Mel Starr Unheilige Umtriebe

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(1)
(8)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Unheilige Umtriebe“ von Mel Starr

Bampton Castle bei Oxford, 1365. Hugh de Singleton, Burgvogt und Chirurg, wird frühmorgens zu einem grausigen Fund gerufen. Alan, der Büttel des Dorfes, liegt in einer Hecke amWegrand - mit zerfetzter Kehle und tiefen Kratzwunden am ganzen Körper. Sollte ein Wolf in der Gegend sein Unwesen treiben? Während Hugh den Toten untersucht, kommen ihm erste Zweifel. Aber er wird noch viele verschlungeneWege gehen müssen, bis er den rätselhaften Todesfall aufgeklärt hat.

Eigentlich mag ich die Reihe, aber sie neigt zu extremer Langatmigkeit und es wird zwischendurch immer wieder dasselbe erzählt.

— Archer
Archer

Zweiter Fall für Hugh de Singleton und wieder spannend!

— nirak03
nirak03

Der zweite Fall für Chrirurg, Burgvogt und Deteltiv Hugh de Singelton im mittelalterlichen England - empfehlenswert

— Bellis-Perennis
Bellis-Perennis

Auch der zweite Teil hat mich überzeugt. Nicht ganz so spannend. Aber man lebt fast mit Hugh mit, beim lesen.

— Postbote
Postbote

Unterhaltsame Fortsetzung mit vielen interessanten Infos über das mittelalterliche Leben, aber nicht so spannend wie Band 1.

— blessed
blessed
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der im Dunkeln tappt

    Unheilige Umtriebe
    Archer

    Archer

    10. November 2016 um 11:58

    Hugh de Singleton hat sich gut in sein Leben als Vogt und Chirurg eingewöhnt, auch wenn er nicht Herz und Hand von Lady Joan erringen konnte (aber sie wäre sowieso deutlich über seinem Stand gewesen, also findet er sich damit ab). Als er eines Tages zur Leiche des Büttels gerufen wird, machen ihn die seltsamen Verletzungen, die der Mann trägt, stutzig. Es sieht aus, als habe ihn ein Tier gerissen, doch Wölfe wurden schon seit vielen Jahren nicht mehr gesehen. Und Wölfe stehlen auch selten die neuen Schuhe des Büttels, es sei denn, es handelt sich um menschliche Wölfe. Hugh muss diesen und einen weiteren Fall lösen, um seiner Arbeit als Vogt gerecht zu werden; zwischendurch schafft er es auch öfter nach Oxford zu seinem Mentor John und in Oxford begegnet er auch seiner neuen Liebe, Kate. Eigentlich ist die Storyline um Hugh ein bisschen wie "nach Hause kommen ins Mittelalter". Hugh plaudert eben oft aus seinem Alltagsleben und dem der Bauern und Städter. Das ist einerseits gut, denn man fühlt sich in Bampton und dem Castle, in dem er wohnt, heimisch. Andererseits übertreibt Starr oft in seiner Beschreibung des Alltagsleben, denn so interessant das ist, man möchte es nicht alle drei Seiten von Neuem lesen. Das bringt weder dem Leser etwas noch der Geschichte selbst. Da Hugh keine modernen Ermittlungsmethoden zur Verfügung stehen, tappt er natürlich lange und oft im Dunkeln (gerade in diesem Buch im wahrsten Sinne des Wortes), und irgendwann weiß man, dass ihn der Pförtner in der Universität erkennt, das muss nicht wirklich jedes Mal erwähnt werden, wenn es um Oxford und John geht. Ich werde auch weitere Teile der Reihe lesen, obwohl ich noch immer der Meinung bin, dass eine Straffung der Handlung gut tun würde.

    Mehr
  • Unheilige Umtriebe

    Unheilige Umtriebe
    Postbote

    Postbote

    Das ist der zweite Teil der Hugh de Singleton Serie, und ich wurde nicht enttäuscht. Hugh, mittlerweile, von Lord Gilbert zu seinem Vogt benannt, lebt und arbeitet sehr gut in Bampton. Die Leute dort und in der Umgebung holen sich regelmäßig Rat und Hilfe vom Chirurg. Hugh, wird frühmorgens zu einem grausigen Fund gerufen. Es handelt sich um einen Toten, es ist Alan, der Büttel des Dorfes, liegend in einer Hecke am Wegrand. Der Tote weist eine zerfetzte Kehle auf und hat tiefe Kratzwunden am ganzen Körper. Es sieht so aus wie wenn ein Wolf sein Unwesen getrieben hätte. Ob es so wahr? Hugh untersucht den Toten und eben auch die Fundstelle, dies wiederum lassen in Hugh die ersten Zweifel aufkommen. Wo soll er anfangen? Und was steckte denn hinter diesem grausigen Tot von Alan? Auch einen Wolf hat man Nachts heulen hören. Hugh will sein bestes geben. Hugh fängt bei verschwundenen Schuhen an zu ermitteln. Er reitet viele Strecken, mit seinem treuen Pferd Bruce, quer durch den Oxfordshire. Seinen Freund in Oxford bittet er um regelmäßigen Rat und Aussprache zu diesem Fall, da Hugh sich keine Fehler erlauben möchte. Er geht viele verschlungene Wege, die mich selbst bald in große Hoffnungslosigkeit auf ein Ermittlungsergebniss brachten. Aber ich wollte es doch wissen. Vor allem legte sich Hugh, dann mehrmals, Nachts im Wald auf die Lauer. Sein Puzzle, das ich so beim lesen auch empfunden habe, wollte Hugh endlich vervollständigen. Ich bin genauso angespannt und gespannt gewesen, wie Hugh oft seine Nächte im Wald verbracht hatte. Aber was hat er da denn entdeckt? Diesem Krimi, kann man sehr gut folgen, trotz das es der zweite Teil von Hugh ist. Der Krimi ist in sich abgeschlossen und kurze Andeutungen zum ersten Teil sind enthalten um zu verstehen was gemeint ist. Auch hier spielen christliche Werte eine Rolle, die der Spannung und dem sympatischen Hugh keinen Abbruch tun. Das Mittelalterliche Leben kommt lebendig zur Geltung. Hugh,s geniale chrirugische Eingriffe, heute undenkbar. Im hinteren Teil ist eine kleine Kurzbeschreibung wer von den Protagonisten es tatsächlich so gegeben hat. Eine kurze Leseprobe zum dritten Fall ist auch enthalten. Für mich ist klar, den dritten Fall will ich auch nicht versäumen.

    Mehr
    • 2
  • Ein neuer Fall für Hugh de Singleton ..

    Unheilige Umtriebe
    Bellis-Perennis

    Bellis-Perennis

    Dies ist, nach "verräterische Gebeine" der zweite Fall für Chirurg, Burgvogt und Detektiv Hugh de Singleton. Inhalt: Der Tausendsassa wird diesmal mit einem komplizierten Mordfall konfrontiert: Alan, der Dorfbüttel ist tot. Im ersten Augenblick scheint er von wilden Tieren angefallen und getöten worden zu sein. Doch Wölfe, Bären oder andere Raubtiere gibt es im beschaulichen Bampton schon länger nicht mehr. Dass der Tote ohne Schuhe aufgefunden wird, lässt eher auf einen menschlichen Täter als auf ein Tier schließen. Doch wo soll Hugh mit seinen Ermittlungen beginnen? er stellt Fragen über Fragen und erhält nur unbefriedigende Antworten. Immer wieder reitet er nach Oxford, um sich mit seinem freund John Wycliffe über die rätselhaften Morde - es hat inzwischen einen weitern Toten gegeben - auszutauschen. Doch Hugh ist nicht nur auf der Suche nach einem Mörder und Wilddieb, sondern auch nach einer Ehefrau. Wird er beides finden? Erzählstil/Spannung: Mel Starr ist Experte für englische Geschichte des Mittelalters. Der Leser spürt, dass der Autor weiß, wovon er schreibt. Das Buch ist aus der Sich Hughs in der Ich-Form geschrieben. Das Glossar zu Beginn des Buches erläutert die mittelalterlichen Begriffe. Eine Karte von Bampton und Umgebung hilft dem Leser, die Handlung und die Orte zuzuordnen. Der Krimi ist voll von Andeutungen über zukpnftige Ereignisse - der Autor will uns seinen dritten Band "Tintenspur" schmackhaft machen. Es werden viel Fährten gelegt und wieder verworfen. Manchmal kommt es zu kurzen Längen, die dem eher gemächlichen Lebensstol im Mittelalter geschuldet sind. Charaktere: Hugh de Singelton ist nicht der unfehlbare Wunderwuzzi-Detektiv, der fehlerlos durch das England des 14. Jahrhunderts stapft. Nein, er macht Fehler, beachtet dein einen oder anderen HInweis nicht und bekommt mehrmals Schläge auf den Kopf. Er zweifelt, ist unsicher und verliebt. Das macht ihn sehr sympatisch. John Wycliffe, der väterliche (?) Freund, der mi seinen fortschrittlichen Ansichten in der Kirche nicht sonderlich gut gelitten ist, hilft Hugh sowohl bei den Kriminalfällen als auch bei seinen persönlichen Angelegenheiten zu reflektieren. Ein gelungener Charakter. Kate, die Tochter des Pergamentenhändlers: ist sie mit ihrer Aufgeweckheit die richtige Gemahlin für HUgh? Fazit: Mel Starr ist mit "Unheilige Umtriebe" ein interessanter historischer Krmi gelungen.

    Mehr
    • 2
  • Challenge Historische Romane 2016

    Buecherwurm1973

    Buecherwurm1973

    Hallo Freunde der Historischen Romane! Unsere Challenge findet auch im Jahre 2016 statt. Mit neuen Kategorien und neuen Regeln. In diesem Jahr müssen  20 Bücher gelesen werden. Es gibt noch ein paar andere Änderungen. Am Ende des Jahres wird ein Bücherpaket verlost. Es gelten folgende Regeln: Ablauf:  Du kannst dich unten mit einem Kommentar anmelden. Erstellt bitte einen Sammelbeitrag, in dem ihr euere Rezensionen sammelt. Ich werde daraufhin eine Teilnehmerliste führen. Dann habe ich einen Überblick. 15 Bücher müssen rezensiert werden. 5 dürfen mit einem Leserkommentar bewertet werden. Es zählen nur rezensierte Bücher oder die 5 mit Leserkommentar. Auch dieses Jahr wird es  wieder Kategorien geben. Ich gebe euch 8 Kategorien und ihr müsst daraus die Hälfte lesen. Den Rest dürft ihr frei wählen. In jeder Kategorie max. 2 Bücher. Zeitspanne: 1. Januar 2016 bis 31. Dezember 2016 Mindestzahl Bücher:  20 Bücher müssen gelesen werden. Du kannst jederzeit einsteigen oder dich wieder abmelden. Du verpflichtest dich nicht fix. Die Challenge soll Spass machen! KATEGORIEN Historische Auswanderer-Romane: Auf vielfachen Wunsch wurden Siedler-Romane gewünscht. Ich habe den Begriff "Historische Auswanderer Romane" gefunden. Kaiserreiche /Königsreiche: Alle Romane über die Kaiser- und Königsreiche der Vergangenheit sind hier gefragt. Es gibt genügend Auswahl.  Mittelalter: bezeichnet in der europäischen Geschichte die Epoche zwischen dem Ende der Antike und dem Beginn der Neuzeit (ca. 6. bis 15. Jahrhundert) Historische Personen: Keine Biografien. Sondern fiktionale Romane über historische Personen. Z.B. Tanja Langer, die ein Buch über Heinrich Kleists Selbstmord geschrieben hat. Historische Krimis: Kriminalromane bis zirka zum 2. Weltkrieg. Danach sind es für mich keine Historische Krimis mehr. 1. und 2. Weltkrieg: Romane, die sich im Umfeld der beiden Weltkriege bewegen. Historische Ereignisse: Romane, die sich im Umfeld von Historischen Ereignissen spielen. Zum Beispiel Russische Revolution, Französische Revolution, Franco-Ära etc... Glauben: Es gibt unzählige Romane über die Katholische Kirche (Papst), die Reformation und andere Glaubenskriege. 10 Bücher aus diesen Kategorien müssen gelesen werden. Ich freue mich auf zahlreiche Teilnehmer und einen regen Austausch! Teilnehmerliste: Gesamt: anne_lay   20/20anushka    20/20 ban-aislingeach    8/20 Bellis-Perennis  90/20 Buchraettin    20/20ChattysBuecherblog  22/20Curin    2/20 DieBerta       0/20 engineerwife    27/20Filzblume   16/20 Finesty22   0/20 Floh      41/20 Fornika  21/20Ginevra    20/20 histeriker   21/20Insider2199  6/20 JuliB      7/20 Kirschbluetensommer    20/20 LadySamira091062      1/20Lese_gerne  15/20 leseratteneu    0/20 LibriHolly     5/20mabuerle   42/20 PMelittaM    20/20 Pucki60      15/20 Rissa    2/20 robberta        3/20 specialang   3/20 sursulapitschi     20/20Sternenstaubfee   36/20Svanvithe    0/20 tiggger  2/20Traubenbaer 4/20 werderaner  14/20 Historische Auswanderer-Romane: anne_lay 2/2anushka   1/2 ban-aislingeach    0/2 Bellis-Perenni   2/2 Buchraettin    2/2 ChattysBuecherblog 0/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    2/2 Filzblume   1/2 Finesty22   0/2 Floh       2/2 Fornika  1/2 Ginevra  0/2 histeriker    0/2 Insider2199 2/2 JuliB       2/2 Kirschbluetensommer     2/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne  2/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     1/2mabuerle   2/2 PMelittaM   1/2 Pucki60    2/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi     2/2Sternenstaubfee   2/2Svanvithe   0/2 tiggger  0/2Traubenbaer 1/2 werderaner  0/2Kaiserreiche / Königreiche: anne_lay 1/2anushka    2/2 ban-aislingeach   2/2 Bellis-Perennis   2/2 Buchraettin    0/2 ChattysBuecherblog 1/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    1/2 Filzblume   2/2 Finesty22   0/2 Floh      2/2 Fornika  2/2 Ginevra  2/2 histeriker    2/2 Insider2199   0/2 JuliB       0/2 Kirschbluetensommer     2/2 LadySamira091062      1/2 Lese_gerne 1/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     1/2mabuerle  2/2 PMelittaM  2/2 Pucki60     1 /2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    1/2 sursulapitschi      0/2Sternenstaubfee    0/2Svanvithe    0/2tiggger  0/2Traubenbaer 0/2 werderaner  2/2 Mittelalter: anne_lay 2/2anushka    2/2 ban-aislingeach    1/2 Bellis-Perenni   2/2 Buchraettin   2/2 ChattysBuecherblog 2/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    2/2 Filzblume   2/2 Finesty22   0/2 Floh       2/2 Fornika  2/2 Ginevra  2/2 histeriker    2/2Insider2199 0/2 JuliB       0/2 Kirschbluetensommer     2/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne 0/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly    1/2mabuerle  2/2 PMelittaM    2/2 Pucki60     1/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi      2/2Sternenstaubfee   2/2Svanvithe   0/2 tiggger  2/2Traubenbaer 1/2 werderaner  1/2 Historische Personen: anne_lay 2/2anushka    2/2 ban-aislingeach    2/2 Bellis-Perenni   2/2 Buchraettin   2/2 ChattysBuecherblog 2/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife   2/2 Filzblume   2/2 Finesty22   0/2 Floh       2/2 Fornika  2/2 Ginevra  2/2 histeriker    2/2 Insider2199 1/2 JuliB       0/2 Kirschbluetensommer     2/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne 1/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     0/2mabuerle   2/2 PMelittaM   2/2 Pucki60      2/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi      2/2Sternenstaubfee   2/2Svanvithe     0/2 tiggger  4/2Traubenbaer 1/2 werderaner  0/2 Historische Krimis: anne_lay 2/2anushka   1/2 ban-aislingeach    1/2 Bellis-Perennis   2/2 Buchraettin    2/2 ChattysBuecherblog 2/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    2/2 Filzblume   2/2 Finesty22   0/2 Floh       2/2 Fornika  2/2Ginevra  2/2 histeriker    2/2 Insider2199 0/2 JuliB      2/2 Kirschbluetensommer     1/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne 2/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     0/2mabuerle   2/2 PMelittaM    2/2 Pucki60      2/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    1/2 sursulapitschi      2/2Sternenstaubfee   2/2Svanvithe   0/2tiggger  0/2Trauenbenbaer 0/2 werderaner  2/2 1. und 2. Weltkrieg: anne_lay 0/2anushka    2/2 ban-aislingeach    0/2 Bellis-Perennis   2/2 Buchraettin    1/2 ChattysBuecherblog  0/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    2/2 Filzblume   2/2 Finesty22   0/2 Floh       2/2 Fornika  2/2 Ginevra  0/2histeriker    2/2Insider2199 1/2 JuliB       1/2 Kirschbluetensommer     0/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne 0/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     0/2mabuerle   2/2 PMelittaM    1/2 Pucki60      0/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi      2/2Sternenstaubfee   2/2Svanvithe   0/2 tiggger  1/2Traubenbaer 0/2 werderaner  1/2 Historische Ereignisse: anne_lay   2/2anushka    0/2 ban-aislingeach    0/2 Bellis-Perenni  2/2 Buchraettin    2/2 ChattysBuecherblog 2/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    1/2 Filzblume   1/2 Finesty22   0/2 Floh      2/2 Fornika  1/2 Ginevra 1/2 histeriker    0/2 Insider2199 1/2 JuliB       0/2 Kirschbluetensommer     1/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne 1/2leseratteneu    0/2 LibriHolly     0/2mabuerle  2/2 PMelittaM    2/2 Pucki60      2/2 Rissa    1/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi      1/2Sternenstaubfee   0/2Svanvithe   0/2 tiggger  0/2Traubenbaer 1/2 werderaner  1/2 Glauben: anne_lay 2/2anushka    0/2 ban-aislingeach    2/2 Bellis-Perenni  2/2 Buchraettin    0/2 ChattysBuecherblog 1/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    0/2 Filzblume   1/2 Finesty22   0/2 Floh      2/2 Fornika  0/2 Ginevra  2/2 histeriker    0/2 Insider 21099 0/2 JuliB       0/2 Kirschbluetensommer     2/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne   1/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     1/2mabuerle   2/2 PMelittaM    1/2 Pucki60      0/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi      0/2Sternenstaubfee   0/2Svanvithe    0/2 tiggger  0/2Traubenbaer 0/2 werderaner  0/2

    Mehr
    • 779
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2015

    kubine

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2015 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2015 und endet am 31.12.2015. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2014 bis 31.12.2015 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2015 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2015, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2015-1112868118/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1. dorli 2. buchraettin 3. Mercado 4. wildpony 5. ChrischiD 6. mabuerele 7. chatty86 8. Matzbach 9. Postbote (ab April) 10. janaka 11. angi_stumpf 12. Sternenstaubfee 13. pelznase 14. Smberge 15. LibriHolly 16. danzlmoidl 17. Sweetiie 18. Antek 19. bieberbruda 20. roterrabe 21. Pelikanchen 22. Wolf-Eyes 23. Xanaka 24. Athene100776 25. Bellis-Perennis 26. lesebiene27 27. mira20 28. Claddy 29. glanzente 30. Nele75 31. xxxxxx 32. hasirasi2 33. Caroas 34. Schalkefan 35. Katjuschka 36. danielamariaursula 37. yari 38. Lesestunde_mit_Marie 39. Filzblume (40. Igelmanu66) 41. Talitha 42. tweedledee 43.krimielse 44. sommerlese 45. Bibliomarie 46. Barbara62 47. Maddinliest 48. Louisdor 49.TheRavenking (50. Lesezeichen16) 51. Leserin71 (52. heidi59) 53. buecherwurm1310 54. clary999 55. mrs-lucky Gelesene Bücher Januar: 28 Gelesene Bücher Februar: 48 Gelesene Bücher März: 58 Gelesene Bücher April: 76 Gelesene Bücher Mai: 83 Gelesene Bücher Juni: 75 Gelesene Bücher Juli: 79 Gelesene Bücher August: 106 Gelesene Bücher September: 86 Gelesene Bücher Oktober: 103 Gelesene Bücher November: 196 Gelesene Bücher Dezember: 209 Zwischenstand: 1147 Team Thriller: 1. Samy86 2. Igela 3. seelensplitter 4. Janosch79 5. Nenatie 6. eskimo81 7.MelE 8. Mone80 9. Kirschbluetensommer 10. Curin 11. SchwarzeRose 12. kvel 13.dieFlo 14. Huschdegutzel 15. Buchgeborene 16. Simi159 17. Kasin 18. Inibini 19. parden 20. Fluse 21. crumb 22. rokat 23.bookworm61 24. lord-byron 25. Patno 26. felicitas26 27. trollchen 28. Nisnis 29. MissRichardParker 30. Anne4007 31. sabrinchen 32. BookfantasyXY 33. MrsLinton 34. Floh 35. Meteorit 36. hannelore259 37. Leseratz_8 38. Krimiwurm 39. DerMichel 40. AberRush 41. Schaefche85 42. Naden 43. DieNatalie 44. Thrillerlady 45. heike_herrmann 46. MeiLingArt 47. KruemelGizmo Gelesene Bücher Januar: 33 Gelesene Bücher Februar: 36 Gelesene Bücher März: 59 Gelesene Bücher April: 64 Gelesene Bücher Mai: 80 Gelesene Bücher Juni: 115 Gelesene Bücher Juli: 112 Gelesene Bücher August: 107 Gelesene Bücher September: 98 Gelesene Bücher Oktober: 109 Gelesene Bücher November: 134 Gelesene Bücher Dezember: 140 Zwischenstand: 1087

    Mehr
    • 6213
  • Challenge: Literarische Weltreise 2016

    Euphoria
    Ginevra

    Ginevra

        Liebe Lovelybookerinnen und –booker, habt Ihr Lust, im Jahr 2016 auf Weltreise zu gehen – literarisch gesehen? Dann begleitet mich durch 20 verschiedene Lese- Regionen! Die Aufgabe besteht darin... -  12 Bücher in einem Jahr zu lesen;-   Mindestens 10 verschiedene Regionen auszuwählen (zwei Regionen dürfen also doppelt vorkommen);-   Autor und/oder Schauplatz und/oder eine bzw. mehrere der Hauptfiguren müssen zu dieser Region passen.-   Bitte postet Eure Rezensionen und Beiträge bei den passenden Regionen;-   Auch Buchtipps ohne Rezension sind jederzeit willkommen;-   Am Ende des Jahres zählen Eure 12 Rezensionen - bis zu zwei Kurzmeinungen sind erlaubt!-   Eure Beiträge werde ich verlinken;-   Einstieg und Ausstieg sind natürlich jederzeit möglich;-   Genre und Erscheinungsjahr sind egal:-   Hörbücher, Graphic Novels, Biographien, Krimis, Literatur – bei dieser Challenge ist alles erlaubt!Gut geeignet sind z.B. die Bücher verschiedener Literaturpreise oder Empfehlungslisten (Booker- Preis, Preis des Nordischen Rats, ZEIT- Liste zur Neuen Weltliteratur, usw.).Diese Challenge eignet sich also auch hervorragend dazu, den SuB abzubauen, oder um andere Challenges damit zu kombinieren.Unter den TeilnehmerInnen, die die Challenge erfolgreich beenden, verlose ich am Ende des Jahres drei Bücher aus meinen Beständen - natürlich passend zum Thema!Ich freue mich sehr auf Eure Beiträge und werde zu jeder Region ein Unterthema erstellen, so dass es etwas übersichtlicher wird. Einige Tipps und Empfehlungen werde ich schon mal vorab anhängen - Ihr müsst davon natürlich nichts lesen. Dann wünsche ich uns allen...Bon voyage – Buon viaggio - Have a nice trip - Tenha uma boa viagem - Приятной поездкиСчастливого пути - ¡Qué tengas un buen viaje! -旅途愉快!- すばらしい旅行をなさって下さい。-Gute Reise! TeilnehmerInnen:abaAberRushAmayaRoseAriettaArizonaarunban-aislingeachBellastellaBellisPerennisBibliomaniablack_horseBonniereadsbooksBuchraettinBücherwurmBuchinaCaroasCode-between-linesConnyMc CorsicanaCosmoKramerDaniB83DieBertaDunkelblauElkeelmidiGelindeGinevraGingkoGruenentegstGwendolinahannelore259hexepankiInsider2199IraWirajasbrjeanne1302kopikrimielseKruemelGizmoleiraseleneleseratteneuleseleaLeonoraVonToffiefeelesebiene27leucoryxLexi216189lieberlesen21LibriHollylittleowllouella2209MaritaGrimkeMinnaMminorimiss_mesmerizedmozireadnaninkaNightflowerOannikiOrishapardenPetrisPMelittaMPostboteRyffysameaSchlehenfeeschokolokoserendipity3012Sikalsnowi81StefanieFreigerichtstefanie_skysursulapitschiSvanvitheTalathielTanyBeeTatjana89Thaliomeevielleser18wandablueWanderdueneWedmawerderanerWollywunderfitz

    Mehr
    • 1702
  • Der zweite Fall

    Unheilige Umtriebe
    eskimo81

    eskimo81

    16. November 2015 um 14:42

    Alan, der Büttel, wird früh morgens tot aufgefunden Ist er wirklich von einem wilden Tier angegriffen worden? Hugh de Singleton ist unschlüsslig und beginnt zu recherchieren. Dass die Serie gleich aufgemacht ist, lässt sie zu einem wundervollen Hinblick im Regal werden. Hilfreich ist, dass das Glossar auch hier wieder vorhanden ist. Die ersten 15 Seiten sind fast identisch mit dem 1. Band. Das Enttäuschte mich. Da hätte mir eine andere Lösung wesentlich besser gefallen. Es gibt ein paar unnötige Wiederholungen und die Spannung wird teilweise durch eingestreute "Vorsagen" genommen. Dieser Krimi konnte mich aber etwas mehr fesseln, als der erste. Die sehr bildliche Schrift, am liebsten würde man den Krimi verfilmt sehen. Auch wenn das Glossar alles erklärt, mir fehlt einfach irgendwie das Bild... Das Buch lohnt sich zu lesen, wenn man Zeit hat. Kann man eintauchen, wird die "andere Welt" real, das Glossar braucht man seltener und man fühlt sich einfach wohl. Freue mich auf weitere Bände! Fazit: Zeit nehmen, eintauchen, Wiederholungen überlesen... Dann findet man ein fesselnder und interessanter Krimi bei dem man auch noch viel lernen kann.... 

    Mehr
  • Leserunde zu "Unheilige Umtriebe: Der zweite Fall für Hugh de Singleton" von Mel Starr

    Unheilige Umtriebe
    blessed

    blessed

    Diese Leserunde findet mit Lesern statt, die schon feststehen und bereits den ersten Teil der Krimireihe um Hugh de Singleton gelesen haben. Dem Brunnen Verlag vielen Dank für die Bereitstellung der Rezensionsexemplare. Unheilige Umtriebe von Mel Starr Zum Inhalt: Es war der neunte Tag im April 1365, und ich wachte bei Tagesanbruch auf. Anders als ein guter Malvasier wurde der Tag mit der Zeit nicht besser. Dieser Tag ist mir nicht deswegen in Erinnerung geblieben, weil ich so früh aufwachte, sondern warum - und wegen all der Dinge, die ich anschließend erledigen musste. Ich blinzelte den Schlaf aus den Augen und stolperte zur Tür. Als ich sie öffnete, hatte Wilfred, der Torwächter, bereits die Hand erhoben, um erneut anzuklopfen. "Es ist Alan ... der Büttel. Man hat ihn gefunden." Bampton Castle bei Oxford, 1365. Hugh de Singleton, Burgvogt und Chirurg, wird frühmorgens zu einem grausigen Fund gerufen. Alan, der Büttel des Dorfes, liegt in einer Hecke am Wegrand - mit zerfetzter Kehle und tiefen Kratzwunden am ganzen Körper. Sollte ein Wolf in der Gegend sein Unwesen treiben? Während Hugh den Toten untersucht, kommen ihm erste Zweifel. Aber er wird noch viele verschlungeneWege gehen müssen, bis er den rätselhaften Todesfall aufgeklärt hat. In der neuen Krimireihe wird Hugh de Singleton, Burgvogt und Chirurg, immer wieder „Detektiv wider Willen“ und löst Kriminalfälle im ländlichen England des 14. Jahrhunderts. Der Autor, der viele Jahre Geschichte unterrichtet hat, nimmt den Leser mit in das Leben und Denken des Spätmittelalters. Die Geschichten enthalten viel Zeit- und Lokalkolorit und sind sorgfältig und detailgetreu recherchiert. Der Stil der Geschichten ist mit „Sherlock Holmes“ vergleichbar. Durch die Rolle des Oxforder Theologen John Wyclif als Mentor des Protagonisten werden immer wieder Fragen und Themen der beginnenden Reformation organisch in die Handlung eingeflochten. In England sind bereits sieben Bände dieser Serie erschienen. Band 8 erscheint dort in Kürze.

    Mehr
    • 24
  • Der zweite Fall für Hugh de Singleton

    Unheilige Umtriebe
    LEXI

    LEXI

    26. October 2015 um 13:36

    Im zweiten Band der Reihe um den Chirurgen Hugh de Singleton präsentiert der amerikanische Autor und Experte für die Geschichte der Chirurgie sowie für Sprache und Kultur Englands im Mittelalter einen neuen Mordfall, der seiner Auflösung durch den sympathischen Protagonisten harrt. Der Ich-Erzähler Hugh de Singleton übt zwar sein erlerntes Handwerk als Chirurg immer noch aus, fungiert zudem aber bereits seit zwei Jahren als Burgvogt in Bampton, wo es seine Aufgabe ist, während der Abwesenheit von Lord Gilbert Talbot für Recht und Ordnung zu sorgen. Als der Büttel Alan an einem Wegrand außerhalb von Bampton ermordet aufgefunden wird, fällt die Aufklärung in die Zuständigkeit Hugh de Singletons. Zwar deuten die äußerlichen Verletzungen des Mannes auf einen Überfall durch einen Wolf hin, eine genauere Untersuchung der Leiche bringt jedoch einige Ungereimtheiten zu Tage. Hugh beginnt erneut zu ermitteln, doch diesmal gestalten sich seine Recherchen ein wenig schwieriger als bei seinem ersten Fall… Meine Erwartungshaltung war nach Lektüre des ersten Bandes dieser Reihe hoch. Mel Starr hat zwar seinen einnehmenden Schreibstil beibehalten und sich bemüht, einen komplexen Fall zu konstruieren, dennoch vermochte mich der erste Fall von Hugh de Singleton ein wenig mehr zu begeistern. Zum einen fehlen mir in diesem Buch ganz entschieden die humorvollen Wortgeplänkel des Protagonisten mit Lord Gilbert, der im zweiten Band diesmal durch völlige Abwesenheit glänzt. Des Weiteren wies die Handlung an manchen Stellen einige Längen auf, die jedoch durch die gewählte Sprache wieder wettgemacht wurden. Zwischenzeitlich konnte ich mich bereits mit der Erzählform aus der Ich-Perspektive des Protagonisten anfreunden, und hielt es dem Autor zugute, dass viele handelnde Personen aus dem ersten Band wieder eine Nebenrolle im Nachfolgeband spielen durften. Durch die immerwährenden kleinen Rückblicke und Hinweise auf diese Personen ist die Lektüre des Vorgängerbuches es für ein Verständnis des Inhalts meines Erachtens auch nicht zwingend erforderlich. Geschickt geht Mel Starr in einigen kurzen Sätzen auch auf das Schicksal von Hughs erster Liebe, Lady Joan, ein und präsentiert in der Person der charmanten Tochter des Pergamenthändlers in Oxford die neue Frau seines Herzens. Mel Starr versteht es ausgezeichnet, die Lebensumstände der Menschen jener Zeit zu beschreiben– sowohl die der Burgbewohner und dessen Bediensteten, als auch jene der Feld- und Waldarbeiter, der Handwerker und des Klerus. Durch den Mordfall baut der Autor einen Spannungsbogen auf, der keine allzu großen Höhen und Tiefen aufweist. Die Untersuchungen führen nicht sofort zum Ziel, Hugh de Singleton geht auch falschen Fährten nach und erleidet kurzfristige Misserfolge. Dennoch ist es mir auch diesmal schwer gefallen, das Buch aus der Hand zu legen. Durch die Rolle des ungebildeten und fettleibigen Priesters in St. Andrew’s Chapel, Pater John Kellet, wird der Kirche ein wenig mehr Aufmerksamkeit zuteil. Der christliche Glaube spielt auch in diesem Buch eine Rolle, Hugh de Singleton wurde nicht zuletzt durch seinen Lehrer und Mentor John Wyclif geprägt, den er auch diesmal wiederholt aufsucht. Großes Augenmerk wurde erneut auf die optische Gestaltung gelegt. Das Buchcover mit dem pergamentfarbenem Hintergrund und den blutroten Lettern präsentiert wie im ersten Band wieder den ornamental gestalteten Titel. Ein roter Blutstropfen ist im Begriff, auf den darunter stehenden, heulenden Wolf zu fallen. Erneut verwöhnt der Autor seine Leser mit einem umfassenden Glossar, in dem er im Buch vorkommende Begriffe aus dem Mittelalter erläutert. Die detaillierte Karte von Bampton hilft dem Leser, sich auch optisch am Ort des Geschehens zurechtzufinden Fazit: „Unheilige Umtriebe“ vermochte es zwar nicht, mich derart zu begeistern, wie es dem Vorgängerbuch „Verräterische Gebeine“ gelungen ist. Es hat mich aber dennoch in seinen Bann gezogen und mir besonders durch die wunderschöne Sprache Mel Starrs höchst vergnügliche Lesestunden beschert. Ich freue mich auf die Lektüre des dritten Band „Tintenspur“, der in Form eines zwölfseitigen Auszugs am Ende des Buches bereits kurz vorgestellt wird.

    Mehr
  • Unterhaltsame Fortsetzung der historischen Krimireihe

    Unheilige Umtriebe
    blessed

    blessed

    04. October 2015 um 17:58

    Unheilige Umtriebe ist nach Verräterische Gebeine der zweite Fall für Hugh de Singleton, Chirurg, Burgvogt und Detektiv wider Willen im England des 14. Jahrhunderts. Der Büttel des Dorfes wird tot aufgefunden und alles deutet zunächst auf einen Wolf als Täter hin. Hugh hat allerdings Zweifel und beginnt den rätselhaften Todesfall zu untersuchen. Neben der Suche nach dem Mörder ist Hugh auch auf der Suche nach einer Ehefrau. In diesem Band ziehen sich die Ermittlungen ein wenig hin, worunter die Spannung leidet. Mel Starr, Experte für die Geschichte der Chirurgie und für Sprache und Kultur Englands im Mittelalter, füllt die Erzählung jedoch mit vielen interessanten Details über das mittelalterliche Leben. Zu Beginn des Buchs findet sich wieder ein hilfreiches Glossar, das die mittelalterlichen Begriffe erläutert. Eine Karte von Bampton und Umgebung hilft dem Leser beim Zuordnen der Orte, an denen die Handlung spielt. Im Vergleich zum ersten Band legt der Autor viel mehr Fährten und auch Hugh macht viel mehr Andeutungen über zukünftige Ereignisse. Einerseits erhöht dies die Spannung ein wenig, aber andererseits waren es so viele Anspielungen, dass ich mitunter beim Lesen ein wenig ungeduldig wurde. Dennoch ist Mel Starr auch mit Unheilige Umtriebe ein interessanter, historischer Krimi gelungen. Es ist eine unterhaltsame Fortsetzung der Serie um Hugh de Singleton und ich freue mich auf die Folgebände.

    Mehr
  • ein neuer Fall für Hugh de Singleton

    Unheilige Umtriebe
    irismaria

    irismaria

    01. October 2015 um 11:14

    "Unheilige Umtriebe" des englischen Autors und Mittelalterexperten Mel Starr ist der Folgeband zu "Verräterische Gebeine" und der zweite Fall für den jungen Chirurgen Hugh de Singleton. Diesmal geht es um den Dorfbüttel Alan, der tot aufgefunden wird. Die Verletzungen deuten auf einen Wolf hin. Hugh legt sich auf die Lauer und hört tatsächlich ein Wolfsgeheul. Aber andere Hinweise deuten auf einen menschlichen Täter hin... Wie schon im ersten Band gelingt es dem Autor, mittelalterliche Atmosphäre aufkommen zu lassen und vor allem die Hauptperson und ihr Denken kommt sehr lebendig rüber. Auch seine Suche nach einer Frau macht Hugh sympathisch und entwickelt seine Lebensgeschichte weiter. Den Fall fand ich diesmal nicht so spannend, denn Hughs Ermittlungen waren von vielen Fehlschlägen begleitet und mit dem abwesenden Lord Gilbert fehlte eine wichtige Figur. Trotzdem kann ich das Buch für unterhaltsame Lesestunden und zum Eintauchen in die Welt des 14. Jahrhunderts empfehlen.

    Mehr
  • Rezension zu "Unheilige Umtriebe" von Mel Starr

    Unheilige Umtriebe
    dorli

    dorli

    29. September 2015 um 13:21

    Bampton bei Oxford, Frühjahr 1365. Alan, der Büttel des Dorfes, wird mit aufgerissener Kehle am Wegrand gefunden – der Mann wurde augenscheinlich von einem Wolf angegriffen und getötet. Chirurg und Burgvogt Hugh de Singleton hat nach Betrachtung von Leichnam und Fundort Zweifel, ob wirklich ein Tier für Alans Tod verantwortlich ist und begibt sich auf Spurensuche. Eines Abends wird Hugh überfallen, kurz darauf wird sein Angreifer ermordet im Wald gefunden… „Unheilige Umtriebe“ ist der zweite Fall für Hugh de Singleton und diesmal schickt Mel Starr seinen Protagonisten auf eine besonders knifflige Mördersuche. So sehr sich der gewissenhafte Hugh auch bemüht, Licht in das Dunkel um den toten Büttel zu bringen und den Mord an Henry atte Bridge aufzuklären, es will sich einfach keine Erfolg versprechende Spur auftun. Trotz pfiffig gestellter Fragen bleibt Hugh so manches Mal ratlos zurück, seine Nachforschungen enden immer wieder enttäuschend. Die Motive bleiben unklar und in ganz Bampton und Umgebung ist kein Wolf und erst recht kein Mörder zu finden. Mel Starr lässt Hugh sehr ausgiebig von seinen zahlreichen Fehlschlägen berichten – das macht die Handlung etwas schleppend und nimmt dem Krimi ein wenig die Spannung. Dafür ist zwischen den sehr zögerlich voranschreitenden Ermittlungen immer wieder Platz, den Alltag und die Gewerke in dem mittelalterlichen englischen Dorf genauer kennenzulernen. Außerdem halten einige Zwistigkeiten unter den Dorfbewohnern und auch andere Ereignisse Hugh in Atem. Bei einem Besuch in Oxford führt er nicht nur sehr aufschlussreiche Gespräche mit John Wyclif, er lernt auch Katherine Caxton, die Tochter eines Pergamenthändlers, kennen und „die Liebe trifft ihn mit voller Wucht“. Als ein wenig schade habe ich es empfunden, dass Lord Gilbert in diesem Band keinen einzigen Auftritt hat. Seine amüsanten Anmerkungen und die humorvollen Dialoge mit Hugh haben im ersten Teil immer wieder für eine Extraportion Unterhaltung gesorgt. „Unheilige Umtriebe“ lässt sich angenehm zügig lesen und hat mir ein paar spannende Lesestunden beschert – auch wenn der Handlung ab und an ein wenig der Schwung fehlt, sorgen humorvolle Formulierungen und scharfsinnige Bemerkungen immer wieder für beste Unterhaltung.

    Mehr