Mel Woods

 4,7 Sterne bei 88 Bewertungen

Lebenslauf

Mel Woods ist ein Pseudonym der erfolgreichen deutsch-österreichischen Selfpublishing-Autorin Melanie Holzner. Als Mel Woods veröffentlicht sie prickelnde Cowboy-Romances in typisch amerikanischem Setting. Ihre Leidenschaft zum Cowboy Country hat die Autorin bereits in ihre Erotic-Romance Romane einfließen lassen, welche oft in Texas angesiedelt sind. Ein Bundesstaat, den die Autorin selbst schon sehr oft besucht hat. Lassen Sie sich mit Romanen von Mel Woods entführen in eine Welt voll mit Lagerfeuer-Romantik und prickelnder Cowboy-Stimmung. Auftakt ist die Reihe: Montana Souls - die mit 3 in sich abgeschlossenen Teilen im ländlichen Montana auf einer Ranch spielt. Treffen Sie leidenschaftliche, mit dem Land verbundene Protagonisten, die mit viel Herzblut, Passion und Liebe ihren Weg durchs Leben gehen!

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Mel Woods

Neue Rezensionen zu Mel Woods

Cover des Buches Montana Hills: Versteckte Begierde (ISBN: B08412VMKR)
Sonnias avatar

Rezension zu "Montana Hills: Versteckte Begierde" von Mel Woods

sehr nette, kurzweilige Lektüre
Sonniavor einem Monat

Von diesem Buch habe ich mich gut unterhalten gefühlt. Ein kurzweiliger Cozy-Roman. Ganz nett zwischendurch zu lesen. Mir hat auch der Schreibstil der Autorin sehr gut gefallen. 

Allerdings ist mir die ganze Geschichte einfach zu sehr vorhersehbar und mir fehlt auch etwas Handlung und Spannung. Dazu ist mir der grummelige Einsiedler zu wenig grimmig und viel zu schnell kooperativ. Die tiefen Wunden der männlichen Hauptfigur, die Hauptspannungsthema des Buches sind, überwindet er gefühlt mit nur einem Augenaufschlag der weiblichen Protagonistin.

Alles in allem ein schönes Buch, mir persönlich aber zu 'weichgespült'.

Cover des Buches Montana Hills: Versteckte Begierde (ISBN: B08412VMKR)
kaho72liests avatar

Rezension zu "Montana Hills: Versteckte Begierde" von Mel Woods

Hat mir gefallen
kaho72liestvor 3 Monaten


Eine wunderschöne zarte Geschichte, die mir , auch wenn ich nicht mehr so oft Liebesromane lese, echt Spaß machte. Sie ist sehr flüssig und leicht geschrieben , so dass man recht flott abtaucht und die Story genießt. Es ist eine sich langsam aufbauende und dramatische Liebesgeschichte mit einer Portion prickelnder Erotik, die das ein oder andere Geheimnis verbirgt. . Das hat mir gut gefallen, da dadurch doch etwas Spannung aufkam. Rhyder’s Geheimnis kam aber recht schnell zum Vorschein , wodurch die Geschichte eine interessante Wendung bekam.

Man erfährt einiges über das Land , die Tiere und das Leben als Trapper. Für mich war das sehr realistisch und ich konnte alles genau vor mir sehen , was es noch leichter machte mich in alles reinzuversetzen. 

Die Protas gefielen mir gut und waren sehr sympathisch. Ich habe mit ihnen gefühlt und konnte verstehen warum sie genau so gehandelt haben. Sie wirkten irgendwie echt, wodurch ich das Gefühl hatte sie zu kennen.

Es war eine schöne aber auch dramatische Geschichte, die einen berührt. Sie ist zart und wild zugleich und zeigt viel von der Natur. Dies hat mir gut gefallen und ich empfehle diese Geschichte gerne weiter.

Cover des Buches Montana Pride: Sturm der Hoffnung (ISBN: B09SGFB5CN)
Rinas-Bücherblogs avatar

Rezension zu "Montana Pride: Sturm der Hoffnung" von Mel Woods

Die Welt der Indianer
Rinas-Bücherblogvor 2 Jahren

#MontanaPride #MelWoods #IndigenesVolk #Cowboy #Indianer

Montana Pride: Sturm der Hoffnung Kindle Ausgabe

von Mel Woods  (Autor)  Format: Kindle Ausgabe

Buch 3 von 3

Seiten 197

Meine Meinung zum Gelesenen

Dies ist der 3. Band der Montana Reihe. Trotz allem eine Geschichte ganz für sich und kann unabhängig von den anderen Teilen gelesen werden. Man trifft zwar hier einige alte Bekannte wieder, was ich sehr schön fand, aber es ist nicht dringend erforderlich ihre Geschichte zu kennen.

Hier geht es um Jacy eine Journalistin, die nach Montana unterwegs ist, um über das Volk der Indianer – dem Indigenen Volk zu schreiben. Was sie dort findet hätte sie niemals gedacht.

Eine informative, sehr gefühlvolle Geschichte, die keine Intrigen und Kämpfe notwendig hat, um was Besonderes daraus zu machen.

Die Autorin hat hiermit bewiesen, es geht auch ohne. Dafür fließen Informationen und Gefühl in die Geschichte ein.

Fazit

Ich habe mich sehr wohl in der Geschichte gefühlt und sie hat mir ausgesprochen gut gefallen.

Es war schade von Montana und ihren liebgewonnenen Personen Abschied zu nehmen.

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 36 Bibliotheken

auf 3 Merkzettel

von 1 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks