Meike Werkmeister Nachspielzeit in Sachen Liebe

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 17 Rezensionen
(11)
(4)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nachspielzeit in Sachen Liebe“ von Meike Werkmeister

Elfmeter mitten ins Herz: „Nachspielzeit in Sachen Liebe“ von Meike Werkmeister jetzt als eBook bei dotbooks.

Mavie und Sarah könnten unterschiedlicher nicht sein. Die eine bekanntes Glamour-Girl der Münchner Schickeria, die andere bodenständiges Mädl aus Mönchengladbach. Und doch haben sie eines gemeinsam: Sie sind Spielerfrauen … oder zumindest waren sie das. Denn nun stehen beide vor den Trümmern ihrer Beziehung – ersetzt durch jüngere, schnittigere Modelle. So unerwartet ins Abseits befördert, finden die beiden ungleichen Frauen zusammen und gemeinsam sagen sie Medienzirkus, Machos und Fußballzicken den Kampf an! Denn manchmal kommt das Glück erst in der Nachspielzeit …

Jetzt als eBook kaufen und genießen: „Nachspielzeit in Sachen Liebe“ von Meike Werkmeister. Wer liest, hat mehr vom Leben: dotbooks – der eBook-Verlag.

gelungenes Debüt über die Welt der Fußballpromis und deren Spielerfrauen

— Vucha

Ein erfrischendes Debüt, herzlich, intelligent und humorvoll geschrieben, mit Augenzwinkern Anspielung auf unsere heutigen Prominente!

— Bücherwurm

Fußball mal hinter der Kulisse..... wirklich interessant!

— Almeri

es ist wirklich tolles Buch von Fußball und Liebe in Begriffen:

— madamecurie

Mal ganz was anderes, die Fußballerwelt mit der Liebe zu verbinden. Und das auf so gelungene Weise. Tolles Buch!

— MamaSandra

Zwei interessante Frauen, die sich nicht hinter ihren prominenten Männern verstecken brauchen

— fredhel

Nicht nur für Fussballfans ein sehr unterhaltsames Buch, mit starken weiblichen Charakteren und vielen überraschenden Wendungen.

— Orchidee6877

Kurzweiliger und gut recherchierter Einblick in das Leben der Fußballerfrauen.

— stefka_lu

Ein richtig gutes Frauenbuch, das die Fußballerszene und vor allem deren Spielerfrauen mit einem Augenzwinkern betrachtet.

— seschat

Stöbern in Romane

Mein Herz in zwei Welten

Wunderschön und einfach typisch Louisa Clark!!

line91blog

Die Schlange von Essex

Unnahbare Charaktere, emotionsarme Erzählung. Konnte mich nicht überzeugen.

campino246

Die Kieferninseln

Uff. Recht sehr langweilig. Wer sich allein an poetischer Sprache ergötzen kann, mag es vielleicht verschlingen ...

buchmadchen

Leere Herzen

Unbedingt lesen ein aktueller, nachdenklicher, spannender Roman. Trifft den Zeitgeist

Campe

Unter der Drachenwand

Arno Geiger hat mit seinem letzten Roman erneut bewiesen, das er einer der besten jüngeren deutschsprachigen Autoren ist.

Aliknecht

Acht Berge

2 völlig unterschiedlichen Lebensentwürfen, Auffassungen von Natur u. a., die später als Erwachsene kaum gegensätzlicher sein könnte

Erdhaftig

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Profis

    Nachspielzeit in Sachen Liebe

    walli007

    09. February 2017 um 21:20

    Seit ihr Freund Karlo Leinemann bei den Bayern ist, hat sich Sarahs Leben sehr verändert. Aus dem beschaulichen Mönchengladbach nach Münden ist eine totale Veränderung. Sarah fühlt sich als Spielerfrau nicht sehr wohl. Und Karlo benimmt sich als Fußballprofi mit Ruf zur Nationalmannschaft so als wäre bei ihm ein mittelschwerer Größenwahnsinn ausgebrochen. Sarahs fast Stief-Schwiegermutter Mavie geht es nicht viel besser. Alles hat sie ihrem Mann Serge Leinemann geopfert. Immer einen halben Schritt hinter dem Ex-Profi, immer schön, immer schick. Und nun hat Serge eine andere, nicht zum ersten Mal, aber diesmal scheint es ihn wirklich erwischt zu haben. Und endlich nach Jahren des Stillhaltens beginnt Mavie ihre Situation zu überdenken. Man muss sich schon ein wenig an Sarah und Karlo, Mavie und Serge gewöhnen. Sie leben doch in einer Welt, die man sich als Normalo kaum vorstellen kann. Doch die Autorin hilft dem Leser dabei einen spannenden Eindruck zu gewinnen. Da ist viel Schein und nicht immer viel dahinter. Karlo dreht durch seinen Aufstieg ziemlich ab und Serge hat auch irgendwie den Bezug zur Realität verloren. Sarah ist zwar einigermaßen auf dem Teppich geblieben, doch sie leidet unter den Veränderungen in ihrem Leben. Ihr hat das beschauliche Mönchengladbach völlig gereicht. Mavie dagegen nimmt endlich ihr Leben in die Hand, schließlich hat sie früher ein Studium angefangen. Und wenn sie schon alleine ist, dann kann sie sich schließlich auch dem Lernen widmen. Diese fremde Welt des Profifussballs, in dem Geld die Welt regiert und die Spieler alle recht abgehoben und gefühlskalt scheinen, ist nicht so leicht zu ertragen. Doch mit viel Geschick schafft es die Autorin Verständnis für zumindest einige der handelnden Personen zu wecken. Zwar bleiben einige holzschnittartig fies, doch andere werden mit der Zeit quasi zum Leben erweckt. Besonders Mavie, die sich am eigenen Schopf aus der Misere zieht, weckt Sympathie. Sie wird von der Spielerfrau, die nur dekorativ rumsteht, zu einer echten Persönlichkeit. Sarah dagegen lässt ihrem Karlo vielleicht etwas zu viel durchgehen, bis sie anfängt ihren eigenen Weg zu suchen. Und Karlo wirkt echt zu dümmlich arrogant, man fragt sich, ob es für ihr ein Erwachen geben kann. Tja, Serge scheint nie den Schuss gehört zu haben, dass man sich im gesetzteren Alter vielleicht auch etwas angemessener benehmen kann. Oder er will es nicht. Obwohl man leichte Unsicherheit empfinden kann, wie man diesen Roman einschätzen soll, so wird er doch mit vorangehen der Handlung doch immer gewinnender. 3,5 Sterne

    Mehr
  • Wenn "Mann" mal wieder zu viel Fußball guckt ...

    Nachspielzeit in Sachen Liebe

    Vucha

    23. June 2016 um 17:30

    ... sollte "Frau" sich einfach dieses Buch schnappen und selbst ein paar angenehme Stunden in der Welt des Fußballs verbringen.Zum Inhalt:Sarah und Mavie sind bzw. waren beide Spielerfrauen. Mavie war mit Serge Leinemann, Fußball-Weltmeister von 1990, verheiratet, während Sarah die Freundin dessen Sohnes war, der kürzlich ein Angebot vom FC Bayern München bekommen hat, und deshalb "seinen" Verein Mönchengladbach verlassen hat. Nun stehen beide vor den Trümmern ihrer Beziehung, da sie gegen andere Frauen ausgetauscht wurden und während Mavie  sich in der Münchener Schickeria bestens zurechtfindet, hat Sarah damit ihre Schwierigkeiten.Meine Meinung:Mir hat dieses Debüt sehr gut gefallen und ich habe es auch dementsprechend schnell durchgelesen. Die Einblicke in die Welt des "FC Hollywood" sind sehr glaubwürdig geschildert; allerdings geht es wohl in so manchem anderen Verein sehr ähnlich zu. Sarah fühlt sich in dieser Welt fehl am Platz; sie möchte nicht nur Spielerfrau sein und sich von Karlo abhängig machen. Vielmehr sucht sie nach einer eigenen Aufgabe und findet die schließlich in einem Imbiss."Dass sie ausgerechnet in einem Imbiss arbeitete, war kein Zufall, sondern exakt Ausdruck dessen, wonach sie sich sehnte.Nicht nach Hochglanz und Blitzlichtgewitter, sondern nach fettigen Schürzen und Würsten statt Kaviar und einem einfachen, normalen Leben, in dem sie auch ohne jede Retusche gut genug war, und es niemanden interessierte, ob Marc Jacobs ihr Keide entworfen hatte, oder die Leute von S. Oliver." (Pos 1659)Mavie hingegen ist viel selbstsicherer, doch auch sie kommt irgendwann nicht mehr damit zurecht, dass ihr Ehemann Serge sie ständig betrügt.Während der Lektüre habe ich zuweilen gedacht, dass manches sehr vorhersehbar sei, aber ich wurde dennoch öfters eines Besseren durch unvorhergesehene Wendungen eines Besseren belehrt.Die Parallelen zur Realität ließen mich oft schmunzelen und das Gehabe mancher Fußballspieler und ihrer Frauen ließ mich an den ein oder anderen Starfußballer denken, der zurzeit bei der EM auf Torjagd geht. Vielleicht gibt es ja da auch die Paralelle zu diesem Roman, dass dieses arrogante Auftreten in erster Linie dem Selbstschutz dient.Welche Entscheidungen Mavie und Sarah für ihre Zukunft treffen und in wiefern Mavies Spruch "Zurückkommen ist nicht das Gleiche wie Bleiben" (Pos. 3320) auf die beiden zutrifft, das soll jeder selbst lesen.Und ob der im Buch beschriebene Ausgang der Europameisterschaft in Frankreich wirklich eintreffen wird, das wird sich zeigen... eine Glaskugel scheint Meike Werkmeister jedenfalls nicht zu Rate gezogen zu haben, denn sowohl die holländische als auch die serbische Nationalmannschaft nehmen im Buch am Turnier teil.Von mir gibt es für dieses Erstlingswerk 4 Sterne.

    Mehr
  • Fußball verändert Sarahs Welt

    Nachspielzeit in Sachen Liebe

    starone

    23. June 2016 um 12:10

    Zum Inhalt: Kurz zur Info keine Leserin muss hier bei diesem Roman angst haben vor zuviel Sport. Hier geht es um Spielerfrauen, Familie, Beziehung und die Liebe. Karlo ein Fußballspieler aus Mönchengladbach bekommt die Chance seines Leben mit dem Wechseln zum FC Bayern. Gerne nimmt er das Angebot an und seine Freundin Sarah, ein bogenständiges Mädel folgt ihm. Also geht es von der Provinz fußballerisch und auch gesellschaftlich gesehen in die Glamourwelt von München. Plötzlich leben beide in einer Villa in einer noblen Gegend und der FC Bayern liest Karlo und Sarah quasi jeden ihre, möglichen Wünsche von den Augen ab. Ob das Sarah sich so erträumt und gehofft hat? Dann lernt Sarah Mavie kennen. Sie ist die Ehefrau von Sergie und Sergie ist der Vater von Karlo. Mavie zeigt Sarah was es bedeutet eine Spielerfrau zu sein. Sie ist eine Vorzeigefrau, immer topaktuell gekleidet, ohne Macken und immer für ihren Sergie da. Ob Sarah da mithalten kann mit ihrer einfachen Art. Leider hat Karlo kein gutes Verhältnis zu Mavie, denn wegen Mavie hat vor vielen Jahren Sergie, Ulla Karlos Mutter verlassen. Dummerweise wird es noch schwieriger für Karlo und Sarah. Denn Karlo bekommt eine Einladung zum Länderspiel, was durchaus als mögliche Konkurrenz im Kader gesehen wird. Und auch Sarah nun als plötzliche öffentliche Spielerfrau merkt den Druck durch andere Spielerfrauen. Meine Meinung: Die Autorin Meike Werkmeister lässt uns Leserinnen gerne eine Blick hinter die Kulissen der Schönen und Reichen im Fußballgeschäft werfen an Hand des FC Bayern, wem sonst? Mit viel Liebe, Charm und Witz liest man gerne dies und das. Man fiebert und leidet mit. Zickenkrieg, Konkurrenzkampf im und neben den Rasen, dazwischen neue/alte Beziehung, kleine und große Probleme. Ja, so stellt man sich das Leben der Spieler-und ihrer Frauen/Freundinnen vor. Schön finde ich es auch, dass die Autorin nachdenkliche Töne anschlägt. Und man sich letztendlich denkt, ist schon schwierig in so einer Welt normal und anständig zu bleiben und wenn manche dann abheben durchaus verständlich bei solchem Medienaufwand und dem Geld was dahinter steckt.

    Mehr
  • Ideal für ein entspanntes Wochenende auf dem Balkon oder als Urlaubslektüre.

    Nachspielzeit in Sachen Liebe

    Die-wein

    13. June 2016 um 17:12

    Als Sarah mit ihrem Freund Karlo nach München umzog, ahnte sie nicht, was sich an der Seite eines Profi-Fußballers beim FC Bayern München in ihrem Leben alles ändern würde. Selbst Karlo, mit dem sie schon so lange zusammenlebt, ist nicht mehr wiederzuerkennen und die Presse folgt ihr plötzlich auf Schritt und Tritt. Nachdem Karlo sie schließlich eiskalt vor die Tür setzt, ist es ausgerechnet die Ex-Frau von Karlos Vater, die ihm hilft ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. Mavie wurde ebenfalls verlassen, kennt sich aber in der Münchener Schickeria bestens aus und steht selbst vor einem Neuanfang. Gemeinsam sagen die beiden Spielerfrauen den Männern sowie den Medien den Kampf an und beginnen wieder auf eigenen Beinen zu stehen.Da ich mich durch meine Söhne sowie meinen Mann auch selbst brennend für das Thema Fußball interessiere, wollte ich diesen Roman unbedingt lesen. Das Cover weckte sofort mein Interesse, aber ich stellte nicht allzu hohe Erwartungen an die Geschichte, da es meiner Meinung nach schon sehr viele Bücher über Frauen an der Seite von erfolgreichen Sportlern gibt. "Nachspielzeit in Sachen Liebe" konnte mich dann jedoch schnell eines Besseren belehren, da mich die Geschichte bereits nach wenigen Seiten durch den amüsanten Prolog, der bereits einiges über die zukünftige Handlung verriet, sofort fesseln konnte. Es dauerte dann ein wenig, bis ich die Familienverhältnisse verstand, aber danach bin ich regelrecht durch die Seiten geflogen.Sarah ist sehr bodenständig und natürlich, sodass sie sich zwischen den anderen Spielerfrauen schon sehr deplatziert vorkommt. Sie findet dann zwar eine wirklich gute Freundin, tritt aber dennoch durch ihre Unerfahrenheit mit den Medien immer wieder in kleinste Fettnäpfchen. Ich mochte sie sehr und konnte ihren Kummer über die Veränderungen in ihrer Beziehung zu Karlo sowie den ganzen Lebensstil, gut nachvollziehen. Sarah stammt aus einer einfachen Arbeiterfamilie, die im Ruhrpott eine Wäscherei betreibt und plötzlich hat sie das Gefühl, dass andere über ihr Leben entscheiden.Mavie, die Ex-Frau von Karlos Vater, hat ihr da bereits einiges voraus, denn sie wurde von ihren Eltern regelrecht dazu erzogen sich in der High Society zurechtzufinden. Sie weiß, wie sie sich vor der Presse verhalten muss und würde niemals ungeschminkt das Haus verlassen. Dennoch beginnt auch bei ihr ein Umdenken, da sie das Gefühl hat, dass ihr Mann Serge sie betrügt. Während einer Reise lernt sie schließlich Sarahs Kumpel Tim kennen, der sie mit seiner lockeren natürlichen Art unheimlich fasziniert. Mavie beginnt sich wieder auf ihre eigenen Träume und Wünsche zu konzentrieren und krempelt ihr eigenes sowie Sarahs Leben gehörig um.Der Schreibstil lässt sich leicht und flüssig lesen, ist unterhaltsam und wartet auch nicht mit allzu vielen Fußball-Begriffen auf, sodass auch absolute Fußball-Muffel an dieser Geschichte Freude haben werden. Was mir sehr gefiel, waren die kleinen Spitzen gegen den bekannten Verein FC Bayern München, da ich als BVB Fan vielen Punkten davon nur zustimmen konnte. Die Mischung zwischen Tiefgründigkeit und Humor sowie Liebe wurde prima eingefangen und sorgte dafür, dass keine Langeweile aufkam. Immer wieder gab es im Laufe der Geschichte interessante Wendungen und die beiden Frauen machten eine tolle Entwicklung durch.Mein Fazit:Ein unterhaltsames Buch mit viel Liebe, Freundschaft und einer schönen Portion Familie. Ideal für ein entspanntes Wochenende auf dem Balkon oder als Urlaubslektüre. Es wirkt erheiternd, regt aber auch zum Nachdenken an – eine ausgewogene Kombination.

    Mehr
  • erfrischendes Debüt

    Nachspielzeit in Sachen Liebe

    Bücherwurm

    04. June 2016 um 00:49

    Als ich zu "Nachspielzeit in Sachen Liebe" von Meike Werkmeister griff, wollte ich mal wieder einen lockeren, leichten Frauenroman lesen, so zur guten Unterhaltung, aber eben ohne Anspruch.Das dachte ich auch aufgrund des eher verspielten Coverbildes und natürlich wegen des Titels.Aber, für mich sehr positiv überraschend, es steckt in diesem Buch so viel mehr, dass ich jetzt 5 Sterne vergeben habe.Das Buch handelt von zwei Spielerfrauen, also Frauen, die mit erfolgreichen, bekannten und umworbenen Fußballspieler der ersten Bundesliga, sogar der deutschen Mannschaft, liiert sind.Sie fahren zu Spielen und Training mit, kriegen eigene Werbeaufträge und stehen ständig im Mittelpunkt, beobachtet von Paparazzi.Sarah ist neu in dieser Rolle, zwar mit ihrem Freund schon lange liiert, aber durch seinen Aufstieg nach Bayern München und die Deutschland- Elf, neu als Sternchen.Mavie hat diese Rolle jahrelang gespielt. Mit den Vorteilen gelebt, aber eben auch mit den negativen Seiten. Gewohnt belogen zu werden, immer souverän jedes Problem weglächelnd, hat sie ihr eigenes Leben aufgegeben, als sie mit einem bekannten Fußballspieler zusammen kam.Beide Frauen verbindet das verwandschaftliche Verhältnis der Männer, beide stehen sie an einer Schwelle, müssen Entscheidungen treffen. Und für beide verändert sich das Leben von Grund auf.Das Buch ist nicht nur spannend, das Thema geht uns alle an. Inwieweit muss Frau sich aufgeben und kann "Frau" dies ein ganzes Leben lang glücklich tun? Das Leben eines anderen leben, ohne sich selbst zu verwirklichen?Mehr oder weniger süße Zugabe ist der Blick hinter die Kulissen unserer Gesellschaft. Wen bejubeln wir da eigentlich? Ist Geld wirklich das, was ein Promi ausmacht? Ich habe seitenweise schallend gelacht, auf anderen gerührt für die beiden Frauen gehofft, dann wieder gerätselt und mich gefreut, wenn ich Parallelen zu bekannten Promis erkennen konnte.Meike Werkmeister hat es wirklich geschafft, einen augenzwinkernden, leicht bissigen, aber herzlichen Weg zu finden, die Prominenten unserer Gesellschaft darzustellen. Ich habe mich wunderbar unterhalten, vielen Dank!

    Mehr
  • Leserunde zu "Nachspielzeit in Sachen Liebe: Roman" von Meike Werkmeister

    Nachspielzeit in Sachen Liebe

    MeikeWerkmeister


    • 162

    Bücherwurm

    29. May 2016 um 08:11
    Beitrag einblenden
    MeikeWerkmeister schreibt Hallo lieber Bücherwurm, ich habe deinen Beitrag gerade erst gelesen, es freut mich, wieder von dir zu hören! Ich musste teilweise über deine gefundenen Ähnlichkeiten sehr grinsen, bin gespannt, ...

    lach, ich bin inzwischen fertig mit lesen und habe zum Schluss doch sehr lachen müssen: Boris Becker, Sandy Meyer-Wölden (oder wie sie heißt), bis hin zu Naddel ... alles drin :) Irgendwie ist ...

  • Einmal hinter die Fußball Kulisse schauen!

    Nachspielzeit in Sachen Liebe

    Almeri

    24. April 2016 um 16:00

    Ich durfte als Blogger Rezentin dieses Buch von Meike Werkmeister lesen. Es ist ihr Debütroman. Sie schreibt wundervoll klassisch, flüssig und zum dahinschmelzen, einfach rein in die Fußballer Kulisse. Es war luftig und leicht zu lesen, auch nicht einfach so dahin geschrieben, sondern vieles war richtig recherchiert worden. Die beiden Protagonistinnen Marvie und Sarah, so unterschiedlich wie es nur geht, sind so gut in ihren Rollen dargestellt worden, das man echt nur mitfiebern konnte. Aber ich muß diesmal auch die anderen Buchprotas erwähnen, denn es war in allem richtig stimmig. Ich fand es nicht zu Klischeehaft, denn wenn man in der Öffentlichkeit steht, wow... nicht einfach. Man ist einem Druck ausgesetzt, den die Autorin auch im Buch versucht hat umzusetzen und uns Lesern nahe zubringen. Absolute Kaufempfehlung, nicht nur an Fußball Fans!

    Mehr
  • Nachspielzeit in Sachen von Liebe von Meike Werkmeister

    Nachspielzeit in Sachen Liebe

    madamecurie

    19. April 2016 um 20:37

    Buchcover:Mavie und Sarah könnten unterschiedlicher nicht sein. Die eine bekanntes Glamour-Girl der Münchner Schickeria, die andere bodenständiges Mädl aus Mönchengladbach. Und doch haben sie eines gemeinsam: Sie sind Spielerfrauen … oder zumindest waren sie das. Denn nun stehen beide vor den Trümmern ihrer Beziehung – ersetzt durch jüngere, schnittigere Modelle. So unerwartet ins Abseits befördert, finden die beiden ungleichen Frauen zusammen und gemeinsam sagen sie Medienzirkus, Machos und Fußballzicken den Kampf an! Denn manchmal kommt das Glück erst in der Nachspielzeit …Die Leseprobe hat mich angesprochen und ich hab mich für das Buch beworben und hatte Glück und hab es gewonnen.Zuerst kam es mir etwas langatmig vor was sich nach kurzer Zeit als falsch herausstellte.Mit Fußball und Liebe zu lesen war mal was ganz anderes und es hat mich sehr gut gefallen und ich habe es ziemlich flott gelesen.

    Mehr
  • Frauenpower

    Nachspielzeit in Sachen Liebe

    fredhel

    Die aparte 38-jährige Mavie ist die zweite Ehefrau des ehemaligen Fussballstars Serge, einem alternden Sportler, der aber noch jede Gelegenheit zum Seitensprung auskostet. Mavie stellt sich blind und taub in der Gewissheit, dass alle anderen nur Strohfeuer sind und ihr Mann immer wieder an den heimischen Herd (beziehungsweise zu ihren famosen Kochkünsten) zurückkehren wird.Serge hat einen Sohn, Karlo, mit in die Ehe gebracht. Dieser wechselt von seinem Mönchengladbacher Verein zu Bayern München. Begleitet wird er von seiner Dauerfreundin Sarah. Sie ist bodenständig, vernünftig und leicht mollig, und passt absolut nicht in die Schickeria-Szene. Karlo dagegen genießt alles, lässt sich den Ruhm zu Kopfe steigen und wird zum arroganten Ekelpaket.Dieses frische Romandebüt handelt nun in erster Linie von den Schwierigkeiten dieser beiden Paare, denn Serge kommt doch ernsthaft in den zweiten Frühling und lässt seine Mavie sitzen. Eigentlich vergebe ich ja für reine Unterhaltungsromane keine 5 Sterne, aber hier muss ich es einfach tun. Die charakterliche Entwicklung der beiden so unterschiedlichen Frauen war für mich dann doch so überraschend tiefgründig, dass ich von dem Buch ganz hingerissen war. Und ganz zum Schluss bleibt für mich die Frage, ob es hinter den Kulissen der Fußballwelt wirklich so berechnend zugeht. Meike Werkmeister schreibt nämlich so lebendig, dass man ihr jedes Wort für bare Münze abkauft.

    Mehr
    • 2
  • Viel Klischee und teilweise sehr überzogen erzählt, aber dennoch Unterhaltsam

    Nachspielzeit in Sachen Liebe

    ejtnaj

    14. April 2016 um 14:16

    Mavie ist durch ihre Heirat in die Münchner Schickeria gekommen und hat sich angepasst und fühlt sich auch wohl sie wie es ist.Sarah dagegen könnte nicht Gegensätzlicher sein. Mit ihrem Freund Karlo kam sie nach München da er einen Vertrag als Spieler beim FC Bayern erhalten hat.Das einzige was die zwei Frauen gemeinsam haben, ist dass sie Spielerfrauen bzw. Ex-Spielerfrauen sind und gerade beide frisch verlassen von ihrem Partner sin.Beide müssen nun ihren Weg alleine meistern und erkennen bald, dass man dem ganzen Medienrummel und Spielerfrauen den Kampf ansagen muss und erst dann kann man ein neues Leben beginnen.Da ich Fußballbegeistert bin, habe ich mich schon beim Lesen des Klappentextes auf den Debütroman von Meike Werkmeister gefreut.Mir war schon klar, dass hier viel mit den üblichen bekannten Klischees gespielt wird und das hat sich auch sehr bald als wahr herausgestellt.Der Einstieg ins Buch ist mir sehr leicht gefallen und ich bin auch gut vorangekommen.Die Autorin hat das Buch aus der Sicht von zwei Erzählsträngen erzählt, da war zum einen Mavie die Frau von Serge einem bekannten Ex-Profi und zum anderen Sarah die Freundin von Karlo der den Sprung von den Fohlen zum großen FC Bayern geschafft hat.Die Erzählstränge waren durch Absätze, die gut erkennbar waren, getrennt und der Name derer aus wessen Sicht nun der Absatz erzählt wird war „fett“ hervorgehoben. So konnte man das gelesene immer gleich richtig zuordnen und man wurde als Leser auch nicht aus dem Lesefluss gerissen.Auch die Handlung fand ich gut durchstrukturiert und man konnte allem sehr gut folgen. Wobei ich schon sagen muss, es wurde alles schon sehr überzogen dargestellt und vielleicht wäre hier weniger mehr gewesen. Es wäre vielleicht auch besser gewesen einen fiktiven Verein zu benutzen einfach damit man das gelesene nicht mit existierenden Vereinen verbindet, aber ich weiß dies ist Ansichtssache.Ich persönlich fand alle Figuren des Romans gut beschrieben und man konnte sich diese während des Lesens sehr gut vorstellen.Einige Handlungsorte fand ich sehr gut beschrieben und bei anderen hatte ich doch so meine Probleme mir alles vor dem inneren Auge entstehen zu lassen.Was ich auch noch anmerken möchte, hätte man die EM nicht einfach für das Buch in einem anderen Land stattfinden lassen können, denn dann wäre alles nicht so auf das was noch kommt bezogen, sondern hätte seinen eigenen Charakter.Alles in allem hatte ich zwar unterhaltsame Lesestunden mit dem Buch, allerdings konnte mich der Roman nicht restlos überzeugen und im Vergleich zu den Romanen von Alexandra Görner die ebenfalls Romane schreibt die im Umfeld des Fußballs spielen, hatte dieser hier noch sehr viel Luft nach oben. Aus diesen genannten Gründen vergebe ich für den Roman nur 3 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Wenn sich der Fußball in die Liebe einmischt... Wunderbare etwas andere Story

    Nachspielzeit in Sachen Liebe

    MamaSandra

    13. April 2016 um 14:57

    Meike Werkmeister hat eine wunderbare kurzweilige Geschichte über 2 Fußballer-Frauen geschrieben, die ich jedem empfehlen kann, der gern schöne, lockere, verzwickte Liebesstories liest. Die Richtung, in die das Buch geht, ahnt man vorerst nicht. Die Rollenverteilung ist bereits toll gewählt, nicht so wie man es vielleicht erwartet. Zum Inhalt: Es geht zum einen um Mavie: 38 Jahre alt, seit ca. 15 Jahren Spielerfrau von Serge Leinemann. Er ist 50 Jahre alt, war 1990 Weltmeister, ehemaliger Bayern-Spieler, sowie im Nationalteam. Er ruht sich noch heute auf dem alten Ruhm aus. Er ist immer noch sportlich, durchtrainiert, Manager seines Sohnes. Mavie achtet sehr auf ihr Äußeres, ist eigentlich nur "die Frau neben" Serge. Sie besticht durch ihr rotes wallendes Haar, ist ein hübsches Accessoire neben ihrem berühmten Gatten. Und zum anderen geht es um Sarah: Mitte 20, Normalo-Frau, dunkles Haar, dunkler Teint, leichte Speckröllchen. Kennt Karlo, ihren gleichaltrigen Freund seit ca. 10 Jahren, ist mit ihm auch fast genauso lang zusammen. Sie kommen aus Mönchengladbach. Karlo wurde von seinem Verein Mönchengladbach von Bayern eingekauft und auch noch in die Nationalmannschaft befördert. Das Besondere: Karlo ist der Sohn von Serge. Somit ist Sarah die Stiefschwiegertochter von Mavie und beide könnten nicht unterschiedlicher sein, obwohl sie sich gut unterstützen könnten. Die Entwicklung: … ist in jedem Fall spannend für einen kurzweiligen Roman. Serge ist notorischer Fremdgeher und Mavie lässt es über sich ergehen. Sie fügt sich ihrer Rolle als „Frau von …“, aber ist tief in ihrem Inneren ziemlich unglücklich. Verschiedene Vorfälle sorgen aber dafür, dass sie sich endlich dreht und aus ihrem Käfig ausbricht. Nicht zuletzt dann die Trennung von Serge, die ihrem Leben eine ganz neue Perspektive gibt. Sie geht wieder auf die Uni, die sie mit der Heirat abgebrochen hatte. Dabei ist sie wirklich intelligent und hat einiges auf den Kasten – was man von Glamour-Spielerfrauen manchmal gar nicht erwartet. Mavie entdeckt sich wirklich neu und probiert auch mal etwas völlig neues. Sarah wird zunehmend unglücklich in ihrer Beziehung mit Karlo, weil dieser sich im neuen Verein völlig verändert. Es kommt zu einer Krise aus welcher Sarah vielleicht erst einmal den falschen Ausweg sucht. Beide trennen sich, Karlo scheint sein Glück neu mit einer jungen puppenhaften typischen Spielerfrau zu versuchen. Sarah bleibt alleine und verzweifelt sitzen, in einer misslichen Lage noch dazu. In dieser Situation hilft ihr plötzlich Mavie, mit der sie vorher gar nicht zu Recht kam. Beide ergänzen sich und tun sich gegenseitig richtig gut. Und nicht nur die Hauptcharaktere werden sehr genau beschrieben, auch die Nebenrollen. Vor allem Tim, ehemals bester Freund von Sarah spielt eine wichtige Rolle und das überraschenderweise nicht nur bei Sarah ;-) Und auch sonst ist der Roman mit der einen oder anderen Überraschung gesegnet. Es wird also keinesfalls langweilig beim Lesen. Andere Spielerfrauen mit all den Klischees, die man sich nur denken kann, werden ebenfalls thematisiert. Und die Beschreibungen von Aussehen, Benehmen und der Gefühlswelt aller Personen ist wirklich sehr gut gelungen. Das Buch liest sich wirklich wunderbar. Es gibt keine komplizierten Verschachtelungen, keine unverständlichen Phrasen. Man kann hintereinander weg lesen und ist plötzlich schon so weit im Buch, dass man Angst hat, es ist gleich zu Ende. Die Charaktere werden so wunderbar beschrieben, dass man sie sich genauestens vorstellen kann. So viele Klischees, wie man nur möchte, werden auch super eingebaut – da ist für jeden etwas dabei. Vergleiche mit realen Personen kann man auch ziehen. Zudem wird die Geschichte um Sarah und Mavie gar nicht langweilig, weil immer noch eine Überraschung hinzu kommt oder es anderweitig spannend wird. Bis zum Schluss hin bleibt wirklich offen, wie es für beide weiter geht. Also dieses Buch hat mir wirklich sehr gut gefallen und ich kann es nur weiter empfehlen. Das Lesen hat mir sehr viel Spaß bereitet und das ist für den Autor wohl das Wichtigste. Vielen Dank Meike Werkmeister! Ich hoffe, bald wieder eines deiner Bücher lesen zu dürfen! Auch für Nicht-Fußballfans ein Muss!

    Mehr
  • Eigentlich kann ich mit Fußball nichts anfangen ... aber ...

    Nachspielzeit in Sachen Liebe

    DanieD

    09. April 2016 um 17:07

    Mavie ist nun schon seit langem mit dem Ex-Fußballprofi Serge verheiratet. Die Prominenz Münchens kennt sie wie ihre Westentasche. Sie weiß genau, was sie tun und lassen sollte, damit Serge in der Öffentlichkeit in einem guten Licht dasteht und hält ihren hübschen Körper top gepflegt, damit sie kein Paparazzi in einem unpassenden Outfit oder einer nachlässigen Frisur erwischt. Sarah ist seit Jahren mit dem angehenden Fußballprofi Karlo zusammen. Serge unterstützt seinen Sohn Karlo in allen Lebenslagen, damit er in der oberen Liga mitspielen kann. Sarah kannte Karlo schon bevor seine Kariere begann, steht voll hinter ihm und unterstützt ihn wo sie kann. Sie ist allerdings der Meinung, dass ein Leben wie es die Stiefschwiedermutter in spe führt nichts für sie sei. Sie möchte gerne arbeiten und ob diese Arbeit zur Prominenz Münchens passt ist ihr herzlich egal. Ihr BMI und ihre Outfits passen leider auch nicht in das Bild der wunderschönen Spielerfrauen, was ihr ein wenig zusetzt, doch was zählt ist doch das Herz. Oder? Zwei Frauen, die ungleicher nicht sein könnten, verbünden sich, nachdem ihnen von Ihren Partnern übel mitgespielt wurde und nehmen ihr Leben wieder selbst in die Hand. Kein Manager und kein abgehobener Fußballpromi, der sie aufhalten kann. Sie geben alles um wieder Fuß zu fassen und finden aneinander eine Freundin für's Leben. Meine Meinung: Auch wenn ich mit Fußball nichts anfangen kann habe ich jede freie Minute genutzt um im Buch zu lesen. Es liest sich wunderbar flüssig und man ist eigentlich nur gespannt darauf zu erfahren warum etwas, was klar scheint nicht klar ist. Diese Geschichte handelt nicht einfach nur von Liebe. Nein, sie läd dazu ein zu verstehen, was der ganze Hype um den Fußball aus den Fußballprofis und deren Frauen macht. Manch eine Sonne scheint dabei ihre Strahlen zu verlieren, wobei andere an Kraft gewinnen. Nach und nach findet ein Puzzleteil das nächste und es entsteht ein klares Bild. Wirklich schön.

    Mehr
  • Spannender Blick hinter die Kulissen des Fussballzirkus!

    Nachspielzeit in Sachen Liebe

    Orchidee6877

    09. April 2016 um 13:18

    INHALT Die 38 jährige Mavie ist die perfekte Frau, an der Seite von Ex-Profi Serge, der seit dem WM gewinn 1990 ein Held ist. Sie tut alles, um den Medien und der Karriere ihres Mannes gerecht zu werden. Sarah ist Mitte 20, bodenständig und bei Weitem nicht perfekt. Sie ist mit ihrer Jugendliebe Karlo von Mönchengladbach nach München gezogen, weil der beim FC Bayern ganz groß rauskommen will. Während Mavie perfekt mit den Medien umzugehen weiß, hasst Sarah das Leben im Blitzlicht und kann nichts mit dem öffentlichen Rummel anfangen. Beide Spielerfrauen könnten nicht unterschiedlicher sein und doch verbindet sie das Schicksal. Denn sie stehen beide vor den Trümmern ihrer Beziehung – ersetzt durch jüngere Frauen. So unerwartet ins Abseits befördert, sagen sie gemeinsam dem Medienzirkus, Machos und Fußballzicken den Kampf an! Denn manchmal kommt das Glück erst in der Nachspielzeit … MEINUNG Ich muss gestehen, dass ich mit komplett anderen Erwartungen in dieses Buch gestartet bin. Ich dachte, dass ich hier ähnlich der in Amerika bereits weit verbreiteten Chick-lit Sport Liebesromane, eine einfache Lovestory zweier Fussballspieler und deren Frauen vorfinde. Bei weitem gefehlt, da dieses Buch viel tiefgründiger ist und es vielmehr die Geschichte zweier starken Frauen erzählt, die dem Schicksal trotzen. Aber erst mal zum Handwerklichen. Das Buch ist sehr flüssig zu lesen und der Schreibstil hat mir gut gefallen. Zu Anfang war ich etwas mit den Namen der männlichen Hauptfiguren auf Kriegsfuss, da sie bei mir irgendwie nicht das richtige Kopfkino zu den attraktiven Stars dahinter ausgelöst haben. Das hat sich aber mit jeder Seite die ich gelesen habe gebessert, da die Autorin es perfekt versteht den Leser in die Geschichte reinzuziehen. In den ersten Kapiteln fand ich Sarah super symphatisch und Mavie eher nicht so, aber das hat sich im Laufe der Geschichte komplett geändert. Bereits nach der Hälfte des Romans war ich absoluter Mavie Fan und das hat sich auch bis zum Schluss nicht mehr geändert. Beide Frauen sind aber großartig und ihre Stärken und Schwächen super zu Papier gebracht. Eigentlich liegt dem Buch eher ein trauriges Thema zu Grunde, denn die Glitzerwelt des Profifussballs, in der es fast nur Intrigen, Betrug und Zickereien gibt, ist doch sehr ernüchternd. Der Einblick auf die Schattenseiten des Erfolgs und wie sehr sich auch bodenständige Menschen durch ihn verändern können, fand ich sehr erschreckend. In diesem Buch wird anhand zweiter unterschiedlicher Frauentypen sehr abwechslungsreich und spannend hinter die Fassade dieser Scheingesellschaft geschaut. FAZIT Von mir eine klare Leseempfehlung. Nicht nur für Fussballfans ein sehr unterhaltsames Buch mit starken weiblichen Charakteren und vielen überraschenden Wendungen.

    Mehr
  • Spannende "Nachspielzeit in Sachen Liebe"

    Nachspielzeit in Sachen Liebe

    stefka_lu

    07. April 2016 um 20:38

    Mavie ist Ende 30 und hat sich scheinbar als "Trophy Wife" eines Fußballweltmeisters von 1990 (Ähnlichkeiten mit real existierenden Sportlern sind natürlich rein zufällig) in ihrem goldenen Käfig arrangiert.Das Leben von Sarah ändert sich gerade dramatisch. Sie ist bereits seit Jahren mit ihrer Jugendliebe Karlo, dem Stiefsohn von Mavie, zusammen. Die beiden haben bislang ein unaufgeregtes Leben im beschaulichen Mönchengladbach geführt, wo Karlo als Nachwuchstalent bei der dortigen Borussia gekickt hat. Nun wurde er vom "FC Hollywood" gekauft und die beiden wohnen in einer Nobelvilla in München, wo Karlo langsam aber sicher zum abgehobenen Kotzbrocken mutiert.  Ich bin ein großer Fan von amerikanischer "Chick Lit", in der Footballer, Baseballer oder Eishockeyspieler die Hauptrolle spielen. Deshalb frage ich mich schon länger, warum es keine deutsche Belletristik gibt, in der attraktive Fußballer die Hauptrolle spielen. Diese Nische wird nun durch "Nachspielzeit in Sachen Liebe" besetzt, wobei es hier weniger um die Attraktivität von Fußballern sondern vielmehr um deren Gockelhaftigkeit geht. Es wird ein Bild der Bundesliga und der Nationalmannschaft gezeichnet, von dem man hofft, dass es nicht zutrifft, das aber doch allzu realistisch scheint. Diese Realitätsnähe und der Eindruck, dass sich die Autorin wirklich mit den Mechanismen im Fußball beschäftigt hat, sind zwei der großen Pluspunkte dieses Buches. Daneben liest es sich wunderbar leicht und die Geschichte ist viel weniger vorhersehbar als die meisten Bücher aus diesem Genre. Was mir ebenfalls super gefallen hat, ist die gut durchdachte Entwicklung der beiden Hauptcharaktere. Hier gibt es keinerlei fehlende Logik oder allzu plötzliche Sinneswandlungen. Einzig der Schluss war mir ein bisschen zu rosarot. Ansonsten eine klare Leseempfehlung für alle, die nach einem kurzweiligen Gute-Laune-Buch suchen. 

    Mehr
  • ein nette Love-Story und ein gutes Debüt

    Nachspielzeit in Sachen Liebe

    robberta

    07. April 2016 um 14:21

    Nachspielzeit in Sachen Liebe MeikeWerkmeister ♥ debüt Mavie und Sarah könnten unterschiedlicher nicht sein. Die eine bekanntes Glamour-Girl der Münchner Schickeria, die andere bodenständiges Mädl aus Mönchengladbach. Und doch haben sie eines gemeinsam: Sie sind Spielerfrauen … oder zumindest waren sie das. Denn nun stehen beide vor den Trümmern ihrer Beziehung – ersetzt durch jüngere, schnittigere Modelle. So unerwartet ins Abseits befördert, finden die beiden ungleichen Frauen zusammen und gemeinsam sagen sie Medienzirkus, Machos und Fußballzicken den Kampf an! Denn manchmal kommt das Glück erst in der Nachspielzeit … Meine Meinung: Der lockere Schreibstil sorgt für kurzweilige Unterhaltung. Ich hab das Buch in einem durchgelesen. Nette und nicht doch nicht null-acht-fünfzehn Love-Story, die Einblick in die nicht immer einfache Welt der Fußballstars gibt. „Nachspielzeit in Sachen Liebe“ ist im positiven Sinne nicht dass, was ich aufgrund des Klapptextes erwartet hatte, sondern etwas tiefgründiger. Gute Chic-Lit für Zwischendurch die doch einen nachhaltigen Eindruck hinterlässt.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks