Neuer Beitrag

MeikeWerkmeister

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen


Autor: Meike Werkmeister
Buch: Nachspielzeit in Sachen Liebe

MeikeWerkmeister

vor 2 Jahren

Liebe Leserinnen und Leser,

„Nachspielzeit in Sachen Liebe“ ist mein erster Roman und ich bin wahnsinnig gespannt darauf, wie er euch gefällt. Da Schreiben an sich ja eine sehr einsame Sache ist – die Autorin ganz allein vorm Computer, mit all ihren wilden oder weniger wilden Einfällen – freue ich mich ganz besonders darauf, mit Leuten ins Gespräch zu kommen, die das lesen, was ich mir da ausgedacht habe. Daher gibt es in dieser Leserunde 10 Exemplare für den eReader zu gewinnen.

Darum geht es in meinem Buch:

Mavie und Sarah könnten unterschiedlicher nicht sein. Die eine bekanntes Glamour-Girl der Münchner Schickeria, die andere bodenständiges Mädl aus Mönchengladbach. Und doch haben sie eines gemeinsam: Sie sind Spielerfrauen … oder zumindest waren sie das. Denn nun stehen beide vor den Trümmern ihrer Beziehung – ersetzt durch jüngere, schnittigere Modelle. So unerwartet ins Abseits befördert, finden die beiden ungleichen Frauen zusammen und gemeinsam sagen sie Medienzirkus, Machos und Fußballzicken den Kampf an! Denn manchmal kommt das Glück erst in der Nachspielzeit …

Ich freue mich doll, wenn euch dies neugierig gemacht hat und wünsche euch viel Spaß mit dieser Leserunde. Bitte bewerbt euch bis zum 30. März 2016 mit der Antwort auf folgende Frage:

„Wenn ihr einen Tag lang eine Spielerfrau sein könntet – welche wäre das und wie würdet ihr den Tag verbringen?"

Ich freue mich auf euch!

Alles Liebe,


Eure Meike


P.S.: Bitte achtet bei den Leseabschnitten darauf, dass es sich um Circa-Angaben handelt, da die Seiten je nach eReader und Schriftgröße variieren.

Julie209

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Hm. Schwierige Frage. Bis vor einiger Zeit hätte ich gesagt: Lena Gercke! (Allerdings ist sie ja keine Spielerfrau mehr..) Ich hoffe, das zählt trotzdem ;)
Ich würde mit meinem Freund mitreisen und mir die Welt anschauen, während er bei dem warmen Wetter (hoffentlich ist es ein warmes Land, wo das Spiel ist!!) trainiert. :D:D Und abends gibt es dann für uns beide Wellness-Programm ;)

Beiträge danach
152 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

MeikeWerkmeister

vor 2 Jahren

Leseabschnitt 1: bis Seite 73
@Bücherwurm

Lieber Bücherwurm, oh, dein erstes Feedback macht mich echt happy. Es freut mich voll, dass du Mavie und Sarah so "durchschaust". Und auch wenn ich dir natürlich nicht wünsche, dass du deinen Ausstieg verpasst, so finde ich es doch super, dass mein Buch dich so fesselst. Aber eine Frage habe ich doch: Wie machst du das, viele Bücher nebeneinander zu lesen? Kommst du da nie durcheinander? Lieben Gruß, Meike

Bücherwurm

vor 2 Jahren

Leseabschnitt 1: bis Seite 73
Beitrag einblenden

MeikeWerkmeister schreibt:
Wie machst du das, viele Bücher nebeneinander zu lesen? Kommst du da nie durcheinander? Lieben Gruß, Meike

Wie ich schon schrieb: Ich kann nicht anders lesen! :)
Und nein, man kommt nicht durcheinander. Ich glaube, das wäre so vergleichbar mit einer Mutter mit 8 Kindern. Die würde sie auch nie durcheinanderbringen.
Ich lese nicht, sondern ich schlüpfe in die Bücher. Ich bin live dabei, Part der Protagonisten, ich sehe durch ihre Augen, daher sind auch manche Bücher wirklich Kraft raubend. Und daher brauche ich diese Abwechslung. Die Kraft, die ich für manche Bücher brauche, hole ich mir wieder bei anderen.
Hier bin ich Mave sehr sehr ähnlich, allerdings bin ich einen anderen Weg gegangen, da man mir als Kind nicht nur jegliche Intelligenz, sondern auch Schönheit abgesprochen hat.
Ich bin mit 17 abgehauen, habe studiert (Veterinärmedizin, anschließend mit Physik angefangen), habe mir da die Bestätigung meiner Intelligenz geholt (und vor Jahren nach schwerem Überfall und endlosen Tests in Reha usw die Bestätigung der Hochbegabung), bin aber tatsächlich nie damit klar gekommen, dass ich offenbar auch anders attraktiv sein könnte. Mavie ging genau den anderen Weg, daher finde ich das auch so fesselnd.
Und dann kommt meine Sucht nach Horizont-Erweiterung. so viel kann ein Mensch alleine nicht reisen, erleben und empfinden, wie man es durch Bücher schafft!

MeikeWerkmeister

vor 2 Jahren

Leseabschnitt 1: bis Seite 73
Beitrag einblenden
@Bücherwurm

Wow, ich danke dir für diese ehrliche Antwort. Das ist sehr faszinierend für mich. Ich kann mir vorstellen, dass es nicht immer einfach ist, mit einer Hochbegabung zu leben und mit dieser pausenlosen Reizüberflutung im Kopf. Gleichzeitig ist es sicher wahnsinnig befriedigend und schön, dass du durchs Lesen ein so sinnvolles und entlastendes Ventil gefunden hast. Ich freue mich wirklich sehr, dass du in dieser Leserunde dabei bist und bin so gespannt, was du noch alles entdeckst und empfindest beim Weiterlesen! Hab einen schönen Abend, liebe Grüße, Meike

Bücherwurm

vor 2 Jahren

Leseabschnitt 2: Seite 74 - 159
Beitrag einblenden

So, da bin ich wieder, jetzt muss ich nur mal gucken, ich glaube, ein Teil meines Kommentares gehört eigentlich noch zu Abschnitt 1:
Das Treffen in Großbritannien fand ich etwas seltsam. Aber vielleicht ist Mavie jetzt nicht DER Star. Ich las kürzlich ein Sachbuch , geschrieben von einem Entwicklungshelfer, der beschrieb, wie aufgeschmissen sie im Ausland wären, wenn es nicht Leute wie Angelina Jolie gäbe, die sich unermüdlich einsetzen und immer wieder vorbei kommen würden. (Und haufenweise Geld spenden).
Da mir diese Schauspielerin bisher eigentlich eher unsympathisch bis völlig egal und uninteressant erschien, war ich doch sehr beeindruckt.
Hier hatte ich eher das Gefühl, dass mehr eine Freßorgie nach Art des Treffens von großen Versicherungen stattfindet, aber gut, das sollte ja an sich nicht im Mittelpunkt stehen.
Und Serge erinnert mich tatsächlich an Pocher, lach. Sorry!
Ansonsten blitzt so ab und zu der Verdacht auf, dass gewisse Personen doch sehr viel Ähnlichkeit haben mit bekannten Leuten, das macht es sehr glaubhaft, bildlich und spannend. (Roman hat große Ähnlichkeit zu Beckham, obwohl ich nicht weiß, ob der auch so oft fremdfickt).
Allen Respekt Mavie, nach so langer Zeit wieder zur Uni zu gehen, das kostet Kraft. Wenn man einmal richtig raus ist, dann ist es verflixt schwer, da wieder Fuß zu fassen.
Ich rätsel, wer denn nun der Vater ist. Kommt nicht auch Roman in Frage?
Ein bisschen schade, dass Mavie und Tim nicht weiter zusammen sein können. Man hat ja ein bisschen den Eindruck als stünde Tim zwischen 2 Stühlen.


Ich stelle übrigens grade fest, dass mein Buch insgesamt nur 256 Seiten hat, lach, also kommt die Einteilung komplett nicht hin und ich muss mich nicht wundern, warum ich wieder so ewig brauche. :)
Meine ersten e books hatten teilweise 300-400 Seiten weniger als die Prints, was mich anfangs arg irritierte, aber jetzt die Erklärung dafür ist, warum ich so entsetzlich langsam lese.

MeikeWerkmeister

vor 2 Jahren

Leseabschnitt 2: Seite 74 - 159
Beitrag einblenden
@Bücherwurm

Hallo lieber Bücherwurm, ich habe deinen Beitrag gerade erst gelesen, es freut mich, wieder von dir zu hören! Ich musste teilweise über deine gefundenen Ähnlichkeiten sehr grinsen, bin gespannt, was dir im weiteren Verlauf noch auffällt und wie dir die zweite Hälfte gefällt. Liebe Grüße und einen schönen Abend für dich, Meike

Bücherwurm

vor 1 Jahr

Leseabschnitt 2: Seite 74 - 159
Beitrag einblenden

MeikeWerkmeister schreibt:
Hallo lieber Bücherwurm, ich habe deinen Beitrag gerade erst gelesen, es freut mich, wieder von dir zu hören! Ich musste teilweise über deine gefundenen Ähnlichkeiten sehr grinsen, bin gespannt, was dir im weiteren Verlauf noch auffällt und wie dir die zweite Hälfte gefällt. Liebe Grüße und einen schönen Abend für dich, Meike

lach, ich bin inzwischen fertig mit lesen und habe zum Schluss doch sehr lachen müssen: Boris Becker, Sandy Meyer-Wölden (oder wie sie heißt), bis hin zu Naddel ... alles drin :)
Irgendwie ist das Buch noch kürzer, so dass ich jetzt überhaupt nicht mehr weiß, wo, in welchem Abschnitt ich hätte posten sollen/müssen.

Was mir auffiel, das war dieser Satz, von wegen, man lebt weiter, auch wenn man "ausgespuckt wird", das hat mich sehr berührt.
Ansonsten wäre es schön, wenn sich tatsächlich immer neue Türen öffnen würden. Leider erlebe ich seit Jahren eine Lebensphase, in der alle Türen relativ prompt zuschlugen und seither alle auffindbaren Türen fest verschlossen sind.
Aber es war schön, dass sich hier doch alles zurecht rückt, mit einem Ausblick in die Zukunft :). Damit hat das Buch das erfüllt, weshalb ich es lesen wollte: Mal weg von der Realität, in eine "heile" Welt, in der Menschen noch Rückgrat haben und Entscheidungen fällen, in dem sie andere Menschen mit in ihr Leben einbeziehen.
In Berlin lebend (ich bewerbe mich allerdings derzeit bundesweit, und erlebe da überall das gleiche), erlebe ich nur ausgesprochene Egoisten, die nur sich selbst sehen und sozusagen "über Leichen" gehen.
Also alles in allem: eine Überraschung, die ich hinter dem Titel und Cover so nicht erwartet hätte. Doch viel tiefgründiger, besser geschrieben als vermutet, humorvoll, durchaus spannend und gut unterhaltend.
Es krempelt mich jetzt nicht völlig um, aber für ein Debüt ist es absolut gelungen. In den letzten 50 Seiten war so viel Tiefe, so viel Überraschung, dass ich doch 5 Sterne geben werde.
Die Frage ist nur wann .... derzeit habe ich nur langsames Internet, mit LB leider nicht vereinbar, ich fliege hier alle paar Minuten raus und habe jetzt schon Angst, dass es den Kommentar nicht nimmt.
Ich probiere es mal :)
Danke, dass ich mitlesen durfte!

MeikeWerkmeister

vor 1 Jahr

Leseabschnitt 2: Seite 74 - 159
Beitrag einblenden
@Bücherwurm

Lieber Bücherwurm,
ich habe gerade deinen Beitrag gelesen – und auch deine Rezension. Ich freue mich wahnsinnig über deine netten Worte zu meinem Buch und finde es großartig, dass es dich gut unterhalten und zeitweilig aus der Realität geholt hat, genau das war meine Absicht. Ganz herzlichen Dank fürs Mitlesen und für deine Begeisterung!
Und was die Realität angeht: Ich hoffe sehr, dass sich auch für dich wieder Türen öffnen, dass du eine gute Stelle findest und wieder Hoffnung und Zuversicht erlangst – und vor allem: glücklich wirst. Ich wünsche dir dies von Herzen und sage: Alles Liebe und vielleicht bis bald, bei einer anderen Leserunde,
Meike

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks