Mel Odom , Jordan Weisman Lost Souls - Die Macht der Götter

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lost Souls - Die Macht der Götter“ von Mel Odom

Zwei Monate sind vergangen, seit der Mayagott Kukulkan den 13-jährigen Nathan im ersten Spiel besiegt hat. Nathan hat seine gerade wiedergefundene Mutter verloren und will nun erst wieder spielen, wenn er alle Regeln kennt. Doch das Spiel hatte auch etwas Gutes: Nathan hat Freunde gefunden. Als er aber im Field Museum die gleichaltrige Mavis trifft, gerät sein Entschluss ins Wanken. Nathan und Mavis freunden sich an, und der Junge beginnt zu spielen. Doch dann sieht er sich mit dem Totengott Ah Puch konfrontiert, einem zwielichten Gesellen, und mit einem Einsatz, mit dem er nicht gerechnet hatte ...

Stöbern in Kinderbücher

Evil Hero

Das Buch ist spannend, witzig und einfach eine fantastische Lektüre für junge Leser ab 10 Jahren, aber auch für Erwachsene.

Tanzmaus

Henriette und der Traumdieb

Zwei Geschwister reisen durch düstere Traumwelten und ein Ende zum Schmunzeln bleiben eingängig hängen.

susiuni

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Eine interessante Geschichte, die aber leider nicht an den 1. Band heran kommt.

Uwes-Leselounge

Kalle Komet

All-Fred, Kalle Komet, Paulchen Panda, Marsmallows und vieles mehr werden Kinderherzen höher schlagen lassen!

Mrs. Dalloway

Beatrice die Furchtlose

Lustig und spannend mit einer ungewöhnlichen Heldin.

Jashrin

Wer fragt schon einen Kater?

Urkomisch, liebenswert und absolut mitreißend. Ein wunderbares und fesselndes Katerabenteuer. Auch für große Leser!

saras_bookwonderland

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Macht der Götter

    Lost Souls - Die Macht der Götter
    MelanieADowns

    MelanieADowns

    09. May 2016 um 16:49

    Im zweiten Band will Nathan Richards erst wieder gegen den Mayagott Kukulkan spielen, wenn er sämtliche Regeln kennt. Doch als er den Geist der gleichaltrigen Mavis kennenlernt, beginnt er nachzudenken. Nathan will Mavis helfen ihren Frieden zu finden, aber auch sein Vater überrascht ihn, denn der weiß viel über „das Spiel“. Doch als der Totengott Ah Puch auftaucht, bedeutet dies nichts Gutes, wie Nathan selbst herausfinden muss.Dieser Band ist ein würdiger Nachfolger des ersten, indem Nathan noch ein zurückgezogener Einzelgänger war. Verändert er sich im zweiten zu einem aufgeschlossenen Teenager, der sogar Freunde findet. Auch das Verhältnis zu seinem Vater und seiner Cousine wird im lauf der Geschichte viel besser. Es ist schön diese Wandlung mitzuerleben. Auch die Spannung bleibt die ganze Zeit über erhalten. Es gibt auch einige Überraschungen, mit denen man so gar nicht rechnet. Insgeheim hoffe ich j, dass es noch einen dritten Teil geben wird.

    Mehr