Melanie Buhl

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(4)
(1)
(0)
(1)
(0)

Lebenslauf von Melanie Buhl

Melanie Buhl ist Jahrgang 1968 und lebt mit ihrer Familie in Rüdershausen, einem kleinen Ort im niedersächsischen Eichsfeld, Landkreis Göttingen. Sie las schon immer gern und nahezu alles, was sie in die Finger bekam. Wie magisch angezogen wurde sie von allem, was in irgendeiner Weise mystisch oder spirituell war. Seit mehr als zwanzig Jahren übt sie sich im Yoga, ihrem zweiten Hobby. Wenn während des Schreibens an einem neuen Text entweder die Ideen zu schnell übersprudeln oder gar nichts weitergeht, ist für sie Yoga sehr hilfreich, um alles wieder in ein natürliches Gleichgewicht zu bringen. Auch Reiki, welches sie seit einiger Zeit praktiziert, hilft ihr hierbei und lehrte sie außerdem hinter die Dinge zu blicken. Der vorliegende Fantasy-Roman entspringt ihrer Faszination für alles, was mit den Kelten und Avalon zu tun hat. Sie hat ihre ganz persönliche Sichtweise mit historischen Fakten verknüpft und der Welt der alten Kelten ein neues Gesicht gegeben. „Avalons letzter Apfel“ ist im September 2012 im Fabuloso Verlag erschienen. Kontakt über: Melanie Buhl Tel.: 05529/9995765 info@melanie-buhl.de www.melanie-buhl.de

Bekannteste Bücher

Melodie der Ewigkeit

Bei diesen Partnern bestellen:

Avalons letzter Apfel

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leider unreflektierte DNvA-Sekundärliteratur

    Avalons letzter Apfel

    GilbertvonLuck

    21. February 2017 um 19:25 Rezension zu "Avalons letzter Apfel" von Melanie Buhl

    Vor uns liegt der typisch unliterarische Versuch, mittels eines Romans anhand einer Geschichte ohne erkennbaren Spannungsaufbau geschweige denn -bogen zu belehren - genau so, wie es Autoren versuchen würden, die selbst noch nicht viel und vor allem wohl weder kritisch, noch reflektiert, gelesen haben. Doch der Versuch misslingt: Ganz offenbar wurde einfach unreflektiert aus "Die Nebel von Avalon" und Sekundär- und Wicca-Literatur abgeschrieben oder zusammengefasst. Da wird, was ich am schlimmsten fand, Mittwinter auf Imbolc ...

    Mehr
  • Rezension zu "Melodie der Ewigkeit" von Melanie Buhl

    Melodie der Ewigkeit

    CasusAngelus

    02. December 2012 um 12:42 Rezension zu "Melodie der Ewigkeit" von Melanie Buhl

    Inhalt: Als Maline aufwacht, ist sie zunächst erst mal verwirrt und weiß nicht, wo sie sich befindet oder was passiert ist. In ihrem Kopf spukt der Name Jeanne rum, der irgendwie mit ihr verbunden scheint. Zum Glück wartet schon eine Frau, Abra, auf sie, um ihr aus der Verwirrung zu helfen. Maline ist gerade in die Anderswelt, die Welt der Lichtwesen, zurückgekehrt, nachdem sie auf der Erde ein Leben beendet hat. Abra erklärt ihr, dass sie schon viele Leben gelebt hat und ihr auch noch einige bevorstehen, und Maline beginnt sich ...

    Mehr
  • Rezension zu "Avalons letzter Apfel" von Melanie Buhl

    Avalons letzter Apfel

    MelanieBuhl

    05. November 2012 um 16:31 Rezension zu "Avalons letzter Apfel" von Melanie Buhl

    Liebe Leser, hier möchte ich Euch mein zweites Buch "Avalons letzter Apfel" vorstellen. Da ich es geschrieben habe, und das aus der tiefsten Verbundenheit mit Avalon und den alten Kelten heraus, gefällt es mir natürlich. Sonst hätte ich es wohl kaum veröffentlicht. Ich würde mch aber sehr über Eure Meinungen - über Lob und Kritik freuen. Danke Melanie Buhl

  • Rezension zu "Melodie der Ewigkeit" von Melanie Buhl

    Melodie der Ewigkeit

    MelanieBuhl

    05. November 2012 um 16:29 Rezension zu "Melodie der Ewigkeit" von Melanie Buhl

    Liebe Leser, hier möchte ich Euch mein erstes Buch "Melodie der Ewigkeitl" vorstellen. Da ich es geschrieben habe, gefällt es mir natürlich. Sonst hätte ich es wohl kaum veröffentlicht. Ich würde mich aber sehr über Eure Meinungen - über Lob und Kritik freuen. Es geht in diesem Roman um das Thema Wiedergeburt, über Liebe über den Tod hinaus und unter anderem um einen Ausblick in eine mögliche Zukunft. Danke Melanie Buhl

  • Rezension zu "Avalons letzter Apfel" von Melanie Buhl

    Avalons letzter Apfel

    CasusAngelus

    03. November 2012 um 16:11 Rezension zu "Avalons letzter Apfel" von Melanie Buhl

    Inhalt: Als Luana von der Priesterin Inara das Angebot bekommt, auf Avalon zur Priesterin ausgebildet zu werden, ist sie überglücklich. Nachdem ihre auch Eltern eingewilligt haben, geht Luana mit der Priesterin. Sie lebt sich schnell auf Avalon ein, auch wenn sie ihre Familie vermisst, und findet neue Freundinnen mit denen sie zusammen ihre Ausbildung beginnt. Sie erhält Einblicke in die Heilkunde und lernt die vielen Bräuche und Feste kennen, so dass die Zeit nur so dahin fliegt. Eines Tages eröffnet ihr die Hohepriesterin von ...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks