Mel Wallis De Vries

 3,7 Sterne bei 492 Bewertungen

Lebenslauf

Nervenkitzel für jüngere Leser: Die 1973 in den Niederlanden geborene Autorin Mel Wallis de Vries ist die Nummer eins, wenn es um Thriller und Krimis für Jugendliche geht, dabei werden ihre Bücher aber genauso gerne von Erwachsenen gelesen. De Vries studierte Biologie und Journalistik und arbeitete mehrere Jahre als Journalistin und Marketing-Managerin. Erst nach der Geburt ihrer Tochter begann sie mit dem Schreiben. Heute zählt sie zu den erfolgreichsten Autoren der Niederlande und wurde bereits mit mehreren Preisen ausgezeichnet. Mel Wallis de Vries lebt gemeinsam mit ihrer Familie in Amsterdam.

Neue Bücher

Cover des Buches Auf der Mauer, auf der Lauer (ISBN: 9783846602386)

Auf der Mauer, auf der Lauer

Erscheint am 29.08.2024 als Gebundenes Buch bei ONE.

Alle Bücher von Mel Wallis De Vries

Cover des Buches Da waren's nur noch zwei (ISBN: 9783846600160)

Da waren's nur noch zwei

 (83)
Erschienen am 12.08.2015
Cover des Buches Mädchen, Mädchen, tot bist du (ISBN: 9783846600757)

Mädchen, Mädchen, tot bist du

 (66)
Erschienen am 28.06.2018
Cover des Buches Schnick, schnack, tot (ISBN: 9783846600290)

Schnick, schnack, tot

 (68)
Erschienen am 08.09.2016
Cover des Buches Ich sehe was, was du nicht siehst (ISBN: 9783846600979)

Ich sehe was, was du nicht siehst

 (68)
Erschienen am 29.04.2020
Cover des Buches Himmel oder Hölle? (ISBN: 9783846601235)

Himmel oder Hölle?

 (65)
Erschienen am 27.05.2021
Cover des Buches Wer sich umdreht oder lacht ... (ISBN: 9783846600818)

Wer sich umdreht oder lacht ...

 (55)
Erschienen am 28.03.2019
Cover des Buches Mädchen versenken (ISBN: 9783846600610)

Mädchen versenken

 (28)
Erschienen am 22.02.2018
Cover des Buches Wer den Kürzeren zieht (ISBN: 9783846601587)

Wer den Kürzeren zieht

 (23)
Erschienen am 27.10.2022

Neue Rezensionen zu Mel Wallis De Vries

Cover des Buches Wer flüstert, der stirbt (ISBN: 9783846602003)
lovelyliciousmes avatar

Rezension zu "Wer flüstert, der stirbt" von Mel Wallis De Vries

Konnte mich nicht überzeugen
lovelyliciousmevor 2 Monaten

Dies ist das 2te Buch, welches ich von ihr lese. 

Bereits beim ersten habe ich mich auch ein wenig schwergetan, da es mir schlussendlich zu schnell abgehandelt wurde. Zu viel im Mittelteil an langatmigen Passagen und dafür den Schluss auf 5 Seiten gequetscht. Das war bereits beim ersten Buch ein großer Kritikpunkt, leider bei diesem auch.

Ihre Bücher lassen sich gut lesen. Sie hat einen einfachen und simplen Schreibstil, so dass man schnell hineinfindet und die Bücher in einem Rutsch lesen kann. Das Buch hat ca. 225 Seiten, da wird schnell klar, es wird nichts in epischer Breite erzählt, sondern sie muss flott auf den Punkt kommen. 

Leider ist in meinen Augen hier die Gewichtung innerhalb des Buches nicht so gut gelungen. Im Mittelteil gab es manche Längen und ich hatte das Gefühl, das sich ein zwei Sachen wiederholt haben. Der Schluss hätte dafür 5 Seiten mehr vertragen, um es rund abzuschließen.

Dennoch ist es spannend. Es hat eine Dynamik, die flott ist, die einen an das Buch fesselt, weil man wissen will, wie es weitergeht. Doch, dieser richtige Sog ist ausgeblieben.

Mag vielleicht daran liegen, dass ich zur Protagonistin Nikki keinen direkten Zugang gefunden habe. Sie ist in manchen Situationen wahnsinnig arrogant, sehr von oben herab und schwer zugänglich. Konnte sie nicht richtig greifen und hatte meine Probleme mit ihr als Person so richtig warm zu werden. Es hat einfach das Gewisse etwas gefehlt. Wäre sie mir sympathischer gewesen, wäre wahrscheinlich das Lesen und schlussendlich auch die Bewertung anders ausgefallen, weil mein Zugang dann positiver wäre.

Die anderen Protagonisten, bleiben auch recht blass und erfahren keine Tiefe. Daher kann ich hier weder sagen, ob sie sympathisch waren oder nicht. Würde man mich fragen, dann würde ich wahrscheinlich versuchen dies neutral zu beantworten.

Zur Story selbst verrate ich ein wenig. Denn die Idee hat mir richtig gut gefallen. Ich bin auch beim Rätseln und Kombinieren nicht auf das wirkliche Ergebnis gekommen. Was schon mal gut war! Im Nachgang betrachtet, finde ich es allerdings schwierig auf diese Lösung zu kommen. Denn in meinen Augen gab es keine Hinweise, keine Indizien nichts, die schlussendlich darauf schließen lassen. 

Ob die Lösung, die gewählt wurde, für jeden so stimmig und nachvollziehbar ist, sollte man selbst entscheiden. Ich bin eher zwiegespalten, was dies angeht, da mir schlussendlich der Zusammenhang zur Story etwas gefehlt hat und ich mir gewünscht hätte, dass die Lösung bereits innerhalb der Geschichte wenigstens eine Rolle gespielt hätte.

Dies ist schlussendlich meine Meinung. Jeder wird dieses Buch wahrscheinlich anders sehen und jeder wird zu einer anderen Meinung kommen. Daher sei gesagt, die Idee ist gut, die Umsetzung nicht ganz ideal geglückt. Aber, ein anderer findet es vielleicht perfekt!

 

 

Meine Bewertung: 3 Sterne

Ein Buch, mit einer großartigen Idee und vielen Facetten. Leider in der Umsetzung nicht ideal gelaufen. Hier muss man Abwegen, was einem gefällt und ob es den eigenen Geschmack trifft oder nicht. Mich konnte es leider nicht komplett überzeugen. Angefangen bei der Gewichtung der Story, hin zur Hauptprotagonistin und schlussendlich zur Lösung. Aber, es wird Leser geben, die das völlig anders sehen und die dieses Buch lieben.

Cover des Buches Wer den Kürzeren zieht (ISBN: 9783846601587)
Ramgardias avatar

Rezension zu "Wer den Kürzeren zieht" von Mel Wallis De Vries

Beängstigende Vorstellung
Ramgardiavor 5 Monaten

Anne, die die Geschichte aus ihrer Sicht erzählt, lässt sich von ihrer Freundin Maxime überreden einige Tage in einer Hütte zusammen mit deren Freundin Lizzy aus Kindertagen

zu verbringen. David ist ein Cousin von Lizzy und er hat die Hütte gemietet, er studiert und reist zusammen mit seinem Freund Sami an. 

So richtig gemütlich ist die Hütte nicht und am liebsten möchte Anne wieder abreisen, aber die Hütte liegt so abgelegen, dass diese Möglichkeit nicht besteht. Im Prolog taucht noch eine Junge namens Vincent auf, der blutverschmiert vor der Tür liegt. Doch das geschieht erst eine Zeit später.

Die Kapitel beginnen mit Stunde:1 und machen kann auch Sprunge von einigen Stunden,

doch dazwischen werden die Protokolle von Tape-Aufzeichnungen gedruckt, die erst Stunden später aufgenommen werden. Hier befindet sich nur ein Jugendlicher in einem Raum und spricht mit der Kamera. Durch diese Vorgriffe wird die Geschichte noch einmal zusätzlich spannend. 

Das Buch ist gut zu lesen und die Spannung, die schon ganz zu Anfang meine Ängste schürt, wird immer größer. Auch der Ausgang der Geschichte hat mich beindruckt. Zudem werden die Charaktere der unterschiedlichen Protagonist*innen sehr gut beschrieben. Da Anne ihre Sicht auf die Dinge erzählt, leidet man in erster Linie mit ihr, kann aber auch ihr manchmal ungewöhnliches Verhalten begreifen. Ein echter Thriller!

Cover des Buches Da waren's nur noch zwei (ISBN: 9783846600160)
Gotjes avatar

Rezension zu "Da waren's nur noch zwei" von Mel Wallis De Vries

An einem Tag durchgelesen
Gotjevor 6 Monaten

Vielleicht hat mir dieses Buch so gut gefallen, weil das letzte Buch, das ich gelesen habe, komplett schrecklich war, aber ich habe es von vorne bis hinten geliebt. Der Prolog allein war schon total spannend. Dann ging es mit der eigentlichen Geschichte los und es hat mir total Spaß gemacht. Ich fand es mega interessant, die Beziehungen der Mädchen untereinander zu lesen und wie diese kleinen Spannungen sich aufbauschen. Es hat sich angefühlt wie ein Kammerspiel, ich fand es richtig toll. Und als dann die erste verschwunden ist ging es natürlich richtig los und wurde immer spannender, auch, wie die Panik der anderen sich immer weiter gesteigert hat, war total interessant zu sehen. Die Verfolgungswahn-Szenen haben mir richtig gut gefallen, ich hatte teilweise wirklich Herzrasen. Ich muss zugeben, ein bisschen habe ich mich da auch selbst hineingesteigert, weil ich auch unbedingt mal wieder einen Adrenalin-Lesemoment haben wollte, aber es war auch einfach mega geschrieben. Das Ende hätte ich mir ein bisschen anders gewünscht, aber auch mit diesem Ende kann ich gut leben. 

Insgesamt hatte ich einfach total Spaß und habe das Buch an einem Tag durchgelesen. Würde es definitiv zu meinen Jahreshighlights zählen

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Mel Wallis De Vries wurde am 08. März 1973 in Leiden (Niederlande) geboren.

Mel Wallis De Vries im Netz:

Community-Statistik

in 569 Bibliotheken

auf 109 Merkzettel

von 5 Leser*innen aktuell gelesen

von 5 Leser*innen gefolgt

Reihen der Autorin

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks