Meike Haberstock Nur Mut, Anton! - Alles halb so schlimm!

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 21 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 20 Rezensionen
(23)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nur Mut, Anton! - Alles halb so schlimm!“ von Meike Haberstock

Anton ist der Größte! Nachdem er das große Zeiträtsel gelöst hat, bekommt Anton es jetzt mit dem Angsthasen zu tun. Dabei will er doch endlich allen zeigen, dass er mutig wie ein Löwe ist! Doch der Löwe versteckt sich zunächst im Angsthasenpelz – gar nicht so einfach, ihn da herauszuholen! Denn eigentlich ist Anton nur mittelgroß, mittelalt und mittelmutig. Und jetzt muss er auch noch drei Tage lang ohne Mama in die Jugendherberge! Aber Anton und seine Freunde wissen eines: Angst ist so dumm wie ein Meter Feldweg. Wenn man sie einmal überwunden hat, ist sie beim nächsten Mal schon viel kleiner. Und richtiger Mut, das weiß Anton genau, macht uns sogar größer. Mindestens ein paar Zentimeter! Das zweite Buch vom Lieblings-Anton: philosophisch, witzig, warmherzig.Mit vielen farbigen Bildern, Collagen und Textblasen.

Meike Haberstock ist eine Meisterin ihres Fachs! Herrlichdr Schreibstil, tolle Illustrationen - absolute Leseempfehlung!

— Vucha
Vucha

~ Wirklich niedliches Kinderbuch, das zeigt, dass Angst haben gar nicht so schlimm ist, wie man glaubt. ~

— JuliB
JuliB

Wieder ein überzeugendes und Spaß machendes Kinderbuch der Autorin zu einem wichtigen Thema, kreativ und einfühlsam!

— vanessabln
vanessabln

Tolle Geschichte um Anton & Co - die auch noch mutiger macht :-)

— CindyAB
CindyAB

Anton macht uns Mut, toll geschrieben

— conneling
conneling

Ein ganz tolles Kinderbuch über Mut & Angst. Kindgerecht, humorvoll und mit tollen Illustrationen!

— LeseJulia
LeseJulia

Anton, die Zweite. Dieses Mal ist ganz viel Mut gefragt, den hat Anton mal mehr, mal weniger ... wie gewohnt bunt, lustig & voller Ideen!

— elane_eodain
elane_eodain

Ein tolles Kinderbuch, das es zeigt, daß jeder Angst hat und man sich nicht dafür schämen muß und einen Weg damit umzugehen gibt es immer

— danielamariaursula
danielamariaursula

Das Buch macht nicht nur Kindern Spaß! Schöne Geschichte mit tollen Botschaften - und das ohne erhobenen Zeigefinger. Klare Leseempfehlung!

— Plush
Plush

Anton ist wieder da! Der zweite Band ist genauso lustig wie der erste Teil und die Illustrationen sind einfach genial.

— TanyBee
TanyBee

Stöbern in Kinderbücher

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Götterspass mal ganz anders !

lesemaus1981

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Bei dieser Buchrreihe stimmt einfach alles, wir sind restlos begeistert.

Benundtimsmama

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Ein spannendes Buch mit einer witzig-charmanten Protagonistin und ihrem Drang die Welt ein bisschen besser zu machen

Angelika123

Die Pfefferkörner und der Fluch des Schwarzen Königs

Ein spannendes neues Abenteuer um einen unheimlichen Fluch und einen schwarzen König

Kinderbuchkiste

Evil Hero

Lustige Geschichte über das Verhältnis von Schurken und Helden, die in vielerlei Hinsicht überrascht. Begeistert jung und alt!

SabrinaSch

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Ein tolles Sams 😃

anke3006

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gewinnt die 15 Lieblingsbücher des LovelyBooks-Teams aus dem Jahr 2015!

    Lua und die Zaubermurmel
    Daniliesing

    Daniliesing

    Die Vorweihnachtszeit ist doch die schönste Zeit im Jahr für tolle Buchempfehlungen, oder? Da es ja schon eine kleine Tradition geworden ist, möchten wir vom LovelyBooks Team euch auch 2015 wieder unsere Lieblingsbücher des Jahres empfehlen und einen von euch sogar mit einem Buchpaket, das alle 15 Bücher enthält, glücklich machen! Bevor es mit den einzelnen Lieblingsbüchern losgeht, möchten wir euch aber ein wunderbares Kinderbuch ans Herz legen, das uns alle bezaubert hat und das Klein und Groß mit seiner berührenden Geschichte in seinen Bann zieht! "Lua und die Zaubermurmel" ist unser gemeinsamer Buchtipp für das Jahr 2015. Unsere Buchempfehlungen: 1. kultfigur empfiehlt: "Unterwerfung" von Michel Houellebecq Ein hochinteressantes Gedankenspiel zum schlummernden Konfliktpotential in unserer Gesellschaft und der Anpassungsfähigkeit des Einzelnen. Zeitlos und aktuell zugleich. Für mich ein geniales Buch, gerade weil es stellenweise auch banale und langweilige Seiten hat - denn so sind wir Menschen nunmal. 2. Daniliesing empfiehlt: "Der Tag, an dem der Goldfisch aus dem 27. Stock fiel" von Bradley Somer Ein Goldfisch fällt aus dem 27. Stock - vorbei an den vielen Fenstern des Hochhauses und den Geschichten der Menschen dahinter. Gekonnt verknüpft Bradley Somer die einzelnen Schicksale dieser Menschen - mal ganz gewöhnlich, mal total abstrus und verbindet sie zu einem einzigartigen Gesamtkunstwerk, das man in dieser Form bestimmt noch nicht gelesen hat! Genial! 3. TinaLiest empfiehlt: "Im Frühling sterben" von Ralf Rothmann Ralf Rothmann hat mich mit seinem sprachlich sehr beeindruckenden Roman "Im Frühling sterben" aus einer Leseflaute geholt: Ich habe ebenso gebannt wie erschüttert von den Erlebnissen des Protagonisten Walter während der letzen Monate im zweiten Weltkrieg gelesen & auch nach dem Lesen hat mich der Roman nicht so schnell losgelassen. Ein beeindruckendes, leises und sehr starkes Buch! 4. doceten empfiehlt: "Chaos" von David Mitchell In "Chaos" erzählt David Mitchell in neun Geschichten über den freien Willen des Einzelnen in einer deterministisch-chaotischen Welt - nicht das kleinste Thema für einen Debütroman. Nahezu mikroskopisch klein sind jedoch oft die verbindenden Elemente zwischen den Geschichten, bis sie sich in ein großes Ganzes fügen, das wir wohl Leben nennen. Wer die Erzählweise aus dem bekannteren "Cloud Atlas" mag, wird auch von "Chaos" begeistert sein - ich bins! 5. Malista empfiehlt: "Die schönste Art, sein Herz zu verlieren" von Mamen Sánchez Es gibt Bücher, die liest man und am Ende waren sie gut. Und es gibt Bücher wie Mamen Sanchez' "Die schönste Art sein Herz zu verlieren", erschienen im Thiele Verlag, welches einen auf eine Reise mitnimmt, die niemals enden soll! Die Faszination des Buches liegt in den pointierten Beschreibungen der Protagonisten, ihrer Herkunft und ihrer Lebensstile, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Unbedingt lesen! 6. ValerieLiebtLesen empfiehlt: "Das achte Leben (Für Brilka)" von Nino Haratischwili Ich habe das Familienepos dieses Jahr im Sommerurlaub in Portugal gelesen und war vom ersten Moment an gefesselt von dieser spannenden Geschichte rund um acht beeindruckende Frauenfiguren. Die 1200 Seiten habe ich verschlungen und danach war ich fast ein wenig wehmütig, dass die Geschichte "schon" rum war. Grandios! 7. Sophia29 empfiehlt: "Das Geheimnis des weißen Bandes" von Anthony Horowitz In diesem Jahr bin ich auf den Sherlock Holmes-Geschmack gekommen. Deswegen zählt „Das  Geheimnis des weißen Bandes“ von Anthony Horowitz zu meinen absoluten Lesehighlights 2015. Die ersten Seiten dieses Buches haben ausgereicht, um mich voll und ganz in seinen Bann zu ziehen:   London im November 1890 – der unvergleichliche Detektiv Sherlock Holmes und sein alter Freund Dr. Watson setzen alles daran, das Geheimnis um „Das weiße Band“ schnellstmöglich zu lüften, um   weitere Morde zu verhindern. Ich habe die beiden wirklich gerne auf ihrer Verfolgungsjagd begleitet und von Seite zu Seite mehr der Auflösung dieses dubiosen Falls entgegengefiebert. Dieses Buch bietet nicht nur durch und durch sympathische Protagonisten und einen einzigartigen Stil des Autors, sondern garantiert vor allem auch Spannung bis zum Schluss. 8. HannaBuecherwurm empfiehlt: "Der Name des Windes" von Patrick Rothfuss Lasst euch nicht vom schleppenden Anfang des Buches trügen! Sobald ihr diesen einmal hinter euch habt, wird euch das Buch vollkommen fesseln und bis zur letzten Seite nicht mehr loslassen. Vor allem der originelle Schreibstil macht dieses Buch aus, macht euch darauf gefasst, wiederholt in Lachen ausbrechen zu müssen. Das Buch ist der Auftakt zu einem fantastischen Fantasy-Epos, auf dessen Fortsetzung ich nun richtig gespannt bin! 9. aba empfiehlt: "Die Straße der Geschichtenerzähler" von Kamila Shamsie Gegen Ende des Jahres nur ein Lieblingsbuch zu nennen, fällt einem oft schwer, wenn fast jedes gelesene Buch diese Auszeichnung verdienen könnte. Dieses Mal ist es bei mir nicht so, ich musste keine Sekunde lang überlegen, die Entscheidung stand schon im Frühjahr fest. "Die Straße der Geschichtenerzähler" von Kamila Shamsie ist mein absolutes Lieblingsbuch aus 2015. Für so viel Leidenschaft, so konsequente und menschliche Charaktere, und eine glaubhafte und spannende Entwicklung habe ich dieses Buch sehr geliebt. 10. Kathycaughtfire empfiehlt: "Wer die Nachtigall stört ..." von Harper Lee Eines der Bücher, das man in seinem Leben unbedingt gelesen haben sollte. Es ist ein Klassiker der amerikanischen Literatur, aber einer, den man schlichtweg lieben muss. Die Geschichte ist wunderschön, die Botschaft nach wie vor eine unglaublich wichtige und Harper Lee eine grandiose Autorin. 11. markusros empfiehlt: "Vom Inder, der auf dem Fahrrad bis nach Schweden fuhr, um dort seine große Liebe wiederzufinden" von Per J. Andersson Das Buch und speziell der so mutige Pikay haben mir die eigene Lust am Abenteuer und an fernen Ländern nicht nur in den Lesestunden zurückgebracht. Ich bewundere den Mut, sich aus Überzeugung für eine Sache in Situationen zu begeben, ohne vorher alle Eventualitäten intellektuell durchdacht und durchdrungen zu haben. 12. Tree_Trunks empfiehlt: "Altes Land" von Dörte Hansen Für mich ist "Altes Land" von Dörte Hansen eines der besten Bücher 2015 gewesen. Die Geschichte beschreibt die kleinen Wunden, die sich die Generationen einer Familie gegenseitig zufügen können und erzählt von der Bürde der Vergangenheit. Gleichzeitig hat Dörte Hansen einen tollen Humor, der mich wirklich laut zum Lachen gebracht hat und der von einer ungetrübten Menschenkenntnis zeugt. Ein großartiges Buch über menschliche Stärken und Schwächen! 13. Tasmetu empfiehlt: "Ich bin Malala" von Malala Yousafzai Dieses Buch war so viel mehr als das, was ich erwartet habe und ließ mich tief berührt und nachdenklich zurück. Es ist die Geschichte des Swat Lands, es ist die Geschichte der Taliban, des Islams, es ist die Geschichte ihres Dorfes, ihrer Eltern, ihrer Freunde, ihrer Heimat, ihrer Flucht. Sympathisch, aufrüttelnd, aktuell. 14. nordbreze empfiehlt: "Bora" von Ruth Cerha Die Frankfurter Verlagsanstalt sollte dieses Buch nur zusammen mit einem Flugticket nach Kroatien verkaufen. Obwohl ich schon immer eine Wasser-Sehnsucht hatte, war diese noch nie so stark wie beim Lesen von "Bora". Ich möchte auch eine Insel erkunden, klettern, schwimmen, Wein trinken (ich mag gar keinen Wein ..) und Fisch essen. Ruth Cerha beschreibt das Inselleben einfach, alltäglich, aber trotzdem prägnant, so dass man das Gefühl hat, schon einmal dort gewesen zu sein (was ich für mich ausschließen kann. Ich war noch nie in Kroatien). Hinzu kommen mit Mara und Andrej zwei unaufdringliche Protagonisten, deren Liebesgeschichte so dezent aufgestellt ist, eigentlich will ich das gar nicht Liebesgeschichte nennen. Zwischen den beiden herrscht einfach eine große Vertrautheit, die ohne große Worte auskommt. Seid ihr neugierig auf unsere 15 Lieblingsbücher 2015 geworden? Dann habt ihr bis einschließlich 6. Januar Zeit, bei der Verlosung eines tollen Buchpakets mit allen 15 Büchern mitzumachen. Jetzt müsst ihr uns über den "Jetzt bewerben"-Button ganz oben nur noch folgendes verraten und dann seid ihr dabei: Da wir selbst immer so gerne Bücher verschenken, würden wir von euch gern wissen, welche Bücher ihr dieses Jahr zu Weihnachten verschenkt und wieso ihr euch für genau diese entschieden habt? Welche sind eure Buchgeschenktipps des Jahres? Wir wünschen euch ein wunderschönes Weihnachtsfest & einen guten Rutsch ins neue Jahr!

    Mehr
    • 990
  • Antons zweites Abenteuer

    Nur Mut, Anton! - Alles halb so schlimm!
    JuliB

    JuliB

    15. December 2015 um 15:30

    Anton fährt auf Klassenfahrt. Bevor es losgeht, muss er noch seinen Koffer aus dem Keller holen. - Hilfe, nein! Im Keller ist es dunkel und es müffelt. Wer weiß, was da lauert und was da alles passieren kann... Natürlich meistert Anton die Situation und diese ist nur eine von vielen, in denen Anton lernt, seine Ängste zu überwinden und das diese dümmer sind als ein Meter Feldweg. Alles halb so schlimm.  Die Autorin hat das Buch selbst illustriert und zu Beginn eines jeden Kapitels gibt es ein tolles Mut-O-Meter, mit dem angezeigt wird, wie viel Mut Anton auf den folgenden Seiten braucht oder schöpfen wird.  Für kleine Leser ab sechs Jahre oder auch zum Vorlesen bestens geeignet. Für jeden, der sich seinen Ängsten stellen möchte oder lernen will, dass es sich immer lohnt, diese zu überwinden. 

    Mehr
  • Genauso gelungen wie Band 1

    Nur Mut, Anton! - Alles halb so schlimm!
    vanessabln

    vanessabln

    12. October 2015 um 09:32

    Nach dem ersten Band, das das Thema "Zeit" behandelte, beschäftigt sich der 7-jährige Anton hier nun mit seinen Ängsten - und Leser jeden Alters können es ihm gleichtun. Jedes Kind kann sich darin wiederfinden, egal ob es um die Angst auf dem Sprungturm im Schwimmbecken, im dunklen Keller, Angst vor der Klassenfahrt, vor bösen Mitschülern oder dem Wahrheit-Sagen geht. Das Buch ist sehr einfühlsam und kindgerecht geschrieben, dabei gespickt mit vielen schönen Details. Durch die zusätzlichen kreativen Illustrationen ist das Buch nicht nur ein Lesevergnügen. Neben der Mutter, dem Opa und dem Busfahrer kommt hier auch noch die etwas unheimliche Hausmeisterin ins Spiel. Das Thema "Angst" wird in den unterschiedlichsten Formen beleuchtet und Kindern Tipps gegeben, was man dagegen tun kann. Es wird auch gezeigt, dass niemand ganz ohne Angst ist. Das Mut-o-Meter hat uns außerdem gut gefallen. Die Anton-Bücher machen einfach Spaß, sowohl meinem Sohn als auch mir. Wir warten gespannt auf einen weiteren Band.

    Mehr
  • Leserunde zu "Nur Mut, Anton! - Alles halb so schlimm!" von Meike Haberstock

    Nur Mut, Anton! - Alles halb so schlimm!
    katja78

    katja78

    Anton ist der Größte! Wir laden wieder zur Kinderbuch-Leserunde mit Meike Haberstock ein. Denn Anton hat wieder eine neue Aufgabe - er zeigt euch, wie man das "Groß werden" am besten meistert, und hilft die Hindernisse zu umschiffen. Bewerbe dich gleich zur Leserunde von "Nur Mut, Anton". Empfohlenes Lesealter ab 6 Jahren Nachdem er das große Zeiträtsel gelöst hat, bekommt Anton es jetzt mit dem Angsthasen zu tun. Dabei will er doch endlich allen zeigen, dass er mutig wie ein Löwe ist! Doch der Löwe versteckt sich zunächst im Angsthasenpelz – gar nicht so einfach,ihn da herauszuholen! Denn eigentlich ist Anton nur mittelgroß, mittelalt und mittelmutig. Und jetzt muss er auch noch drei Tage lang ohne Mama in die Jugendherberge! Aber Anton und seine Freunde wissen eines: Angst ist so dumm wie ein Meter Feldweg. Wenn man sie einmal überwunden hat, ist sie beim nächsten Mal schon viel kleiner. Und richtiger Mut, das weiß Anton genau, macht uns sogar größer. Mindestens ein paar Zentimeter! Meike Haberstock konnte sich schon immer schlecht entscheiden. Miese Noten in Mathe, Physik oder Chemie? Wieso „oder"? Ein oder zwei Kinder? Ach, dann eben drei! Schreiben oder illustrieren? Beides. Sie wurde 1976 in Münster/Westfalen geboren, arbeitete viele Jahre in der Werbung und ist bisher schon 15 Mal umgezogen. Zur Zeit lebt sie mit ihrer Familie in Hannover und schreibt an mehreren Kinderbüchern gleichzeitig. „Anton hat Zeit“ ist ihr erstes Kinderbuch. Wir suchen nun mindestens 20 Leser (gerne mit Kind), die gerne in Büchern für Kinder ab 6 Jahren schmökern und das Buch gerne gemeinsam in der Leserunde lesen möchten. Wir vergeben 20 Bücher in Print. Blogger dürfen sich gerne mit ihrer Blogadresse bewerben. Bewerbungsfrage: Habt ihr euch für die Ferien schon etwas schönes vorgenommen? Wir freuen uns auf eure Bewerbungen! Schaut doch auch mal auf der Homepage vom Oetinger Verlag, da warten viele interessante Neuerscheinungen auf euch. *** Wichtig *** Ihr solltet Minimum 2-3 Rezensionen in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt.

    Mehr
    • 222
  • WIR LIEBEN ANTON ... und das SEHR <3

    Nur Mut, Anton! - Alles halb so schlimm!
    Bibilotta

    Bibilotta

    01. September 2015 um 14:05

    COVER: Wie schon beim ersten Band „Anton hat Zeit, aber keine Ahnung warum“ wird hier auf dem Cover Anton im Mittelpunkt abgebildet, zusammen mit dem Angsthasen. Anton hat es auch hier in diesem Buch mit der Mut und den Angsthasen zu tun. Auf dem Cover wird auch sofort deutlich, worum es geht .. das Springen vom Sprungbrett .. und diese Angst kennen wir glaube ich alle. Das ist aber nur einer der vielen Situationen, die Anton mutig meistern muss. Doch auf dem Cover wird das so kindgerecht und schön dargestellt, dass es sofort ins Auge springt. Allein dadurch ist schon redebedarf bei uns vorhanden gewesen. Der bunte Buchtitel ist ein ebenfalls klasse Augenschmaus und lässt Kinderherzen doch gleich höher schlagen. Sehr stimmig und wunderbar passend zum 1. Teil wird hier alles in schon bekannter Optik wieder aufgezeigt.   Meine Motti und ich lieben die Cover von Anton … und nicht nur das  UNSERE MEINUNG Anton ist 7 Jahre alt, geht in die erste Klasse. Es steht eine Klassenfahrt an und das ist Antons große Herausforderung. Er versucht alles sehr tapfer und mutig anzugehen, was leider nicht immer so funktioniert. Doch er bekommt allerhand Hilfestellungen, Unterstützungen und letzten Endes gibt er sogar anderen Mut etwas zu meistern. Meine Motti (ebenfalls NOCH 7 Jahre alt) und ich haben uns riesig über das 2. Buch von Anton gefreut und konnten es kaum erwarten, in seine Geschichte abzutauchen. Doch bevor wir mit Anton richtig starten konnten, musste erstmal das Buch genauer unter die Lupe genommen werden. Es gibt ja immer soviel zu entdecken. Die ganzen Illustrationen und Kapitelüberschriften sind erstmal nur zum Stöbern und angucken da. Erst dann darf gelesen werden *lach* Man bekommt gleich auf der Innenseite vorne einiges zum Thema Mut erzählt und aufgezeigt. Denn um dieses Buch zu lesen braucht man keinen MUT .. oder doch ? Aber nur in bestimmten Situationnen *lach*. Auf der Innenseite am Ende erzählt uns die Autorin, was sie so an MUT benötigte um zu Schreiben. Was haben wir gelacht und meine Motti meinte, dass die Autorin doch nicht so Angst haben muss … sie muss doch einfach nur weitere Anton Geschichten schreiben… .. Also liebe Heike Haberstock … jetzt weißt du Bescheid  Was ich hier wieder ganz klasse finde, was mir im ersten Band auch schon super gefallen hat, ist die ganz besondere Kapitelüberschrift. Na so kann man es eigentlich gar nicht nennen .. denn es ist viel mehr. Hier in diesem Buch wird man bei jedem Kapitel über das MUT-O-METER informiert, wieviel Mut (von 1-10) der jeweilige hier benötigt oder aufgebracht hat. Auch wird hier kurz aufgeführt, wie mutig das ein oder andere doch ist, was einen wohl in etwa in dem Kapitel erwartet… oder wie verrückt doch manches so ist. Das schöne ist, dass hierdurch die Kinder schon eigene Überlegungen mit einbringen… so ging es mir zumindest mit Motti. Wir waren sofort als es richtig mit dem Lesen losging wieder bei Anton… seine Mutter kannten wir aus dem ersten Band ja auch schon sehr gut und das“Camäleon“ auch *lach*. Wer Anton kennt, weiß wen wir meinen. Wunderschön, ansprechend und sehr alters- und kindgerecht wird man hier zum Thema Mut in tolle und alltagsübliche Geschichten entführt. Zu fast jedem Abschnitt hatte meine Motti einen Vergleich aus eigenen Erfahrungen und Erlebnissen vorzuweisen und somit haben wir über das Buch hinaus, lange und viel über Anton und das Thema Mut gesprochen. Das finde ich an den Anton Büchern einfach klasse. Die Kinder können sich identifizieren (auch die Mütter übrigens *lach*) und somit haben allesamt einen engen Bezug zur Geschichte. Das alles gestaltet sich sehr lehrreich ohne belehrend zu wirken und das macht den Kindern MUT mit gewissen Situationnen einfach besser umzugehen … so haben wir es erfahren. Die Illustrationen runden das ganze perfekt ab und somit hat uns Anton mehr als nur ein paar Lesestunden beschert. WIR LIEBEN ANTON und seine Abenteuer .. egal ob es um die Zeit oder um Mut geht … wir freuen uns auf weitere tolle Themen rund um Anton und seine Freunde. FAZIT: „Nur Mut Anton – Alles halb so schlimm!!!“ von Meike Haberstock hat uns wieder einmal voll und ganz überzeugt. Durch realitätsnahe Themen bietet Anton hier sehr viel Gesprächsstoff und hilft über die ein oder andere ähnliche Situation im Alltag der Kinder super hinweg. Anton ist nicht nur ein einfaches Kinderbuch, Anton ist sehr viel mehr – lehrreich, realtitäsnah und sehr unterhaltsam. Anton begleitet uns im Alltag und wir sind gespannt, was uns die liebe  Meike Haberstock noch alles so von Anton zu berichten weiß. Die Illustrationen sind einfach nur klasse und geben sehr viel von der Geschichte wider, was den Lesespaß um ein vielfaches erhöht. WIR LIEBEN ANTON und vergeben daher gemeinsam und einstimmig 5 volle Bewertungspunkte !!!

    Mehr
  • ein wundervolles Kinderbuch, geeignet für Leser ab ca. 6 Jahre

    Nur Mut, Anton! - Alles halb so schlimm!
    Manja82

    Manja82

    01. September 2015 um 12:09

    Kurzbeschreibung Anton ist der Größte! Nachdem er das große Zeiträtsel gelöst hat, bekommt Anton es jetzt mit dem Angsthasen zu tun. Dabei will er doch endlich allen zeigen, dass er mutig wie ein Löwe ist! Doch der Löwe versteckt sich zunächst im Angsthasenpelz – gar nicht so einfach, ihn da herauszuholen! Denn eigentlich ist Anton nur mittelgroß, mittelalt und mittelmutig. Und jetzt muss er auch noch drei Tage lang ohne Mama in die Jugendherberge! Aber Anton und seine Freunde wissen eines: Angst ist so dumm wie ein Meter Feldweg. Wenn man sie einmal überwunden hat, ist sie beim nächsten Mal schon viel kleiner. Und richtiger Mut, das weiß Anton genau, macht uns sogar größer. Mindestens ein paar Zentimeter! (Quelle: Oetinger) Meine Meinung Anton ist zurück. Nachdem er das große Rätsel um die Zeit gelöst hat, hat er nun ein anderes Problem. Er ist nicht mutig genug. Er hat ja schon Bammel vor dem Gang in den Keller und nun soll er auf Klassenfahrt fahren. 3 Tage ohne die Mama in die Jugendherberge, das ist ihm zu viel. Doch Anton weiß, genau wie seine Freunde, wenn er die Angst einmal bezwungen hat ist sie beim nächsten Mal schon nicht mehr so groß. Wird Anton es schaffen mutig zu werden? Das Kinderbuch „Nur Mut, Anton! Alles halb so schlimm!“ stammt von der Autorin Meike Haberstock. Es ist schon das zweite Buch über Anton, man muss aber den ersten Teil nicht unbedingt kennen. Anton kann man auch so gut verstehen. Anton ist ein richtig liebenswerter Kerl, den muss man einfach gerne haben. Er ist 7 Jahre alt, mittelgroß und mittelmutig. Allerdings hat er dieses Mal ein ziemliches Problem, denn Anton hat Angst. Doch Anton meistert auch dies auf seine ganz eigene Art und Weise. Der Schreibstil der Autorin ist der Zielgruppe mit Lesern von ca. 6-9 Jahre angepasst. Er ist kindgerecht, leicht verständlich und locker gehalten. Das Geschriebene wird erneut ganz wunderbar durch Illustrationen unterstützt. Die Handlung ist lehrreich und wirklich klasse. Es gibt Mut zu seinen Ängsten zu stehen, ach mal Nein zu sagen. Und das man nicht nur Vorurteile haben sollte, sondern auch mal hinter die Fassade blicken muss. Für Leser des ersten Bandes tauchen altbekannte Figuren erneut auf, ein Wiedersehen, das Freude macht. Die kleinen Alltagsgeschichten sind aus dem Leben gegriffen und so können sich die jungen Leser wunderbar damit identifizieren, sich hineinversetzen. Fazit Kurz gesagt ist „Nur Mut, Anton! Alles halb so schlimm!“ von Meike Haberstock ein wundervolles Kinderbuch, geeignet für junge Leser ab einem Lesealter von ca. 6 Jahren an. Ein liebenswerter Protagonist, der kindgerechte leicht zu verstehender Schreibstil der Autorin und eine Handlung, die abenteuerlich ist und dem Leser Mut macht Dinge mal mit anderen Augen zu sehen, wissen hier auf ganzer Linie zu überzeugen. Absolut zu empfehlen!

    Mehr
  • Nur Mut, Anton ! Alles halb so schlimm...

    Nur Mut, Anton! - Alles halb so schlimm!
    CindyAB

    CindyAB

    01. September 2015 um 09:08

    Anton ist leider nur mittelmutig, da gibt es den dunklen unhheimlichen Keller. Dann steht auch noch die Klassenfahrt an, auf der ganz!! viel passieren könnte - Wildschweine, Wirbelsturm, Schlammlawine,... das tut Anton natürlich auch beim packen berücksichtigen. Zum Glück hat Anton seine Freunde an seiner Seite - die ihm helfen, es kommt auch zu Unterstützung von unwerwarteter Seite und am Ende ist Anton mutiger als er selbst geglaubt hätte... Die Geschichte um Anton ist wieder wunderbar unterhaltsam, viele liebgewonne Bekannte/Freunde/Verwandte treten wieder in dem Buch auf und es gibt viele wunderbare Situationen die einen zum lachen, aber auch zum Nachdenken bringen. Wunderbare farbige Zeichnungen und Sprechblasen begleiten die Geschichte wunderbar und man kann nur begeistert sein, vom Einfallsreichtum der Autorin. Was sich zB auch am Mut-O-Meter zeigt das wir zum  Beginn jedes Kapitels sehen und erfahren wie mutig Anton hier ist. Innen und Aussenband sind auch wieder wunderbar gestaltet. Zu Beginn gibt es Hinweise wie mutig man sein muss, um das Buch zu lesen. Und am Schluss erfahren wir selbst wie mutig die Autorin beim schreiben sein muss/te.  Inhaltsverzeichnis und die Zeichnung von Anton wo die Angst sitzt, Organe...machen das Buch wirklich komplett zu einem Augenschmaus. Besonders begeistert hat mich aber wieder die Ausarbeitung des Themas Mut, hier merkt man wieviel Feingefühl die Autorin besitzt und sicher auch einen großen Erfahrungsschatz, als Mutter :-) Ich kann mir gut vorstellen, das einige Kinder nach der Lektüre mutiger sind und sich einfach mal trauen, wel das ganze wirlich sehr sensibel aber auch mit Humor umgesetzt wurde. Besonders schön finde ich auch, als Anton einmal nicht ganz so ehrlich ist,  am Ende feststellt das es eine große Erleichterung und auch Mut bedeutet die Wahrheit zu sagen. Das Cover zeigt sich im Hintergrund in einem hellen braun. Im Vordergrund sehen wir Anton auf einem Sprungbrett über Schwimmbecken neben ihm sitzt der Angsthase, sehr passendes und ansprechendes Cover. Für mich ein rundum gelunges Buch - volle Empfehlung.

    Mehr
  • Debütautoren 2015 - neue Bücher entdecken, lesen & empfehlen!

    elane_eodain

    elane_eodain

    Auf in ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken! ________________________________________________________________  Da Dani vom lovelybooks-Team zeitlich die Betreuung dieser Aktion nicht mehr schafft, übernehme ich das in diesem Jahr und hoffe, dass ich dem gerecht werden kann. Denn diese schöne Aktion soll fortgeführt werden, damit wir wieder gemeinsam Debüts entdecken, zusammen lesen und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen können. Bei den tausenden Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachigen Debütautoren schwer sich zwischen den Bestsellerautoren und vielen Übersetzungen durchzusetzen. Wir möchten das gemeinsam ändern. Bestimmt werden wir wieder besondere Buchperlen entdecken können! ________________________________________________________________  Ablauf der Debütautorenaktion: Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2015 bis Ende 2015 ein Buch/einen Roman in einem Verlag veröffentlichen und gerne selbst aktiv bei der Aktion mitmachen möchten. Von Seiten des lovelybooks-Teams selbst werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien für die Debütautorenaktion erfüllen, und auch passende Aktionen, die von Verlagen & Autoren gestartet werden, zählen mit. Außerdem dürft Ihr auch selbst gerne Autoren vorschlagen - am besten schickt Ihr dazu eine Nachricht an mich mit dem Namen der Autorin/des Autors und einem direkten Kontakt, dann werde ich sehen, was sich da machen lässt. Wenn Ihr diesem Thema folgt, könnt ihr eigentlich nichts verpassen. Ziel ist es 15 Debüts bis spätestens 29. Januar 2016 zu lesen und zu rezensieren. 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch in einem Verlag veröffentlicht hat und im Jahr 2015 nun das erste Buch bzw. die ersten Bücher in einem Verlag erscheint/erscheinen. Eine Ausnahme bilden Romandebüts sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym. Diese zählen ebenfalls. Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen und zu denen es Aktionen mit Autorenbeteiligung gibt, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur der Debütroman. Wichtig: Es werden keine Ausnahmen gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2015 lag oder das Buch nicht in einem Verlag erscheint. Außerdem muss die Autorin/der Autor in irgendeiner Form selbst an der Aktion teilnehmen, wie beispielsweise die Leserunde begleiten, an einem Tag Fragen beantworten o. ä. Wie kann man mitmachen? Schreibt hier im Thread einen Beitrag, dass ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann diesen Beitrag unter eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt euren Anmeldebeitrag auch, um euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten - ihr müsst nicht jede Rezension extra posten, sondern es reicht diesen Sammelbeitrag aktuell zu halten. Der Einstieg in die Aktion ist jederzeit möglich. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werden aber nur alle paar Wochen, in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich in einem neuen Beitrag darauf hin. Weitere Informationen Ihr könnt euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist möglich. Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen man Bücher gewinnen kann, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Es ist nicht schlimm, sollte man sich für die Aktion anmelden und später keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen. Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls. Unter allen, die es schaffen 15 deutschsprachige Debüts (aus den angehängten Büchern) im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks. Und wie bei Überraschungen üblich, bleibt der Inhalt bis zum Auspacken geheim. ;-) Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den unten angehängten Büchern auf. Wenn ihr ein Buch entdeckt, von dem ihr denkt, dass es zählen müsste, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das (wenn nötig in Rücksprache mit dem lovelybooks-Team). Diese Bücher dann bitte auch erst in Euren Rezensionslinks auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. das Buch im Startbeitrag angehängt ist. Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen! Und sollte ich Leserunden/Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte auch da Nachsicht und schreibt mir eine PN. Wenn der Titel tatsächlich passt, werde ich diesen dann an den Starbeitrag anhängen. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen! Ich wünsche uns allen viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim Plaudern! :-) ________________________________________________________________  Für Autoren: Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr Dein erstes Buch in einem Verlag? Du möchtest Dich an der Debütautorenaktion beteiligen? Dann schreib eine Mail an Marina.Mueller@aboutbooks.de für weitere Informationen! ________________________________________________________________  PS: Natürlich darf hier im Thread auch munter geplaudert werden - ob über Erfahrungen, Lesewünsche oder Lieblingsautoren usw. - dazu sind alle Leser und (Debüt-)AutorInnen herzlich eingeladen, egal wann ihre Bücher erschienen sind. Ebenso dürft ihr gern Freunde und Autorenkollegen zu dieser Aktion einladen.  ________________________________________________________________  Aktuelle Leserunden und Buchverlosungen: (HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.) Teilnehmer: (insgesamt 156 Teilnehmer und bisher 893 gelesene Debüts) Auswertung: 01.02.2016, aktualisiert am 02.02.2016 - 73california 0 von 15 Debüts - Alchemilla 0 von 15 Debüts - Allegra2014 0 von 15 Debüts - Anja_Seb 22 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - annabchzk 0 von 15 Debüts - Annabel 0 von 15 Debüts - annlu 17 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Areti 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Arizona 3 von 15 Debüts - Bambi-Nini 4 von 15 Debüts - BeaSurbeck 9 von 15 Debüts - Bellis-Perennis 20 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Biest 10 von 15 Debüts - birdsong 0 von 15 Debüts - BookfantasyXY 7 von 15 Debüts - Bookflower 1 von 15 Debüts - Brilli 11 von 15 Debüts - Buchblume 3 von 15 Debüts - Bücherwurm 0 von 15 Debüts - Buchraettin 17 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - BUECHERLESERjw 0 von 15 Debüts - CaptainSwan 0 von 15 Debüts - Caroas 3 von 15 Debüts - Cellissima 2 von 15 Debüts - ChAoT89 0 von 15 Debüts - chatty68 7 von 15 Debüts - Chiara-Suki 0 von 15 Debüts - Chirise 1 von 15 Debüts - ChrischiD 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Condessadelanit 0 von 15 Debüts - Corpus 3 von 15 Debüts - Corsicana 8 von 15 Debüts - Curin 0 von 15 Debüts - DaniB83 0 von 15 Debüts - darkshadowroses 3 von 15 Debüts - DieBerta 2 von 15 Debüts - dieFlo 13 von 15 Debüts - dirk67 1 von 15 Debüts - Donauland 5 von 15 Debüts - dorli 12 von 15 Debüts - dorothea84 0 von 15 Debüts - Drei-Lockenkoepfe 9 von 15 Debüts - elane_eodain 12 von 15 Debüts - elmidi 21 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Engel1974 2 von 15 Debüts - Eva-Maria_Obermann 0 von 15 Debüts - fabulanta 0 von 15 Debüts - Fluse 0 von 15 Debüts - fredhel 79 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - SIEGER! - Gela_HK 4 von 15 Debüts - Gelinde 28 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Gelsche 0 von 15 Debüts - Gloeckchen_15 0 von 15 Debüts - Gruenente 4 von 15 Debüts - gsimak 1 von 15 Debüts - hannelore259 10 von 15 Debüts - hansemann 0 von 15 Debüts - heidi_59 9 von 15 Debüts - herminefan 6 von 15 Debüts - hexe2408 16 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - INA80 0 von 15 Debüts - Insider2199 4 von 15 Debüts - Iphigenie34 11 von 15 Debüts - JamiesBookSpot 1 von 15 Debüts - janaka 18 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - janni_aroha 0 von 15 Debüts - JennyReads 0 von 15 Debüts - Judith1704 2 von 15 Debüts - Karin_Welters 0 von 15 Debüts - Katja_Oe 0 von 15 Debüts - kepplingerbi 1 von 15 Debüts - Kerst 0 von 15 Debüts - Kerstin_Lohde 3 von 15 Debüts - Krimine 22 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Kuisawa 1 von 15 Debüts - LaDragonia 0 von 15 Debüts - LadySamira091062 21 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Lalarissa 0 von 15 Debüts - laraundluca 10 von 15 Debüts - Lese-Bienchen 0 von 15 Debüts - lesebiene27 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - leselea 7 von 15 Debüts - Lesesumm 7 von 15 Debüts - Letanna 9 von 15 Debüts - leucoryx 17 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - life_of_bookaholic 0 von 15 Debüts - Lighthous23 0 von 15 Debüts - Lilli33 7 von 15 Debüts - LimaKatze 6 von 15 Debüts - LimitLess 2 von 15 Debüts - Lisbeth0412 3 von 15 Debüts - littleblueberry 0 von 15 Debüts - Looony 0 von 15 Debüts - Lotta22 11 von 15 Debüts - mabuerele 18 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - maria61 18 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Marion22 0 von 15 Debüts - martina400 1 von 15 Debüts - mary789 0 von 15 Debüts - Marysol14 3 von 15 Debüts - Mausezahn 0 von 15 Debüts - MelE 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - merlin78 7 von 15 Debüts - MichelleRosebird 0 von 15 Debüts - MimiSoot 0 von 15 Debüts - Mini-Dee 0 von 15 Debüts - MiniMixi 0 von 15 Debüts - Mira20 16 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Mone97 0 von 15 Debüts - moorlicht 0 von 15 Debüts - Nachtschwärmer 2 von 15 Debüts - Nele75 11 von 15 Debüts - Neytiri888 0 von 15 Debüts - Nicol74 0 von 15 Debüts - Nisnis 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Paulamybooksandme 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Piddi2385 0 von 15 Debüts - PrinzessinAurora 4 von 15 Debüts - Puppieslesesuebchen 0 von 15 Debüts - Ramazoddl 3 von 15 Debüts - Resaa 0 von 15 Debüts - robberta 20 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Saruja 0 von 15 Debüts - ScarlettRaven 0 von 15 Debüts - SchwarzeRose 0 von 15 Debüts - seschat 26 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Sick 10 von 15 Debüts - Smberge 0 von 15 Debüts - SmilingKatinka 2 von 15 Debüts - sommerlese 18 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Soulreader 0 von 15 Debüts - Starlet 1 von 15 Debüts - Stinsome 2 von 15 Debüts - sunnessa 0 von 15 Debüts - sursulapitschi 4 von 15 Debüts - Thaliomee 2 von 15 Debüts - The_Reader15 4 von 15 Debüts - thora01 41 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - thoresan 1 von 15 Debüts - Tiana_Loreen 17 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - tierklink 0 von 15 Debüts - Tinkers 0 von 15 Debüts - tizisalazar 0 von 15 Debüts - Topica 0 von 15 Debüts - ubirkel 0 von 15 Debüts - vanessabln 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Wayland 0 von 15 Debüts - Wortbluete 0 von 15 Debüts - Wortteufel 8 von 15 Debüts - xxxxxx 1 von 15 Debüts - Yaalbo 0 von 15 Debüts - Yvi33 0 von 15 Debüts - Zsadista 20 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Zwerghuhn 14 von 15 Debüts - Zwillingsmama2015 0 von 15 Debüts - Zwinkerling 0 von 15 Debüts Es zählen ausschließlich die Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden! Aktiv: Wander- und Tauschthread zur Debütautorenaktion 2015  Aktiv: Votingliste "Beste/r deutschsprachige/r Debütautor/in 2015" 

    Mehr
    • 1469
  • Nur Mut, Anton! Alles halb so schlimm! - von Meike Haberstock

    Nur Mut, Anton! - Alles halb so schlimm!
    Nele75

    Nele75

    19. August 2015 um 14:09

    Mit "Nur Mut, Anton! Alles halb so schlimm!" hat Meike Haberstock den inzwischen zweiten Band veröffentlicht, in welchem der Junge Anton die Hauptrolle spielt. Ging es im ersten Teil noch überwiegend um das Thema Zeit, spielt hier Antons Mut - oder besser sein oft nicht vorhandener Mut - die Hauptrolle. Anton steht eine Zeit bevor, die ihm schon beim Gedanken daran Bauchschmerzen verursacht - es steht eine Klassenfahrt an. Doch wie wird das werden? So ohne Mama, der vertrauten Umgebung und vor allem mit den drei Klassenkameraden, welche immer für Unruhe und Ärger sorgen? Doch es hilft alles nichts, die Koffer sind gepackt und außerdem gibt es da auch noch Marie, die ziemlich mutig ist und Anton schon das ein oder andere Mal geholfen hat. Wird doch alles gar nicht so schlimm wie befürchtet? Auch mit ihrer zweiten Geschichte rund um Anton konnte uns die Autorin Meike Haberstock wieder voll und ganz begeistern. Es passt alles so herrlich zusammen, angefangen von der lesenswerten, lehrreichen, gut unterhaltenden Geschichte über das tolle Cover, welches nach dem Lesen des ersten Bandes einen sofortigen Wiedererkennungswert hat und nicht zuletzt über die vielen genialen Illustrationen. Alles zusammen ergibt ein neues tolles Anton-Buch, welches dank "Mut-O-Meter" bei jedem Kapitel anzeigt, wie mutig Anton wohl sein wird und was den Leser im Nachfolgenden erwartet. Das empfohlene Lesealter liegt hier bei 6-8 Jahren und genau diese Zielgruppe wird sich sicherlich häufiger in der Geschichte wiederfinden und die ein oder andere Situation, welche Anton gerade durchlebt, vielleicht ein kleines bißchen wiedererkennen. Wir hoffen jedenfalls, Anton wird noch sehr vieles erleben und vor allem sind wir gespannt, was sich Meike Haberstock als nächstes für ihn ausdenkt. Erschienen ist das Buch im Oetinger-Verlag.

    Mehr
  • Anton wird mutiger

    Nur Mut, Anton! - Alles halb so schlimm!
    conneling

    conneling

    18. August 2015 um 23:02

    Inhaltsangabe: Anton ist der Größte! Nachdem er das große Zeiträtsel gelöst hat, bekommt Anton es jetzt mit dem Angsthasen zu tun. Dabei will er doch endlich allen zeigen, dass er mutig wie ein Löwe ist! Doch der Löwe versteckt sich zunächst im Angsthasenpelz – gar nicht so einfach, ihn da herauszuholen! Denn eigentlich ist Anton nur mittelgroß, mittelalt und mittelmutig. Und jetzt muss er auch noch drei Tage lang ohne Mama in die Jugendherberge! Aber Anton und seine Freunde wissen eines: Angst ist so dumm wie ein Meter Feldweg. Wenn man sie einmal überwunden hat, ist sie beim nächsten Mal schon viel kleiner. Und richtiger Mut, das weiß Anton genau, macht uns sogar größer. Mindestens ein paar Zentimeter! Das zweite Buch vom Lieblings-Anton: philosophisch, witzig, warmherzig.Mit vielen farbigen Bildern, Collagen und Textblasen. Es macht Spass über Anton zu lesen, von ihm und seiner Mutter, seinem Opa. Anton hat manchmal Angst, es fehlt ihm ein wenig der Mut, aber Schritt für Schritt lernen wir seine Ängste kennen, verstehen sie besser und werden ganz wunderbar von den tollen Bildern im Buch unterhalten. Für Leseanfänger sind die kindgerechten Kapitel sehr passend, man braucht nicht ewig und kommt doch Schritt für Schritt weiter, lernt den Alltag von Anton mit all den verschiedenen Ängsten kennen, mein Junior hat gemerkt, dass solche Momente ganz normal sind. Schön und Mut machend geschrieben hat uns die Lektüre sehr viel Spass gemacht, Angst haben ist normal, aber wenn wir uns Schritt für Schritt nach vorne wagen und dann noch versuchen zu verstehen was uns Angst macht, dann kann es auch sein, dass der Angsthase plötzlich weg ist und man sich wieder einen weiteren Schritt nach vorne traut. Den Opa von Anton finden wir richtig klasse! Ein Buch, welches wir sehr empfehlen können, denn die Lektüre hat uns gleich ein klein wenig mutiger gemacht, man kann sich auch mal was trauen.

    Mehr
  • Rezension zu "Nur Mut, Anton!" von Meike Haberstock

    Nur Mut, Anton! - Alles halb so schlimm!
    elane_eodain

    elane_eodain

    18. August 2015 um 15:21

    »Kennst Du diese Vögel, die sich immer GENAU DANN für einen Tiefflug über die Straße entscheiden, wenn gerade ein Auto kommt? Diese Vögel sind zwar ganz schön verrückt, aber auch ziemlich mutig, was? Genauso mutig ist Anton im ersten Kaptel. (Oder etwa doch nicht?)« (Zitat aus "Nur Mut, Anton" von M. Haberstock) INHALT: Anton soll das erste Mal auf Klassenfahrt, das heißt Nächte ohne Mama und den großen Koffer aus dem Keller holen. Da kommt der Angsthase zu Besuch. Aber Anton weiß auch, wie er diesen wieder wegschicken kann! GEDANKEN: Da uns die erste Geschichte von Anton so gut gefallen hat, wollten wir natürlich auch die zweite gerne lesen. Thema ist dieses Mal Angst und Mut. Und Anton hat von beidem einiges anzubieten. Angesprochen fühlte sich Kind sofort, denn "alleine" auf Klassenfahrt zu gehen, das kann es sich noch nicht vorstellen. So haben wir mit Neugierde erkundet, wie Anton das durchsteht und dann auch noch miterlebt, wie der mittelgroße und mittelstarke Anton über sich hinauswächst. Viele verschiedene Aspekte der Angst werden in den kurzen Kapiteln angesprochen, Angst vor der Dunkelheit, vor dem "ohne Eltern sein", vor einer unbekannten Erfahrung, vor dem Sprungbrett und dem Ausgelacht werden, und sogar Angst davor eine unschöne Wahrheit zuzugeben. Dabei kann sich vermutlich jeder mindestens einmal wiederfinden. Ich habe das Buch vorgelesen und Kind war sehr aufmerksam dabei. So gab es immer wieder Nachfragen, beispielsweise zum Ausspruch "wie eine Leiche stinken" oder zu einem Bild. Die Illustrationen sind wie schon vom ersten Buch gewohnt zahlreich und schön. Kind hat am Cover sofort erkannt, dass es sich um ein neues Antonbuch handelt und auch der Innenseiten des Buchumschlags sind liebevoll geschmückt mit einer kleinen Geschichte zum Lesen des Buches. Dieses Mal beginnen die Kapitel nicht mit einem Zeitvergleich, sondern mit dem Mut-O-Meter, der anzeigt, wie mutig Anton oder auch andere Personen der Geschichte im jeweiligen Kapitel sind. Eine schöne Idee! Der Text ist wieder mit vielen ergänzenden Sprechblasen und passenden Illustrationen geschmückt, auf jeder Seite gibt es etwas zu entdecken. Hier merkt man, dass alles aus einer Hand kommt. Vorwissen vom ersten Buch machen Spaß, da man Anton und seine Mutter, sowie auch den Opa schon kennt, ist aber nicht nötig. Kindermeinung (fast 6 Jahre): "Anton hat einen Freund, der Karl heißt, wie mein Freund auch, das ist lustig. Antons Mutter ist einmal ein Legomännchen und sie verwandelt sich auch wieder in Tiere, in eine Raupe. Anton hat manchmal viel Mut, aber auch Angst. Das habe ich vor einem langen Ausflug auch, vielleicht sage ich dann ich bin krank." FAZIT: Uns hat es wieder sehr gut gefallen, Anton hat einen festen Platz im Bücherregal und auch in unserem Herzen, da er so schön normal und gleichzeitig unterhaltsam ist. :-)

    Mehr
  • [Rezension] Nur Mut, Anton! Alles halb so schlimm...

    Nur Mut, Anton! - Alles halb so schlimm!
    Mone80

    Mone80

    18. August 2015 um 14:37

    Inhalt: Anton hat es nicht leicht. Immer wenn er mutig sein möchte, dann taucht der gemeine Angsthase auf. Sei es auf dem Dreimeterbrett, im Keller oder kurz vor der Klassenfahrt. Dabei wäre er wirklich gerne viel mutiger. Doch in Anton steckt ziemlich viel Mut, nur er weiß es noch nicht, bis es wirklich drauf ankommt. Meine Meinung: Vor ungefähr einem halben Jahr ist Anton in unser Leben gestolpert. In dem ersten Buch über Anton ging es um die Zeit und die Frage, warum Anton nur viel mehr davon hat, als seine Mama. Hier geht es zur Rezension von "Anton hat Zeit. Aber keine Ahnung warum?". Deswegen waren wir total happy, dass wir nun endlich wieder in die kleine Welt von Anton eintauchen durften. Diesmal geht es um das Thema Mut und wie es halt so ist, wenn man nur mittelmutig ist. Das Buch passt sich von der Aufmachung sehr an den ersten Band an. Ich mag so etwas sehr, denn es steigert den Wiedererkennungswert. Wenn man das Buch aufschlägt wimmelt es nur von schönen bunten Illustrationen und ganz zu Anfang wird auch erklärt, dass man keinen Mut haben braucht, um dieses Buch zu lesen, außer man liest es heimlich. Zu jedem Kapitelanfang begegnet einem das MUT-O-Meter. Mit einem kleinen kindgerechten Vergleich wird dem jungen Leser gezeigt, wie mutig Anton in dem folgenden Kapitel ist. Die Kapitel haben eine tolle Vorleselänge und sind in sich abgeschlossen, aber ganz ehrlich, man möchte immer weiter lesen. Der Text ist herrlich locker geschrieben und auch die Sprechblasen, die an manchen Stellen vorkommen, fügen sich bestens ein. Anton ist eine Figur, mit der sich meine Tochter sehr identifizieren konnte. Sie hat ihn vom ersten Band in ihr Herz geschlossen und nicht nur sie. Mit ihm kann man viel Spaß haben. Obwohl es der zweite Band ist, kann man ihn gut ohne Vorkenntnisse zum ersten Band lesen. Es tauchen zwar altbekannte Figuren auf, denn der Opa und auch der fiese Herr Kemper durften in dem zweiten Band nicht fehlen, aber bei denen braucht man keine großen Erklärungen. Das Buch wird für Kinder ab 6 Jahren empfohlen, doch ich denke, auch etwas jüngere Kinder werden ihren Spaß mit Anton haben Kindermeinung von meiner Tochter (7): Ich fand es toll, dass ich wieder Anton lesen durfte. Den mag ich nämlich ganz gerne. Der wäre auch ein Freund für mich. Die Bilder fand ich auch toll. Die sind genauso schön, wie im anderen Buch. Mama und ich haben uns das abwechselnd vorgelesen. Das hat dann noch mehr Spaß gemacht. Fazit: Ein kindgerechtes Buch über einen kleinen Jungen, in dem eigentlich sehr viel Mut steckt, nur weiß er es noch nicht so ganz genau.

    Mehr
  • Ein tolles Kinderbuch über Angst und wie man sie überwinden kann.

    Nur Mut, Anton! - Alles halb so schlimm!
    LeseJulia

    LeseJulia

    16. August 2015 um 22:12

    Wir kannten Anton bisher noch nicht und sind aber nach dem Lesen große Fans geworden. Mit viel Wortwitz, liebevollen Illustrationen, tollen Charakteren und einer alltagsabenteuerlichen Geschichte, geht es in diesem Buch um das Thema Angst. Inhalt: Anton bekommt immer wieder Besuch vom Angsthasen und es erfordert oft einiges an Mut, diesen zu vertreiben. Aber Anton weiß, dass Angst "Dumm ist wie ein Meter Feldweg" und sich gut vertreiben lässt, wenn sie noch frisch ist. Als es nun auf Klassenfahrt geht, ist ihm gar nicht wohl dabei, dass er drei Tage und zwei Nächte von zuhause weg sein soll, zumal die fiese Gangster-Gang ebenfalls mit fährt. Aber mit der Hilfe seiner Freunde, Opas Rat und viel Mut gelingt es Anton die Klassenfahrt sogar als kleiner Held zu beenden. Meinung: Das Buch richtet sich an Kinder zwischen 6 und 10 Jahren, würde ich sagen, aber eigentlich an alle, denn ängstlich ist jeder mal. Das Thema ist wunderbar in Alltagssituationen verpackt, die mit humorvollen kindlichen Details in der Erzählung geschmückt sind, so dass sich Kinder hervorragend identifizieren können. Die Illustrationen sind modern, liebevoll und mit einem hohen Wiedererkennungswert und nicht zu vergessen vielen kleinen Details, die es für die Zuhörer (falls das Buch vorgelesen wird) zu entdecken gibt. Meine Kinder (8&11) haben mit mir gemeinsam viel lachen und schmunzeln können und am Ende haben wir das Buch zufrieden zugeklappt und einige Angst-Überwindungstricks für unseren Alltag mitgenommen, so dass uns Anton sicher länger in Erinnerung bleibt. Die Erzählweise ist erfrischend und absolut aus Kindersicht, was besonders an einigen Stellen das Mutterherz zum schmunzeln bringt. Wir sind insgesamt absolut begeistert und haben uns auch gleich noch das Vorgängerbuch besorgt und hoffen auf viele weitere Bücher. Fazit: Absolut EMPFEHLENSWERT und wir vergeben 5 Sterne mit einem breiten Lächeln.

    Mehr
  • Anton macht Mut!

    Nur Mut, Anton! - Alles halb so schlimm!
    Athene100776

    Athene100776

    16. August 2015 um 12:05

    Mit dem neuen Band von Anton wird wieder eine alltägliche Situation betrachtet und kindgerecht verarbeitet.  Anton hat Angst, er ist nicht mutig genug und diese Angst verknotet ihm den Bauch. Wird Anton es schaffen, alleine auf Klassenfahrt zu gehen , den Weg in den dunklen Keller zu bewältigen und endlich vom Sprungturm im Schwimmbad zu springen ? Das Buch ist auf Kinderbedürfnisse super abgestimmt, jedes Kind erkennt sich in der ein oder anderen Situation wieder. Durch den lustigen Schreibstil und die schönen bunten Bilder , fieberte meine Tochter als Leseanfänger mit Anton mit . Nach einem Kapitel hatte sie nicht mehr das Gefühl, dass sie nicht mutig ist, da Anton ihr Hilfestellungen gab, diese zu überwinden oder auch aus einem anderen Blickwinkel zu sehen. Schön finde ich, dass das Buch aufzeigt, dass alle Kinder Angst haben, mal ist dieser "Angsthase" klitzeklein und mal ist er riesengroß. Vielleicht macht das Buch nicht unbedingt mutiger, aber es hilft, sich nicht als Außenseiter zu sehen, der sich nichts traut. Es zeigt außerdem, dass auch Erwachsene Angst haben und dass es gar nicht schlimm ist, sich vor etwas zu fürchten, man muss nur versuchen, es dennoch zu schaffen und danach ist die Angst weg. Dieses Buch kann ich vorbehaltslos allen Eltern empfehlen, die manchmal über die kleinen Tücken des Lebens stolpern, denn selbst Monster in der Dunkelheit sind nach dem Buch nicht mehr so schlimm wie zuvor.

    Mehr
  • Anton hat uns Mut gemacht! Ganz starke Leseempfehlung!

    Nur Mut, Anton! - Alles halb so schlimm!
    danielamariaursula

    danielamariaursula

    11. August 2015 um 09:45

    Eine toll illustrierte und schön geschriebene Geschichte, über Anton, einen ganz normalen Jungen, der immer mal wieder vom Angsthasen heimgesucht wird, wenn es aber drauf an kommt, richtig mutig ist! Wir haben die Geschichte von Anton, der Angst vor dunklen Kellerräumen, der bevorstehenden Klassenfahrt inkl. Gangstergang und dem Sprung vom 3 m Brett zu 3. gelesen. Die 3., meine 8 jährige Tochter hat anfangs nur heimlich dem Vorlesen gelauscht und rückte dann immer näher, weil sie uns (Mama und gerade 6-jährige Schwester mit Schwimmangst) kichern und die Bilder bewundern gehört hat.... Und dann war da noch das Mut-o-meter zu Beginn eines jeden Kapitels. Eine tolle Sache, die eine kurze die Vorfreude steigernde Kurzzusammfassung des kommenden Kapitels mit Mutigkeitswertung graphisch dargestellt jedem Abschnitt vorangestellt ist. Von da an fragten die Kinder mich bei diversen Sprüngen von Mauern und Rattouren immer nach ihrem jeweiligen Wert auf dem Mut-o-Meter..... Und gestern hat sich die Große, deren Freischwimmer am Springen und Tauchen seit über einem Jahr scheitert, getraut zu springen und zu tauchen und die Kleine machte nach über einem Jahr 15 Schwimmzüge am Stück! Wahnsinn! Mein neues Mantra ;) Aber das Buch macht nicht nur Mut im klassischen Sinne. Es geht auch um den Mut zu Ängsten zu stehen, dem Mut "Nein"-zu sagen, dem Mut Vorurteile abzubauen und dem Mut ehrlich zu sein. Wunderbar verpackt in lustige Alltagsgeschichten, die nicht zu alltäglich sind, aber auch keine Fantasy und ohne den moralischen Zeigefinger zu erheben. Toll! Eine klare Empfehlung zum Vor- und Selberlesen und zum Verschenken an Kinder die ja meist schon alles haben (außer vielleicht Mut). Wir sind schon auf einen möglichen Nachfolger gespannt..... was Anton nach Zeit und Mut noch so haben könnte....

    Mehr
  • weitere