Megan Shepherd The Cage - Gejagt: Roman (The Cage-Serie 2)

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Cage - Gejagt: Roman (The Cage-Serie 2)“ von Megan Shepherd

Sie sind dem Käfig entkommen - aber lang noch nicht frei Cora und ihre Gefährten dachten eigentlich, sie hätten das Schlimmste überstanden. Doch sie haben ihren einstigen Käfig nur gegen einen Safaripark eingetauscht. Inmitten von Raubtieren müssen sie sich nun in einer gefährlichen Wildnis behaupten. Immer beobachtet von den geheimnisvollen Kindred. Und auch dem Pärchen Nok und Rolf geht es nicht besser: In einer Art von gigantischem Puppenhaus werden sie Tag und Nacht von ihren Entführern überwacht. Während Leon, der einzige, dem die Flucht gelungen ist, verzweifelt nach Verbündeten sucht, muss Cora sich entscheiden: Kann sie ihrem unwirklich schönen Wächter Cassian, der sie verraten hat, noch einmal trauen? Die packende Fortsetzung des großen Abenteuers.

Eine aufregende Mischung aus Dystopie, Science Fiction und paranormalen Elementen. Überzeugende Fortsetzung!

— DisasterRecovery

Spannende Fortsetzung, die man nicht mehr aus der Hand legen kann.

— SelectionBooks
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • absolut überzeugende Fortsetzung

    The Cage - Gejagt: Roman (The Cage-Serie 2)

    DisasterRecovery

    07. June 2017 um 12:35

    Im Laufe des Auftaktbandes "Entführt", konnte mich die Autorin sehr neugierig machen. Doch gleichzeitig war ich auch etwas orientierungslos, denn zu Beginn der Geschichte hatte ich wirklich keinen Schimmer, wo mich diese Reise hinführen wird. Seite um Seite entwickelt sich die Geschichte zu einem richtigen Page-Turner. In dieser Fortsetzung hat sie es geschafft, mich komplett zu begeistern und an die Seiten zu fesseln. Jede Szene strotzt voller Spannung, so dass es niemals langweilig wird.Aus dem ersten Teil waren mir bereits die jugendlichen Charaktere bekannt, um die sich auch dieser zweite Band dreht: Cora, Lucky, Leon, Nok, Rolf und Mali.Jeder einzelne von Ihnen übernimmt eine wichtige Rolle im Buch. Als Leserin bekam ich einen Einblick in verschiedene Perspektiven und Handlungen, denn die Autorin führt die Geschichte aus unterschiedlichen Sichten fort. So war ich immer genau da, wo ich sein sollte, um nichts zu verpassen.Über die Schlüsselperson Cora führt Megan Shepherd geschickt alles zusammen. Ein wirklich sehr interessantes Netz, das sie hier spinnt. Die Entwicklung der einzelnen Charaktere hat mich am meisten beeindruckt. Waren mir einige Jugendliche im Auftakt noch sehr suspekt und teilweise unsympathisch, so schafft die Autorin hier jedem seine eigene kleine Bühne, damit er/ sie noch weitere Facetten zeigen kann.Wenn es nach mir ginge, könnte das Buch gerne doppelt so dick sein. Ich konnte gar nicht genug von den verschiedenen Spezies und dem Leben auf der Raumstation bekommen. Ich hätte gerne noch viel mehr Details erfahren."Deine Spezies verfügt über einen unendlichen Schatz an Emotionen: Selbstsucht und Gier, ja, aber ebenfalls Wahrhaftigkeit und Vergebung und Selbstaufopferung. Wenn ihr an ein größeres Ziel glaubt, kann euch nichts aufhalten." (S. 400)Zum Ende spitzen sich die Ereignisse zu und es kommt zu einer entscheidenden Wendung. Sieht so aus, als müssten wir Menschen wieder einmal um unsere Existenz kämpfen und den Aliens zeigen, zu was wir fähig sind, wenn uns etwas wichtig ist. Dabei möchte ich Cora unbedingt unterstützen und deshalb freue ich mich schon jetzt auf den dritten Band.Fazit:Dass der zweite Band einer Reihe ein solcher Kracher ist, ist wirklich außergewöhnlich. Die Autorin hat mich mit dieser Fortsetzung absolut gefesselt und überzeugt. Hervorzuheben sind hier die Charakterentwicklung, der Ausbau der Grundidee und der Aufbau eines spannenden Szenarios. Eine aufregende Mischung aus Dystopie, Science Fiction und paranormalen Elementen. 

    Mehr
  • Spannende Fortsetzung, die man nicht mehr aus der Hand legen kann

    The Cage - Gejagt: Roman (The Cage-Serie 2)

    SelectionBooks

    31. May 2017 um 12:52

    Bereits der erste Band der Reihe „The Cage“ konnte mich überzeugen. Der Mix aus Abenteuer, Kampf um das Überleben und Science Fiction-Elementen hat einfach seinen ganz eigenen Reiz. Der zweite Band bietet jede Menge Überraschungen und Spannung. Einmal in der Geschichte angekommen, konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen.Nach ihrer missglückten Flucht werden die Jugendlichen in verschiedene Gehege verfrachtet. Während Cora und Lucky in einem Safaripark für die Unterhaltung der Kindred sorgen müssen, leben die schwangere Nok und Rolf in einer Live-Show. Sie sind Teil eines Experimentes, in dem der Verlauf der menschlichen Schwangerschaft dokumentiert und erforscht wird. Ihr Haus ist von einer Seite offen und bietet den Kindred von einer Tribüne aus vierundzwanzig Stunden am Tag die Möglichkeit, die werdenden Eltern zu beobachten. Trotz allem hat Cora noch lange nicht aufgegeben und arbeitet an einem Fluchtplan für sie alle. Doch dafür braucht sie die Hilfe von Cassian, der sie in der Vergangenheit bereits verraten hat. Der Einstieg in das Buch ist mir zugegebenermaßen etwas schwerer gefallen als bei anderen Jugendbüchern. Es gibt leider zu Beginn des zweiten Bandes keine Rückblende oder kurze Zusammenfassung. Ich habe ein wenig gebraucht, bis ich die ganzen Protagonisten wieder richtig einordnen konnte. Es lohnt sich auf jeden Fall vor dem Lesen des zweiten Bandes einen Blick in den Reihen-Auftakt zu werfen, damit man sich besser orientieren kann. Ich habe schon ein paar Seiten gebraucht, um mich an alles zu erinnern, aber einmal richtig in der Geschichte angekommen, konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. In diesem Band kommen die Science Fiction-Elemente viel deutlicher zum Tragen als im ersten Band. Für mich ein riesiger Pluspunkt, weil ich Science Fiction liebe. Schauplätz ist ein Safari-Gehege auf dem gigantischen Raumschiff der Kindred. Obwohl die Kindred sich für wahnsinnig intelligent und fair halten, bekommt man immer mehr Einblicke in ihre Welt und erkennt, wie grausam sie ist. Misshandlung, Verrat und Intrigen sind an der Tagesordnung, wenn es darum geht das bestehende System zu schützen. Die Autorin Megan Shepherd überrascht mit ein paar unvorhergesehenen Wendungen und sorgt dafür, dass der Spannungsbogen nicht abfällt. Mir hat dieser Mittelband unglaublich gut gefallen und ich bin schon sehr gespannt darauf, was die Autorin sich im dritten Band alles einfallen lässt.Fazit: „The Cage – Gejagt“ von Megan Shepherd ist ein spannender Mittelband, der mit einigen Überraschungen und viel Spannung punktet. Die Science Fiction-Elemente treten deutlich in den Vordergrund und man erhält einen tieferen Einblick in die Welt der Kindred. Mir hat sowohl die Idee als auch der Aufbau der Geschichte sehr gut gefallen. Für diese packende Story gibt es von mir 4,5 Punkte und eine klare Leseempfehlung.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks