Megan McFadden

 3.8 Sterne bei 35 Bewertungen

Alle Bücher von Megan McFadden

Megan McFaddenDie Gefangene des Highlanders
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Gefangene des Highlanders
Die Gefangene des Highlanders
 (33)
Erschienen am 19.03.2013
Megan McFaddenDie Geliebte des Kosaken
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Geliebte des Kosaken
Die Geliebte des Kosaken
 (2)
Erschienen am 19.03.2013

Neue Rezensionen zu Megan McFadden

Neu
Asbeahs avatar

Rezension zu "Die Gefangene des Highlanders" von Megan McFadden

Konnte mich leider nicht gefangen nehmen
Asbeahvor 2 Jahren

Da hatte ich mehr erwartet. Nette historische Liebesgeschichte, jedoch nichts Besonderes. Hat einige Längen bzw Wiederholungen. Sehr ärgerlich, dass Autorin und/oder Lektor inhaltliche Fehler nicht bemerkt haben. So wird die Figur der Aisleen von Kapitel zu Kapitel mal zur Enkelin, mal zur Tochter ein und desselben Mannes. Ein Wallach wird zur Stute und später wieder zum Wallach. Auch so mancher Flüchtigkeitsfehler tauchte auf. Und wenn man bedenkt, dass ich hier eine “überarbeitete Neuauflage” gelesen habe… Traurig, traurig.

Mein Fazit: Wer sich an Fehlern nicht stört, den erwartet eine Liebesgeschichte mit zahlreichen Hindernissen, Heldenmut und Zickerei, durchschnittlichen Figuren und - für einen Liebesroman - wenig Romantik. 

Kommentieren0
22
Teilen
Avirems avatar

Rezension zu "Die Gefangene des Highlanders" von Megan McFadden

Mißverständnisse und Intrigen, Spannung und Gewalt, Liebe und Romantik ...
Aviremvor 4 Jahren

Kurzbeschreibung

Schottland, Ende des 12. Jahrhunderts. Als der tapfere Kreuzritter Braden MacDean aus dem Heiligen Land nach Hause zurückkehrt, steht er vor dem Nichts: Seine Familie wurde getötet, die Burg zerstört, das Land vom Clan der MacArons erobert. Braden bleibt nur eine Möglichkeit: Er entführt die schöne Marian MacAron, um seine Feinde unter Druck zu setzen. Natürlich glaubt der Highlander, dass seine Geisel Widerstand leisten wird – aber er ist nicht darauf vorbereitet, welche Gefühle die temperamentvolle Rothaarige in ihm weckt…

Inhalt

Als Braden MacDean vom Heiligen Krieg heimkehrt, findet er die Burg seiner Eltern zerstört vor. Seine Familie ist tot und ihr Land hat sich David MacAron angeeignet. Als Braden dessen Tochter Marian im Wald trifft, ergreift er die Gelegenheit und nimmt sie gefangen um sie als Druckmittel gegen ihren Vater einzusetzen.

Meinung

Marian ist eine rebellische junge Frau. Sie ist stark, mutig, dickköpfig und besitzt eine äußerst spitze Zunge. Den Ehemann den ihr Vater für sie ersinnt, will sie um nichts in der Welt heiraten. Braden kennt sie von Kinderbeinen an, doch nichts erinnert an den fröhlichen und offenen Jungen von früher. Braden hat viele schlimme Dinge erlebt und gesehen. Er ist ein anderer geworden als er nach dem Krieg in seine Heimat zurückkehrt. Den Frauen hat er abgeschworen, zu schlimm war der Verrat der ihm wiederfahren ist.

"Die Gefangene des Highlander" ist ein historischer Roman von Megan MacFadden. Der Anfang erinnert stark an Robin Hood, den auch Braden MacDean kehrt von den Kreuzzügen heim, findet die Burg seiner Eltern zerstört vor und muß von dort hausenden Clanmitgliedern erfahren, das seine Familie tot ist. Angesiedelt ist die Geschichte im 12. Jahrhundert in den schottischen Highlands und der Leser stößt beim Lesen auf Mißverständnisse und Intrigen, Liebe und Romantik, Spannung und Gewalt. Eine Prise Erotik rundet die Story ab. Die Liebesgeschichte nimmt einen wichtigen Teil der Handlung ein. Die Autorin läßt die Leser am einfachen Leben der damaligen Zeit teilhaben.

Erzählt wird abwechselnd aus der Sicht verschiedener Protagonisten. Der Schreibstil von Megan MacFadden ist flüssig, bildhaft und angenehm zu lesen. Die Sprache ist dem Genre entsprechend.

Fazit: "Die Gefangene des Highlander" von Megan MacFadden ist ein unterhaltsamer Liebesroman spielend im schottischen Hochland des 12. Jahrhunderts. Eine charmante Geschichte mit Gefühl, Schlagfertigkeit und den Schatten der Vergangenheit.

Zitat

"Er hatte bei sengender Sonne gekämpft und seine Kameraden sterben sehen, hatte erlebt, wie Unschulduge bestialisch ermordet wurden, wie Brutalität und Gier die Ideale der Kreuzritter aushöhlten. Am Ende hatte hinterhältiger Verrat gestanden - Braden MacDean war sich sicher, das er in diesem Leben niemanden mehr trauen würde. Vor allem keiner Frau."

(Seite 7)

Kommentieren0
99
Teilen
Michelangelos avatar

Rezension zu "Die Gefangene des Highlanders" von Megan McFadden

Liebe und Hass- Krieg und Frieden....
Michelangelovor 5 Jahren

Braden war im Orient, gilt zu Hause als tot und kehrt nun in seine Heimat, die Highlands zurück. Sein Besitz ist weg und er steht vor dem Nichts.
Er will sein Land zurückhaben und kidnappt Marian,mit der er einst verlobt war, um ihren Vater zur Herausgabe seiner Güter zu zwingen. Damit sind die Probleme und Konflikte schon vorprogrammiert….

Die Autorin präsentiert uns eine turbulente Geschichte, die von vielen Gefühlen gesteuert wird.
Das Buch hat sich  leicht und flüssig lesen lassen und  bot eine angenehme Unterhaltung. Die  Charaktere, speziell der Hauptpersonen sind sehr gut geprägt und vorstellbar.
Es hat mir viel Spass gemacht, dieses Buch  zu lesen und es hat mir viele angenehme, entspannte Stunden beschert.

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
MegganMcFaddens avatar
Liebe Leserinnen und Leser,

heute möchte ich euch zu einer Leserunde über meinen historischen Liebesroman "Die Gefangene des Highlanders" einladen, der bei dotbooks als eBook erschienen ist.

Zum Inhalt:

Als der Ritter Braden MacDean aus dem Heiligen Land zurückkehrt, hat er alle seine Träume und auch den Glauben an die Liebe verloren. Doch die Hoffnung, in seiner schottischen Heimat endlich in Frieden leben zu dürfen, erfüllt sich nicht. Braden findet die Burg seines Vaters in Trümmern, Eltern und Geschwister in einer unglückseligen Fehde erschlagen. Das Land, das sein Erbe wäre, gehört jetzt dem alten David MacAron.

Braden hat nicht die Strapazen des dritten Kreuzzuges überlebt, um hier, in seiner Heimat, klein bei zu geben. Er reitet in die Burg seines Feindes, um zu verhandeln, als MacAron ihn höhnisch abfertigt, schwört er, sich sein Eigentum zu nehmen oder zu sterben. Auf dem Rückweg kommt ihm ausgerechnet die temperamentvolle Marian entgegen, die Tochter seines Feindes. Vor Jahren ist sie eine pummelige, rothaarige Göre gewesen – inzwischen hat sie sich zu einer verführerischen jungen Frau gemausert. Ihr spöttisches Mundwerk hat sie nicht abgelegt und so ist es mit Bradens Beherrschung rasch vorbei. Er nimmt die freche Person gefangen, um sie als Geisel gegen ihren Vater zu benutzen. Braden ahnt nicht, was er sich damit eingehandelt hat, denn die schöne Marian MacAron ist alles andere als ein wehrloses Opfer.

Bewerben könnt ihr euch bis zum 19.12. und dotbooks stellt euch 20 Leseexemplare als eBook zur Verfügung. ich ferue mich auf zahlreiche bewerbungen und eine tolle Diskussion mit euch!

Mehr Infos findet ihr unter: http://www.dotbooks.de/e-book/211019/die-gefangene-des-highlanders

Eure Meggan MacFadden

Michelangelos avatar
Letzter Beitrag von  Michelangelovor 5 Jahren
Hier ist meine Rezension: http://www.lovelybooks.de/autor/Megan-McFadden/Die-Gefangene-des-Highlanders-1059821911-w/rezension/1086777762/ Ich möchte mich nochmals herzlich für das Leseexemplar bedanken und für das Verständnis, dass ich an dieser LR nicht aktiv teilnehmen konnte.
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 49 Bibliotheken

auf 6 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks