Melanie Gurenko

 4.7 Sterne bei 14 Bewertungen
Autorin von ELEMENTS.
Autorenbild von Melanie Gurenko (©Privat)

Lebenslauf von Melanie Gurenko

BIOGRAFIE

Ich schreibe seit fast vier Jahren. Zu meinen Inspirationen gehören natürlich Tolkien und Martin, aber auch die großartige Philippa Gregory. Zum Schreiben gebracht, hat mich jedoch Steve McHugh mit seinen Hellequin Chronicles. Ich bin mit Leib und Seele Self-Publisher. Schaut gerne einmal auf meinem Instagramprofil vorbei, dort lasse ich gerne alle an der Entstehung von fantastischen Welten teilhaben. 

Botschaft an meine Leser

Hallo liebe Nerds, Leseratten und Fantasyliebhaber :)

Schön, dass ihr zu mir gefunden habt. Ich bin Mel, Autorin mit Leib und Seele und freue mich, wenn ich meine Leser mit auf spannende Reisen nehmen kann. Mir ist wichtig, dass die Geschichten fesseln, die Charaktere zum Anfassen sind und die Story einen einfach nicht mehr loslässt. Mein Traum wäre es, wenn ihr am Ende meiner Bücher erstmal eine Minute braucht, weil ihr das Geschriebene erstmal verdauen müsst.

Schreibt mir gerne euer Feedback oder auch nur ein kurzes Hallo. Ich liebe es mit euch allen in Kontakt zu stehen:)

Nerdige Grüße

Mel

Alle Bücher von Melanie Gurenko

Cover des Buches ELEMENTS (ISBN: 9783753114774)

ELEMENTS

 (14)
Erschienen am 01.11.2020

Neue Rezensionen zu Melanie Gurenko

Neu

Rezension zu "ELEMENTS" von Melanie Gurenko

Ich kann ... Ich werde ... Ich sollte ... Ich musste es leider abbrechen.
Susanna_Schobervor 2 Monaten

Schweren Herzens habe ich gestern Nacht 'Elements' bei nur 10% abgebrochen. Nicht etwa, weil die Geschichte nicht interessant gewesen wäre. Nein. Vielleicht wäre die sogar richtig gut geworden ...

Das Problem dabei war: In nur 10% des Buches, beginnen mindestens 70% der Satzanfänge mit 'Ich'.
Bei 6x 'Ich' in Folge, ohne Unterbrechnung durch einen anderen Satzanfang, habe ich aufgehört zu zählen.

Mir ist durchaus bewusst, dass es sich bei diesem Roman um ein Debüt handelt und der Autorin womöglich die Erfahrung, die Routine beim Schreiben fehlt. Allerdings rate ich ihr dringend, das Buch, welches wirklich Potenzial hätte, nochmals zu überarbeiten und die Sätze unbedingt anders aufzubauen.
Was mir dabei schwer im Magen liegt: Melanie wirbt mit einer 'einmaligen Erzählweise'. Ich hoffe, wer so viel Selbstbewusstsein an den Tag legt, kommt auch mit konstruktiver Kritik klar.

Wie gesagt, die Geschichte wäre interessant gewesen, sie startet bereits Mitten im Abenteuer, als Reyna, ihres Zeichens die Erbin der Elemente, davon erfährt, dass Graalstadt, das Reich der Zwerge, gefallen ist. Auch Lucien, den Zwergenprinz lernt man ziemlich schnell kennen und wundert sich dann wenig später, bei welcher Tätigkeit dieser auf Reyna trifft ... bei der ersten Schlacht mit den Feuerwesen, musste ich leider das Handtuch werfen. (Bevor es mein Reader gewesen wäre.)

Kommentare: 1
0
Teilen

Rezension zu "ELEMENTS" von Melanie Gurenko

Spannender Reihenauftakt
Kriegerindeslichtsvor 2 Monaten

Inhalt:

Ein Tag der alles verändert. Graalstadt wird aus heiterem Himmel in Flammen gehüllt. Ein Feuergreifer zerstört die Existenz aller Zwerge, weshalb sie gezwungen sind nach Equirania zu fliehen, dem Reich der Menschen. Prinz Lucien verliert seinen Großvater und seine Heimat, sollte sich seinem Schicksal und seiner Aufgabe stellen, doch stattdessen fristest er sein da sein als Schmied. Bis Rayna, die Prinzessin der Unsterblichen, einer der Mächtigsten Wesen, temperamentvollste und dickköpfigste Frau, die er bis dahin begegnet ist. 

Denn bald holt ihn sein Schicksal ein und stellt ihn vor den Tatsachen, die er nicht mehr leugnen kann. Die Ruhe und der Frieden vergehen auch in Equirania. 



Cover:

Das Cover ist überwältigend. Mir gefällt das Cover, weil es einen Bezug zum Inhalt herstellt und anders ist, als die letzten Cover der Fantasyromane, die ich gelesen habe. Die Burg ,sowie der Wald und die Schrift harmonisieren sehr schön zusammen und obwohl das Cover so dunkel ist, er kennt man sehr viele Details, die das Cover etwas besonderes verleihen.

Meinung:

Die liebe Mel hat mich durch Zufall angeschrieben und konnte mich für ihr Buch begeistern. Die Idee, sowie die Leseprobe waren interessant und ich konnte es deshalb kaum erwarten, es endlich in den Händen zu halten, um es lesen zu können. Erst hatte ich etwas Angst, dass ich lange zum Lesen brauchen würde, da das Buch ein ordentlicher Schinken ist. Aber durch ihren Schreibstil bin ich grade zu über die Seiten geflogen und bin super fix voran gekommen.
Der Schreibstil der Autorin passt sehr gut zu ihrem Konzept, weil sie die Umgebung und Handlungen detailreich beschreibt, aber auch die Gefühle und Emotionen authentisch rüber bringt. Deshalb hat mir das Lesen spaß gemacht und kam sehr schnell im Buch voran, weil es einen guten Spannungsbogen halten konnte. Immer wieder kamen seichte Momente die dann im nächsten Moment umgeschlagen sind und etwas neues enthüllt oder eingeworfen hat. Es gab hier keine Reizüberflutung, langweilige und sich hinziehende Szenen, oder sonstiges, das mich meist an so Komplexen Büchern stören könnte. Melanie hat einem Momente zum Durchatmen gegönnt um dann wieder auszuholen und es krachen zu lassen. Manchmal hatte ich richtig Gänsehaut beim Lesen.

Dann Mal etwas zu den wundervollen und tollen ausgearbeitet Charakteren. Lucien ist Print von Graalstadt und lebt nach der Zerstörung seiner Heimat, gemeinsam mit seinen Untertanen, in Equirania, dem Reich der Menschen, das von König Artax regiert wird. Dort lebt er versteckt als Schmied und findet sich mit seinem Leben zurecht. Er gibt sich die Schuld an dem was passiert ist und sieht keine Zukunft für sich und seines Gleichen. 

Dabei redet und steht ihm sein treuer Freund Lir zur Seite. Ich mag Lir sehr, das er etwas Väterliches und loyales an sich hat, dass mir sehr gefallen hat. Er ist einfach wie ein Papabär, der sich um seine Kinder kümmert, wenn sie nicht weiter wissen. 

 

Lucien ist sehr dickköpfig, temperamentvoll und sehr eigensinnig. Er ist ein vielseitiger Charakter, der sehr eigen ist aber authentisch und einem mit der Zeit doch ans Herz wächst. Erst weiß er nicht so recht was er will und wie er mit Rayna umgehen soll/ will oder welche Beziehung er zu ihr haben will. Hach, da hat er mich etwas aufgeregt, weil das so typisch Mann war, im positiven und unterhaltsamen Sinne. 


Rayna ist wohl mein liebster Charakter aus dem Buch. Sie ist eine Unsterbliche und stammt aus einer sehr Mächtigen Blutlinie, weshalb sie an ein Schicksal gebunden werden sollte, dem sie so überhaupt nicht übereinstimmt. Deshalb flieht sie nach Equirania, was später im Buch genauer beschrieben wird und euch deshalb nicht mehr dazu erzählen werde. Aber ihr Zusammen treffen mit Lucien kann ich euch beschreiben. Sie ist so eine Starke und selbstbewusste Frau, die für das Kämpf, was ihr wichtig ist und für sie richtig erscheint. Seit langem hat mit eine Protagonistin nicht mehr so begeistert, wie sie. So mutig, stark, selbstbewusst und dickköpfig.
Als Rayna Lucien kennengelernt hat und Interesse ihm gegenüber gezeigt, wusste sie nicht, dass er Prinz von Graalstadt ist. Als das herauskam, war es Lucien sehr unangenehm und Rayna sehr überrascht. Doch zur Überraschung aller, hat es sie überhaupt nicht interessiert und ihre Meinung über Lucien nicht geändert. Sie kamen sich sehr schnell näher, was andere vielleicht zu schnell gefunden hätten. Für mich war es allerdings recht normal. Denn Unsterbliche, wie die Bezeichnung schon sagt, sind unsterblich sowie Zwerge ein sehr Hohe alter erreichen können und langsam Altern. Beide haben bereits ihre Erfahrungen gemacht und sind Erwachsen, seine Teenager die ihr erstes Mal erleben der der Gleichen.

 

Lucien und Rayna entwickeln eine sehr intensive Beziehung, trotz ihrer Herkunft und Bestimmungen, die sie nachgehen sollen. Denn beide sollen nach ihren Eltern das jeweilige Königreich regieren, oder etwas in der Art zumindest. Beide haben ein vorherbestimmtes Schicksal und nur einer von beiden, wird sich diesem Schicksal entgegen stellen und antreten.


Es geht hier aber natürlich nicht nur um die Beziehung zwischen Lucien und Rayna, wobei mir diese Mischung echt gut gefallen hat und ich so gern gelesen habe, wie es zwischen den beiden entwickelt hat, sondern um das Schicksal von Graalstadt. Graalstadt wurde aus heiterem Himmel von einem Feuergreifer angegriffen und zerstört, obwohl Frieden zwischen den Ländern herrscht. Woher kam dieser Greifer? Hat ihn jemand geschickt? 

Als genau diese Feuerwesen, aus heiterem Himmel den Prinzen von Equirania angegriffen haben, was Rayna natürlich in Alarmbereitschaft stellt. Sie versucht den König zu warnen und auf das vorzubereiten, was vielleicht passieren könnte, doch dieser ist Blind und Taub für ihre Sorgen.

Mir hat die Entwicklung der Geschichte so gut gefallen, weil alles sehr strukturiert und logisch durchdacht war, spannend und abwechslungsreich geschrieben und mich emotional für sich einnehmen konnte. Man bekommt hier schöne und ästhetische Sexszenen geliefert, sowie etwas Romantik, die sogar mich vollkommen überzeugen und begeistern konnte. Dafür bekommt man in den nächsten Szenen auch schon Action und Spannung geliefert, sowie Entwicklungen, die wichtig für die weiteren Bücher sein werden. Das Ende, bzw Cliffhanger, hat mich Emotional so zerstört. Es ist das erste Mal, dass ich bei dem Ende losgeheult habe und nicht nur ein paar Tränen verkniffen habe. Das passiert sehr selten und alleine deshalb, hat Melanie mein vollsten Respekt und Bewunderung verdient.

Ein wunderbares Gesamtpaket, dass definitiv zu meinen Favorit Fantasyromanen gehört.


Fazit:

Fantastischer Schreibstil, der sehr passend für so eine Komplexe Geschichte und Aufbau, sowie Struktur der Welt und der Charaktere ist. Die Autorin hat eine fantastische und komplexe Welt erschaffen, die mich begeistert hat. Beim Lesen hatte ich viel Spaß, durchlebte verschiedene Gefühlsausbrüche und habe mich komplett in dem Geschehen verloren. Rayna hat mich als Protagonistin am meisten in ihren Bann gezogen, weil ich mich in ihr selbst gesehen habe und ihre Gefühle so war genommen habe, als seien es meine. Von mir gibt es ganz klar 5 von 5 Sterne für so eine Komplexe Geschichte, mit vielfältigen und authentische Charakteren und besonderen Ereignissen, die mich immer wieder überrascht oder schockiert haben.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "ELEMENTS" von Melanie Gurenko

Gelungener Auftakt der Lust auf mehr macht!
Solara300vor 2 Monaten

Was würdest du tun .. wenn Dein altes Leben nicht mehr existieren würde?

Diese Frage stellen sich viele Überlebende von Graalstadt, welches von der Bedrohung der Feuerlande erfahren musste wie es ist seine geliebte Heimat zu verlieren.
Prinz Lucien ist einer der Zwerge die diesen Verlust hautnah zu spüren bekamen und seitdem als geduldete in Equirania eine neue Heimat gefunden haben. Lucien will seine Vergangenheit zurücklassen, aber die Alpträume lassen ihn auch in seinem neuen Leben nicht los.

Dabei trifft er auf Rayna die hier zu Besuch beim König von Equirania weilt und selbst mit den dunklen Schatten ihrer Vergangenheit kämpfen muss. Werden beide den Mut haben sich ihrer Bestimmung zu stellen?

Meine Meinung

Absolut begeistert und Megaaa … neugierig wie es weitergeht.

Hier lernt man nicht nur eine interessante Welt kennen, sondern auch sehr gut ausgearbeitete Protagonisten die mich begeistern konnten mit ihrer komplexen interessanten Art.


Sei es Rayna die taff, selbsbewusst, gefühlvoll und beschützend sein kann oder Lucien, der taff ist und erst wieder seine eigenen Stärke finden muss nach den Schrecken des Feuergreifs der seine Heimat vernichtete.
Hier gefällt mir der Konflikt beider mit ihrer Vergangenheit und den Lasten die ihr Status manches mal mit sich bringen. Dann die Gefühle die bei beiden hochkochen wenn sie sich sehen, genauso wie die Verdrängung auf ein Happy End.

Denn Rayna ahnt wie Lucien, dass die Bedrohung durch die Feuerlande immer bedrohlicher wird und diese Macht erst Ruhe gibt, wenn alles vernichtet ist. Graalstadt scheint da erst der Anfang.

Hier hat die Autorn sehr gut die politische Lage, aber auch das Missmanagment in den Regierungen mit eingebracht. Alte Denkweisen, uralte Rituale und Ängste denen sich auch kein König entziehen kann sind hier sehr gut in der Story verflochten.

Lir ist übrigens einer meiner Lieblinge und ich kann euch nicht zuviel verraten, außer haltet ein Auge offen.

Für mich ein Jahres – Highlight von der Selfpublisherin Melanie Gurenko die hiermit einen genialen Start ihres Erstlingswerkes hinlegt.

Alleine schon das Cover ist ein Träumchen.

Kommentare: 1
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches ELEMENTS

Hallo Adventurers,

passend zur Buchverlosung gibts eine Leserunde =)

Teilnehmen könnt ihr natürlich mit euren vorhandenen Exemplaren, oder mit eurem Gewinn aus der Buchverlosung. 

Ich freue mich auf euch=)

Nerdige Grüße

Mel

Hallo Adventurers,

schön, dass ihr zu mir gefunden habt =) Im neuen Jahr möchte ich euch direkt in die Neue Welt entführen. Was erwartet euch?

Eine Geschichte um Verrat, Krieg, Selbstfindung und einer unmöglichen Liebe. Es ist mein Herzensprojekt und der Auftakt einer vierteiligen Reihe, die dieses Jahr in die nächste Runde geht.

Gerade als Self-Publisher freue ich mich immer über Unterstützung und hoffe natürlich, dass viele von euch die Chance nutzen möchten, in die Neue Welt entführt zu werden.

Ich freue ich auf euch.

Nerdige Grüße 

Mel

 

7 Beiträge
Letzter Beitrag von  MelGurenkovor 2 Tagen

Oh wow ich weiß gar nicht was ich sagen soll 😮

Cover des Buches ELEMENTS

Hallo liebe Fantasyliebhaber/innen,

passend zu meinem Geburtstag am 05.01. will ich euch ein wenig beschenken. Zu einer geplanten Leserunde, könnt ihr 5 Ebooks (keine Printexemplare) von ELEMENTS gewinnen, um euer Jahr direkt mit einer neuen Story zu starten. 

Ihr wolltet es eigentlich schon lesen, aber irgendwie hat der letzte Anstoß gefehlt? Jetzt ist er da =)

Ich freue mich auf viele Interessenten

Hallo Adventurers,

schön, dass ihr zu mir gefunden habt =) Im neuen Jahr möchte ich euch direkt in die Neue Welt entführen. Was erwartet euch?

Eine Geschichte um Verrat, Krieg, Selbstfindung und einer unmöglichen Liebe. Es ist mein Herzensprojekt und der Auftakt einer vierteiligen Reihe, die dieses Jahr in die nächste Runde geht.

Gerade als Self-Publisher freue ich mich immer über Unterstützung und hoffe natürlich, dass viele von euch die Chance nutzen möchten, in die Neue Welt entführt zu werden.

Ich freue ich auf euch.

Nerdige Grüße 

Mel

58 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Melanie Gurenko wurde am 05. Januar 1992 in Moers (Deutschland) geboren.

Melanie Gurenko im Netz:

Community-Statistik

in 28 Bibliotheken

auf 7 Wunschzettel

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks