Meike Haberstock , Meike Haberstock Holly Hosenknopf: Ein Nilpferd macht das Rennen

(24)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 22 Rezensionen
(12)
(12)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Holly Hosenknopf: Ein Nilpferd macht das Rennen“ von Meike Haberstock

Zwergnilpferd Fee will an einem Pferde-Schönheitsturnier teilnehmen. Am Turnierplatz wird Fee jedoch ganz blass, denn alle anderen Pferde sind einfach wunderschön. Zum Glück hat Holly Hosenknopf eine prima Idee: Sie nimmt den Pferden einfach ihr Mega-
Glitzer-Glanzöl, die künstlichen Mähnenverlängerungen und Stöckel-Hufe weg, und schon sehen die Turnierpferde ganz schön alt aus!
Witzig, kurzweilig und ein bisschen verrückt:"Holly Hosenknopf" von Meike Haberstock ist ideal für alle, die richtig Lust aufs erste Lesen haben.

Eine lustige Geschichte mit zauberhaften Illustrationen.

— cLooch

Bunt, fröhlicher Spaß mit Holly und ihren tierischen Freunden

— CindyAB

kurzweilige Kindergeschichte mit witzigen Charakteren

— Engel1974

eine ganz tolle Gruppe, die sich um Holly Hosenknopf geschart hat, bunt und lieb

— conneling

Nilpferd Fee will das Pferde-Schönheitsturnier gewinnen - ob das gut geht? Holly Hosenknopf & ihre Freunde bringen Spaß für Leseanfänger!

— elane_eodain

Ein witziges Buch für die ganze Familie

— Diana182

klasse Geschichte für Leseanfänger.

— Drei-Lockenkoepfe

Ein lustiges, buntes, verrücktes, kurzweiliges Buch für Zweitleser, welches zum Entdecken und Lachen einlädt.

— thoresan

Ein buntes Lesevergnügen, das geübte Erstleser zum (vollständigen) Selbstlesen motiviert. Ein Spaß für Klein und Groß!

— BookHook

Witzig illustriertes Buch für fortgeschrittene Leseanfänger mit einer niedlichen Geschichte für Jungs und Mädchen.

— black_horse

Stöbern in Kinderbücher

Der Weihnachtosaurus

Ein witziges, emotionales, herzliches Weihnachtsabenteuer

Geschichtenentdecker

Petronella Apfelmus - Hexenbuch und Schnüffelnase

Herbstzeit ist Bastelzeit, auch bei Petronella und ihren Freunden. Ein weiteres spannendes Abenteuer!

peedee

Bloß nicht blinzeln!

Ein tolles Buch zum Mitmachen

Jashrin

Das Sams feiert Weihnachten

Liebenswerte Weihnachtsgeschichte. Das Sams entdeckt das heilige Fest und sorgt für Überraschungen.

black_horse

Das Mädchen, das Weihnachten rettete

Hach, wie schön! Hat mir auch so gut gefallen wie "Ein Junge namens Weihnacht"

Bibliomania

Celfie und die Unvollkommenen

Märchenhafte Geschichte mit originellen Ideen

AnnieHall

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Fröhliche Bilder wenig Text ein großer Spaß für junge Leser

    Holly Hosenknopf: Ein Nilpferd macht das Rennen

    CindyAB

    24. April 2016 um 14:15

    Holly hat ganz besondere Freunde die in einem bunten Übersee Container wohnen diese sind Fee (Zwergnilpferd) Herbert (Erdferkel) Sherriff Ludwig (Riesenratte) und Camillo (Wasserschwein). Diese tierischen Freunde sind alle auf ihre Art sehr liebenswert, auch wenn sie sich ganz schön streiten können. Fee beschließt an einem Pferde Schönheitswettbewerb teilzunehmen, schließlich ist sie ein NilPFERD. Natürlich bekommt sie tatkräftige Unterstützung von ihren Freunden, denn auf diesem Wettbewerg geht es nicht gerade fair zu....hat Fee eine Chance....Der Schreibstil ist sehr unterhaltsam, es macht Spaß der Geschichte zu folgen. Die tierischen Figuren und natürlich auch Holly sind sehr gelungen. Das Buch hat wenig Text auf jede Seite sind großflächige bunte, fröhliche Bilder die zum Entdecken einladen und mit schönen Detaills versehen sind. Dadurch das, dieses Buch wenig Text enthält - ist es auch für Leseanfänger sehr gut geeigent. Auf dem farbenfrohen Cover entdecken wir Holly und ihre Freunde die uns freudig entgegen lachen. Die Geschichte hat uns sehr gut gefallen, hätte aber gerne noch etwas länger sein können. Zeitgleich ist bereits der 2. Band erschienen, für weiteren Lesestoff um Holly ist somit gesorgt ;-)Bunt, fröhlicher Spaß mit Holly und ihren tierischen Freunden

    Mehr
  • Leserunde zu "Holly Hosenknopf - Ein Nilpferd macht das Rennen" von Meike Haberstock

    Holly Hosenknopf: Ein Nilpferd macht das Rennen

    katja78

    Holly Hosenknopf - witzig, ein wenig verrückt und ideal für alle Erstleser. Liebe Leser, wir laden zur Kinderbuch-Leserunde zu dem neuen Buch "Holly Hosenknopf - Ein Nilpferd macht das Rennen" von Meike Haberstock ein. Das Buch ist ab 6/7 Jahren und ideal für Leseanfänger geeignet. Zwergnilpferd Fee will an einem Pferde-Schönheitsturnier teilnehmen. Am Turnierplatz wird Fee jedoch ganz blass, denn alle anderen Pferde sind einfach wunderschön. Zum Glück hat Holly Hosenknopf eine prima Idee: Sie nimmt den Pferden einfach ihr Mega-Glitzer-Glanzöl, die künstlichen Mähnenverlängerungen und Stöckel-Hufe weg, und schon sehen die Turnierpferde ganz schön alt aus! Leseprobe Meike Haberstock konnte sich schon immer schlecht entscheiden. Miese Noten in Mathe, Physik oder Chemie? Wieso „oder"? Ein oder zwei Kinder? Ach, dann eben drei! Schreiben oder illustrieren? Beides. Sie wurde 1976 in Münster/Westfalen geboren, arbeitete viele Jahre in der Werbung und ist bisher schon 15 Mal umgezogen. Zur Zeit lebt sie mit ihrer Familie in Hannover und schreibt an mehreren Kinderbüchern gleichzeitig. „Anton hat Zeit“ heisst Meike Haberstocks erstes Kinderbuch und wir können nur empfehlen: Habt etwas Zeit für Anton! Ich suche für diese Leserunde Leser, die gemeinsam in der Leserunde das Buch besprechen & anschließend das Buch rezensieren möchten. Gerne auch Leser/innen im entsprechenden Alter! (ab ca 7 Jahren) Hierfür stellt der Verlag 20 Bücher zu Verfügung, wobei wir uns auch über einige Blogger freuen würden. Solltet ihr also bloggen, dann schreibt uns bei der Bewerbung eure Blogadresse bei. Bewerbungfrage: Wie findet ihr die Leseprobe? Schaut euch doch mal auf der Verlagsseite um, da warten weitere, interessante Neuerscheinungen auf euch. *** Wichtig *** Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt Gewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht.

    Mehr
    • 185
  • Holly Hosenknopf Ein Nilpferd macht das Rennen

    Holly Hosenknopf: Ein Nilpferd macht das Rennen

    Engel1974

    01. March 2016 um 13:52

    „Holly Hosenknopf Ein Nilpferd macht das Rennen“ ist ein Kinderbuch von Meike Haberstock und richtet sich an Kinder ab 6 Jahren. Inhalt: Holly hat viele tolle Freunde, da sind da Nilpferd Fee, welches aus einem Zirkus geworfen wurde, weil es nicht tauchen wollte. Da gibt es das ängstliche Erdferkel Herbert, das aus einem Zoo geflohen ist, Die Riesenratte Sheriff Ludwig, die einmal Ermittler bei der Polizei war und das argentinische Wasserschwein, der als blinder Passagier auf einem Bananendampfer an der Nordsee strandete. Insgesamt ein bunt gemischter Haufen. In diesem Buch möchte Fee gern beim großen Pferde-Schönheitsturnier mitmachen, ob das gut geht? Aber lest selbst. Meinung: Insgesamt eine humorvolle, kindgerechte Geschichte, wobei uns Holly Hosenknopf an eine Mischung aus Jim Knopf und Wicki der Wickinger erinnert. Auch Jim Knopf kam als Kind zu seinen Pflegeeltern und erlebte die spannendsten Abenteuer und Wicki reibt sich bei einer neuen Idee immer die Nase, Holly macht es hier mit ihrem Knopf. Die Kapitel sind kurz und es gibt wenig Text, dafür umso mehr Illustrationen, so ist das Buch sehr gut für Leseanfänger geeignet. Hier wird das Buch zwar für Erstleser empfohlen, auf Grund der Sprechblasen und schwierigen Namen, die immer wieder auftauchen würde ich es aber nur geübten Lesern, also Kindern ab der 2. Klasse zum Selberlesen empfehlen. Sehr schön ist das hier die einzelnen Charaktere gleich zu Beginn vorgestellt wurden. So findet der Leser gut und schnell in das Buch hinein. Die Charaktere wurden liebevoll und witzig dargestellt und sind schnell zum Liebling der Kinder geworden, allen voran Herbert das Erdferkel oder Sheriff Ludwig die Riesenratte. Jedes Kind hat da seinen ganz speziellen Liebling gefunden. Vom Inhalt her hätten wir allerdings etwas mehr erwartet und so waren die Kinder am Ende etwas enttäuscht, „Da muss doch noch was kommen?“ oder „Was, das war schon alles?“, waren ihre Reaktionen. Fazit: kurzweilige Kindergeschichte mit witzigen Charakteren

    Mehr
  • Bunt, lustig .. eine Menge SPASS ;)

    Holly Hosenknopf: Ein Nilpferd macht das Rennen

    Bibilotta

    28. February 2016 um 14:39

    Meine Meinung Auf den Inhalt möcht ich gar nicht mehr eingehen … da sagt die Kurzbeschreibung schon alles und ein bisschen Spannung soll euch und euren Kindern ja noch bleiben. Ich kann nur sagen …. Holly Hosenknopf ist schräg, bunt, klasse und absolut lustig. Holly Hosenknopf könnte die kleinere Schwester von Pippi Langstrumpf sein, würd ich mal fast behaupten. Es ist ein bunter, quierliger, lebhafter Lesespaß garantiert. Die Bilder sind sehr bunt (absolut kindgerecht) und voller toller Entdeckungen ausgesschmückt. So kann man neben dem Lesen noch allerhand bei den Bildern ersehen und sich länger damit beschäftigen. Meine Motti (8 Jahre alt , 2. Schulklasse) hat das Buch nicht mehr aus der Hand gelegt und selbstständig alleine sich damit auseinandergesetzt. Das fand ich klasse.  Es war hochmotivierend für sie, da die Schrift sehr groß gehalten ist, viele Bilder um den Text herum waren und somit keine Entmutigung, es nicht alleine zu schaffen, aufkommen konnte. Zu Beginn des Buches werden einem alle Figuren vorgestellt. Dazu gab es jeweils in Bild und den passenden Text dazu. Die ausgefallenen Namen wie „Sheriff Ludwig“, „Camillo Gonzales“, Herbert“ und natürlich „Fee“ sind einfach nur klasse ausgewählt. Fee, das Nilpferd, hat mir persönlich, nach Holly Hosenknopf, am Besten gefallen. Fee, das Nilpferd, das alles liebt was glitzert und rosa ist … *hahahah* … einfach nur klasse. Aber auch die anderen Figuren sind mit soviel Liebe ausgestaltet … das muss man einfach mögen. Letztendlich war die Geschichte auch sehr aussagekräftig und wir hatten uns über den Kern des Inhalts ausgiebig auch unterhalten…. Motti hat auch alles super selber zusammenfassen können, so dass es eine wahre Freude war. Das zweite Band haben wir uns auch schon bestelllt… Holly Hosenknopf. Herbert in Not             denn wir wollen definitiv mehr von Holly Hosenknopf und ihren Geschichten.   Nun will ich euch die Meinung von Motti auch nicht vorenthalten, da wir getrennt voneinander gelesen haben, haben wir uns danach ausgetauscht. Motti hat es geliebt, mit Holly Hosenknopf und der Leselampe (MEINER LESELAMPE) abens noch im Bett zu lesen … und was sie dazu meint, das erfahrt ihr jetzt :   Mottis Meinung Holly Hosenknopf find ich cool … das war schön. Das Erlebnis fand ich richtig toll. So hat mir am Besten gefallen, dass Fee am Schluss von Holly Hosenknopf eine selbstgemachte Medaille erhalten hat. Die vielen Bilder sind auch toll … da ist dann nicht soviel zum Lesen.     Fazit „Holly Hosenknopf. Ein Nilpferd macht das Rennen“ von Meike Haberstock ist eine sehr kind- und altersgerechte Lektüre für die Erstleser. Mit sehr viel bunten, unterhaltsamen Illustrationen wirkt es sehr interessant und ist hochmotivierend für die kleinen Leser.  Auch der Inhalt der Geschichte bietet allerhand Gesprächsstoff für danach. Das fanden wir beide super toll. Ein Lesevergnügen für die großen und kleinen Leser. Wer Pippi Langstrumpf mag, wird Holly Hosenknopf auch lieben. Wir wollen definitv mehr davon und freuen uns schon auf das bestellte zweite Band.

    Mehr
  • Lesermeinung zu "Holly Hosenknopf. Ein Nilpferd macht das Rennen" von Meike Haberstock

    Holly Hosenknopf: Ein Nilpferd macht das Rennen

    elane_eodain

    17. February 2016 um 10:51

    INHALT: Holly, ein 8 1/2 Jahre altes Mädchen mit zitroneneisblonden Haaren und einem großen Knopf an der Hose, hat 4 einzigartige Freunde, die in einem bunten Übersee-Container, versteckt in den Dünen leben. Heute wollen die Freunde gemeinsam zum Pferde-Schönheitsturnier, denn Fee, das ZwergnilPFERD, möchte daran teilnehmen und natürlich gewinnen. Kann das gut gehen? GEDANKEN: Da ich die Anton-Bücher von Meike Haberstock bereits kenne und liebe, musste ich natürlich auch zu "Holly Hosenknopf" greifen. Man erkennt die Handschrift der Autorin sogleich wieder, knackige Texte, passende Bilder, viele Anmerkungen, Tintenklecks, Pfeile und Herzchen. Jede Menge Details, die die Bücher der Autorin besonders liebevoll machen. Eine Leserin nannte es "quicklebendig" und trifft es damit ziemlich gut, finde ich. Etwas phantastischer als Anton kommt Holly daher, denn Holly kann natürlich mit ihren 4 Tierfreunden sprechen, die sehr menschlich sind und jeder hat so seine Macken: ob ständiges Frieren, schlechte Laune, Ängstlichkeit oder eben Eitelkeit. Dass beim Pferde-Schönheitsturnier nicht alles so läuft wie erhofft, zeigt sich schnell, aber wahre Freunde halten auch in schweren Zeiten zusammen und zum Glück bekommt Holly jeden Tag nicht nur viele belegte Brote sondern dazu noch eine Tagesüberraschung von ihren Findeleltern mit. "Holly Hosenknopf" ist für Leser ab 7 Jahre empfohlen. Die Kapitel, Textpassagen und Sätze sind kurz und einfach gehalten. Die Geschichte um einen Schönheitswettbewerb mag zunächst eher Mädchen ansprechen, aber das was Holly und ihre Freunde dort erleben, ist mehr. Außerdem geht es im bereits erschienenen zweiten Abenteuer von Holly und ihren Freunden dann um die Ängstlichkeit von Erdferkel Herbert und Sheriff Ludwig eröffnet gar eine kleine Stachelbeer-Schießerei ... [Kindermeinung folgt] FAZIT: Ein lustiger Lesespaß für Leseangfänger oder auch zum Vorlesen, fröhlich und detailreich gestaltete Seiten, eine Geschichte mit einer guten Botschaft.

    Mehr
  • Holly und ihre Freunde

    Holly Hosenknopf: Ein Nilpferd macht das Rennen

    conneling

    11. February 2016 um 22:39

    Holly Hosenknopf hat ganz besondere Freunde, Zwergnilpferd Fee, das Erdferkel Herbert, Sheriff Ludwig, die Riesenratte und Camillo Gonzales das Wasserschwein. Fee will an einem Pferde-Schönheitsturnier teilnehmen, die Unterstützung ihrer Freunde ist ihr auf alle Fälle sicher. Sie ist dort ziemlich schnell verunsichert, alles lauter wunderschöne Pferde, und auch toll zurechtgemacht. Bei genauerem Hinsehen ist allerdings nicht alles so toll bei den Pferden wie erst gedacht. "Holly Hosenknopf. Ein Nilpferd macht das Rennen" von Meike Haberstock ist gut geeignet für Leseanfänger, die grosse Schrift, kurze Abschnitte und die vielen, lustigen und auch verrückten Illustrationen machen es sehr einfach dem Buch zu folgen. Man bleibt auf alle Fälle am Ball und freut sich über die Erlebnisse der Freunde. Bei ein paar längeren Wörtern kommt der Leseanfänger vielleicht ein wenig ins Stocken, aber mit Hilfe klappt das dann bestimmt auch ganz gut. Besonders gut hat uns die Vorstellung der kleinen Truppe am Anfang des Buches gefallen, man lernt Holly, Fee, Herbert, Sheriff Ludwig und Camille Gonzales kennen und kann sich ein deutliches Bild machen. Ein süsses Buch von Meike Haberstock, die uns auch bereits mit ihren Anton Büchern begeistern konnte, wirklich empfehlenswert.

    Mehr
  • Farbenfrohes, quirliges Erstlesebuch - ein kurzeweiliges Lesevergnügen pur!

    Holly Hosenknopf: Ein Nilpferd macht das Rennen

    simone_richter

    Holly Hosenknopf ist 8 1/2 Jahre alt und wurde von Käthe und Hinnerk in ihrem rosa Holzhaus aufgenommen, als sie sie als Baby in einer Schatzkiste auf ihrer Türschwelle fanden. Sie hatte einen Hosenknopf an der Windel, den sie heute weiterhin an ihren Hosen trägt und an dem sie stets dreht, wenn sie nachdenken muss. Holly verbringt die Zeit gern mit ihren geheimen Tierfreunden, die in einem Container leben. Hinnerk sagt immer: „Bitte kommen Sie erst heute Abend wieder. Möglichst müde, schmutzig und glücklich!" Was Holly auch tut und immer coole lehrreiche Abenteuer mit ihren Tierfreunden erlebt. In dem mittlerweile zweiten Teil um Holly und ihre „dicken“ Tierfreunde möchte das Zwergnilpferd Fee einen Pferdeschönheitswettbewerb gewinnen. Hier zeigt sich mehr Schein als Sein als wahre Schönheit und wie toll es ist, die Unterstützung von Freunden zu haben. Man kommt wunderbar in die Fortsetzung um Holly Hosenknopf rein, da es zum Anfang witzige bunte Steckbriefe aller Protagonisten gibt mit nochmal allen wichtigen Details und die Geschichten in sich abgeschlossen sind. „Mehr Bilder, weniger Text mehr Spaß!“ funktioniert bei diesem wirklich hochwertigen, lustigen, frechen, bunten Kinderbuch für Erstleser ganz fabelhaft. Das Ganze erinnert auch ein Schulheft, welches mit quirligen Bildern, überschaubaren Texten und Sprechblasen aufgepeppt wurde. Es eignet sich hervorragend für Leseanfänger, die damit quietsche bunt und witzig ans Lesen herangeführt werden, auch wenn sie bisher vielleicht Lesemuffel waren. Dazu trägt auch bei, dass es kurzweilig unterhaltsam gehalten ist und man es somit kurzer Zeit lesen kann und einfach Spaß dabei hat.

    Mehr
    • 2

    danielamariaursula

    11. February 2016 um 09:15
  • Ein witziges Buch für die ganze Familie

    Holly Hosenknopf: Ein Nilpferd macht das Rennen

    Diana182

    10. February 2016 um 15:01

    Das Cover zeigt Holly und ihre Freunde. Dieses Cover ist sehr schön bunt und ansprechend gewählt, so dass es auch in der Buchhandlung mein Interesse wecken würde. Kurz zum Inhalt (der Klappentext) Zwergnilpferd Fee will an einem Pferde-Schönheitsturnier teilnehmen. Am Turnierplatz wird Fee jedoch ganz blass, denn alle anderen Pferde sind einfach wunderschön. Zum Glück hat Holly Hosenknopf eine prima Idee: Sie nimmt den Pferden einfach ihr Mega- Glitzer-Glanzöl, die künstlichen Mähnenverlängerungen und Stöckel-Hufe weg, und schon sehen die Turnierpferde ganz schön alt aus! Nun zu meiner  bzw unserer Meinung: Dieses Buch ist, wie es auch schon das Cover verspricht, wunderschön gestaltet. Liebevoll gewählte Bilder lockern die Geschichte auf und sorgen mit kleinen witzigen  Details für viel Freude bei mir und meinem Sohn. Alle Charaktere werden zu Beginn des Buches vorgestellt und lassen sich somit schnell unterscheiden. Mein persönlicher Liebling war das Zwergnielpferd Fee. Sohnemann ist noch mit den lustigen Details beschäftigt… Die Autorin hat einen gut zu verfolgenden Schreibstil und erzählt eine schöne Geschichte, die mitten aus dem Leben gegriffen ist. Natürlich wurde sie hier in vielen lustigen Szenen und mit Tieren verpackt. So haben nicht nur Kinder ihren Spaß, sondern auch die Eltern können sich hier und da ein schmunzeln nur sehr schwer verkneifen. Das Buch eignet sich sehr gut für Leseanfänger, aber auch für kleine Kinder, die einfach gerne witzigen Geschichten lauschen möchten. Mein Fazit: Eine witzige Geschichte für jedes Alter.

    Mehr
  • "Dicke Butterbrote und dicke Freunde - davon kann man nie genug haben"

    Holly Hosenknopf: Ein Nilpferd macht das Rennen

    Drei-Lockenkoepfe

    10. February 2016 um 11:04

    Nachdem ich die Autorin durch die Buchreihe Anton schon kennenlernen durfte, kam ich an Holly Hosenknopf nicht vorbei. Wie bereits die vorherigen Bücher von Meike Haberstock ist auch dieses mit einem liebevollen und detailreich gestalteten Einband versehen. Auf den ersten Seiten werden die Protagonisten mit Bild und kurzem Steckbrief vorgestellt. Sehr liebevoll werden die Figuren beschrieben. Ein klitzekleines bisschen erinnert mich der Steckbrief von Holly Hosenknopf an Jim Knopf. Der kleine Weisenjunge aus einer Kiste mit einem Knopf an der Hose. Die Autorin Meike Haberstock hat auch für dieses Buch die Illustrationen selber gemalt. Bunte Zeichnungen fügen sich grosszügig auf die Buchseiten. Passend zur Geschichte kurbeln sie die Fantasie an. Holly ist ein liebenswertes Mädchen. Sie ist immer gut gelaunt und sucht täglich ihr Abenteuer. Ihre Freunde sind tierisch nett. In den Bildern spiegeln sich die Charaktereigenschaften der Tiere wieder. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm einfach. Leseanfänger können problemlos die kurzen Textpassagen allein bewältigen. Zum Vorlesen ist das Buch nur bedingt geeignet, da es einige Sprechblasen und weniger Fliesstext hat. Das Format des Buches finde ich klasse, ähnlich einem DinA5 Heft, somit passt es in die Heftbox und kann überall hin mitgenommen werden. Zitat: "Dicke Butterbrote und dicke Freunde - davon kann man nie genug haben" Mehr über die Autorin und ihre tollen Kinderbücher findet ihr auf ihrer Homepage. HIER habe ich eine kleine Leseprobe gefunden, oder sollte ich sagen: wirf einen Blick ins Buch! === Bücher dieser Serie === Holly Hosenknopf Ein Nilpferd macht das Rennen Holly Hosenknopf Herbert in Not

    Mehr
  • Ein lustiges, buntes, verrücktes, kurzweiliges Buch für Zweitleser

    Holly Hosenknopf: Ein Nilpferd macht das Rennen

    thoresan

    09. February 2016 um 10:51

    Zum Inhalt: Das Zwergnilpferd Fee wurde aus dem Wanderzirkus geworfen, weil es nicht tauchen wollte (das ist schlecht für die Frisur). Fee liebt alles was glitzert und verbringt viel Zeit mit ihren Freunden. Da wäre z.B. Holly Hosenknopf, mit ihren zitroneneisblonden Haaren und ihren 134 Sommersprossen, Herbert, das ängstliche Erdferkel, dass aus dem Zoo geflohen ist, weil das Essen so schlecht war, außerdem noch Sheriff Ludwig, die Riesenratte mit dem Holzbein und Camillo Gonzales, das argentinische Wasserschwein das ständig friert und bei jedem Wetter Selbstgestricktes trägt. Fee beschließt, bei einem Schönheitsturnier für Pferde teilzunehmen, schließlich ist sie ein Nil-Pferd! und wird ganz blass, als sie sieht, wie schön die anderen Pferde am Turnierplatz sind. Warum die anderen Pferde so unsagbar schön sind, erfährt man in "Holly Hosenknopf - Ein Nilpferd macht das Rennen" ;) Über die Autorin und Illustratorin: Meike Haberstock, geboren 1976 in Münster/Westfalen, schreibt und zeichnet, seit sie einen Stift halten kann. In der Schule führte dies dazu, dass sie in Diktaten die Wörter, die sie nicht schreiben konnte, eben malte. Sie arbeitet seit Langem in der Werbung, denkt sich aber am liebsten "rund um die Uhr Quatsch aus". Sie lebt mit ihrer Familie in Hannover. (Angaben übernommen aus dem Buch "Holly Hosenknopf - Ein Nilpferd macht das Rennen). Meine Gedanken zum Buch: Wow, was für ein außergewöhnliches Buch. Zur Geschichte selbst kann ich jetzt gar nichts mehr schreiben, da ich sonst zu viel verraten würde, also lest ihr das Buch am besten einfach selbst. Meike Haberstock gibt in der Leserunde zum Buch noch einige Hintergrundinfos, die ich gerne an euch weitergeben möchte: Zitat: Die Holly-Reihe wurde in erster Linie für Zweitleser konzipiert - also zweite/dritte Klasse. Natürlich können fitte Erstleser auch schon loslegen. Als Vorlesebuch war es nicht wirklich gedacht, aber natürlich kann man es als solches auch nutzen. Die Textmenge ist überschaubar, somit sind erste Leseerfolge garantiert. Die Mischung aus vielen Bildern und wenig Text lockert das Ganze auf und macht es unterhaltsam. Das Layout erinnert an Schulhefte, in die man etwas reingekritzelt und reingemalt hat. Obwohl die Hauptdarstellerin ein Mädchen ist, sollen sich natürlich auch Jungen angesprochen fühlen. Holly ist ja nicht gerade ein ganz typisches Mädchen und ihre tierischen, leicht verrückten Freunde bieten eh für alle Kinder eine Menge unterhaltsamen Stoff. Zitat-Ende! Mein Sohn hat sich auf jeden Fall von den lustigen Zeichnungen angesprochen gefühlt. Was er nicht so ganz verstehen kann, ist die Sache mit dem Schönheitswettbewerb, aber das ist dann glaube ich auch eher ein Mädchen-Ding :) Lustig fand er das Buch jedenfalls. Die Große mochte die Illustrationen ganz besonders gern und war, genauso wie ich, total begeistert von dem Erdferkel, dass sich ständig verstecken muss, um nicht entdeckt zu werden. Etwas schwierig fand ich eine Szene, in der ist der bunte Container zu sehen, in dem die tierischen Freunde sich aufhalten. Oberhalb des Containers befinden sich Sprechblasen und die Tiere unterhalten sich, sehen kann man sie jedoch nicht, da sie sich ja "im" Container befinden. Da hatte selbst die Große etwas Schwierigkeiten und hat meine Erklärung benötigt. Insgesamt ist "Holly Hosenknopf- Ein Nilpferd macht das Rennen" ein sehr farbenfrohes, lustiges und kurzweiliges Buch, welches uns sehr viel Spaß gemacht hat. Ich vergebe 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Die wuselige Welt von Holly Hosenknopf – bunt, lustig und toll zu lesen

    Holly Hosenknopf: Ein Nilpferd macht das Rennen

    BookHook

    08. February 2016 um 13:35

    Zum Inhalt: Findelkind Holly Hosenknopf wohnt mit bei den liebsten Menschen zwischen Dünensund und dem Südpol, Käthe und Hinnerk, nachts in einem rosa Holzhaus und tagsüber in einem quietschbunten Überseecontainer mitten in den Dünen, vollgestopft mit 1.000 tollen Sachen. So besonders wie Holly selbst sind auch ihre Freunde: Das steckbrieflich gesuchte Erdferkel Herbert, das aus dem Zoo geflohen ist, die Riesenratte Sheriff Ludwig, das dauer-frierende Argentinische Wasserschwein Camillo Gonzales und das knuffige Zwergnilpferd Fee. Als Fee sich eines schönen Tages in den Kopf setzt, am großen Pferde-Schönheitswettbewerb teilzunehmen, ist es nur selbstverständlich, dass ihr die Freunde dabei helfen. Unsere Meinung: Autorin Meike Haberstock ist uns schon von ihren wunderbaren „Anton“-Büchern („Anton hat Zeit“ und „Nur Mut, Anton“) bekannt. Schon beim ersten Aufschlagen des rd. 60 Seiten starken Buches merk man sogleich, dass dem Leser ein wimmelig-bunter Lesespaß bevor steht. Besonders schön fanden wir es, dass gleich zu Beginn die "Personen" so liebevoll vorgestellt werden und dass es - wie schon bei Anton - auf jeder Seite so viele kleine Details zu entdecken gibt. Das macht das Umblättern jedes Mal besonders spannend und lädt zum Betrachten ein. Wir mochten die stets gut gelaunte Holly und ihre Freunde gleich von Beginn an, wobei das Erdferkel Herbert unser aller Liebling ist. Wie er per Steckbrief gesucht wird und sich deswegen nur verkleidet hinaus traut, ist einfach zum kringelig Lachen. Die Geschichte ist witzig und hat auch meinen beiden Söhnen (4 & 7) gefallen. In sofern ist es trotz Pferden und Schminke keine reine „Mädchen-Geschichte“. Das Schriftbild ist schön groß mit breitem Zeilenabstand. Der Textanteil pro Seite ist recht überschaubar und sollte erfahrene Erstleser (ab Klasse 2) nicht überfordern. Die Leseempfehlung ab 7 beziehe ich auf´s selber lesen. Von der Geschichte her fand ich sie für meinen Vierjährigen auch sehr passend, vielleicht sogar noch passender als für meinen siebenjährigen Sohn. Eine besondere Stärke von Meike Haberstocks Kinderbüchern sind die vielen tollen bunten Illustrationen, die von ihr selbst stammen. Entsprechend passen hier Text und Bilder 100%ig zueinander und ergeben ein wunderbares Gesamtbild. FAZIT: Ein buntes Lesevergnügen, das geübte Erstleser zum (vollständigen) Selbstlesen motiviert. Ein Spaß für Klein und Groß!

    Mehr
  • Witziges für Leseanfänger

    Holly Hosenknopf: Ein Nilpferd macht das Rennen

    black_horse

    07. February 2016 um 22:40

    Mit Holly Hosenknopf hat Meike Haberstock eine neue witzige Kinderbuchfigur geschaffen, die viele Kinder begeistern wird. Die Autorin hat ihre Geschichte gleichzeitig wunderbar kreativ illustriert. Auf dem Cover sieht man Holly mit ihrem auffälligen Hosenknopf mit ihren vier tierischen Freunden, einer bunten Truppe aus Nilpferd Fee, Erdferkel Herbert, Wasserschwein Camillo Gonzales und Ratte Sheriff Ludwig. Die Namenswahl der beiden letzteren finde ich etwas unglücklich, da sie für Leseanfänger doch recht schwierig sind und es ist mir auch im Text immer mal wieder schwer gefallen, diese beiden richtig zuzuordnen. Die Progatgonisten sind auf den Innencovern nochmal als Schattenbilder zu sehen. Auf den ersten vier Seiten des Textes werden Holly (ein Findelkind), ihre Pflegeeltern, ihr Zuhause und ihre vier Kameraden in kurzen Texten und witzigen Bildern vorgestellt. Ich finde es immer toll, wenn man in Kinderbüchern so eine Übersicht hat. Dieser Abschnitt wird sicher in allen Holly-Hosenknopf-Büchern (ein zweites ist bereits gleichzeitig erschienen) wieder auftauchen. Jedes der Tiere hat seine Eigenart. In 5 Kapiteln wird die Geschichte zum Pferdeschönheits-Wettbewerb, an dem Nilpferd Fee teilnehmen möchte, erzählt. Die Texte sind kurz, mit angenehmer Schriftgröße und größtenteils in bekannten Worten und Redewendungen formuliert. Das ist ideal für fortgeschrittene Leseanfänger Ende der 1. Klasse bis 2. Klasse. Die Bilder sind wirklich toll, teilweise mit lustigen Anmerkungen versehen. Manchmal gibt es auch Sprechblasen. Da gibt es jede Menge zu entdecken. Die Geschichte ist witzig und durch die Illustrationen sehr schön untermalt. Wir haben viel gelacht über die amüsanten Ideen der Autorin. Eine lehrreiche Pointe hat die Geschichte auch. Sehr schön fand ich die Aussage des Pflegevaters Hinnerk: "Bitte kommen Sie erst heute Abend wieder. Möglichst müde, schmutzig und glücklich!" Das ist unbeschwerte Kindheit. Was mir dagegen nicht gefallen hat, ist, dass der Pflegevater mit den Worten "Hinnerk hatte zwar eine kleine Schraube locker" beschrieben wird. Ich finde das hat in einem Kinderbuch nichts zu suchen. Fazit: Eine gelungene Mischung aus kurzen Texten, einer witzigen Geschichte und tollen Illustrationen mit kleinen Kritikpunkten, die den Kindern aber wohl kaum auffallen werden.

    Mehr
  • Tolle Illustrationen und eine lustige Geschichte

    Holly Hosenknopf: Ein Nilpferd macht das Rennen

    TanyBee

    07. February 2016 um 20:08

    Holly Hosenknopf ist 8 ½ und spielt jeden Tag mit ihren Freunden. Ihr denkt das ist normal? Weit gefehlt, denn ihre Freunde sind: Herbert, das ängstliche Erdferkel, Sheriff Ludwig, die Riesenratte, Camillo Gonzales, ein verfrorenes Wasserschwein und Fee, ein Zwergnilpferd. Fee möchte an einem Schönheitsturnier für Pferde teilnehmen, denn schließlich ist sie auch ein Pferd, ein NilPFERD halt. Doch bei dem Turnier merken die Freunde schnell, dass nicht alles Gold ist was glänzt, manchmal ist es auch nur mit Glitzerfarbe angemalt! Holly Hosenknopf ist für Kinder zum Selbstlesen gedacht, in den meisten Fällen wird das ab der zweiten Klasse klappen. Es gibt viele schöne Illustrationen, bei denen man witzige Details entdecken kann. Besonders gut hat mir gefallen, dass der Text durch Sprechblasen oder lustige Kommentare aufgelockert wird. Die Charaktere sind sehr lustig: Herbert ist aus dem Zoo geflohen und wird seither gesucht, deswegen traut er sich nur in Verkleidung raus. Und Camillo friert immer ganz fürchterlich, weil er eigentlich aus Argentinien kommt. Holly ist kein typisches Mädchen, sondern eher wild und lustig. Vielleicht können sogar Jungs mit dem Buch Spaß haben. Die Botschaft ist auch schön, den bei den Schönheitswettbewerb-Teilnehmern ist nichts echt und am Ende ist Fee die Siegerin der Herzen. Ein sehr schönes Buch für Schüler der zweiten Klasse, das die Kinder durch die witzigen Details motiviert am Ball zu bleiben.

    Mehr
  • Holly Hosenknopf

    Holly Hosenknopf: Ein Nilpferd macht das Rennen

    Taluzi

    07. February 2016 um 09:15

    Holly hat am Strand einen Container am Strand gefunden. Im Übersee-Container befinden sich 4 Tiere, das ängstliche Erdferkel Herbert, die Riesenratte Sheriff Ludwig, das argentinische Wasserschwein Camillo Conzales und das Zwergnilpferd Fee Holly kümmert sich um sie und erlebt jede Menge mit ihnen. Diesmal geht es zum Pferdewettbewerb. Fee will unbedingt mitmachen. Aber als sie die ganzen aufgebrezelten Pferde sieht ! Ohje.... Ob sie doch noch gewinnen kann? Das Buch ist fröhlich bunt. Ich habe es mit meinen Kindern 9 und 11 Jahren gemeinsam gelesen. Die Seiten sind aufgelockert durch Bilder, Pfeile, Sprechblasen und vielen Farben. Das hat meinen Jungs gefallen. Sie haben oft durch das Buch einfach nur so geblättert und an der ein oder anderen Stelle noch mal gelesen. Besonders gut gefielen uns die Illustrationen von Meike Haberstroh, besonders die als sich Herbert versteckt. Hier hatten meine Jungs die Idee, das man noch mehr Versteckbilder machen könnte oder ein großes Suchbild „Wo ist Herbert“ und den Leser ihn suchen lässt. Die Tiere fanden wir unheimlich lustig. Allerdings waren uns Wasserschwein und Erdferkel nicht so geläufig. Die Ratte Sheriff Ludwig war für uns irgendwie immer der gestiefelte Kater. Gefallen hat uns die Szene fast zum Schluss als die Tiere Streit hatten, weil jeder nur seine eigenen Interesse vor Augen hatte. Wie im echten Leben. Ein farbenfrohes, unterhaltsames Buch!

    Mehr
  • Mehr Bilder, weniger Text, viel quirliger Quatsch, toller erster Lesespaß!

    Holly Hosenknopf: Ein Nilpferd macht das Rennen

    danielamariaursula

    06. February 2016 um 20:37

    Holly Hosenknopf ist 8 1/2 Jahre alt und wurde von Käthe und Hinnerk, den liebsten Menschen zwischen Dünensund und dem Südpol in ihrem rosa Holzhaus aufgenommen, als sie sie als Baby in einer Schatzkiste auf ihrer Türschwelle fanden. Damals hatte sie einen Hosenknopf an der Windel, den die heute an richtigen Hosen trägt und an dem sie stets dreht, wenn sie nachdenken muß. Tagsüber verbringt sie die Zeit draußen, mit ihren geheimen Tierfreunden in einem versteckten Container und vertilgt Berge dicker Butterbrote mit ihren "dicken" Freunden. Sie soll abends erst wieder kommen, wenn sie müde und völlig verdreckt ist..... Zu Anfang des Buches gibt es bunte Steckbriefe zu allen wichtigen Personen in der Fortsetzung zu Holly Hosenknopf - Herbert in Not. Dadurch kommt man super in das Buch hinein, auch wenn man Band 1 nicht kennt, so wie wir ;) Dieses Mal möchte das ZwergnilPferd Fee einen Pferdeschönheitswettbewerb gewinnen, mit der Unterstützung ihrer Freunde. Dabei geht um wahre Schönheit, die Schönheit des Herzens und "dicke" Freunde. Das Buch ist nach den Konzept aufgebaut: mehr Bilder, weniger Text mehr Spaß! Optisch erinnert es an ein altes Schulheft mit hellblauen Querlinien und einer pinken. Dazwischen verteilen sich Bilder, Text und manchmal Sprechblasen, wie in einem Kritzelheft. So ist der Text ungleichmäßig über das Buch verteilt. Einige Seiten haben so wenige normalgedruckte Worte, daß die Kinder einfach noch eine Seite weiterlesen. Es ist einfach so schön bunt. Super für Leseanfänger, wie meine Jüngste und Lesemuffel wie meine Älteste. Das hat ihnen so viel Spaß gemacht, daß sie nun auch noch Band 1, lesen. Das Buch ist so kurz, daß ich es während einer Hausaufgabensitzung von 3 Quitschiquatschkindern (Freund Paul war noch mit dabei) durchlas, um bei so viel Unsinn statt konzentrierter Hausaufgaben nicht die Fassung zu verlieren. Dabei merkte ich, daß es nur bedingt zum Vorlesen geeignet ist. So durften die 3. Klässlerin und die Erstklässlerin (die aber ziemlich gut liest) dieses Buch der Mutter vorlesen ;) Allerdings mit unterschiedlich langen Textpassagen. Für Normalleser im 2. Schuljahr optimal um Freude am Lesen zu lernen. Wirklich zu empfehlen.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks