Meghan O'Brien Camp Rewind

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Camp Rewind“ von Meghan O'Brien

Alice Wu is at Camp Rewind only because her therapist thinks it'll help her overcome the social anxiety she's battled since childhood. She's not sure she believes that theory, but will try anything to make a real friend. A casual fling would also be nice, but she's not holding her breath. Rosa Salazar hopes camp will be an escape from a life permanently altered. Eviscerated online for her feminist critique of a popular video game, Rosa has endured months of anonymous threats over social media, doxxing, and, worst of all, the posting of graphic, sexually explicit material stolen from her cloud storage - including a dirty video she made for an ex. Using a fake name, she enrolls in camp craving a return to a simpler time, before the shame. Alice and Rosa soon discover that at Camp Rewind, anything is possible. Even an unlikely friendship that swiftly becomes something more.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Entspannung pur...?

    Camp Rewind

    Buechermaus96

    31. July 2017 um 08:37

    Meghan O'Brien: "Camp Rewind" Camp Rewind ist eigentlich als eine Möglichkeit für Erwachsene gedacht, dem Alltag zu entfliehen, dort zu entspannen, den ein oder anderen Urlaubsfling zu genießen und sich mehr oder weniger hemmungslos mit den anderen Campbesuchern nochmal jung zu fühlen. Alice Wu aber, besucht es nur weil ihre Therapeutin denkt es könnte ihr helfen ihre “social anxiety” (Sozialphobie) zu überwinden. Daran glaubt sie zwar nicht wirklich, aber sie hat die Hoffnung, dass sie dort wenigstens einen richtigen Freund finden könnte. Rosa Salazar hat mit ihren ganz eigenen Problemen zu kämpfen und hofft diesen wenigstens für einige Zeit zu vergessen. Diese Beiden, finden Freundschaft und Leidenschaft, aber auch noch mehr? Liebe zum Beispiel? Das Buch glänzt mit gut entwickelten Charakteren. So sind sowohl Rosa, als auch Alice beide sehr glaubhaft und man kann sie durchaus als Symphatieträger  bezeichnen. Auch ihre Probleme sind realistisch und ernsthaft dargestellt. Man hat Mitleid mit ihnen und wünscht ihnen, dass sich ihre Zukunft angenehmer gestaltet. Auch wenn sich bei den beiden bald echte Gefühle entwickeln, sind diese doch eher nebenrangig und spielen erst gegen Ende eine größere Rolle, wohingegen während des Campbesuches eher das “Abenteuer” Vorrang findet. Deshalb fehlt es mir zwar etwas an Plot, aber aufgrund sympathischer Charaktere, mit ans Herz gehenden Geschichten und einer gelungenen Vertonung, ist es trotzdem ein gutes Hörbuch.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks