Megan McCafferty Jessica-Darling-Serie, Band 1: Erste Male

(52)

Lovelybooks Bewertung

  • 35 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(23)
(18)
(8)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Jessica-Darling-Serie, Band 1: Erste Male“ von Megan McCafferty

Können Mädchen wirklich nur entweder hübsch oder klug sein? Kann man auch ohne seine beste Freundin die letzten beiden Schuljahre überleben, ohne zu vereinsamen oder zu verblöden? Und ist dieser seltsame Markus genial oder verrückt? Auf jeden Fall kann er eigenständig denken, und schrägen Humor hat er auch ... Jessica Darling (ein Name, den sie sich selbst nicht ausgesucht hätte!) vertraut in schlaflosen Nächten die Betrachtungen ihres hyperaktiven Hirns ihrem Tagebuch an - und zwar mit Witz und Verzweiflung, Sarkasmus und scharfer Beobachtungsgabe, aber immer mit Herz.

wow. ich habe mit dem buch sicher so viele auf-und-abs mitgemacht wie Jess in der Geschichte selbst.

— MoWilliams

Eine wirklich aufregendes, spannendes Buch! Die weiteren Teile werde ich auch kaufen und lesen!

— karma69

Ich lese das Buch nun zum dritten Mal und liebe es immer noch! Mit Witz und Humor aber auch ein bisschen zum Nachdenken

— sunshinegirlie

Stöbern in Jugendbücher

Wolkenschloss

Es ist ein wenig unrealistisch und die Charaktere kommen ein wenig naiv rüber. Aber im Gesamteindruck ist es schön geschrieben.

Emmaja

Dumplin'

Vor allem für Leidensgenossinnen zu empfehlen. Wer sich nicht in einen stark übergewichtigen Teenager hineinfühlen kann, wird genervt sein.

Plush

Acht Städte, sechs Senioren, ein falscher Name und der Sommer meines Lebens

Ein Perfekter Urlaub in Europa! Ich liebe das Buch

MeggieFlochart

Deathline - Ewig wir

Tolle Fortsetzung!

Sweetybeanie

Fallende Stadt

Eine spannende Dystopie mit packender Hintergrundstory und interessanten Sci-Fi-Ideen! An mancher Stelle wirken die Ideen aber nicht neu!

LadyOfTheBooks

Herz aus Schatten

Ich fande das Buch sehr gut. Es war durchgehen spannend und die Protagonisten haben mir auch sehr gut gefallen.

Dana_12

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Erste Male....Zweite Male....Dritte Male...die ich dieses Buch gelesen habe!

    Jessica-Darling-Serie, Band 1: Erste Male

    Rain698

    25. April 2017 um 16:32

    Ich habe dieses Buch mittlerweile zum dritten Mal gelesen, es hat mich jedes Mal aufs Neue umgehauen, wie ähnlich man einem fiktiven Buch-Charakter sein kann. Mit jeder gelesenen Seite konnte ich mich mehr mit Jessica identifizieren. Die Verwirrung die Markus in ihr auslöst, das Gefühl nicht dazuzupassen, keine Freundin zu haben außer der einen...Ich denke so geht es einigen in den letzten Schuljahren und das Buch zeigt, dass man damit nicht allein ist. Es braucht nur eine Person, die einen versteht und man soll zu seiner Art und seiner Meinung stehen. Das bringt die Autorin in den Tagebüchern der Jessica Darling schön zum Ausdruck. Die Enttäuschung die der Leser spürt als Markus am Buchende plötzlich sein Geheimnis offenbart. Kann er wirklich so sein? Ich habe ihn anders eingeschätzt. Umso mehr war ich gespannt auf Band 2!!!!!

    Mehr
  • Weniger charmant als gedacht

    Jessica-Darling-Serie, Band 1: Erste Male

    Lady_Martini

    24. September 2014 um 13:14

    Jessica Darling ist nicht nur Namensgeberin für das Buch sondern auch unsere Protagonistin. Sie ist auf der einen Seite ein typisches 16 Jähriges Mädchen. Sie schwärmt für DEN Jungen, lästert gerne und guckt traschige TV-Shows. Auf der anderen Seite hat sie ihre Ecken und Kanten. Sie kann ziemlich gut lügen und kann auch ziemlich frech sein. Die Geschichte verläuft innerhalb eines Jahres. Jessicas beste Freundin zieht weg und Jessica steht alleine da. Nun muss sie ihr Leben neu ordnen. Sie fühlt sich durch ihre Klugheit und ihre sportlichen Leistungen den Anderen meilenweit überlegen. Das lässt Jessica den Leser nur allzu oft spüren. Die "Ahnungslosen", wie sie sie nennt sind irgendwie dennoch ihre Freunde, was Jessica sehr verlogen und verzweifelt wirken lässt. Das ist auch der größte Punkt der mich gestört hat: Jessica ist überheblich, hat mega Vorurteile gegenüber jeden und stellt die Leute die sie mag auf ein Podest. Das ist sehr anstrengend und macht sie leider oft unsympatisch. Am Ende kommt sie teilweise zur Einsicht, worüber ich sehr froh bin. Dennoch wird sehr häufig mit Stereotypen gearbeitet. Einige werden zum Teil aufgebrochen, was auch positiv zu erwähnen ist. Das große Finale ist leider nicht so dramatisch wie vermutlich die Abischt war. Man kann dieses Buch lesen, da es durchaus seine witzigen Momente hat. Allerdings mit einigen uncharmanten Beilagen.

    Mehr
  • Rezension zu "Jessica-Darling-Serie, Band 1: Erste Male" von Megan McCafferty

    Jessica-Darling-Serie, Band 1: Erste Male

    Dubhe

    25. November 2012 um 19:20

    Jessica Darling denkt dass es nich schlimmer werden kann, denn ihre beste Freundin Hope muss wegziehen, da ihr Bruder an einer Überdosis Drogen gestorben ist und nun möchten ihre Eltern flüchten. Und nun bleibt Jessie Anti-Darling, wie auch ihr Spitzname lautet, alleine in dieser schrecklichen Kleinstadt zurück, nur mit ein paar Fake-Freundinnen, die sie nicht mal leiden kann, dem besten Notendurchschnitt des Jahrganges, noch dazu ist sie verliebt in den Sportstar der Schule, was dieser aber warhscheinlich nie herausfinden wird. Schlimmer kann es nicht werden, oder? Aber sicher! Sie wird in einen Klub mit oberflächlichen Freundschaften aufgenommen, ein Drogensüchtiger aus ihrem Jahrgang spricht sie immer mit Rätseln an und benimmt sich ihr gegenüber komisch, dank ihrem Vater hasst sie Laufen immer mehr und dann kommt da noch eine Neue, die nciht sie ist, die sie ausgibt zu sein. Und das endet zu 100% in einer Katastrophe... . Am Anfang ist das Buch nicht gerade gut, aber es wird immer besser, denn mit der Zeit baut sich die Spannung auf und man versteht Jessica immer besser. Auch ich hätte in den meisten Fällen so gehandelt wie sie. Das Buch ist leider nicht ganz so lustig wie welche von Meg Cabot, oder gar so ernst wie manch reales Buch, doch es ist leicht zu lesen und es ist Gebieteübergreifend. Ich kann dieses Mädchenbuch nur empfehlen, nur leider ist das Ende etwas aprubt, aber es gibt ja noch weitere Bände^^

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks