Megan Hart Kate und Leah

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(1)
(2)
(2)
(3)
(1)

Inhaltsangabe zu „Kate und Leah“ von Megan Hart

Zum Vernaschen gut Nach der Trennung von ihrem Freund hat Leah erst einmal genug von Männern. Alles, was sie im Moment will, ist Zeit mit ihrer Freundin Kate verbringen. Denn Kates Liebesleben gleicht einem Orkan. Doch als Leah auf den attraktiven Brandon trifft, beginnt auch für sie eine Zeit voller erotischer Abenteuer

Durch und durch langweilig.

— YaBiaLina
YaBiaLina

Stöbern in Romane

Vintage

Rasanter Rockroman, mit vielen Fakten rund um den Mythos Gitarre. Eine unterhaltsame Lektüre!

liesdochmaleinbuch

Das saphirblaue Zimmer

meine hohen Erwartungen wurden leider vollends enttäuscht - gute Idee, die leider nicht richtig umgesetzt wurde

Gudrun67

Phantome

Mich hat das Buch auf jeden Fall berührt, es wirkt nach, vor allem wegen der Teile des Bosnienkriegs.

readinganna

Sonntags fehlst du am meisten

Tragische Geschichte, die zeigt wie sich durch äußere Umstände ein Leben entwickeln kann.

dartmaus

Mr. Peardews Sammlung der verlorenen Dinge

Eine berührende Geschichte!

Fluffypuffy95

Sieben Nächte

Für mich persönlich etwas zu überbewertet. Statt vieler komplizierter Worte und Gedankengänge wären Taten interessanter gewesen.

Cailess

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hier konnte mich so rein gar nicht an das Buch fesseln

    Kate und Leah
    YaBiaLina

    YaBiaLina

    Inhalt: Leah und Kate sind schon sehr lange beste Freundinnen.Beide wohnen und arbeiten nun in der selben Stadt.Kate hat eine Affäre mit dem Chef von Leah.Und Leah hat sich gerade frisch von ihrem Freund getrennt und stürzt sich gleich ins nächste Abenteuer mit einem Angestellten des Hotels wo sie vorübergehend wohnt. Leah kann nun endlich mal ihre Wünsche ausleben und Kate kann nicht akzeptieren das ihre Affäre weiterhin mit seiner Ex-Frau "verheiratet" ist.... Der Inhalt hat mich echt angesprochen,umso enttäuschter war ich als mich in diesem Buch so überhaupt nichts fesseln konnte,ich hab mich quasi nur so dadurch gequält und dafür auch eine Weile gebraucht,sonst bin ich schneller beim Lesen.Die Charaktere waren ganz nett ausgebaut und auch sympathisch und auch die erotischen Szenen waren okay,jedoch konnte mich der Gesamteindruck nicht überzeugen.Das Cover,finde ich,lässt auch was ganz anderes vermuten,aber das bekommt man hier nicht in diesem Buch.Und auch das Gerede von den Jobs und die Konferenzen waren sowas von öde,ich hätte es wirklich gerne zur Seite gepackt. Da ich aber noch den 2. Teil hier liegen habe,habe ich tapfer zu Ende gelesen. Ich bin sehr gespannt was mich in dem 2. Teil erwartet und ob sich die Zeit die ich in das Lesen investiere lohnt oder ob das Buch genau so enttäuschend ist wie das erste.

    Mehr
    • 2
  • Null Handlung

    Kate und Leah
    sunflower130280

    sunflower130280

    06. November 2013 um 11:16

    Inhalt : Nach der Trennung von ihrem Freund hat Leah erst einmal genug von Männern. Alles, was sie im Moment will, ist Zeit mit ihrer Freundin Kate verbringen. Denn Kates Liebesleben gleicht einem Orkan. Doch als Leah auf den attraktiven Brandon trifft, beginnt auch für sie eine Zeit voller erotischer Abenteuer.... Meine Meinung : Das Buch "Kate und Leah" von Megan Hart und Lauren Dane  stand schon einige Zeit auf meiner Wunschliste. Jetzt wo ich es gelesen haben, weiss ich das dieses Buch für mich ein totaler Fehlkauf ist. Der Schreibstil ist okay, auch wenn manchmal Sätze auftauchen die keinen Zusammenhang haben (Vielleicht auch einfach nur Übersetzungsfehler, keine Ahnung) Ich habe in diesem Buch die Handlung vermisst, die ich auch nicht ausversehen überlesen haben, Nein,es gab einfach keine Handlung! Die zwei Freundinnen Kate und Leah, die beide einen Mann kennen lernen und dann mit der Gefühlswelt kämpfen... wobei der Leser nicht ganz versteht warum, dazu sind die Charakteren einfach zu flach beschrieben.  Leah die sich nach Jahren von ihrem Freund trennt, der sie immer als Sklavin behandelt hat, lernt in einem Hotel den attraktiven Brandon kennen Abwechselnd liest man davon wie Brandon, der Liebhaber von Leah, den Konferenzraum herrichtet, sie ihn selbst im Bett wie einen Sklaven behandelt, obwohl sie NIE jemanden das antun wollte, was sie selber Jahre ertragen musste. Bei Kate liest man nur, dass sie Gewissensbisse hat wegen dem Typen und dann eben diesen immer wieder über Board wirft und mit ihm doch wieder in die Kiste steigt. Leider wirklich kein Buch für mich, aber zum Glück sind Geschmäcker verschieden

    Mehr
  • Rezension zu "Kate und Leah" von Megan Hart

    Kate und Leah
    Blutmaedchen

    Blutmaedchen

    20. May 2012 um 11:58

    Meine Meinung: Kate und Leah. Zwei Frauennamen. Plus das Erotik-Genre. Wer hätte da nicht an mehr gedacht? Nachdem ich die Kurzbeschreibung gelesen habe, hatte ich die Vorstellung, dass das klassische Paar (Mann und Frau) zusammen ist und das die Ex-Frau sích dazwischen schiebt und es eine Geschichte zwischen den beiden Frauen wird, wo der Mann vielleicht noch gefallen dran findet. Und auf diese Geschichte war ich vorbereitet, weil ich es mir einfach nicht vorstellen konnte. Doch Kate und Leah sind anders. Sie sind beste Freunde, die sich ganz sicher nur bei Umarmungen angefasst haben. Kate ist eine Frau mit zwei Gesichtern. Lieb und nett und gleichzeitig verrucht und sexistisch. Gut, dass sie den passenden Mann dazu gefunden hat, der zwar Ex und Kinder hat, aber dennoch nichts lieber tut als seiner Freundin zwischen den Schenkeln zu liegen. Leah führt eine Beziehung, die ich nicht ganz benennen kann. Ihr Freund Brandon wird mal als erwachsener Mann, dann wieder als schüchterner Collegestudent beschrieben. Und Leah hat die Zügel fest in ihrer Hand. Beide Frauen nehmen sich eine Auszeit in Las Vegas, wo ihre Männer sie dann schließlich doch auffinden, obwohl klar gesagt wurde, dass sie alleine gehen. Und schwupps wird es eine feuchtfröhliche Reise wo Hochzeichtspläne, vor denen Kate und Leah zuvor geflohen sind, gefestigt werden. Und das war's auch schon. Ich bin von der Geschichte enttäuscht, sie hat nichtmal Potenzial. Es gab viel Sex, aber mehr "Pussy" als alles andere. Als wenn das Wort dieses Buch regiert. Die Abläufe wiederholen sich fortfolgend, es passiert nichts spannendes oder überraschendes. Die Charaktere entwickeln sich nicht weiter. Außerdem gibt es zu große, unerklärte Erzählungssprünge. Gerade noch in Vegas, schnell schon wieder vor der eigenen Haustür. Das hat mir gar nicht gefallen. Mal abgesehen davon, dass ich mir mehr unter der Geschichte vorgestellt habe, bin ich enttäuscht, dennoch habe ich es fertig gelesen. Fazit: 6,99 € für ein Taschenbuch ist günstig. Aber das Buch ist billig. Sorry.

    Mehr
  • Rezension zu "Kate und Leah" von Megan Hart

    Kate und Leah
    sheva

    sheva

    14. September 2010 um 23:17

    Da ich schon eins, zwei andere Erotikromane gelesen habe, kann ich mir zwar noch keine absolute Meinung über dieses Buch bilden. Jedoch finde ich es schon auf den ersten Seiten recht langweilig und langatmig. Mehr kann ich dazu leider nicht sagen, nur das es mir nicht gefallen hat.
    Aber das ist ja auch Geschmackssache. ;)

  • Rezension zu "Kate und Leah" von Megan Hart

    Kate und Leah
    moRy

    moRy

    25. August 2010 um 21:38

    Dieses Buch handeld von zwei Freundinnen, Kare und Leah, welche beide Geschäftsfrauen sind und es nicht leicht haben ihren Status in einer Männerdomäne zu halten und doch kommt es zu heißen und leidenschaftlichen Affähren mit männlichen Kollgen welche die Karriere bedrohen Können. Zu allem Überfluss versucht auch noch der Exfreund fon Leah, sie zurückzugewinnen und gerät direkt an ihre neue Affäre. Entgegen eventuellen Vorstellungen, dass dieses buch ein Erotikroman über zwei Lesben ist wird leider enttäuscht, doch die offene direkte Art der Autorin die Leidenschaft in Worte zu fassen und und dennoch eine, bis zum Schluss, spannende Handlung zu erzählen lässt einen dieses Buch geradezu verschlingen. Egal ob Mann oder Frau dieses Buch kann von jedem Geschlecht gelesen werden und sollte dies auch. Vielleicht bekommt man ja auch die ein oder andere aufregende Fantasie für das eigene Sexleben...

    Mehr