Textpolitik

von Meike Steiger 
4,0 Sterne bei1 Bewertungen
Textpolitik
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Textpolitik"

Obwohl der mit dem Topos ‘Historia Magistra Vitae’ jahrhundertelang gesicherte Vergangenheitsbezug der Gegenwart durch das moderne Verständnis der Einmaligkeit historischer Ereignisse gekappt worden ist, wird auch in der Moderne am Projekt einer „Vergangenen Zukunft“ (Koselleck) und damit an Geschichtsapplikationen festgehalten. Die vorliegende Studie untersucht Konzepte und Verfahren in Texten Rudolf Borchardts, die, wie es für sein Werk spezifisch ist, zugleich eine ästhetische, wissenschaftliche und politische Vergegenwärtigung von Geschichte intendieren: Literargeschichtlich werden die Texte zwischen dem proklamierten Traditionsverzicht der Avantgarde und dem ästhetischen Traditionalismus Hofmannsthals und Georges situiert. Wissenschaftsgeschichtlich zu perspektivieren sind sie im Panorama von historistischer Forschungspraxis, kulturhistorischen Ansätzen, Nationalgeschichtsschreibung und Historikern aus dem George-Kreis. Die politische Dimension seiner Schriften ist innerhalb der politischen Kontroversen um das ‘Reich’ in der späten Weimarer Republik beleuchtet. Methodisch interessiert dabei, wie sich die ästhetische, wissenschaftliche und politische Vergegenwärtigung von Geschichte bei Borchardt verschränkt.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783826025785
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:208 Seiten
Verlag:Königshausen u. Neumann
Erscheinungsdatum:25.08.2003

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    quintesredivivuss avatar
    quintesredivivusvor 3 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks