Meik Höllenkrämer Nicht von dieser Welt

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nicht von dieser Welt“ von Meik Höllenkrämer

„Ich stellte mir im Vorfeld nur wenige Bedingungen: Kein Zeitgeist. Kein Musikgeschäft. Kein Berlinroman.“
Meik

Nun, die Bedingungen wurden erfüllt.
Trotz der immer wieder aufflackernden überdrehten Heiterkeit in dieser Erzählung über das Fremdsein, ist daraus ein sehr sensibles, tieftrauriges Buch geworden, eine verstörende Komödie über Depression, eine hoffnungslose Romanze, eine surreale Reise ins Ich eines durch und durch Nichtdazugehörigen.

Stöbern in Romane

Der Klang der verborgenen Räume

Ein starkes Debüt über zwei Frauen, welche sich so ähnlich sind und doch unterschiedlicher nicht leben könnten!

RoteZora

Das Haus ohne Männer

Es brummt im Bienenstock - und das Leben ist einfach immer wieder überraschen. Liebe hat so viele Gesichter!

MissStrawberry

Das Geheimnis des Winterhauses

Einfach berührend und toll! Super geschrieben und recherchiert. Ein klasse Buch!

LadyIceTea

Was man von hier aus sehen kann

Einfach ein geniales Buch. Gehört ab sofort zu meinen Lieblingsbüchern.

Maggie409

Und es schmilzt

Direkt, unverblümt und schonungslos

BookfantasyXY

Der Weihnachtswald

Ein herzerwärmender, berührender Roman zur Weihnachtszeit

Hexchen123

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Verdreht, chaotisch und lesenswert!

    Nicht von dieser Welt

    FrankDrebin

    16. May 2013 um 13:28

    Schon das sehr gelungene Cover der Erzählung „Nicht von dieser Welt“ von Meik Höllenkrämer ist komplett verdreht. Genauso verdreht wie die Gedankenwelt des namenlosen Protagonisten, einem Zwangsneurotiker mit Suizidgedanken. Sein Leben kreist, wie im Untertitel bereits vorweggenommen, um den Konsum von Zigaretten und Käse. Die Beschaffung dieser Drogen und die damit verbundenen Begegnungen mit der Außenwelt, überfordern ihn jedoch heillos und werden zum Großprojekt seines Alltags. Doch es bleibt nicht beim Drama um die Zigaretten, er wird schließlich in die Welt geschubst und macht, einen Bollerwagen hinter sich herziehend, Bekanntschaft mit spannenden Dingen wie Schlangenbissen und der Liebe.   Es ist stellenweise eine Herausforderung, seinen gehetzten Gedankengängen zu folgen, denn einen roten Faden gibt es nicht immer. Die Sprache ist geprägt von thematischen Sprüngen, teilweise besteht der Text nur aus Gedankenfetzen. Gelegentlich wird auch ins Lyrische gewechselt und dazwischen gibt es plötzlich einen Bruch, bei dem der Leser direkt angesprochen wird. Das Lesen wird so manchmal erschwert, aber gerade dieser Stil prägt den Charakter des Buches und lässt den Leser das Chaos im Kopf des Protagonisten nachempfinden.   Höllenkrämer schafft darüber hinaus das Kunststück, dem ernsten Thema komische Untertöne zu verleihen und der depressiven Grundstimmung des Protagonisten so immer wieder komödiantischen Gegenwind zu bieten. Wenn man sich auf die oftmals wirre Erzählung einlässt, erwartet einen also ein spannendes Lese-Erlebnis

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks