Neuer Beitrag

Meike108

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Liebe LovelybookerInnen, seid sehr herzlich eingeladen zur Leserunde meines Debüts “Buddhismus und Business - Man muss nicht ins Kloster, um mit Buddha echtes Glück zu finden”. Man muss auch nicht Buddhist oder Buddhistin werden wollen, um dieses Buch zu lesen – es möchte inspirieren zum Glücklichsein, nicht missionieren.

“Buddhismus und Business” erzählt mit einigem rückblickendem Humor meinen Weg vom Karrierefrauen- und Vorzeige-Schwiegertochter-Dasein im schicken Hamburg bis zu meinem “jetzigen Leben” als Autorin, freie Grafikdesignerin und praktizierende Buddhistin im wunderschönen Oberallgäu.

Mein “voriges Leben”in Hamburg gibt in diesem Buch die Stichworte für locker eingestreute Info-Elemente, die unkonventionell buddhistisches Wissen z.B. über Meditation, Buddhas Leben, Karma, Erleuchtung oder Leerheit vermitteln – und damit anwendbar machen im ganz normalen Alltag von modernen Menschen im Westen. Oder wusstet Ihr schon, dass man Eifersucht oder Zorn in Weisheit umwandeln kann? Oder dass Shopping, Parties oder Sex im Buddhismus kein No-Go sein müssen?

 

8 Bücher und 8 E-Books zu gewinnen        

Bitte werft bis zum Valentinstag, Samstag den 14. Februar 2015, Euren Namen in den Lostopf, um eines der 8 Taschenbücher und 8 E-Books (Kindle oder PDF) zu gewinnen und beantwortet bitte folgende Frage:

Warum interessiert Ihr Euch für dieses Buch? Interessenschwerpunkt Biografie oder Meditation oder Buddhismus oder Business oder kulturelles Interesse oder…? :-)

Selbstverständlich seid Ihr auch herzlichst eingeladen, aktiv in der Leserunde mitzumachen, falls Ihr kein Freiexemplar ergattern solltet. “Buddhismus und Business” ist als Taschenbuch schon jetzt und per Vorbestellung zum 5. Februar als Kindle erhältlich über www.buddhismus-und-business.de 

Bin schon sehr gespannt auf Eure Meinungen, Anregungen, Rezensionen oder Fragen – vielen Dank im Voraus an alle, die mitmachen! 

Am 15.2. verlose ich die Bücher. Die Gewinner verpflichten sich zur aktiven Teilnahme an der Diskussionsrunde in allen Abschnitten der Leserunde und zum Verfassen einer abschließenden Rezension. Vielen Dank!

 

Leseproben gibt es hier…  

Auf dem Blog unter www.buddhismus-und-business.de gibt es u.a. mehrere Leseproben und außerdem das komplette erste Kapitel gratis als PDF-Download. Es würde mich sehr freuen zu hören, wie Euch “Buddhismus und Business” gefällt.  :-)


Und damit Ihr wisst, worum’s geht, hier noch der Klappentext:

Meike Herzog hatte so ziemlich alles, was man sich so wünscht: Karriere, Geld, schicke Wohnung, Traumurlaube, Yoga, coole Freunde und Märchenhochzeit… und was nun? Richtig glücklich war sie nicht. 

Dann traf sie auf den Buddhismus – und plötzlich war alles klar. »Als ich aufhörte, mein Glück irgendwo da draußen zu suchen, fand ich es in mir selbst. Und das kann jeder. Dieses Wissen macht unglaublich entspannt und frei – und es ist so einfach!«

Meike kündigte ihren hochbezahlten Job, machte sich erfolgreich selbstständig und tauschte Weltstadtglitzer gegen Bergidylle und festen Bürojob gegen Weltreisen. 

 Dieses Buch erzählt humorvoll und unkonventionell ihre Geschichte. Es vermittelt fundiertes buddhistisches Grundwissen  für moderne Menschen und gibt jede Menge praktischen Rat und Ideen, wie wir in unserem ganz normalem Alltag, beruflich und privat, Buddhas zeitlose Weisheit und Sichtweise anwenden und damit dauerhaften Sinn und Glück finden können – ohne auf etwas verzichten zu müssen!

Alles Gute allen LovelybookerInnen und vielen Dank im Voraus Allen, die sich aktiv beteiligen!

Autor: Meike Herzog
Buch: Buddhismus und Business!: Man muss nicht ins Kloster, um mit Buddha echtes Glueck zu finden?

ChattysBuecherblog

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich bewerbe mich hiermit für ein Leseexemplare, gerne als Print.
Durch meine Schwester, die in einem buddhistischen Kloster in Brandenburg lebt und arbeitet, wurde ich vor einigen Jahren mit dem Buddhismus konfrontiert. Seit dieser Zeit denke ich über den Einem oder Anderen Glaubenssatz nach, hinterfragen und beschäftige ich mich. Ich habe bislang den Buddhismus als sehr menschennah erlebt. Eine Nähe, die wirklich aus der Tiefe der Menschen kommt. Ich verbringe jedes Jahr einen Teil meines Urlaubs im Kloster in Brandenburg, muss aber gestehen, dass ich auch gerne anschließend wieder in mein "normales" Leben zurückkehre. Zum Kraft tanken und "Runterkommen" gibt es für mich jedoch nichts besseres.

Ich bewerbe mich für eine Printausgabe, da ich dieses Buch anschließend gerne der Klosterbücherei schenken würde.

Nicki-Nudel

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Hallo,
Ich bewerbe mich auch um ein Printbuch.
Zur Frage:
Ich bin selbst Buddhistin und mich interessiert es einfach wie "Gleichgesinnte" dazu gekommen sind. Es gibt viele Bücher über Buddhas Lehren und die behandeln meiner Meinung nach zu viel den Altbuddhismus. Jeder denkt gleich an Mönche mit Glatzen, die den ganzen Tag lang meditieren und das tut mir für diese Religion einfach leid. So werden auch einige Leute abgeschreckt. Und wenn man ein solches Buch gelesen hat und immer wieder die Geschichte des ersten Buddhas liest und nie praktische Tipps wie man es in den Alltag einfügen kann, geht einem der Spaß verloren.
Dabei gibt es kaum eine Religion (gut Buddhismus ist eine Lebenseinstellung) die so anpassbar ist.
Naja, genug geschnackt ;)
Ich würde mich freuen :)

Beiträge danach
66 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

bine_2707

vor 2 Jahren

Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte. Leider kam ein Urlaub und eine schöne Erkältung dazwischen. Daher erst jetzt meine Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Meike-Herzog/Buddhismus-und-Business-Man-muss-nicht-ins-Kloster-um-mit-Buddha-echtes-Glueck-zu-finden-1131695869-w/rezension/1140997579/
und wortgleich bei amazon.

kassandra1010

vor 2 Jahren

Beitrag einblenden

Liebe Meike,

die letzte Seite ist umgeschlagen und hier findest du auch meine Rezi, die natürlich auch bei amazon.de, erscheint.

Entweder habe ich in der Bewerbungsphase nicht in Ruhe deine Beschreibung des Buches gelesen oder war anhand des Titels komplett auf dem Holzweg. Ich hatte in der Tat etwas anderes in diesem Buch zu lesen erwartet.

Ich hatte die Hoffnung, einen Ratgeber zu finden, wie man stressige Jobs und genügend Zeit für sich meditativ, mit Yoga oder was auch immer unter einen Hut bekommen kann, ohne sich kaputt zu organisieren....

Dafür habe ich eine wunderschöne Autobiographie von Dir gelesen, die mir dennoch gezeigt hat, dass wo ein Weg, da auch ein Wille sein mag und vielleicht das eines meiner "kleinen" Probleme sein mag.

Meine Rezi hier:

http://www.lovelybooks.de/autor/Meike-Herzog/Buddhismus-und-Business-Man-muss-nicht-ins-Kloster-um-mit-Buddha-echtes-Glueck-zu-finden-1131695869-w/rezension/1141351453/

Chirise

vor 2 Jahren

Ich habe nun auch endlich meine Rezension geschrieben, bei amazon stelle ich sie auch noch ein. Ich habe etwas länger gebraucht, weil ich das Buch erst auf mich wirken lassen musste und ich Schwierigkeiten hatte, die richtigen Worte für meine Rezi zu finden..
Vielen Dank, dass ich dein Buch lesen durfte, liebe Meike!

http://www.lovelybooks.de/autor/Meike-Herzog/Buddhismus-und-Business-Man-muss-nicht-ins-Kloster-um-mit-Buddha-echtes-Glueck-zu-finden-1131695869-w/rezension/1141971456/

Chirise

vor 2 Jahren

Autobiografischer Teil

Leela schreibt:
Das unterschreibe ich mal so. Andererseits frage ich mich auch, ob der Buddhismus überhaupt missionieren will? Ich finde das Buch diesbezüglich jedenfalls auch sehr gut lesbar.

Meines Wissens wird im Buddhismus nicht missioniert. Der Buddhismus ist ja keine Glaubens- sondern eine Erfahrungs-Religion, somit soll jeder seine eigenen Erfahrungen damit machen und selbst schauen, ob er damit etwas anfangen kann oder eben auch nicht.

Chirise

vor 2 Jahren

Info-Elemente Buddhismus

Mir hat auch die Kombination aus Information und Autobiographie sehr gefallen und ich fand das Verhältnis sehr ausgewogen. Besonders gut fand ich, dass die Informationen alle genau zu der Erzählung gepasst haben und man immer schön den Bezug zum wirklichen Leben darin gefunden hat.

mimimaus01

vor 2 Jahren

Autobiografischer Teil
Beitrag einblenden

In der Welt des Buddhismus fühle auch ich mich gut aufgehoben. Ich habe beim Lesen des Buches das Gefühl gehabt, Du wurdest selbst mit der Zeit ruhiger, und warst mit Dir im Reinen.
Diese Lehre kann einem sehr viel geben. Auch bei Dir habe ich verschiedene Punkte entdeckt, die vorher vielleicht gar nicht so prägnant waren. Dein Leben ist mit dem Buddhismus viel bunter geworden, und ruhender geworden.
Ich hatte bereits zwei Mal dass Glück, Ole zu treffen. Es war phänomenal. Ich war aufgeregt, und doch dies nichts gegen diese unfassbare Aura dieses Menschen. Es fiel mir sehr leicht, abzuschalten, und ihm zuzuhören. Welch eine Wohltat.
Das Leben ist kein gerader Weg, sondern hat viele Wendungen und Verschlingungen in sich, die mit den verschiedensten Gefühlen gespickt sind. Seien es positive als auch negative. Und wir müssen sie erleben, denn sonst geht das wirkliche Leben an uns hinüber.

mimimaus01

vor 2 Jahren

Info-Elemente Buddhismus
Beitrag einblenden

Wenn man den Begriff Buddhismus hört, geht man meistens nur davon aus, dass es eine einzige „Sparte“ gibt. Doch dass sich dieser auch noch in verschiedene Richtungen ausweitet, ist für viele Menschen kaum vorstellbar.
Die Autorin hat es hier geschafft, viele kleine Aspekte immer wieder zu verdeutlichen. Sie sind in im Text eingebettet, und manchmal ist es schwierig, ihnen zu folgen, da sich alles miteinander verwebt.
Ich bin auf jeden Fall begeistert, und meine Rezension wird es auch sein!

Neuer Beitrag