Megan Miranda

 3,4 Sterne bei 629 Bewertungen
Autorin von TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?, Splitterlicht und weiteren Büchern.
Autorenbild von Megan Miranda (©Christine Watley Photography)

Lebenslauf von Megan Miranda

Bestseller Thriller und Jugendbücher: Megan Miranda ist in New Jersey aufgewachsen, lebt aber heute mit ihrer Familie, bestehend aus ihrem Mann und zwei gemeinsamen Kindern, in North Carolina. 

Miranda besuchte das MIT, das Massachusetts Institute of Technology und arbeitet heute hauptberuflich als Autorin. Ihre Jugendbücher sowie auch ihre Thriller für Erwachsene stehen regelmäßig auf den Bestsellerlisten.  

Alle Bücher von Megan Miranda

Cover des Buches TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen? (ISBN: 9783328101628)

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

 (291)
Erschienen am 13.11.2017
Cover des Buches Splitterlicht (ISBN: 9783473584819)

Splitterlicht

 (160)
Erschienen am 08.09.2015
Cover des Buches Gefährliche Wahrheiten (ISBN: 9783551316424)

Gefährliche Wahrheiten

 (34)
Erschienen am 21.12.2017
Cover des Buches Trügerisch (ISBN: 9783551317858)

Trügerisch

 (6)
Erschienen am 29.11.2019
Cover des Buches BAD DREAMS – Deine Träume lügen nicht (ISBN: 9783328107545)

BAD DREAMS – Deine Träume lügen nicht

 (0)
Erscheint am 24.01.2022

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Megan Miranda

Cover des Buches TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen? (ISBN: 9783328101628)Prinzesschns avatar

Rezension zu "TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?" von Megan Miranda

Verwirrende Zeiteinordnung
Prinzesschnvor 23 Tagen

Corinne verschwindet eines Abends spurlos. 10 Jahre später wird erneut eine junge Frau vermisst. Die Parallelen sind unübersehbar, da sie beide im Wald eines kleinen, verschlafenen Örtchens zuletzt gesehen wurden.

Die Geschichte wird aus Nicolettes Sicht erzählt, jedoch auf verschiedenen Zeitebenen. Neu war, dass die Geschichte von hinten erzählt wurde und von Seite zu Seite näher an den Tag des Verschwindens der jungen Frau rückte.
Leider machte es diese Erzählweise für mich teilweise so undurchsichtig, dass ich erst viele Seiten später bemerkte, was ich da eigentlich vor einer Stunde gelesen hatte. Die Puzzleteile waren alle da, jedoch für mich kaum zusammensetzbar.

Die Charaktere wirkten alle ziemlich distanziert, sodass es mir nicht möglich war, zu einem von ihnen eine nähere Bindung aufzubauen. Jeder trug so viele Geheimnisse mit sich, die den Charakter nicht einfach nur geheimnisvoll, sondern unnahbar machten. Auch Nicolette blieb dadurch sehr blass und war nicht zu greifen. Einzig zu Nicolettes und Daniels Vater konnte ich Sympathie aufbauen, da er durch seine Demenz Emotionen in mir auslöste. Schade.

Der Schreibstil an sich sehr flüssig und leicht verständlich, sodass man sich voll und ganz auf das Geschriebene konzentrieren kann. Leider waren die zeitlichen Zuordnungen auch dadurch nicht auffangbar.

Die Spannung war nur minimal zu spüren und baute sich lediglich in den letzten 20–30 Seiten auf. Daher würde ich hier nicht von einem Thriller, sondern von einem Roman mit ein paar wenigen Spannungsmomenten sprechen.


Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches LITTLE LIES – Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht (ISBN: 9783328107880)Prinzesschns avatar

Rezension zu "LITTLE LIES – Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht" von Megan Miranda

Ausbleibende Spannung
Prinzesschnvor 2 Monaten

Auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit beginnt Journalistin ein neues Leben als Lehrerin in einer ruhigen Gegend. Doch leider bleibt es nicht lange ruhig und Leah sieht sich ihrer Vergangenheit gegenübergestellt. 

Ich hab leider ziemliche Schwierigkeiten gehabt, mich in die Geschichte einzufinden. Ebenso konnte sie mich erst kurz vor Schluss packen und gerade, als es spannend zu werden drohte, endete das Buch.

Die Charaktere sind sehr platt und wenig Sympathie oder Empathie erzeugend, weswegen mich die Story wahrscheinlich nicht bei der Stange halten konnte.

Man ist ständig am überlegen, was denn nun wahr ist und was nicht, aber anstatt dadurch eventuell Spannung zu erzeugen, liest sich der Verlauf sehr zäh und schleppend.

Die Geschichte wirkt konstruiert, wenig überzeugend und leider schlichtweg langweilig, obwohl mich das Cover und der Klappentext in freudige Erwartung versetzt haben.

Schade, ich hatte mir ein paar spannende Lesestunden erhofft, anstatt am Ende mit offenen Fragen und enttäuscht zurückzubleiben.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches LITTLE LIES – Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht (ISBN: 9783328107880)MissNorges avatar

Rezension zu "LITTLE LIES – Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht" von Megan Miranda

Kleine Lügen
MissNorgevor 2 Monaten

✿ Kurz zur Geschichte ✿

Die Journalistin Leah flieht vor ihrem alten Leben: Sie lässt ihre Heimat und ihren Job hinter sich und zieht mit ihrer besten Freundin Emmy in ein altes Haus auf dem Land. Das Zusammenleben klappt gut. Leah arbeitet tagsüber in der Schule, Emmy nachts an einer Rezeption. Doch dann stellt Leah eines Nachts fest, dass sie ihre Freundin seit Tagen nicht gesehen hat. Noch bevor sie Emmy als vermisst melden kann, wird in der Nähe eine brutal misshandelte junge Frau gefunden. Doch die Frau ist nicht Emmy – stattdessen sieht sie Leah zum Verwechseln ähnlich … Muss Leah nicht nur um Emmys, sondern auch ihr eigenes Leben fürchten?

(Quelle: Seite des Verlags)

✿ Meine Meinung ✿

Wieder ein Thriller, der ohne viel Spannung daherkommt, der nicht mit den Hauptfiguren punkten konnte und wo der Plot sich so zäh las, wie ein ausgespucktes Kaugummi in der Fußgängerzone. Das Cover ist klasse gelungen, der Klappentext hat Spannung erzeugt, wo am Ende keine war und ich schwankte zwischen dem Gefühl lügt mich Leah Stevens, die Hauptperson, nun an, oder ist es wirklich genauso geschehen. Man kann nicht richtig unterscheiden, was wahr ist und was an den Haaren herbeigezogen. Die Autorin kann Örtlichkeiten und Behausungen gut beschreiben, so das man sich alles bildlich vorstellen kann, aber das war es leider auch schon an positiven Aspekten die ich hier aufführen kann. Kein Twist in der Geschichte, so das ich nochmal denken könnte, wow jetzt hat mich Megan Miranda aber überrascht, leider blubbert alles so konstruiert und belanglos vor sich hin. 

✿ Mein Fazit ✿

Muss man nicht gelesen haben, es gibt spannendere Thriller.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Kannst du die Vergangenheit loslassen?

Zwei Frauen verschwinden, mit beiden Fällen sind dieselben Leute verknüpft – doch es liegen zehn Jahre dazwischen! Nic hat damals ihr Zuhause verlassen und taucht nun nach und nach tiefer in die Geschehnisse von vor zehn Jahren ein, als ihre beste Freundin plötzlich verschwand. Was wird hierbei ans Licht kommen?

In "TICK TACK – Wie lange kannst du lügen" ist Aufmerksamkeit gefordert, denn Megan Miranda erzählt die Geschichte auf raffinierte Art und Weise und beginnt am Ende.Wer wissen möchte, was es mit den beiden Vermisstenfällen auf sich hat, sollte an dieser Leserunde teilnehmen!

Mehr zum Buch
Zehn Jahre ist es her, dass Nic ihre Heimatstadt von einem Tag auf den anderen verließ. Doch die Erinnerungen an die Nacht, in der ihre beste Freundin Corinne spurlos verschwand, haben sie nie losgelassen. Hatte jemand aus ihrem Freundeskreis etwas damit zu tun? Eines Tages erhält sie eine geheimnisvolle Nachricht: „Dieses Mädchen. Ich habe es gesehen.“ Nic weiß, dass nur eine damit gemeint sein kann – Corinne. Sie fährt zurück in das von dunklen Wäldern umgebene Städtchen, um herauszufinden, was damals wirklich geschah. Doch schon am selben Abend verschwindet erneut ein Mädchen – das Mädchen, das ihnen allen damals ein Alibi geliefert hatte … 
Zwei Wochen später wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Wer ist sie? Was ist in der Zwischenzeit passiert? Auf unheimlich geschickte Weise erzählt Megan Miranda diese Geschichte rückwärts. Von Tag 15 zu Tag 14 zu Tag 13 bis schließlich zurück bis zu Tag 1 offenbart sich uns nach und nach, was seit Nics Rückkehr passiert ist – und was zehn Jahre zuvor mit Corinne geschah. 


>> Hier geht es direkt zur Leseprobe für den ersten Eindruck

Gemeinsam mit dem Penguin Verlag vergeben wir in dieser Leserunde 25 Exemplare von "TICK TACK – Wie lange kannst du lügen?". 

Was ihr für dafür tun müsst? Bewerbt euch bis einschließlich 19.11. über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage:   

Samstag, 11. November 2017, 9:32 Uhr. Ein Buch ist aus dem LovelyBooks-Regal verschwunden. Hast du ein Alibi? Und wenn ja, welches?

Ich bin schon sehr gespannt auf eure Antworten und drücke euch allen ganz fest die Daumen!  

Bitte beachte vor deiner Bewerbung unsere Richtlinien für Leserunden!
587 BeiträgeVerlosung beendet
Es ist wieder Buch des Monats Zeit.Aus diesem Anlass gibt es auf meinem Blog "Splitterlicht" zu gewinnen.Zum Gewinnspiel gelangt ihr hier:

http://bucheckle.blogspot.de/2016/02/buch-des-monats-januar-2016.html
5 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks