Megan Abbott Dare Me

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dare Me“ von Megan Abbott

From the bestselling author of The End of Everything, a searing new novel about the dark heart of adolescence. (Quelle:'Flexibler Einband/01.02.2013')
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • There's something dangerous about the boredom of teenage girls.

    Dare Me

    BloodyBigMess

    27. August 2015 um 13:53

    Meine Meinung: Mit 'Dare Me' schafft es Megan Abbott die unschönen, verwirrten, leidenschaftlichen und naiven Seiten von heranwachsenden Mädchen zu zeigen. Sie beschreibt auf geradezu poetische Weise, wie viel man den als Teenager wissen und erlebt haben, aber dennoch ratlos und verloren sein kann. Mädchen müssen nicht immer rein, unschuldig und mutig sein, Mädchen können auch dreckig, feige und grausam sein - sei es zu sich selbst oder zu anderen. In 'Dare Me' mögen die jungen Cheerleader im Vordergrund dieses Romans in rosa Rüschen gekleidet sein, mit makellosem Make-Up und stets perfekt sitzenden Pferdeschwänzen -- aber unter alldem verstecken sie Biss und Krallen. Sie sind finster, verbittert und sie lechzen nach Blut. Megan Abbott hat es geschafft aus ihren weiblichen, jungen Figuren komplexe und mehrseitige Entitäten zu schaffen. Diese Mädchen sind nicht das eine oder das andere, sie zeigen wie verzwickt das Innenleben von Heranwachsenden eigentlich sein kann. Klar spielt hier auch ein Krimiaspekt mit ein -- ein Mord ist geschehen und diese Mädchen haben dabei eine größere Rolle gespielt als es zunächst scheint. Megan Abbotts Schreibstil wiederspiegelt das Innenleben ihrer Figuren. Mal sind es ineinander verzwickte, lange Sätze, poetisch und schön. Mal sind sie kurz und knappp, beißend und harsch. Mir hat ihr Schreibstil auf jeden Fall grandios gefallen. Manchmal gab es Abschnitte oder vereinzelte Sätze, die hab ich mir mehrmals durchgelesen. Mit ihren Worten schafft Megan Abbott eine Atmosphäre, welches einen die ganze Zeit über begleitet. Ich fand 'Dare Me' war ein sehr interessanter und düsterer Lesegenuss, dennoch gab es ein paar Punkte, die mir nicht ganz so gefallen haben. Zunächst haben sich manche Stellen zeitweise sehr gezogen. Weder ist in diesen Stellen viel passiert, noch hat ich das Gefühl, dass es groß was zur Sache tut. Dann war mir der Krimiaspekt ab einem bestimmten Punkt ziemlich vorhersehbar. Ich hätte es gern gehabt, wenn ich bis zum Ende gezweifelt und gerätselt hätte. Alles in allem, würde ich Dare Me empfehlen und ich persönlich werde vermutlich nach mehr Megan Abbott Büchern Ausschau halten, da mir die Figuren und der Schreibstil sehr gefallen haben.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks