Megan McCafferty Jessica-Darling-Serie, Band 2: Zweite Versuche

(28)

Lovelybooks Bewertung

  • 27 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(16)
(6)
(5)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Jessica-Darling-Serie, Band 2: Zweite Versuche“ von Megan McCafferty

Jessica Darling will endlich ihrer Kleinstadt entkommen und ein neues Leben beginnen! Aber zuerst muss sie noch das letzte Schuljahr überstehen, und das ohne ihre beste Freundin Hope. Dabei ist Hope der einzige Mensch, der sie versteht - außer Markus vielleicht, doch den muss sie sich jetzt endlich aus dem Kopf schlagen. Aber auch ihre College-Bewerbungen machen Jessica Kopfzerbrechen. Ihr selbst ist zwar sonnenklar, wo sie hinwill: nach New York! Aber werden das ihre überängstlichen Eltern erlauben? Jessica Darling (ein Name, den sie sich selbst nicht ausgesucht hätte!) vertraut in schlaflosen Nächten die Betrachtungen ihres hyperaktiven Hirns ihrem Tagebuch an - und zwar mit Witz und Verzweiflung, Sarkasmus und scharfer Beobachtungsgabe, aber immer mit Herz. Süchtigmachend!

Stöbern in Jugendbücher

Aquila

Schwächter Poznanski seit langem: kein Aufbau, kein Thema, keine Wendung.

niklas1804

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Großartige Geschichte mit tollem Schreibstil

Christiam

New York zu verschenken

Nicht sehr spannend - aber ein überraschendes Ende

buecherschlucker

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Einzigartig, märchenhaft, orientalisch, fantastisch, moralisch, besonders. Lest es.

jaylinn

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Das Buch war einfach der Hammer. Ich glaube ich lese den dritten auf englisch, weil ich nicht warten kann.

bookwoorld

Bis die Sterne zittern

Interessantes Buch, was für mich persönlich leider nicht aussagekräftig genug war :(

thats_jessx

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • NA ENDLICH!!!

    Jessica-Darling-Serie, Band 2: Zweite Versuche
    Rain698

    Rain698

    25. April 2017 um 16:38

    Endlich.....Band 2! Endlich herausfinden: Ist Markus wirklich das Arschloch, das er vorgibt zu sein? Als ich diesen Band gelesen habe hatte ich nur exakt einen Gedanken: MACH DIE AUGEN AUF, JESSICA DARLING!!!! Das ganze Buch über macht sie sich etwas vor. Was ihre Gefühle für Markus angeht, die Beziehung zu Len, selbst die Liebe zwischen Bridget und Pepe. Ich war nicht minder enttäuscht von der Autorin, spitzen Fortsetzung für Erste Male. Ich freue mich auf Band 3!!!!!!

    Mehr
  • Rezension zu "Jessica-Darling-Serie, Band 2: Zweite Versuche" von Megan McCafferty

    Jessica-Darling-Serie, Band 2: Zweite Versuche
    Dubhe

    Dubhe

    28. November 2012 um 21:37

    Jessica Anti-Darling ist wieder zurück-und das nicht zu kurz! Es sind wieder einmal Ferien, doch dieses Mal befindet Jess sich in einem Lager für Begabte in Kunst, als bei einem schrecklichen Ferialjob. Doch in dem Schreibkurs muss sie sich mit Möchtegern Schriftstellern herumschlagen, doch das ist nicht das Schlimmste, denn Marcus ist noch seit einem halben Jahr Geschichte für sie, doch noch immer muss sie an ihn denken. Dazu kommt noch, dass sie ihren alten Schwarm Paul getroffen hat, der sie dazu überredet hat, sich an der Columbia anzumelden, obwohl ihre Eltern strickt dagegen sind und so kann sie ihnen nichts sagen. Weiteres gibt es einen großen Schock für sie, als sie den Streber Len, der sich über den Sommer komplett verändert hat und für sie zu schwärmen scheint. Und dann wäre da noch die liebe Hy, deren wahrer Name hier nicht genannt wird, die auch noch ihr Buch herausbringt, über Jess und die ganze Schule. Und das alles endet natürlich in Chaos pur! . Wieder einmal ein genialer Band um Jessica Darling, der Liebling aller Lehrer, aber die gruae Mau/Witzfigur ihrer eigenen Welt. Naja, nicht ganz, denn ihre Freunde beachten sie ja schon, nur ist sie eben nicht sehr beliebt bei den anderen. Dieses Buch erstreckt sich über einen Zeitraum von einem ganzen Jahr, das heißt, der Leser begleitet Jess ihr ganzes letztes Schuljahr, wobei das Buch ein halbes Jahr nach Silvester beginnt. Ich kann euch diese Reihe einfach nur empfehlen und wem der erste Band gefallen hat, dem wird auch dieser gefallen.

    Mehr
  • Rezension zu "Jessica-Darling-Serie, Band 2: Zweite Versuche" von Megan McCafferty

    Jessica-Darling-Serie, Band 2: Zweite Versuche
    lucysnowe

    lucysnowe

    26. March 2012 um 10:47

    Der zweite Band der Jessica-Darling-Serie Im ersten Band zieht Jessicas beste Freundin Hope weit weg und Jessica steht alleine vor der schweren Aufgabe, die Highschooljahre zu überstehen. Als zynisches Klassenhirn wirkt sie unnahbar, dennoch schafft es Marcus, der nonkonformistische Junkie der Schule, ihr Herz zu erobern. Zumindest bis Jessica herausfindet, dass sie Marcus Motive überschätzt hat.... Im darauf folgenden Sommer beginnt der zweite Band mit Jessicas Flucht ins Sommercamp für talentierte Schriftsteller. Mit gewohnter leichter Peinlichkeit, Selbstironie und typisch ironischer Distanz zu den üblichen (vor allem sexuellen) Verirrungen ihrer Mitschüler kämpft sich Jessica durch die oft so oberflächlich geprägte Welt. Im neuen Schuljahr trifft sie den scheinbar neuen Mitschüler, der sich als Len Levy ohne Akne herausstellt, Klassenhirn No.2, den Jessica auf einmal mit ganz anderen Augen wahrnimmt. Und auch Marcus ist wieder dabei, als bester Freund von Len Levy, als Verkuppler, als neuer Kumpel für Jessica oder doch als "game master", dessen einziges Ziel es ist, Jessicas Gedanken (und Gefühle) zu verwirren? Im zweiten Band beginnt Jessica auch, sich ihrer Familie zu stellen und für ihre eigenen Wünsche einzutreten. Mit ihrem perfekten SAT-Ergebnis kann sie sich an jeder Universität bewerben, doch wird sie mit den Vorstellungen ihrer Eltern nicht glücklich. Wo und an welcher Uni soll sie studieren? Wird sie ihre Jungfräulichkeit verlieren? Und wer verbirgt sich hinter "Pinvile Low", der mysteriösen Rundmail, die die Geheimnisse der Schüler offenbart? Mit sympathischem, intelligenten Humor erzählt Jessica in ihren Tagebucheinträgen ihre Geschichte, die beim Lesen so süchtig macht, dass man gerne auch bis halb zwei nachts weiterliest. Das Buch ist leicht geschrieben und doch sehr unterhaltsam, in einem Rutsch wegzulesen.

    Mehr