Guten Morgen, Dornröschen 01

von Megumi Morino 
4,1 Sterne bei28 Bewertungen
Guten Morgen, Dornröschen 01
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (23):
kim58xs avatar

Unheimlich fesselnd und mysteriös! 😻

Kritisch (1):
nelesrose03s avatar

Mangas sind nicht so meins

Alle 28 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Guten Morgen, Dornröschen 01"

Tetsu geht ins erste Jahr der Highschool und hat gerade einen Nebenjob als Haushälter für ein Haus umgeben von Rosen angenommen. Ein Mädchen namens Shizu lebt dort und scheint rein und liebenswert zu sein.
Doch wer ist dann diese andere Shizu, die Tetsu mit kalten und leeren Augen anstarrt?
Hat Shizu eine multiple Persönlichkeit, wie ihre Mutter es vermutet, oder steckt dahinter ein noch viel dunkleres Geheimnis?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783770493630
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:0 Seiten
Verlag:Egmont Manga
Erscheinungsdatum:04.05.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne9
  • 4 Sterne14
  • 3 Sterne4
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Lena_AwkwardDangoss avatar
    Lena_AwkwardDangosvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine nette Geschichte, aber ich hatte mir einfach mehr erhofft
    Das geheimnisvolle Mädchen mit der gespaltenen Persönlichkeit

    Auf diesen Manga hatte ich mich sehr gefreut, letztendlich aber wohl zu viel erwartet. :/


    ♥ Inhalt ♥

    Tetsu (16 Jahre) geht ins erste Jahr der Highschool und hat gerade einen Nebenjob als Haushälter für ein Haus umgeben von Rosen angenommen. Ein Mädchen namens Shizu lebt dort und scheint rein und liebenswert zu sein.

    Doch wer ist dann diese andere Shizu, die Tetsu mit kalten und leeren Augen anstarrt? Hat Shizu eine multiple Persönlichkeit, wie ihre Mutter es vermutet, oder steckt dahinter ein noch viel dunkleres Geheimnis?

    Text: Egmont


    ♥ Cover & Ausstattung ♥

    Das Cover ist einfach traumhaft schön! Allein die Farben harmonieren so toll miteinander, weil es einfach die perfekte Mischung aus pastelligen und knalligen roten Elementen ist. Mir gefallen sowohl die zarten grünen Rosenblätter als auch die verträumte, schnörkelige Schrift und die Pose der Charaktere sehr gut. Shizu hat, passend zum Titel, die Augen geschlossen, während Tetsu einen beschützerischen Eindruck macht, was sich auch in der Geschichte wiederfindet. Insgesamt hat mich die Aufmachung direkt komplett in ihren Bann gezogen. Farbseiten gibt es leider keine, was bei diesem Artwork echt eine Schande ist, dafür liegt der Erstauflage ein Armbändchen aus Stoff bei. An sich eine nette Idee, allerdings trifft die Optik nicht so meinen Geschmack. Das Band gleicht den Dingern, die man auf Festivals und Konzerten bekommen kann, man muss es also aufschneiden, wenn man es wieder abnehmen möchte. Das ist aus meiner Sicht leider nicht ganz optimal.


    ♥ Umsetzung ♥

    Ich habe mir wohl zu viel von der Story versprochen, denn der erste Band hat mich, ehrlich gesagt, ein wenig enttäuscht. Mir war leider in vielen Passagen langweilig und ich hätte zwischendurch gerne zu einem anderen Manga gegriffen. Dennoch finde ich Guten Morgen, Dornröschen auf keinen Fall schlecht! Die Geschichte rund um ein Mädchen mit gespaltener Persönlichkeit ist eigentlich sehr interessant, spannend und unverbraucht. Ich wollte gerne mehr über Shizus verschiedene Charaktere erfahren und das hat mich am Ball gehalten. Band 01 hat mich nur einfach nicht packen können, was sich vielleicht in Band 02 ändern könnte, denn der Anfang gestaltete sich einfach für meinen Geschmack zu langsam. Es werden Themen wie Freundschaft, Liebe, Einsamkeit und der Wunsch nach Akzeptanz eingeworfen, aber es gibt auch Mystery-, Fantasy- und Comedy-Elemente, die es mir nicht leicht gemacht haben den Manga einzuordnen. Süß und irgendwie außergewöhnlich ist der Manga aber allemal, nur  vielleicht nicht ganz meins...


    ♥ Charaktere ♥

    Von den Charakteren fand ich eigentlich nur Shizu interessant. Sie lebt aufgrund ihrer Krankheit, der multiplen Persönlichkeit, sehr zurückgezogen, hat aber eine sehr liebe und gutherzige Seite - eine von mehreren Seiten. :D Was es damit auf sich hat, wird im Laufe des ersten Bandes erklärt, aber es bleiben noch einige offene Fragen, zB wie es zu diesen Umständen gekommen ist.

    Der Protagonist Tetsu dagegen kam mir sehr langweilig vor, einfach stereotyp. Er nimmt einen Job im Anwesen von Shizus Eltern an, um seinem Vater zu beweisen, dass er eine Sache auch durchziehen kann. So gibt er sich sehr viel Mühe, alle Arbeiten ordentlich zu erledigen, gerät dabei das ein oder andere Mal in komische Situationen, die die Geschichte auflockern sollen. Als er schließlich der geheimnisvollen Shizu begegnet, ist sein Interesse geweckt und er verliebt sich in sie. Er beschließt, ihr zu helfen und sie aus ihrem Schneckenhaus hervorzulocken. Letztendlich hat er außer seiner Hilfsbereitschaft und seinem Fleiß aber irgendwie keine weiteren Charaktereigenschaften.

    Die Nebencharaktere wirken leider auch etwas fehl am Platz, sehr blass und nicht storyrelevant. Tetsus Freunde zum Beispiel kamen mir total unwichtig vor, es war sinnlos sie vorzustellen, so hart das auch klingt. Da habe ich mich gefragt, warum man sie überhaupt in die Geschichte einbringen musste. Ich hoffe aber, dass sie in den nächsten Bänden eine größere Rolle bekommen und ausgebaut werden.


    ♥ Artwork ♥

    Der Zeichenstil gefällt mir wirklich gut. Er ist sehr klar und angenehm zu lesen, außerdem niedlich, ohne direkt kitschig zu wirken. Allerdings finde ich die farbigen Illustrationen auf dem Buchumschlag noch um einiges schöner und verträumter, was ein bisschen schade ist. Die Mangaka hat sich Mühe gegeben, Shizus verschiedene Persönlichkeiten auch optisch in Szene zu setzen. So ändern sich das Aussehen und die Mimik des Mädchens je nachdem, wer gerade "Besitz von ihr ergreift", da die Charaktere sehr unterschiedlich sind. In den ersten Kapiteln fand ich das noch etwas schwierig festzustellen, sodass die Unterschiede ruhig stärker hätten ausfallen können, aber im weiteren Verlauf der Handlung wird dieser Aspekt ein bisschen deutlicher.


    ♥ Fazit ♥

    Der Manga erzählt eine schöne Geschichte, die eindeutig Potenzial hat, aber für meinen Geschmack noch viel Luft nach oben bietet. Die Charaktere verfügen nicht über genug Tiefe, um eine berührende Geschichte erzählen zu können und ich hatte mir einfach mehr (zu viel?) von der Story erhofft, aber vielleicht bin ich da auch etwas zu kritisch. :D Band 02 werde ich definitiv noch eine Chance geben.


    3/5 ♥

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    BeaSwissgirls avatar
    BeaSwissgirlvor einem Jahr
    Guten Morgen, Dornröschen 01


    Mein Leseeindruck, subjektiv, aber spoilerfrei ;)


    Zur Zeit teste ich gerade den ein oder anderen Manga und bin beim Stöbern über diesen hier gestolpert, da er ganz interessant klang durfte er bei mir einziehen....


    Vorab, möchte ich sagen dass ich kein grosser Manga- Kenner bin und nur ab und zu Einen lese...;)




    Den Zeichenstil mochte ich ganz gerne, allerdings finde ich, dass Tetsu auf manchen Bildern wie ein kleiner Junge wirkt, dass fand ich  etwas verwirrend.
    Auch finde ich, dass der Buchrückentext zu viel verrät und einem so die Spannung nimmt, ebenfalls wurde dort der Junge mit falschem Namen betitelt!
    Ich persönlich hatte grosse Mühe in die Geschichte reinzukommen, da ich sie als sehr sprunghaft erlebt habe, ebenfalls ging mir der Love Interest viel zu schnell und ich konnte diese grossen Gefühle des Jungen dem Mädchen gegenüber überhaupt nicht nachvollziehen.
    Gegen Ende gibt es dann noch einen Plot- Twist, der so gar nicht meinem Geschmack entspricht, obwohl ich Mystery eigentlich ansonsten ganz gerne mag...
    Für mich leider ein Fehlgriff, ich werde die Reihe nicht weiterverfolgen....

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    L
    Lia1643vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine spannende und zugleich etwas düstere Lovestory, die aber unglaublich gelungen ist!
    Guten Morgen Dornröschen - etwas düsterer Romance Manga

    Inhalt: Der 16-jährige Junge Tetsu jobbt während der Schule in einer vornehmen Villa. Um die Villa ranken sich Rosen und im wahrsten Sinne des Wortes auch Gerüchte um ein kränkliches Mädchen, dass noch nie einer gesehen hat. Durch Zufall treffen Tetsu und das kränkliche Mädchen Shizu aufeinander und verstehen sich sehr gut. Doch schnell wird dem 16-jährigem klar, dass Shizu anders ist. Anfänglich denkt er Shizu hätte eine multiple Persönlichkeit, doch schon bald bemerkt er, dass sich in Shizu mehr als nur eine Person versteckt.


    Meinung: Ich finde den Manga wirklich sehr gelungen. Anfangs dachte ich, es handle sich um eine nette Lovestory. Aber als ich anfing zu lesen, ist mir recht schnell bewusst geworden, dass das keine oberflächliche Liebesgeschichte ist. Es ist schon ein wenig düster, aber keineswegs gruselig. 
    Gerade wegen Shizus multipler Persönlichkeit, wird die Geschichte einzigartig und hebt sich so deutlich von Romance bzw. Highschool Manga ab. 
    Ein unbedingtes Muss, für alle die, die langweilige Lovestorys satt haben!





















    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Buchgespensts avatar
    Buchgespenstvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Der Schluss überzeugte mich dann doch. Hübsch gezeichnet und die Geschichte muss abgewartet werden.
    Wer bist du?

    Satoshi hat ganz eigene Vorstellungen von seinem Leben, doch die stimmen nicht mit denen seines Vaters überein. Um ihm zu beweisen, dass er es ernst meint, jobbt er neben der Schule als Haushälter in einer vornehmen Villa. Alte Legenden und Schauergeschichten ranken sich darum: ein unheimliches Mädchen soll dort wohnen, die niemand sehen darf. Eines Tages findet Satoshi eine schlafende Schönheit im Garten.

    Zwar toll gezeichnet hat mich die Geschichte doch erst nicht überzeugen können. Die erste Faszination löste der Schluss aus. Er schürt die Hoffnung, dass dieser Shojo-Manga weder banal wird noch düster-deprimierend. Der zweite Band wird mir zeigen, ob mich die Geschichte überzeugt.

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    BuechersuechtigesHerzs avatar
    BuechersuechtigesHerzvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Zwar kein typischer Shojo - aber sehr mysteriös und auch ein ganz bisschen unterschwellig gruselig. Mir hats gefallen
    Zwar kein typischer Shojo - aber sehr mysteriös und auch ein ganz bisschen unterschwellig gruselig.

    INHALT:
    Tetsu arbeitet neben der Schule bei einem großen Haus als Haushälter. Eines Tages kommt er einem Häuschen auf dem Grundstück zu nahe und entdeckt ein Mädchen, dass darin wohnt. Ist sie das kranke Mädchen, vor der er gewarnt wurde? Sie scheint einsam zu sein und er möchte sich mit ihr anfreunden. Er verliebt sich sogar - doch eines Tages scheint sie ihn nicht zu erkennen und verhält sich ganz anders als sonst...

    MEINUNG:
    Dieser Manga hat mich vorallem mit dem Titel und dem Cover gereizt. Es klang einfach nach einer schönen Shojo Geschichte, ganz nach meinem Geschmack. Doch es erwartete mich viel mehr!
    Der Einstieg gelang mir ganz leicht, wir lernen kurz den Protagonisten Tetsu kennen, ehe er auch schon auf das mysteriöse Mädchen trifft. Es geht quasi sofort los.
     Alles wirkt schon von Anfang an sehr geheimnisvoll und mysteriös. Das Mädchen scheint harmlos und einsam zu sein und es dauert nicht lang, bis Tetsu sich mit ihr anfreundet. Es machte Spaß zu sehen, wie sich ihre Freundschaft entwickelt. Trotzdem wartete man regelrecht darauf, dass etwas passieren würden, denn Tetsu wurde vor dem Mädchen gewarnt.
    Als es schliesslich soweit war, kam mir alles erstmal ein bisschen seltsam vor. Ich musste mich an den Gedanken gewöhnen, was mit diesem Mädchen los ist. Auch wenn der Klappentext vom Manga schon verrät worum es geht, möchte ich es hier für mich behalten, falls sich jemand überraschen lassen möchte.
    Schnell stellt sich dann raus, dass sie vielleicht nicht so ungefährlich ist wie Tetsu denkt und es gruselte mich schon ein wenig. Tetsu lässt sich jedoch nicht von seinen Gefühlen abbringen und will mehr über sie erfahren - genau wie ich als Leser...
    Die Geschichte war konstant spannend, da man dem seltsamen Mädchen auf die Spur kommen möchte. Auch wenn es nicht das typische Shojo ist und für mich etwas gewöhnungsbedürftig war, konnte es mich am Ende doch überzeugen und ich möchte unbedingt wissen, was passieren wird.

    FAZIT:
    Zwar kein typischer Shojo - aber sehr mysteriös und auch ein ganz bisschen unterschwellig gruselig.  Mir hats gefallen und ich bin gespannt, wie es weitergehen wird!

    Rockt mein Herz mit 5 von 5 Punkten!

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    kim58xs avatar
    kim58xvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Unheimlich fesselnd und mysteriös! 😻
    Kommentieren0
    Lillisbuntewelts avatar
    Lillisbunteweltvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Spannende und interessante Geschichte! Teilweise etwas verwirrend. Tolles Thema!
    Kommentieren0
    EnysBookss avatar
    EnysBooksvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Unglaublich spannend, aber der Schluss hat dann doch noch einen Stern gekostet. Aber ich kann den zweiten Teil kaum abwarten 😍
    Kommentieren0
    Zyprims avatar
    Zyprimvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine Geschichte mit einem düsteren Beigeschmack - bin gespannt wie es weitergeht.
    Kommentieren0
    Michaela11s avatar
    Michaela11vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein toller Manga mit schönen Zeichnungen. Macht definitiv Lust auf mehr Mangas!
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks