Meike Rensch-Bergner

 3,4 Sterne bei 37 Bewertungen
Autor*in von Das Uschi Prinzip, Die Uschi-AG und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Meike Rensch-Bergner alias Frau Crafteln schreibt seit 2010 über das Glück, Bekleidung zu nähen. In ihrem Blog dreht es sich insbesondere umd das Thema "Schnittmuster anpassen", aber auch wie selbst genähte Kleidung das Leben verändert. Viele kennen Sie als Teilnehmerin der erfolgreichen TV-Nähshow mit Guido Maria Kretschmer (VOX). 

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Meike Rensch-Bergner

Cover des Buches Das Uschi Prinzip (ISBN: 9783426777596)

Das Uschi Prinzip

 (29)
Erschienen am 01.05.2004
Cover des Buches Die Uschi-AG (ISBN: 9783548368412)

Die Uschi-AG

 (3)
Erschienen am 01.05.2006
Cover des Buches Nählust statt Shoppingfrust (ISBN: 9783955501792)

Nählust statt Shoppingfrust

 (1)
Erschienen am 15.11.2015
Cover des Buches Passt perfekt Plus Size (ISBN: 9783960935933)

Passt perfekt Plus Size

 (1)
Erschienen am 16.06.2020
Cover des Buches Alltagsprofi - Weekenddiva (ISBN: 9783833808722)

Alltagsprofi - Weekenddiva

 (1)
Erschienen am 03.03.2008
Cover des Buches Abschaffung der Problemzonen (ISBN: 9783948255206)

Abschaffung der Problemzonen

 (0)
Erschienen am 02.05.2022
Cover des Buches Das Uschi-Prinzip: Von allem nur das Beste (ISBN: 9783426426593)

Das Uschi-Prinzip: Von allem nur das Beste

 (0)
Erschienen am 02.05.2014

Neue Rezensionen zu Meike Rensch-Bergner

Cover des Buches Nählust statt Shoppingfrust (ISBN: 9783955501792)
Henri3tt3s avatar

Rezension zu "Nählust statt Shoppingfrust" von Meike Rensch-Bergner

Mach die (Mode-)Welt, wie sie Dir gefällt!
Henri3tt3vor einem Jahr

Dieses Buch habe ich mir damals direkt gekauft und auch angefangen zu lesen. Aber dabei hat mich die Lust zum Nähen so heftig gepackt, dass ich es nicht fertig gelesen hatte, weil ich in jeder freien Minute an der Nähmaschine saß. Jetzt habe ich das endlich mal nachgeholt. Wie man sieht, motiviert Meike - auch bekannt als Frau Crafteln - die Leserin, sich selbst gut sitzende Kleidung zu nähen, anstatt sich in Boutiquen über ständig wechselnde Mode und Konfektionsgrößen zu ärgern, die uns leider nicht allen passen. Ich habe z.B. Größe 34 bis 46, wie soll mir da etwas von der Stange passen? Und wenn mir eine bestimmte Rocklänge am besten gefällt, warum gibt es die nur alle paar Jahre zu kaufen? Wenn man sich selbst Kleidung näht, hat man zwei unschlagbare Vorteile: Erstens kann man maßgeschneiderte Teile haben, die perfekt passen. Und zweitens ist man von der Mode unabhängig, kann sich also genau die Modelle immer wieder nähen, die man mag und zwar aus den Lieblingsstoffen in Lieblingsfarben.

Cover des Buches Passt perfekt Plus Size (ISBN: 9783960935933)
Annejas avatar

Rezension zu "Passt perfekt Plus Size" von Meike Rensch-Bergner

Schnitte perfekt anpassen und sich dabei wohlfühlen
Annejavor 3 Jahren

Was mir auffiel, als ich meine ersten Schnittmuster in die Tat umsetzen wollte war, dass sie mir entweder nie im Leben gepasst hätten oder zu kurz oder zu lang waren. Der Grund ist ganz einfach, ich bin keine Normalgröße. Ich bin 1,80 m groß, trage Größe 52 und habe sowohl an Bauch, als auch an den Oberschenkeln und der Oberweite sehr viel Masse. Hier etwas genau mit den Maßen zu finden, was mir vielleicht passen würde, ging Richtung null, also brauchte ich Hilfe.


Dies kam in Form dieses Buches, welches mir dabei helfen sollte Schnittanpassungen zu erstellen. Und das tat es auch. Sehr gut sogar, denn ich konnte nun mein erstes Shirt, mithilfe der FBA-Methode nähen. Was das ist? FBA steht für Full Bust Adjustment und ermöglicht eine Anpassung der Längen und Weiten-Verteilung im Oberteil. Klingt vielleicht total schwer, ist es aber nicht und wurde hier auch herrlich einfach beschrieben.


Und dies galt wirklich für jeden Körperbereich. Ich war und bin noch immer erstaunt, welche Möglichkeiten es gibt ein Kleidungsstück zu individualisieren, zumal der Aufwand manchmal wirklich gering war. Das wurde nur noch dadurch verbessert, das die Autorin die Schritte nicht einfach nur beschrieb, sondern auch genug Bildmaterial mit ins Buch packte. Dies zwar nur mithilfe von Illustrationen, aber diese zeigten genau, was die Schnittanpassung verändern würde. Übersichtlich und für Anfänger wirklich leicht zu verstehen.


Aber auch sonst machte das Buch bei mir einen tollen Eindruck, da es uns fülligeren Personen einfach mal das Gefühl gibt, das wir es auch verdient haben, schöne Kleidung zu besitzen. Wenn sie uns dann auch noch schmeichelt, um so besser. Deswegen fand ich es schön, das man am Anfang erst einmal allgemein etwas über Körperformen erfuhr und welche Stoffe am besten geeignet wären. Hier kam bei mir richtig Wohlfühlflair auf, da ich einfach mal das Gefühl bekam, das ich nun alles nähen könnte und es mir sogar passen würde. 


Endlich kann ich Kleidung nähen, die sich mir anpasst und nicht der ich mich anpassen muss. Die Autorin erschuf hier ein wirklich praktisches Buch, das nicht nur sehr leicht zu verstehen ist, sondern neben vielen Tipps und Tricks, auch eine wunderschöne Aufmachung bietet. Es macht einfach Spaß damit zu arbeiten, zumal man immer das Gefühl hat, einen kleinen Mutmacher an seiner Seite zu haben.

Cover des Buches Das Uschi Prinzip (ISBN: 9783426777596)
abuelitas avatar

Rezension zu "Das Uschi Prinzip" von Meike Rensch-Bergner

grauenhaft
abuelitavor 5 Jahren

Normalerweise schreibe ich keine Rezension, wenn ich das Buch nicht „richtig“ gelesen habe. Aber hier musste ich mich wirklich zwingen, weiterzublättern und imgrunde ist die Zeit zu schade, um darüber zu schreiben. Aber vielleicht kann man da ja dadurch andere abhalten, diesen „Ratgeber“ zu besorgen…

Es ist eine Art, über die ich nur den Kopf schütteln kann. Gibt es wirklich heutzutage noch Frauen, die so SIND, die so SEIN wollen, die sich nach solchen Botschaften richten? Seltsame, teils wirklich schwachsinnige Ratschläge und die Botschaft, die hier rüber gebracht wird, ist in meinen Augen nicht ganz normal. Frauen müssen sich verbiegen und verstellen – DANN kriegen sie auch einen Mann ab.

Ich glaub’s ja nicht….und schon aus dem Grund habe ich das Buch wirklich nur „schräg“ gelesen, meine aber, trotzdem sagen zu können: lieber die Finger davon lassen.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 53 Bibliotheken

auf 3 Merkzettel

von 3 Leser*innen aktuell gelesen

von 1 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks