Mel Woods

 4.8 Sterne bei 70 Bewertungen

Lebenslauf von Mel Woods

Mel Woods ist ein Pseudonym der erfolgreichen deutsch-österreichischen Selfpublishing-Autorin Melanie Holzner. Als Mel Woods veröffentlicht sie prickelnde Cowboy-Romances in typisch amerikanischem Setting. Ihre Leidenschaft zum Cowboy Country hat die Autorin bereits in ihre Erotic-Romance Romane einfließen lassen, welche oft in Texas angesiedelt sind. Ein Bundesstaat, den die Autorin selbst schon sehr oft besucht hat. Lassen Sie sich mit Romanen von Mel Woods entführen in eine Welt voll mit Lagerfeuer-Romantik und prickelnder Cowboy-Stimmung. Auftakt ist die Reihe: Montana Souls - die mit 3 in sich abgeschlossenen Teilen im ländlichen Montana auf einer Ranch spielt. Treffen Sie leidenschaftliche, mit dem Land verbundene Protagonisten, die mit viel Herzblut, Passion und Liebe ihren Weg durchs Leben gehen!

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Montana Pride

 (1)
Neu erschienen am 15.09.2020 als Taschenbuch bei BoD – Books on Demand.

Montana Pride: Sturm der Liebe

 (6)
Neu erschienen am 01.09.2020 als E-Book bei .

Alle Bücher von Mel Woods

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Montana Hills: Versteckte Begierde (ISBN: B08412VMKR)

Montana Hills: Versteckte Begierde

 (15)
Erschienen am 01.02.2020
Cover des Buches Montana Pride: Sturm der Liebe (ISBN: B08G1WRYP9)

Montana Pride: Sturm der Liebe

 (6)
Erschienen am 01.09.2020
Cover des Buches Montana Pride (ISBN: 9783751993487)

Montana Pride

 (1)
Erschienen am 15.09.2020
Cover des Buches Montana Hills (ISBN: 9783752834406)

Montana Hills

 (1)
Erschienen am 15.02.2020

Neue Rezensionen zu Mel Woods

Neu

Rezension zu "Montana Pride" von Mel Woods

Montana Pride
Nika488vor 25 Tagen

Melanie Holzer hat unter ihrem Pseudonym Mel Woods wieder eine tolle Cowoy-Romance Story für ihre Leser im Gepäck.  

Der Schreibstil und die Thematik sind wieder wundervoll, wie bei ihren anderen Büchern auch.

Vorurteile und Diskriminierung spielen in diesem Buch eine wichtige Rolle. Es geht um die nativen Traditionen und Lebensweisen, um die Verachtung und wie schnell man abgestempelt wird. Sogar die Indigene Sprache findet hier ihre Bühne und man spürt wieviel Liebe, Herzblut und Recherche in diesem Werk steht.

Der bildhafte Schreibstil hat mich an die Orte verzaubert und ich habe die Personen und Gegebenheiten bildlich vor Augen gehabt. 


Das Cover passt so perfekt zur Handlung, genauso habe ich es mir wirklich auch vorgestellt. Die Atmosphäre wurde super eingefangen und umgesetzt.


Die Charaktere der Story sind so facettenreich, tiefgründig und herzlich.

Nuna ist eine Indigene, sie ist vom dem Stamm der "Crows". Dieser lebt in einem Reservat in Montana. Nuna hat sich abgesondert und lebt abgeschieden in einer Hütte im Wald. Warum das so ist hat mir einige Gänsehaut beschert. Sie bereitet selbst Salben und Cremes aus Kräutern der Natur her und verkauft diese auf umliegenden Märkten. Damit sichert sie sich ihren Lebensunterhalt. Nuna ist eine sehr selbstbewusste junge Frau, die sich nicht in die Knie zwingen lässt. Aber was ist wenn jemand das größte Glück mit Worten zerstören kann? Was wenn man nicht mehr weiß ob man an dem Ort noch sicher ist?

Jackson besitzt nach dem Tod seines Vaters die Ranch. Seine Mutter lebt leider in einem Heim, aber beide haben eine unglaublich tolle Bindung zu einander. Jacksons Onkel ist ihm eine große Stütze bei den anfallenden Arbeiten.  Bei einem kleinen Unfall begegnet Jackson einer interessanten Frau, die ganz anders ist als die anderen. Sie ist die Schönheit in Person, ihre exotische Ader reizt ihn sehr. Nur warum lebt sie so abgeschieden und wieso verschwindet sie auf einmal?


Manchmal ist die Liebe wie ein Sturm, sie bereichert ein Leben plötzlich und unerwartet. Das Herz sucht sich seinen Weg, egal was die Leute denken. Dennoch können Vorurteile, Worte und Verhalten die Gefühle und die Liebe ins wanken bringen. Aber wenn das Herz stark ist und man jemanden liebt, dann stellt man sich jedem Sturm und jeder Widrigkeit. Dann steht man zu einander und überwindet, was am Anfang meist unmöglich scheint.


Ich habe dieses Wort und diese Story mit jeder Seite mehr gefühlt. Meine Gedanken sind völlig abgedriftet und ich war absolut in der Handlung gefangen. Die geschriebenen Worte haben eine unglaubliche Tiefe und Wichtigkeit. Auf der anderen Seite kann man aber auch mal schmunzeln oder wird in eine prickelnde Szene entführt. Man merkt, für den Leser ist alles dabei.


Ich habe dieses Buch unglaublich gern gelesen und freue mich auf weitere Cowboy romance Bücher der Autorin.


Für mich verdiente 5 von 5 Sterne

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Montana Pride: Sturm der Liebe" von Mel Woods

Liebevolle Erzählung
Brigitte_Puchtavor einem Monat

Kenne die Autorin und ihre Montana - Bücher. Das Cover gefällt mir sehr gut und ich wollte unbedingt die Reihe vervollständigen. Dies ist kein Freiexemplar, ich habe es gekauft. 

Hier geht es um Jackson, den Cowboy und Nuna, eine Frau aus dem indigen Volk. Ein Thema das hier in eine wunderschöne Liebesgeschichte verpackt wurde. Gut recherchiert, deshalb hier von mir 4 Sterne. 

Der Schreibstil ist flüssig und lässt keine Fragen offen. Dennoch hat mir hier diese Story nicht so gut gefallen - es fehlt was an Spannung. Auch die Emotionen könnten tiefer gehen. 

Fazit: Für zwischendurch eine schöne Liebesgeschichte mit einem heißen Thema. 

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Montana Pride: Sturm der Liebe" von Mel Woods

Sie geht tief
Rinas-Bücherblogvor 2 Monaten

Rinas Bücherblog

Über das Buch – meine Lesemeinung

Ich hoffe dieser Geschichte mit meinen Worten gerecht werden zu können, denn sie hat mich schwer beeindruckt und wirkt intensiv nach.

Der bildliche Schreibstil lies mich tief in die Geschichte eintauchen, so dass ich sie buchstäblich miterleben – mitfühlen konnte. Sie drückte eine Sanftheit aus, eine Liebe und Seelenverwandschaft, so fein wie eine Feder im Wind. Es ging um eine Liebe der besonderen Art, einer Liebe zweier Völker – Nationen und Lebensphilosophien. Der Cowboy und die Indianerin. Kann das gut gehen? Vor allem bei den immer noch vorhanden Vorurteilen, die sich auf Gegenseitigkeit beruhen. Kann eine Liebe diese Brücken überwinden ?

Gerade Jacksons Onkel, ein klassisches Beispiel, was Vorurteile, vorgefasste Meinung und die Andersartigkeit einer Person betrifft , zerfressen von Hass Menschen gegenüber, die er gar nicht näher kannte. So hatte es zumindest den Anschein. Aber nicht nur er, sondern auch viele Andere machten es den Menschen, die großteils in Reservarten lebten nicht einfach.

Aber auch umgekehrt, gibt es immer noch vorgefasste Meinungen, die es für ein friedliches Miteinander auch nicht wirklich einfach machten.

Nur gut, dass man aus seinen Fehlern lernen kann, oder auch nicht.

Es sind so viele kleine Dinge, die uns die Autorin anschaulich macht, die Naturverbundenheit, das wahrnehmen mit allen Sinnen, das allumfassende.

Absolute Leseempfehlung meinerseits.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 26 Bibliotheken

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks