Megumi Iwasa

 4.6 Sterne bei 15 Bewertungen

Lebenslauf von Megumi Iwasa

Spannende Literatur für Erstleser: Die japanische Schriftstellerin Megumi Iwasa erblickte im Jahr 1958 das Licht der Welt. An der Kunsthochschule in Tokio studierte sie Grafikdesign und schloss diese Ausbildung mit dem Diplom ab. Im Anschluss daran war sie auch weiterhin an der Hochschule tätig. Noch heute lebt Iwasa in der Hauptstadt Japans. Weltweite Berühmtheit erlangte sie mit ihrem Buch „Viele Grüße, Deine Giraffe“, das im Jahr 2017 auf den Markt kam. Erzählt wird die Geschichte einer Giraffe in der Savanne Afrikas, die eine Brieffreundschaft mit einem Pinguin beginnt, der weit entfernt am Walsee lebt. Irgendwann beschließt die Giraffe, den Pinguin zu besuchen. Und zwar als Pinguin verkleidet. Damit nimmt das Abenteuer dann seinen Lauf. Der Briefroman ist auf ganz junge Leser ausgerichtet, er eignet sich daher gut für das erste Selberlesen. In Japan ist das Werk fester Bestandteil der Schullektüre. Bei der Leipziger Buchmesse 2017 wurde der Roman von Megumi Iwasa mit dem Leipziger Lesekompass ausgezeichnet, eine Orientierung für Buchhändler, Eltern und Lehrkräfte. Zudem war „Viele Grüße, Deine Giraffe“ für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert.

Neue Bücher

Viele Grüße, Deine Giraffe!

 (12)
Neu erschienen am 21.12.2018 als Hardcover bei Moritz.

Alle Bücher von Megumi Iwasa

Viele Grüße, Deine Giraffe!

Viele Grüße, Deine Giraffe!

 (12)
Erschienen am 21.12.2018
Viele Grüße vom Kap der Wale

Viele Grüße vom Kap der Wale

 (3)
Erschienen am 10.07.2018
Viele Grüße, Deine Giraffe

Viele Grüße, Deine Giraffe

 (0)
Erschienen am 24.08.2017
Viele Grüße vom Kap der Wale

Viele Grüße vom Kap der Wale

 (0)
Erschienen am 25.07.2018

Neue Rezensionen zu Megumi Iwasa

Neu

Rezension zu "Viele Grüße, Deine Giraffe!" von Megumi Iwasa

Süße Brieffreundschaft
Tigerkatzivor 6 Tagen

Giraffe wohnt in der afrikanischen Savanne. Ihre Tage verlaufen eintönig und sie sehnt sich nach einem Freund. Also beschließt sie, einen Brief zu schreiben: »Du sollst ihn dem ersten Tier übergeben, das dir hinter dem Horizont begegnet«, sagt sie zu Pelikan, der gerade (ebenfalls aus Langeweile) einen Postdienst eröffnet hat.

Und so findet der Brief seinen Weg zu Pinguin, der weit entfernt in der Walsee lebt. Eine echte Brieffreundschaft entsteht. Eines Tages beschließt Giraffe, ihren Brieffreund zu besuchen – und zwar als Pinguin verkleidet. Gar nicht so einfach, wenn man eine Giraffe ist!


Mein erster Eindruck? Was für eine süße Geschichte! Zwei sich völlig fremde Tiere beginnen eine Brieffreundschaft und begegnen sich völlig vorurteilsfrei. Dazu bekommt man als Leser selbst Lust wieder Briefe zu schreiben.
Der Text ist relativ einfach gehalten, besonders die Briefe, sodass er von Erstlesern auch schon gut gelesen werden könnte. Aber auch zum Vorlesen ab 4 Jahren ist es super geeignet.
Die Zeichnungen ergänzen den Text sehr harmonisch.

Ein wirklich empfehlenswertes Buch, das ermutigt offen gegenüber Neuem zu sein und zeigt wie schön Briefeschreiben sein kann.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Viele Grüße vom Kap der Wale" von Megumi Iwasa

Rezension zu Viele Grüße vom Kap der Wale
Vaniivor 4 Monaten

Zum Buch:
AutorIn: Megumi Iwasa
Titel: Viele Grüße vom Kap der Wale
Originaltitel: Watashi wa Kujira-Misaki ni Sumu Kujira to Iimasu
aus dem Japanischen von Ursula Gräfe
mit Illustrationen von Jörg Mühle
Seitenzahl: 112 Seiten
Verlag: Moritz Verlag, 2018
Hardcover

Nachdem Pinguin den Walsee verlassen hatte um seine eigene Schule zu gründen, lebt der alte Walprofessor alleine.
Einestages verschickt er aus lauert Einsamkeit unzählige Briefe an Tiere auf der ganzen Welt!
Das Warten lohnt sich. Der junge Wal Waldo antwortet ihm. Mit vielen anderen Walen lebt er nahe der Insel Otto, sein Großvater allerdings lebte am Kap der Wale und nahm auch an den olympischen Spielen teil.
Der Walprofessor meinte sogar ihn gekannt zu haben!
Es wird beschlossen die alte Tradition am Kap der Wale neu auszutragen.
Die olympischen Spiele beginnen!
Die Disziplinen:
Wettschwimmen der Robben, Wettrennen der Pinguine und Fontäneblasen der Wale.
Alle haben Spaß und das Happy End ist gewiss.

Schon der Vorgängerband „Viele Grüße, Deine Giraffe“ hat mir sehr gut gefallen. Dieses Mal ist die gute Giraffe sogar Ehrengast bei den Spielen dabei, vermissen musste ich sie also nicht. 

Die Zeichnungen waren wiedermal sehr süß und lustig. Klare Leseempfehlung für alle ab 6 Jahren.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Viele Grüße, Deine Giraffe!" von Megumi Iwasa

Eine exotische Brieffreundschaft, die die Langeweile vertreibt
Ramgardiavor einem Jahr

Was tut man, wenn einem langweilig ist? Als die Giraffe sieht, dass der gelangweilte Pelikan , einen Briefträgerservice anbietet, schreibt sie einen Brief. Sie schreibt: "An dich auf der anderen Seite vom Horizont, ich heiße Giraffe und wohne in Afrika. Ich bin berühmt für meinen langen Hals. Bitte berichte mir von dir. Deine Giraffe" Wir müssen schon einige Seiten lesen, bis wir den Inhalt des Briefes erfahren. Denn der Brief landet über die Robbenpost bei einem Pinguin. Der soll den Brief sofort beantworten. Und das fällt im gar nicht so leicht. Denn, was ist ein Hals? Auch sein Lehrer, der weise Wal, kann da nicht helfen. So gehen die Briefe eine Zeit hin und her. Die Giraffe lässt sich den Pinguin genau beschreiben und beschließt sich als Pinguin verkleidet auf den Weg zum Kap der Wale zu machen.

Eine ganz liebevoll erzähle Geschichte über eine schöne Brieffreundschaft und den Sieg über die Langeweile. Brieffreunde, die hatten wir in meiner Kindheit. Ich schrieb einem Mädchen aus Neuseeland. Ich weiß nicht, ob es so etwas heute noch gibt? Das dünne Luftpostpapier ist wohl nicht mehr im Angebot.

Schöne Bilder, die mich ein wenig an Mordillo erinnern, teilweise herrlich komisch und ein Text aus dem Japanischen, der ein wenig blumiger, ein wenig höflicher eben japanischer ist.

Ein Buch mit Poesie für Leseanfänger und zum Vorlesen.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 15 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks