017 um 12:20 Rezension zu "Die Ehefrau" von Meg Wolitzer

    In "Die Ehefrau" geht es um die herrschende Männerdomäne im Literaturbetrieb. Wolitzer schafft eine Welt in der Männer dazu bestimmt sind die großen, dicken Romane zu schreiben und Frauen allenfalls Kurzgeschichten. Außerdem geht um geplatzte Träume, um große Opfer und kleine Lügen. Joan Castleman ist die Ehefrau, die für ihren Mann Joe ihr schriftstellerisches Talent aufgibt um ihn, den großen Autor, nicht in den Schatten zu stellen. Der Roman beginnt in der heutigen Zeit, das Ehepaar befindet sich auf dem Hinflug nach ...

    Mehr
  • Von vielen gemocht, aber nicht von mir.

    Was uns bleibt ist jetzt
    lisamayr99

    lisamayr99

    12. June 2017 um 19:05 Rezension zu "Was uns bleibt ist jetzt" von Meg Wolitzer

    Ich kann nicht jemanden sterben lassen, der nicht Tod ist. Guter Aufbau, guter Schriebstiel - mieses Ende!

  • enttäuschende Wenung

    Was uns bleibt ist jetzt
    zeilenliebende

    zeilenliebende

    09. June 2017 um 11:56 Rezension zu "Was uns bleibt ist jetzt" von Meg Wolitzer

    Inhalt: Jam durchlebt die erste große Liebe zu Reeve so intensiv wie nichts zuvor. Dann stirbt Reeve und für Jam macht das Leben keinen Sinn mehr. Ein Internat für traumatisierte Teenager soll helfen, und speziell eine exklusive Literaturklasse, der Jam zusammen mit nur vier anderen Schülern zugeteilt wird. Ihre Lehrerin, Mrs Q, gibt ihnen Tagebücher mit. Nichts Neues, denkt Jam, aber als die Jugendlichen dann wirklich nachts darin schreiben, geschieht etwas Unvorstellbares: Sie gelangen nach Belzhar, in die Welt ihrer eigenen ...

    Mehr
  • Was uns bleibt ist jetzt.

    Was uns bleibt ist jetzt
    sempervictor

    sempervictor

    18. May 2017 um 09:19 Rezension zu "Was uns bleibt ist jetzt" von Meg Wolitzer

    Inhalt: Jam durchlebt die erste große Liebe zu Reeve so intensiv wie nichts zuvor. Dann stirbt Reeve und für Jam macht das Leben keinen Sinn mehr. Ein Internat für traumatisierte Teenager soll helfen, und speziell eine exklusive Literaturklasse, der Jam zusammen mit nur vier anderen Schülern zugeteilt wird. Ihre Lehrerin, Mrs Q, gibt ihnen Tagebücher mit. Nichts Neues, denkt Jam, aber als die Jugendlichen dann wirklich nachts darin schreiben, geschieht etwas Unvorstellbares: Sie gelangen nach Belzhar, in die Welt ihrer eigenen ...

    Mehr
  • Anspruchsvoll und unterhaltsam, mit einem besonderen Clou...

    Die Ehefrau
    FrolleinJott

    FrolleinJott

    04. May 2017 um 12:39 Rezension zu "Die Ehefrau" von Meg Wolitzer

    Inhalt / Klappentext: Der Handel einer Ehe Als Joan Castleman beschließt, ihren Mann zu verlassen, befinden sie sich gerade 10.000 Meter über dem Meer auf dem Flug nach Helsinki. Joans Mann Joseph ist ein berühmter amerikanischer Schriftsteller, dem ein angesehener Literaturpreis verliehen werden soll. Joan selbst hat 40 Jahre lang ihr eigenes schriftstellerisches Talent für die Karriere ihres Mannes verleugnet. Damit soll jetzt Schluss sein. Mit genauer Beobachtungsgabe folgt Meg Wolitzer der Ehe der Castlemans: von der jungen ...

    Mehr
  • Was uns bleibt ist jetzt | Rezension

    Was uns bleibt ist jetzt
    vivreavecdeslivres

    vivreavecdeslivres

    16. April 2017 um 15:52 Rezension zu "Was uns bleibt ist jetzt" von Meg Wolitzer

    "Man hat mich wegen eines Jungen hierher geschickt."Was uns bleibt ist Jetzt ist ein Buch, welches mich von der Idee her begeistert hat. Ich persönlich mag keine Fantasy-Bücher, stolperte ich in den letzten Jahren aber doch immer wieder über nicht ganz realistische Elemente in Büchern, welche ich ganz okay fand. So auch bei Belzhar. Tagebücher, die dich zurückversetzen in die Zeit, in der alles okay war, wenn auch nur begrenzt und nicht für immer, scheint mir sehr psychisch und logisch erklärbar zu sein - etwas, das im Kopf ...

    Mehr
  • Die Ehefrau

    Die Ehefrau
    Minoo

    Minoo

    11. April 2017 um 15:28 Rezension zu "Die Ehefrau" von Meg Wolitzer

    "Die Ehefrau" beschreibt das Leben der ca. 60-jährigen Joan Castleman. Ein Leben, das durch Verzicht und Zurückstecken gekennzeichnet ist. "Die Ehefrau" ist ein feministischer Roman und zeigt die Ehe, wie sie in den vergangenen Jahrzehnten (teilweise auch heute noch) verstanden und gelebt wurde. Hierbei schiebt die Autorin nicht dem "bösen Ehemann" die Schuld in die Schuhe, sondern zeigt viel mehr auf, wie Passivität das eigene Leben beeinflussen kann. Denn Joan ist in Bezug auf sich selbst passiv, nachdem sie Joseph ...

    Mehr
  • Es packt dich und lässt dich nicht mehr los

    Was uns bleibt ist jetzt
    Worldofdreamingbooks

    Worldofdreamingbooks

    07. March 2017 um 11:19 Rezension zu "Was uns bleibt ist jetzt" von Meg Wolitzer

    Das Buch: Titel: Was uns bleibt ist jetzt Autor: Meg Wolitzer Seiten: 378 Verlag: cbt Erscheinungsjahr: 2015 Englischer Originaltitel: belzhar Einbandart: Hardcover Worum geht’s? (Klappentext) "Jam verliebt sich zum ersten Mal.So intensiv wie nie zuvor. Und dann stirbt Reeve und Jam bleibt zurück. Traurig. Allein. Verwirrt. In Wooden Barn, einem Internat der besonderen Art , soll Jam neuen Lebensmut gewinnen. Und tatsächlich findet sie dort mehr, als sie je zu hoffen gewagt hätte. Wie war's? Das Cover: Das Cover ist ...

    Mehr
  • Ein sehr tiefgründiges Buch..

    Was uns bleibt ist jetzt
    sarahs_buecher_universum

    sarahs_buecher_universum

    04. March 2017 um 19:14 Rezension zu "Was uns bleibt ist jetzt" von Meg Wolitzer

    Inhalt:Ich warte auf dich am Rande der Welt Jam durchlebt die erste große Liebe zu Reeve so intensiv wie nichts zuvor. Dann stirbt Reeve und für Jam macht das Leben keinen Sinn mehr. Ein Internat für traumatisierte Teenager soll helfen, und speziell eine exklusive Literaturklasse, der Jam zusammen mit nur vier anderen Schülern zugeteilt wird. Ihre Lehrerin, Mrs Q, gibt ihnen Tagebücher mit. Nichts Neues, denkt Jam, aber als die Jugendlichen dann wirklich nachts darin schreiben, geschieht etwas Unvorstellbares: Sie gelangen nach ...

    Mehr
  • weitere