Melanie Amélie Opalka

 4.9 Sterne bei 9 Bewertungen
Autorin von Mach mir'n Kind, Mach mir’n Kind und weiteren Büchern.
Autorenbild von Melanie Amélie Opalka (©Melanie Amélie Opalka)

Lebenslauf von Melanie Amélie Opalka

Geschrieben hat Amélie eigentlich schon immer.

Nach ihrem Start auf dieser Welt 1976 zunächst mit Bleistift auf den Wänden ihrer Großmutter in Hamburg.

So richtig ernst wurde es  als Autorin, als sie aus hunderten von Prosagedichten 2004 und 2005 zwei Bände Prosalyrik veröffentlichte. Ernüchtert von der Erfahrung mit einem "Beteilugungsverlag", lag danach vieles in der Schublade, bis sie – mittlerweile vorübergehend in Kanada – von der Muse geküsst ihr erstes Romanprojekt ("Herz in Acryl") anging. Seit 2013 schreibt sie seither humorvolle (Online-)Romane mit Herz und Inspiration für persönliche Entwicklung – von Protagonist und Leser.

Im realen Leben verheiratet und Mutter liegt ihr besonders das seelische Wohl berufstätiger Eltern und Menschen mit Stress am Herzen. Als Expertin für Vereinbarkeit von Beruf und Familie gründete sie „K3 - Kind, Kegel und Karriere“und arbeitet seit 2012 als Mentorin, Business-Trainerin, Speakerin und Autorin.

Botschaft an meine Leser

Liebe Leser*innen,

ich liebe menschliche Krisen!

Mein aktuelles Herzensthema "unerfüllter Kinderwunsch" berührt mich auch persönlich, denn meine Kinder sind dank Invitro-Fertilisation (IVF) entstanden.

Wie "normal" das heute ist, wurde mir erst bewusst, als ich anfing, offen darüber zu sprechen. Noch viel zu oft, schlagen sich Paar allein mit ihren Sorgen, Nöten und Ängsten herum. Dem will ich Abhilfe schaffen – und zwar mit einer gehörigen Prise Humor!

Hast du Fragen an mich? Dann schreib mir einfach oder melde dich auf meiner Website für den „Storchenbrief“ an.

Ganz herzliche Grüße

Deine Amélie

Neue Bücher

Mach mir'n Kind

 (9)
Neu erschienen am 06.09.2020 als E-Book bei neobooks.

Mach mir’n Kind

Neu erschienen am 10.08.2020 als Taschenbuch bei epubli.

Alle Bücher von Melanie Amélie Opalka

Cover des Buches Mach mir'n Kind (ISBN: B088M29NPK)

Mach mir'n Kind

 (9)
Erschienen am 06.09.2020
Cover des Buches Mach mir’n Kind (ISBN: 9783752984040)

Mach mir’n Kind

 (0)
Erschienen am 10.08.2020
Cover des Buches 10 Tage Trauerfasten (ISBN: 9783738070705)

10 Tage Trauerfasten

 (0)
Erschienen am 18.05.2016

Neue Rezensionen zu Melanie Amélie Opalka

Neu

Rezension zu "Mach mir'n Kind" von Melanie Amélie Opalka

Kinder kommen, wann sie es wollen
Leseratte61vor 17 Stunden


Klappentext

Zugegeben, die meiste Zeit habe ich mich eher mit der Frage befasst, wie ich nicht Vater werde. Bis ich dieser Frau begegnete. Und nun heißt es plötzlich: Wie wird man eigentlich Vater, wenn man es möchte, aber es nicht auf Anhieb klappt? Und was macht der Prozess mit einem, das Auf und Ab des Hoffens und Bangens, neben und zusammen mit der Frau, die das alles am eigenen Leib erlebt? Ein schmerzvoll-tragisch-urkomischer Bericht aus Männersicht – über die Broschürenflut auf der häuslichen Couch, die Wartezimmer der Babymacherkliniken, über dramatische Einkaufsralleys und innovativen Wickeltischbau auf der heimischen Waschmaschine. Für alle, die auch noch eine Antwort auf die Babyfrage suchen und von der allerersten Zuschauerreihe aus dabei sein wollen.
 Denn: Vater werden ist nicht schwer? Von wegen … 

Fazit:

Wie heißt es so schön? Pass auf Mädel, zu einem Kind kommst du schneller, als zu einem neuen Kleid. Dummerweise trifft dies nicht auf alle Frauen zu. Manche Paare müssen schon einen leidvollen Weg gehen, bis sich ihr Kinderwunsch erfüllt.

Diese Geschichte erzählt aus der Sicht eines Mannes, welche Probleme es auf dem Weg bis zum glücklichen Papa geben kann. Gerade die Sicht des Mannes hat mir sehr gut gefallen, da andere Bücher zu diesem Thema sonst nur aus Sicht der Frau geschrieben wurden. Ich habe mir am Anfang gedacht, wie kann das gelingen? Eine Frau schreibt aus Sicht des Mannes? Der Autorin ist dies auf bravouröse Art gelungen. Sie hat die Gedanken und Gefühle des Mannes sehr emotional und authentisch eingefangen. Ich kann mir vorstellen, dass viele Männer tatsächlich so denken und fühlen.

Mir hat es schöne, allerdings auch traurige Momente beschert, dieses Paar zu begleiten. Was macht es mit einem Paar, wenn sich der Kinderwunsch nicht so einfach erfüllen lässt? Voller Hoffen und Bangen werden immer wieder Schwangerschaftstests gemacht, um dann enttäuscht und traurig zurückzubleiben. Als es nach vielen Versuchen immer noch keinen positiven Test gibt, entschließt sich das Paar, eine Klinik aufzusuchen. Doch auch die künstliche Befruchtung stellt sich als schwieriger heraus als gedacht. Eine Achterbahnfahrt der Gefühle beginnt.

Mich hat diese Geschichte sofort gefangen genommen und ich konnte sie nicht mehr aus der Hand legen. Ich habe mit den Protagonisten gebangt und gefiebert und ihnen die Daumen gedrückt, dass sich ihr Wunsch doch endlich erfüllen mag. Durch den lockeren und amüsanten Schreibstil konnte ich die Geschichte sehr gut lesen und die Seiten flogen regelrecht dahin. Der Humor sorgte für einige Lacher, während ich einen Moment später wieder nachdenklich war, da das Paar doch einige Rückschläge verkraften musste. Ob es ihnen gelingt, ein Kind zu bekommen, das müsst ihr leider selbst lesen, es lohnt sich.

Obwohl meine Familienplanung schon länger zurückliegt und ich keine Probleme hatte schwanger zu werden, fühlte ich mich toll unterhalten.

Ich hatte schöne Lesestunden und vergebe eine Leseempfehlung.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Mach mir'n Kind" von Melanie Amélie Opalka

Wenn "Mach mir´n Kind" nicht ganz so einfach ist wie gedacht
Kuhni77vor 20 Stunden

KLAPPENTEXT:

Zugegeben, die meiste Zeit habe ich mich eher mit der Frage befasst, wie ich nicht Vater werde. Bis ich dieser Frau begegnete.
 Und nun heißt es plötzlich: Wie wird man eigentlich Vater, wenn man es möchte, aber es nicht auf Anhieb klappt? Und was macht der Prozess mit einem, das Auf und Ab des Hoffens und Bangens, neben und zusammen mit der Frau, die das alles am eigenen Leib erlebt?

Ein schmerzvoll-tragisch-urkomischer Bericht aus Männersicht – über die Broschüren Flut auf der häuslichen Couch, die Wartezimmer der Babymacherkliniken, über dramatische Einkaufsralleys und innovativen Wickeltischbau auf der heimischen Waschmaschine. Für alle, die auch noch eine Antwort auf die Babyfrage suchen und von der allerersten Zuschauerreihe aus dabei sein wollen.

Denn: Vater werden ist nicht schwer? Von wegen …

MEINUNG:

Am Anfang habe ich etwas überlegt, ob es gut ist, dass die Protagonisten keinen Namen haben und der Ich-Erzähler immer nur von seiner besten Ehefrau, seiner Liebsten, etc. gesprochen hat. Man merkt dass er seine Frau sehr liebt, aber manchmal war mir das Wort „beste“ doch etwas zu viel. Aber das ist auch schon alles was ich an Kritik habe. Die Erzählung aus der Ich-Perspektive hat die Geschichte wirklich rund gemacht. Ich glaube mit einem anderen Schreibstil hätte sie mir vielleicht nicht ganz so gut gefallen. Hier kam der Humor des Mannes wirklich voll zur Geltung.

Die Geschichte hat mich mitgenommen und ich durfte mit Beiden bangen, hoffen und auch traurig sein. Es sagt sich immer so einfach: „Wir möchten ein Kind!“, aber manchmal ist es das gar nicht. Wenn der Kinderwunsch unerfüllt bleibt, dann kann das ganze sehr an die Psyche gehen und schon so manche Beziehung hat es nicht geschafft. Aber die beiden Protagonisten zeigen, dass man gemeinsam stark sein kann. Der Erzähler hat mir wirklich gut gefallen. Er hat alles für seine Frau getan, auch wenn es oft mit einem Augenrollen war. Man begleitet das Paar zu vielen Untersuchungen, erlebt mit was man alles auf sich nimmt, wenn es nicht auf natürlichen Weg klappt, freut sich über den positiven Schwangerschaftstest und erlebt dann noch die nächsten 9 Monate bis zur Geburt. 

Der Schreibstil ist sehr flüssig und die Geschichte sehr humorvoll geschrieben. Sehr schön fand ich es, dass die Geschichte aus der Sicht des Mannes geschrieben wurde. Gerade Bücher über Schwangerschaften kennt man ja meistens aus der Sicht der werdenden Mutter. Jetzt einmal die andere Sicht zu lesen, fand ich wirklich gut. Ganz besonders die Gedankengänge des Protagonisten haben mir immer gut gefallen. Außerdem war er oft so in seinen eigenen Gedanken versunken, dass er einiges an Gesprächen nicht wirklich mitbekommen hat. Darüber musste ich immer wieder schmunzeln.

FAZIT:

Rundum eine schöne Geschichte vom schweren Weg des Kinderkriegens.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Mach mir'n Kind" von Melanie Amélie Opalka

Kinder bekommen – kinderleicht... Fehlanzeige!
Pukkelpopvor 4 Tagen

Kinder bekommen – kinderleicht... Fehlanzeige! Zumindest für die Protagonisten gelingt der Start ins Familienglück nicht sofort. Die Autorin Melanie Amélie Opalka schreibt, aus Männersicht, das Abenteuer eines Paars, das versuchen sich den Traum der eigen Familie zu erfüllen.

Ich habe bei jedem Schwangerschaftstest und neuen Versuch mitgefiebert. Das Buch hat mich, mit der humorvollen Art und den doch immer wieder gefühlvollen Passagen durch die Geschichte getragen.

In diesem Buch wurde ein super schwieriges Thema - unerfüllter Kinderwunsch, bzw. der beschwerliche Weg zu einer eigenen Familie - was sooo viele Paare betrifft, aufgegriffen und auf eine humorvolle Art aber doch mit dem nötigen Respekt und einer gewissen Ernsthaftigkeit behandelt.

Mir gefällt es sehr, dass man als Leser einen Einblick in die mögliche Gedankenwelt der Männer erhält. Ich konnte viele Parallelen zu unseren Paardialogen, meinen Erwartungen und meiner Schwangerschaft erkennen und habe mich so (obwohl wir einen leichten Start hatten) den Protagonisten sehr nahe gefühlt.

Die Geburt: Die letzten Seiten haben mich nochmal zurück an den besonderen Tag in unserem Leben versetzt. Die Gefühle haben mich total überrollt, weil es einfach sehr emotional und authentisch geschrieben ist. Das Ende hat mich sehr berührt.



Klare Leseempfehlung. Für alle, ob mit oder ohne Kinderwunsch, für Paare die leider keine eigenen Kinder bekommen konnten oder für Paare die einen beschwerlichen Weg hatten und letztendlich glückliche Eltern geworden sind. Ich denke mit diesem Buch kann viel Verständnis geschaffen werden und vielleicht werden die Mitmenschen sensibler mit ihren Fragen „Na, wann ist es bei euch endlich soweit?“

Wenn man als Paar evtl. in der aktuellen Situation ist, dass es irgendwie nicht so richtig klappen will, weiß ich nicht ob mir dieses Buch helfen würde und mit Hoffnung schenken würde oder ob ich etwas verzweifelt wäre weil es bei uns noch kein Happy End gibt. Da muss wohl jeder Leser selbst überlegen ob dies zum aktuellen Zeitpunkt die richtige Lektüre ist.



Lieblingszitate:

„Drei Stunden später sitzen wir beide erschöpft in einem Balzac Coffee und trinken einen Latte. Ich mit, sie ohne Koffein – um das Baby nicht aufzuregen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Bohne nicht anfangen würde zu hüpfen und sie auch nicht länger aufbleiben wollen würde, aber ich halte mich mit meinen Kommentaren zurück, denn der Tag hat sich als fulminantes Desaster entpuppt.“

„In den ersten Wochen befindet sie sich eigentlich nur in drei Zuständen: wach und schlecht, wach und hungrig/ essend oder schlafend. Wenn sie wach ist, ist sie eigentlich auch konstant müde nur ob sie im Schlaf auch Hunger hat, habe ich noch nicht herausfinden können.“





Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Mach mir'n Kind

Gewinne eines von 20 E-Books und Taschenbüchern und lies den Roman gemeinsam mit der Autorin. Bewerbt euch bis zum 30.08.2020 

Der Roman Mach mir´n Kind von Melanie Amélie Opalka ist eine unterhaltsame Lektüre zum Thema Kinderwunsch und Schwangerschaft. 

Das Besondere: Hier kommt der Mann zu Wort.

Klappentext

Zugegeben, die meiste Zeit habe ich mich eher mit der Frage befasst, wie ich nicht Vater werde. Bis ich dieser Frau begegnete. Und nun heißt es plötzlich: Wie wird man eigentlich Vater, wenn man es möchte, aber es nicht auf Anhieb klappt? Und was macht der Prozess mit einem, das Auf und Ab des Hoffens und Bangens, neben und zusammen mit der Frau, die das alles am eigenen Leib erlebt? Ein schmerzvoll-tragisch-urkomischer Bericht aus Männersicht – über die Broschürenflut auf der häuslichen Couch, die Wartezimmer der Babymacherkliniken, über dramatische Einkaufsralleys und innovativen Wickeltischbau auf der heimischen Waschmaschine. Für alle, die auch noch eine Antwort auf die Babyfrage suchen und von der allerersten Zuschauerreihe aus dabei sein wollen.
Denn: Vater werden ist nicht schwer? Von wegen … 

Die Autorin

Melanie Amélie Opalka – seit 1976 gebürtig und lebhaft in Hamburg, nennt sie liebevoll die Welt ihr Zuhause. Als Autorin startete sie 2004 mit ihrem ersten von zwei Bänden Prosalyrik und schreibt seit 2013 humorvolle (Online-)Romane mit Herz und Inspiration für persönliche Entwicklung – von Protagonist und Leser. Im realen Leben verheiratet und Mutter liegt ihr besonders das seelische Wohl berufstätiger Eltern und Menschen mit Stress am Herzen. Als Expertin für Vereinbarkeit von Beruf und Familie gründete sie „K3 - Kind, Kegel und Karriere“und arbeitet seit 2012 als Mentorin, Business-Trainerin, Speakerin und Autorin. Ihr dritter Roman „Mach mirʼn Kind“ erscheint ebenfalls im Selfpublishing am 6.9.2020.
Homepage: www.melanieamelieopalka.de

Die Leser:innen

Das Thema Kinderkriegen interessiert dich und du bist vielleicht sogar schon (persönlich) mit dem „unerfüllten Kinderwunsch“ konfrontiert worden? Du möchtest ein junges Paar auf ihrem Weg zum ersten Kind begleiten? Durch Papas lustige Augen auf alle Höhen und Tiefen blicken und dabei den einen oder anderen Tipp mitnehmen? Dann bewirb dich bis zum 30.08.2020 und erhalte eines von 20 E-Books und Taschenbüchern. 

  • Leserundenstart: 04.09.2020 bis Ende September
242 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Melanie Amélie Opalka im Netz:

Community-Statistik

in 15 Bibliotheken

auf 2 Wunschzettel

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks