Meike Haas

 4,5 Sterne bei 86 Bewertungen
Autorenbild von Meike Haas (©privat)

Lebenslauf von Meike Haas

Meike Haas wurde 1970 in Laupheim geboren. Sie studierte Germanistik und Philosophie in Regensburg und Wien. Anschließend absolvierte sie den Aufbaustudiengang Buchwissenschaft in München. Im Anschluss arbeitete sie einige Jahre als Journalistin für verschiedene Zeitungen. Heute widmet sie sich ganz dem Schreiben von Büchern und lebt mit ihren zwei Kindern in München.

Neue Bücher

Cover des Buches Unsere Frau Fee – Zauberpost für Lilly (ISBN: 9783423763431)

Unsere Frau Fee – Zauberpost für Lilly

Erscheint am 20.08.2021 als Hardcover bei dtv Verlagsgesellschaft.
Cover des Buches Unsere Frau Fee – Feenstaub im Klassenzimmer (ISBN: 9783423763226)

Unsere Frau Fee – Feenstaub im Klassenzimmer

Neu erschienen am 23.04.2021 als Hardcover bei dtv Verlagsgesellschaft.

Alle Bücher von Meike Haas

Neue Rezensionen zu Meike Haas

Cover des Buches Coxi Flederwisch und der total verhexte Schultag (ISBN: 9783423760287)Buchfresserchen1s avatar

Rezension zu "Coxi Flederwisch und der total verhexte Schultag" von Meike Haas

Wo ist denn nur die Kuscheldecke von Coxi Flederwisch abgeblieben?
Buchfresserchen1vor 3 Monaten

Das Buch hat die Altersangabe 8 Jahre, die uns total angemessen erscheint. Für Kinder im 2. Schuljahr okay zu lesen, sofern sie gerne lesen, denn die Sätze sind meist kurz und prägnant. Der Text ist gut verständlich. Beim Vorlesen sicher auch ab 5-6 Jahren schon okay. Auf spätestens jeder 2. Doppelseite erscheint ein farbenfrohes, ansprechendes Bild, was den langen Text für Selbstleser auflockert.

Die Geschichte ist für Schulkinder aus dem Leben gegriffen. Es stellt zu Beginn eine Situation in der Klasse dar, die eine sehr fantastische Grundlage hat, nämlich das ein Hund am Fenster vorbeifliegt.
Eine der Hauptdarstellerinnen, Lieselotte, sieht das Ganze und will der Sache auf den Grund gehen und die Lehrerin darauf hinweisen. Sie gerät dabei aber in einen Schlamassel in den so mancher Leser vielleicht auch schon mal geraten ist. Da will man alles besonders gut und richtig machen und es geht ,ohne das man was dran ändern könnte, einfach alles schief, weil man nicht verstanden wird.
Die Geschichte hat für Kinder einen schönen Spannungsbogen.
Das selbst lesen war für unsere 8 jährige Tochter noch sehr anstrengend, da es viel Text hatte .
Beim Vorlesen war es aber toll meinte unsere Tochter. Total spannend.
Coxi kam eigentlich nur in der Schule vorbei, um ihre Kuscheldecke zu suchen. Die hatte sie vor über 500 Jahren an der selben Stelle, als dort noch ihr altes Hexenhaus stand, bei einem Umzug vergessen. Lieselotte ein Menschenmädchen hilft ihr sich in der Welt mit den vielen Neuerungen der letzten 500 Jahre zurecht zu finden.
Sie hat super Ideen, aber die chaotische kleine Hexe bringt sie manchmal an den Rand der Verzweiflung. Doch Lieselotte gibt nicht auf, auch wenn sie dabei die Erfüllung ihres eigenen Traums ( bei der Jubiläumsfeier das Lied anzusagen) auf´s Spiel setzt.
Da hat unsere Tochter echt mitgefiebert. Wird es ihr gelingen alles wieder in Ordnung zu bringen?
Wer Hexengeschichten mit viel Hexerei mag ist mit diesem Buch auf jeden Fall sehr gut bedient.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Schurkenstraße 7 (ISBN: 9783423761314)Iris_Genenzs avatar

Rezension zu "Schurkenstraße 7" von Meike Haas

Originell, spannend, schräg!
Iris_Genenzvor 9 Monaten

Die Schurkenstr. 7 hat es geschafft unsere komplette Familie zu begeistern. Vom 5-jährigen bis zur 9-jährigen und Mama und Papa. 

Die Geschichte ist in vielen Teilen unvorhersehbar, gruselig aber auch verrückt lustig. Die Charaktere sind toll ausgearbeitet und herrlich schräg.

Meike Haas hat einen tollen, bildhaften und kindgerechten Schreibstil und unheimlich viel Fantasie.

Ein rundum gelungenes Lesevergnügen!




Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Das kleine Stallgespenst - Der nächtliche Ausritt (ISBN: 9783845823768)kathrineverdeens avatar

Rezension zu "Das kleine Stallgespenst - Der nächtliche Ausritt" von Meike Haas

"Das kleine Stallgespenst - Der nächtliche Ausritt"
kathrineverdeenvor 2 Jahren

Bevor ihr euch heute Abend nun alle in die Kostüme stürzt, um Schrecken und Angst in der Nachbarschaft zu verbreiten und jede Menge Süßigkeiten abzustauben, kommt hier noch ein letzter Halloween-Buchtipp. Diese Geschichte eignet sich vor allem für Erst- aber auch für Vorleser, die eine Vorliebe für Ponys haben. Jetzt fragt ihr euch sicher, wie Ponys zu Halloween passen?


Ponys und Halloween?


Ich verrate es euch: Es hat vor allem mit dem Gespenst zu tun, welches sich in einem Stall versteckt hält. Zufälligerweise genau an Lenis Geheimplatz auf dem Heuboden. Hierhin zieht Leni sich gerne zurück, um manchen Kummer zu vergessen. Eines Tages bemerkt sie, dass es sich dort noch jemand gemütlich gemacht hat – das kleine Gespenst Hatschihu. Der neue Gast hat seinen Namen nicht ohne Grund bekommen. Denn immer, wenn er niest, wird er sichtbar. Das war übrigens auch der Grund, warum Hatschihu einen neuen Unterschlupf benötigt hat. In dem alten Schloss, in dem er vorher lebte, entwickelte er eine Stauballergie und wurde durch sein Geniese einfach zu auffällig. Zum Glück hat er den Ponyhof am Spatzenbach gefunden, dessen Stall ihm Unterschlupf gewährt. Nur die Ponys tun sich noch etwas schwer mit dem neuen Bewohner.


Das kleine Stallgespenst oder Eine geisterhafte Freundschaft


„Das kleine Stallgespenst – Der nächtlicher Ausritt“ von Meike Haas und Eleni Livanios ist der Auftakt zu einer Kinderbuch-Reihe, die sich besonders an Erstleser richtet, die eine Vorliebe für Pferde und Gespenster hegen. In diesem ersten Band geht es vordergründig um das Kennenlernen der literarischen Figuren. Der Leser wird sanft an die verschiedenen Charaktere herangeführt und erlebt, wie Hatschihu und Leni sich anfreunden und welche Schwierigkeiten mit dem Einzug des neuen geisterhaften Gastes verbunden sind.


Mit „Das kleine Stallgespenst – Der nächtliche Ausritt“ wird das Lesenlernen leicht gemacht. Die einzelnen Kapitel sind, genau wie die Sätze, kurz gehalten und große Buchstaben erleichtern das Lesen und bieten Verschnaufpausen. Des Weiteren runden die zahlreichen, sehr gelungenen und humorvollen Illustrationen, die gesamte Geschichte ab und machen sie auch für kleinere Zuhörer sehr interessant.


„Das kleine Stallgespenst – Der nächtliche Ausritt“ von Meike Haas und Eleni Livanios ist eine fantasievolle und liebenswerte Geschichte, die man nicht nur, aber vor allem den Erstlesern empfehlen kann. Mittlerweile gibt es zu diesem Auftakt drei Folgebände mit Geschichten über lustige und gespenstische Abenteuer und Freundschaft.


https://kathrineverdeen.de/



Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Drachenfreunde aufgepasst!

Ihr seid verrückt nach den giftgrünen, feuerspuckenden und fliegenden Märchengestalten? Ihr wolltet schon immer mal auf Fuchur fliegen, mit Tabaluga durch Grünland wandern oder gemeinsam mit Ohnezahn echte Abenteuer erleben? Dann haben wir genau das Richtige für euch! Denn mit Krafaffel lernt ihr in unserer Leserunde einen jungen Drachen kennen, der sich hier lückenlos einreiht – also fast... Denn es gibt da ein kleines Problem: Krafaffel hat ein ängstliches Herz!

Der kleine Drache Krafaffel lebt alleine im verwaisten Drachenland. Alle anderen Drachen sind über die zackigen Gipfel davongeflogen, als der Zauberer Krumpf begann, schlechte Laune und schlechten Atem über Drachenland zu verbreiten. Nur Krafaffel blieb zurück, weil er Angst vorm Fliegen hatte.
Eines Tages nun verschluckt er den magischen Ring des mürrischen Zauberers. Aus Versehen, ehrlich! Aber das ist Krumpf egal. Er ist so sauer, dass er den Drachen, trotz seiner Höhenangst, auf eine Wolke strafversetzt. Von dort aus soll Krafaffel ein Kind fangen, das der nimmersatte Zauberer verspeisen will. Und – hoppla! – schon klettert die mutige Frieda an der ausgeworfenen Angel auf die Wolke. Werden die beiden es gemeinsam schaffen den Zauberer zu bezwingen?

Unsere Vorlesegeschichte Krafaffel - Der Drache mit dem ängstlichen Herzen ist für alle Kinder ab 4 Jahren und deren Vorleser geeignet. Es geht um das Überwinden von Ängsten, unbezwingbaren Mut und die Kraft der Freundschaft. Die bunten Illustrationen von Gergely Kiss sind ein echter Augenschmaus.

Der Tulipan Verlag lädt euch herzlich zu einer gemeinsamen Leserunde ein!
Autorin Meike Haas wird die Leserunde begleiten und eure Fragen beantworten.

Wir verlosen 15 Exemplare unter allen, die uns folgende Frage beantworten:
Was würdet ihr euch wünschen, wenn ihr einen magischen Zauberring hättet, der euch einen Wunsch erfüllt?
Bewerbt euch bis zum 8. Mai 2016.

Wir freuen uns auf eure Antworten!

Liebe Grüße vom Tulipan Verlag und Meike Haas
227 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Meike Haas im Netz:

Community-Statistik

in 98 Bibliotheken

von 14 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks