Meike Lohrke

 4.3 Sterne bei 16 Bewertungen
Autor von Split 1: Götterseele, Split 2: Götterruf und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Meike Lohrke

Meike Lohrke ist 1989 in Augsburg geboren und lebt derzeit mit ihrem Partner in einem Schuhkarton in München. Als Kind begann sie mit dem Schreiben von Geschichten, um ihren fiktiven Charakteren ein Zuhause zu geben – auch heute noch muss sie schreiben, um nachts ruhig schlafen zu können. Wenn sie selbst liest, greift sie immer noch am liebsten zu Jugendbüchern und Fantasy.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Meike Lohrke

Cover des Buches Split 1: Götterseele (ISBN:9783646604511)

Split 1: Götterseele

 (9)
Erschienen am 02.08.2018
Cover des Buches Split 2: Götterruf (ISBN:9783646604528)

Split 2: Götterruf

 (5)
Erschienen am 06.09.2018
Cover des Buches Of Duality (ISBN:9783734795534)

Of Duality

 (2)
Erschienen am 26.05.2015

Neue Rezensionen zu Meike Lohrke

Neu

Rezension zu "Split 2: Götterruf" von Meike Lohrke

Gewagtes Ende
Blacksallyvor 8 Monaten

Cover:

Das Cover gefällt mir nicht mehr so gut wie das erste. Ich finde der junge passt nicht so sehr, obwohl es sich wahrscheinlich um den Protagonisten Sam handelt. Die Ornamente gefallen mir jedoch wieder sehr gut.


Protagonisten:

Wir kennen sie bereits aus dem zweiten Teil. Doch hier erfahren wir nun etwas mehr zu ihnen. Ich mag die Hintergrundgeschichten, die man erfährt und auch wie sie miteinander umgehen.

Die Reaktion von Lani auf Sams Geheimnis fand ich authentisch und ich konnte mich gut in sie hinein versetzen. Allgemein mochte ich Lani in der Reihe am liebsten. Sie ist die Person die mir am meisten am Herzen hing.


Schreibstil:

Der Schreibstil war wieder wunderbar gemacht. Ich bin begeistert von dem Ende, bei dem sich die Autorin etwas getraut hat was nicht viele Autoren machen. Ich fand es aber auch unfassbar passend, könnte mir jedoch vorstellen das viele Leser mit dem Ende nicht klar kommen.

Die Idee mit den Azteken hat mir auch sehr gut gefallen. Ich bin sehr interessiert an solchen Kulturen und auch wenn manche Namen unaussprechlich waren, hat es mir gut gefallen.


Fazit:

Split ist eine Reihe, die voller Geheimnisse steckt. Es macht Spaß zu lesen und mitzurätseln.

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Split 1: Götterseele" von Meike Lohrke

Coole Idee
Blacksallyvor 8 Monaten

Cover:

Wow, ich finde das Cover ist wirklich wunderschön gestaltet. Die Ornamente, die in goldener Farbe sind passen super zu dem Mädchen das man auf dem Cover sieht. Ich mag auch die Hintergrundfarbe sehr gerne.


Protagonisten:

Lani ist ein ganz normales Mädchen das auf die Schule geht und mit ihrer besten Freundin abhängt. Durch ein Kunstprojekt findet sie zu Sam, der eigentlich ihr Sandkastenfreund ist, aber mit dem sie keinen Kontakt mehr hatte. Man merkt schnell das sie verliebt in ihn ist und das zu verstecken versucht. Sie hat keinen richtigen Draht mehr zu ihm, obwohl sie ein sehr offenherziges und selbstbewusstes Mädchen bzw. junge Frau ist.

Leider weiß sie auch nichts von seinem dunklen Geheimnis, das er seit seiner Kindheit mit sich herum trägt, das macht es ihr auch nicht gerade leicht an ihn heran zu kommen. Aber ich war mir von Anfang an sicher, das sie es irgendwie mit ihrer wundervollen Art schaffen wird.


Schreibstil:

Mir war schon ziemlich am Anfang klar um welches Geheimnis es sich bei Sam handelt. Die Idee finde ich aber cool, da ich früher einen ähnlichen Manga gerne gelesen habe.

Im Buch selbst passiert gar nicht wirklich viel. Es gibt ein paar mysteriöse Geheimnisse, die den Leser fesseln, dennoch ist bis zum Ende eigentlich nicht wirklich etwas voran gegangen.

Die Charaktere sind aber toll gestaltet und man hat das Gefühl, das man die Leute kennt. Man fühlt sich mit ihnen verbunden und möchte wissen wie das ganze ausgeht.


Fazit:

Ein tolles Buch, die Autorin schafft es den Leser auch ohne allzu viel Spannung am Buch zu halten.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Split 2: Götterruf" von Meike Lohrke

Kurzes Finale
winniehexvor einem Jahr

Nicht einmal im Traum hätte Sam sich vorstellen können, dass das Geheimnis um sein wahres Wesen jemals gelüftet werden könnte. Doch Aiden – Sams ehemaliger bester Freund – scheint ihn zu durchschauen. Lani hingegen ahnt noch immer nicht, was genau ihn und seine Zwillingsschwester Samantha verbindet. Als dann aber eine mysteriöse Nachricht von seinem Onkel auftaucht, der mehr über Sams Fähigkeiten zu wissen scheint, sieht er sich gezwungen, Lani sein dunkelstes Geheimnis anzuvertrauen. Zusammen mit Aiden und Lani folgt er schließlich der Spur seines Onkels, die nach Mexiko führt – in das Land der aztekischen Götter und uralten Rätsel…

Hierbei handelt um den zweiten Teil der Dilogie und somit auch um das Finale. Mir gefiel der zweite Teil wirklich gut, denn er baut auf den zweiten auf. So dass man wirklich sehr gut unterhalten wird.

Die Figuren sind wirklich sehr authentisch und auch der Plott der Geschichte ist sehr ausgereift. Deswegen kann man Sam und auch Aiden gut verstehen und auch ihre Handlungen sind sehr überlegt. Von mir aus hätte es auch noch einen dritten Teil geben können, da ich das Ende dann doch sehr abrupt empfand. Ansonsten absolute Leseempfehlung.

Kommentieren0
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 18 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks