Megan Hunter

(55)

Lovelybooks Bewertung

  • 101 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 43 Rezensionen
(17)
(16)
(16)
(5)
(1)

Lebenslauf von Megan Hunter

Megan Hunter, geboren 1984 in Manchester, ist Autorin und hat einen Abschluss in English Literature. Heute lebt sie mit ihrer Familie in Cambridge. Mit ihrer Lyrik stand sie bereits auf der Shortlist des Bridport Prize und ihre Erzählung "Selfing" war für den Aesthetica Creative Writing Award nominiert. Ihr Debütroman "Vom Ende an" ist im Mai 2017 in Deutschland erschienen.

Bekannteste Bücher

Vom Ende an

Bei diesen Partnern bestellen:

The End We Start from

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Vom Ende an" von Megan Hunter

    Vom Ende an
    aba

    aba

    zu Buchtitel "Vom Ende an" von Megan Hunter

    "Als Kind glaubte ich, ich wäre für unsere Zeit geschaffen worden. Die Endzeit. Die Flutzeit." So hat sich die Protagonistin von Megan Hunters Debüt "Vom Ende an" ihr Leben als junge Mutter nicht vorgestellt: Während einer großen Naturkatastrophe in England muss sie ihr Baby zur Welt bringen. Hat die kleine Familie unter diesen Umständen überhaupt eine Chance? "Vom Ende an" ist nicht nur eine ungewöhnliche Zukunftsvision, es ist eine Geschichte über die Macht der Liebe, über eine Mutter, die zeigt, dass es sich lohnt, zu kämpfen, ...

    Mehr
    • 1073
  • Ende und Anfang

    Vom Ende an
    krimielse

    krimielse

    22. July 2017 um 14:46 Rezension zu "Vom Ende an" von Megan Hunter

    Klimatisches Chaos, Anstieg des Meeresspiegels und Überflutung einer Großstadt direkt vor der eigenen Haustüre ist die Ausgangssituation diese Buches, das die beängstigende Flucht vor der Klimakatastrophe thematisiert. Ungewöhnlich beschrieben bildet die Katastrophe selbst nur das Hintergrundrauschen des Weges einer namenlosen jungen Frau mit ihrem Neugeborenen Z und ihrem Ehemann R weg vom steigenden Meeresspiegel, aber auch weg von der gewohnten Umgebung, vom Zuhause, von der Zivilisation. Anfang und Ende - Katastrophe und ...

    Mehr
  • Großes, kleines Werk über die Bedeutung von Anfang und Ende

    Vom Ende an
    smayrhofer

    smayrhofer

    17. July 2017 um 13:27 Rezension zu "Vom Ende an" von Megan Hunter

    Große Teile Englands werden überflutet und unbewohnbar, die Bevölkerung ist auf der Flucht. Inmitten dieser Naturkatastrophe bekommt die Erzählerin ihr erstes Kind. Die junge Familie mit Vater, Mutter und Kind bekommt zunächst Unterschlupf bei den Schwiegereltern, muss dann aber bald weiterziehen Richtung Schottland. Nachdem der Vater eine andere Richtung einschlägt, müssen Mutter und Kind alleine in den Flüchtlingslagern zurechtkommen. Zusammen mit einer anderen jungen Mutter mit Kind versuchen sie, sich auf ein Boot bzw. eine ...

    Mehr
  • Kraftvoll und sehr berührend!

    Vom Ende an
    Linatost

    Linatost

    03. July 2017 um 21:19 Rezension zu "Vom Ende an" von Megan Hunter

    Ich habe noch nie zuvor so ein Buch gelesen.  Wir begleiten unsere Protagonistin nur anhand ihrer Gedanken durch die Zeit während einer Naturkatastrophe. Es ist fast wie ein Tagebuch, aber weniger erzählerisch. Zu Beginn des Buches sind wir in London, die Protagonistin, die das ganze Buch über Namenlos bleibt, liegt in den Wehen. Kurz nach der Geburt flieht die kleine Familie in eine ländlichere Gegend zu den Schwiegereltern. Anfangs planen sie noch sich eine kleine Hütte für die Zeit zu bauen, doch schon bald fordert die ...

    Mehr
  • Vom Anfang im Ende

    Vom Ende an
    Xirxe

    Xirxe

    28. June 2017 um 19:31 Rezension zu "Vom Ende an" von Megan Hunter

    Während draußen England in den Fluten versinkt, bringt die namenlose Ich-Erzählerin ihr Kind zu Welt. Es herrscht Panik, die Krankenhäuser sind überfüllt und schon nach kurzer Zeit müssen Mutter und Kind das Krankenhaus verlassen. Gemeinsam mit dem Vater brechen sie auf zu den Schwiegereltern, die in höheren Lagen leben. Doch der Friede ist nur von kurzer Dauer. Die Auswirkungen der Katastrophe hinterlassen auch bei ihnen Spuren und zwar so schlimme, dass sie weiterziehen müssen.Wer jetzt glaubt, eine Endzeit-Dystopie vor sich zu ...

    Mehr
  • Rezension zu "Vom Ende an"

    Vom Ende an
    Linker_Mops

    Linker_Mops

    26. June 2017 um 22:42 Rezension zu "Vom Ende an" von Megan Hunter

    Als ich hier das Buch bei LB entdeckte war ich sofort Feuer und Flamme. Der Plot entsprach genau meinen Leseinteressen. Umso enttäuschter bin ich.Erstmal hat das Buch nicht mal 100 Seiten. Dafür ist der Preis zu hoch. Und der Schreibstil ist so gar nicht mein Fall. Das Buch mutete wie eine Grobskizze der Autorin an, die sie den Verlagen geschickt hat, ob sowas auf Interesse stößt und man es drucken möchte. Die Autorin benutzt keine Namen, sondern nur Anfangsbuchstaben, was es stellenweise schwer macht zu folgen, wer nun wer ist. ...

    Mehr
  • Einseitige Gefühlswelt

    Vom Ende an
    Josetta

    Josetta

    26. June 2017 um 14:19 Rezension zu "Vom Ende an" von Megan Hunter

    „Vom Ende an“ besticht ausschließlich durch seine poetische Sprachweise. Kleine, fast gehauchte Szenen in winzigen Abschnitten, welche die verheerende Flutkatastrophe und ihre Folgen fast nur erahnen lassen. Eine Frau, ihren Namen erfahren wir nie, liegt in den Wehen, als die Wasser in England sintflutartig zu steigen beginnen. Diese Frau begleiten wir geschätzte 15 Monate lang. Eigentlich kann man die Zeitspanne nur anhand Z`s Entwicklungsstadien ableiten, Z ihrem Sohn. Alle anderen Beteiligten tragen ebenfalls nur ihre anonymen ...

    Mehr
    • 2
  • Ein aussergewöhnliches Leseerlebnis

    Vom Ende an
    Buecherwurm1973

    Buecherwurm1973

    23. June 2017 um 23:06 Rezension zu "Vom Ende an" von Megan Hunter

    Während in London das Wasser unaufhörlich steigt und die Stadt schliesslich überflutet, bringt die namenlose Erzählerin ihr Baby Z zur Welt. Sie empfindet das Krankenhaus als Arche. Da die frischgebackenen Eltern nicht in ihre Wohnung zurückkönnen, fliehen sie zu den Schwiegereltern der Erzählerin. Da können sie auch nicht bleiben und fliehen weiter in den Norden. R, der Vater von Z, hält es in der Menschenmengen nicht aus und will eine andere Lösung suchen, während die Mutter und das Baby in einer Unterkunft in Sicherheit ...

    Mehr
  • Naturkatastrophen können unser Leben komplett verändern

    Vom Ende an
    andrea_strickliesel

    andrea_strickliesel

    22. June 2017 um 19:07 Rezension zu "Vom Ende an" von Megan Hunter

    England wird vom Wasser größtenteils überschwemmt. Die Menschen versuchen, sich hilflos und verzweifelt in Sicherheit zu bringen. Eine junge Frau bekommt, kurz bevor das Wasser auch die Kliniken in London überschwemmt, dort ihr erstes Kind. Ihr Gefährte versucht mit seiner kleinen Familie eine Zuflucht zu finden, die sicher ist. Aber am Ende, verschwindet auch der Vater und Mutter und Kind müssen sich alleine durchschlagen. Allein diese innige Beziehung hält die Frau über “Wasser”Megan Hunter hat einen gewaltigen und doch ...

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2017

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    zu Buchtitel "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    Die Themen-Challenge geht 2017 in eine weitere Runde und jeder ist herzlich eingeladen, dabei zu sein! Wenn ihr eine besondere Leseherausforderung sucht, dann seid ihr bei dieser Challenge genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach:Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte ...

    Mehr
    • 4649
  • weitere