Megan Hunter

(72)

Lovelybooks Bewertung

  • 128 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 53 Rezensionen
(19)
(20)
(21)
(10)
(2)

Lebenslauf von Megan Hunter

Megan Hunter, geboren 1984 in Manchester, ist Autorin und hat einen Abschluss in English Literature. Heute lebt sie mit ihrer Familie in Cambridge. Mit ihrer Lyrik stand sie bereits auf der Shortlist des Bridport Prize und ihre Erzählung "Selfing" war für den Aesthetica Creative Writing Award nominiert. Ihr Debütroman "Vom Ende an" ist im Mai 2017 in Deutschland erschienen.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Man muss sich darauf einlassen

    Vom Ende an

    Galladan

    03. February 2018 um 11:48 Rezension zu "Vom Ende an" von Megan Hunter

    Vom Ende an von Megan Hunter, erschienen im C.H.Beck Verlag am 25. Mai 2017.England wird von einer Flut unbewohnbar gemacht. Die Bewohner müssen fliehen. Erzählt wird aus Sicht einer Frau die gerade einen Jungen entbunden hat als die Katastrophe über England einbricht. Sie und ihr Mann machen sich auf den Weg und werden im eigenen Land zu Flüchtlingen. Ich empfand den Anfang des Buches als sehr verstörend. Ich wusste erst nicht wirklich was damit an zu fangen bis ich mich auf dieses wortgewaltige Buch wirklich eingelassen habe. ...

    Mehr
  • Das Ende der Welt scheint nahe ...

    Vom Ende an

    Emotionen

    31. December 2017 um 21:29 Rezension zu "Vom Ende an" von Megan Hunter

    "Vom Ende an" ist das erste Buch von Megan Hunter, das ich im Zuge des Literatursalons gelesen habe.InhaltEine Frau, die Erzählerin, bekommt ihr erstes Kind. Gleichzeitig sucht eine gewaltige Naturkatastrophe das Land heim. Eine Flut überschwemmt weite Teile Englands, Feuer brechen aus. Die Frau und ihr Gefährte müssen mit ihrem kleinen Sohn den Ort verlassen, Zuflucht suchen, sich auf eine Insel flüchten. Die kleine Familie wird getrennt. Der Schrecken eines sich steigernden Umweltdramas und die Intimität und das Glück einer ...

    Mehr
  • Ein außergewöhnlicher Literaturschatz

    Vom Ende an

    DamlaBulut

    22. December 2017 um 03:50 Rezension zu "Vom Ende an" von Megan Hunter

    InhaltEine Frau, die Erzählerin, bekommt ihr erstes Kind. Gleichzeitig sucht eine gewaltige Naturkatastrophe das Land heim. Eine Flut überschwemmt weite Teile Englands, Feuer brechen aus. Die Frau und ihr Gefährte müssen mit ihrem kleinen Sohn den Ort verlassen, Zuflucht suchen, sich auf eine Insel flüchten. Die kleine Familie wird getrennt. Der Schrecken eines sich steigernden Umweltdramas und die Intimität und das Glück einer Mutter-Kind-Liebe entfalten sich parallel. Mit den Augen eines Neugeborenen wird eine Welt entdeckt, ...

    Mehr
  • Unschlüssig

    Vom Ende an

    bugfishly

    17. November 2017 um 23:34 Rezension zu "Vom Ende an" von Megan Hunter

    Ich weiß nicht so recht, was ich von diesem Buch halten soll. Der gewöhnungsbedürftige Schreibstil gefiel mir nach anfänglichen Schwierigkeiten doch recht gut. So richtig warm wurde ich mit der Geschichte allerdings leider nicht. Trotzdem genoss ich die Bilder und Atmosphäre, die mir Frau Hunter in den Kopf zauberte. Ich würde diesem Buch trotz allem eine Chance geben, vor allem da es ja doch sehr kurz und schnell zu lesen ist.

  • Unwirklich, distanziert, farblos.. Konnte mich nicht überzeugen

    Vom Ende an

    SteffiSteff

    14. October 2017 um 21:03 Rezension zu "Vom Ende an" von Megan Hunter

    Worum geht’s: Eine Naturkatastrophe sucht England heim und die Menschen versuchen vor der Flut zu flüchten. Auf der Flucht bekommt eine Frau ihr erstes Kind und baut eine innige Beziehung zu ihrem Sohn auf. Charaktere: Der Name der Hauptperson wird nie genannt und die anderen Charaktere werden nur mit dem ersten Buchstaben des Vornamens benannt. Es fiel mir allgemein schwer zu den Personen eine Verbindung aufzubauen. Stil: Die Geschichte ist nicht in einer üblichen Erzählform geschrieben, es erinnert eher an ein Protokoll, das ...

    Mehr
  • Nette Novelle – ausbaufähig

    Vom Ende an

    KerstinTh

    31. August 2017 um 13:32 Rezension zu "Vom Ende an" von Megan Hunter

    In England steht eine große Flut bevor. Währenddessen bekommt die Erzählerin, deren Namen man nicht kennt, ein Kind. Dieses muss sie nun auf der Flucht großziehen. Dabei muss sie immer wieder auf ihr nahestehende und sie liebende Menschen verzichten. Bei diesem Buch handelt es sich um eine Novelle. Sie ist in einem sehr lyrischen Schreibstil geschrieben und sehr bildlich. So konnte man sich als Leser ein Bild von der Situation machen und hat selbst die Wassermassen gesehen. Zwischen der eigentlichen Handlung gibt es immer wieder ...

    Mehr
  • Unglaublich faszinierend

    Vom Ende an

    LadyIceTea

    18. August 2017 um 13:04 Rezension zu "Vom Ende an" von Megan Hunter

    Eine Frau, die Erzählerin, bekommt ihr erstes Kind. Gleichzeitig sucht eine gewaltige Naturkatastrophe das Land heim. Eine Flut überschwemmt weite Teile Englands, Feuer brechen aus. Die Frau und ihr Gefährte müssen mit ihrem kleinen Sohn den Ort verlassen, Zuflucht suchen, sich auf eine Insel flüchten. Die kleine Familie wird getrennt. Der Schrecken eines sich steigernden Umweltdramas und die Intimität und das Glück einer Mutter-Kind-Liebe entfalten sich parallel. Zu diesem Buch ist mir keine eigene Beschreibung eingefallen. Zu ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Vom Ende an" von Megan Hunter

    Vom Ende an

    aba

    zu Buchtitel "Vom Ende an" von Megan Hunter

    "Als Kind glaubte ich, ich wäre für unsere Zeit geschaffen worden. Die Endzeit. Die Flutzeit." So hat sich die Protagonistin von Megan Hunters Debüt "Vom Ende an" ihr Leben als junge Mutter nicht vorgestellt: Während einer großen Naturkatastrophe in England muss sie ihr Baby zur Welt bringen. Hat die kleine Familie unter diesen Umständen überhaupt eine Chance? "Vom Ende an" ist nicht nur eine ungewöhnliche Zukunftsvision, es ist eine Geschichte über die Macht der Liebe, über eine Mutter, die zeigt, dass es sich lohnt, zu kämpfen, ...

    Mehr
    • 1081
  • Gehaltvoll, aber schwer zu fassen

    Vom Ende an

    rumble-bee

    14. August 2017 um 16:27 Rezension zu "Vom Ende an" von Megan Hunter

    Mich überfallen bei der Rezension diese Büchleins diverse Schwierigkeiten. Erstens, was ist es eigentlich?  Eine Kategorisierung nach handelsüblichen literarischen Kriterien fällt jedenfalls schwer. Zweitens, muss ich es mögen, weil es allgemein hoch gelobt wird?  Und drittens, ist es gut geschrieben?  An welchen Standards soll ich das messen, wenn die Autorin ganz offenbar bewusst versucht hat, Neuland zu betreten? Ich finde es schon  erstaunlich, als  Erstlingswerk etwas zu verfassen, das zunächst einmal keinen gängigen ...

    Mehr
  • "Vom Ende an" von Megan Hunter

    Vom Ende an

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    27. July 2017 um 18:24 Rezension zu "Vom Ende an" von Megan Hunter

    Autorin: Megan HunterTitel: Vom Ende AnGattung: Roman, ErzählungErschienen: 2017Gelesene Ausgabe: C. H. Beck, 2017ISBN: 978-3-406-70507-6Gelesen auf: Deutsch (Englisch)Gelesen im: Mai 2017Zum Buch:Zu allererst muss ich hier kurz auf das Cover eingehen, dass ich sonst versuche eher zu vermeiden. Doch der Beckverlag führt mit der blauen, glitzernden Schrift gewaltig in die Irre - kein nettes Glitzerfrauenbuch verbirgt sich in den knappen 100 Seiten.Sondern die Erzählung einer jungen Frau, welche ihre Schwangerschaft, die Geburt ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks