Eine tugendhafte Lady

von Megan Grace und Sandra Neumann
2,0 Sterne bei2 Bewertungen
Eine tugendhafte Lady
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Samaires avatar

Kurzweilig, wenn auch banal

Alle 2 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Eine tugendhafte Lady"

Er ist ein Spieler und Frauenheld - Sie ist die wohlerzogenste Frau, die die Londoner Gesellschaft je gesehen hat - Eigentlich müssten sie sich hassen - Eigentlich ... Catherine Brooks ist eine Lady, wie sie im Buche steht und an Tugendhaftigkeit kaum zu überbieten. Jemandem ihren Namen zu nennen, obwohl sie einander nicht vorgestellt wurden, und einem Mann, der keine Handschuhe trägt, die Hand zu reichen, würde ihr nicht einmal im Traum einfallen. Jonathan Blake, Viscount Hayes, ist ein sorgloser Lebemann, der nur sein Vergnügen kennt und seine Zeit lieber an den Spieltischen der Stadt verbringt, als auf Brautschau zu gehen. Es gibt mehr Gerüchte in Zusammenhang mit seinem Namen, als das Jahr Tage hat. Als das Schicksal sie auf immer aneinanderkettet, müssen beide erkennen, dass nicht immer alles ist, wie es scheint und manch einer ein gefährliches Geheimnis verbirgt. Der Roman ist in sich abgeschlossen. Für Leser, der unter dem Namen Sandra Neumann veröffentlichen Zeitreiseserie "Einsatzort Vergangenheit" gibt es ein kleines Wiedersehen mit den beiden Protagonisten.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B01NAHCKIS
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:392 Seiten
Verlag:Independently published
Erscheinungsdatum:08.12.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Samaires avatar
    Samairevor einem Monat
    Kurzmeinung: Kurzweilig, wenn auch banal
    Etwas für Zwischendurch

    Lady Catherine musste als Kind mit ansehen, wie Ihre Mutter die Familie verließ. Von der Hauslehrerin bekommt sie eingeredet, dass die Mutter nur zurückkäme, wenn auch Catherine eine tugendhafte Lady würde. Der Weg des Kindes ist von da an vorherbestimmt. Das Schicksal will es, dass Sie dem alles anderen als tugendhaften Viscount Hayes begegnet, dessen Hobbies Frauen und Glücksspiel sind. Als das Schicksal sie anneinanderkettet erkennen beide jedoch, dass sie sich in dem jeweils anderen geirrt haben.

    Ich gebe zu, dass ich durchaus eine Schwäche, man könnte es auch Guilty Pleasure nennen, für Liebesromane in historischem Setting habe, also klang "Eine tugendhafte Lady" in der Tat genau nach meinem Geschmack. Die Geschichte hat auch in der Tat ein paar Wendungen, die ich so nicht erwartet hätte und die auch wirklich dafür sorgten, dass ich immer am Ball geblieben bin. Die Figuren sind nun nicht mit sonderlicher Tiefe gesegnet und auch die Sexszenen sind irgendwo zwischen Softporno und Rosamunde Pilcher angesiedelt, dennoch hat mich die Geschichte und die Verschwörung, die über dieser Liebe liegt gut unterhalten. Da es aber definitiv ein Buch ist, welches ich nicht erneut lesen würde und es auch hier und da einfach zu platt durch die Geschichte holpert, drei solide Sterne. Wenn man, wie ich, nicht zuviel erwartet, kann es durchaus Spaß machen!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    timbenmamis avatar
    timbenmamivor einem Jahr

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks