Melanie Hinz Durch den Sommerregen

(106)

Lovelybooks Bewertung

  • 94 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 23 Rezensionen
(67)
(28)
(10)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Durch den Sommerregen“ von Melanie Hinz

Vorbelastet durch eine missglückte Ehe, für die sie sich die Schuld gibt, will Helena einfach nicht glauben, dass sie etwas anderes als Gift für einen Mann sein kann. Dennoch schafft sie es nicht, sich langfristig von Gabriel, dem Neuzugang im Tattoo Studio gegenüber ihrer Wohnung, fernzuhalten. Auch Gabriel ist geprägt durch ein Ereignis in seiner Vergangenheit, doch er hat für sich Wege gefunden, damit zu leben. Für ihn gibt es keinen Zweifel, dass Helena die Frau für ihn ist. Jetzt muss er nur noch sie überzeugen, dass er der richtige Mann ist und die Vergangenheit nicht über die Zukunft bestimmen darf.

Bis zum Schluss fande ich das Buch spannend. Dennoch wegen dem plötzlichen Ende, bekommt das Buch nur 3 Sterne von mir.

— Liasanya
Liasanya

Stöbern in Romane

Betreff: Einladung zu einer Kreuzfahrt

Literaturbetrieb in der Karibik

Aliknecht

Vintage

Etwas Gitarrengeschichte mit einem Krimi gemischt

leniks

Und es schmilzt

Wirklich bewegend und erschütternd

Lilith79

Drei Tage und ein Leben

Ein beklemmendes Buch, stellenweise schwer zu verdauen. Negativ: unerträglicher Protagonist.

Lovely_Lila

Zeit der Schwalben

Eine spannende und berührende Familiengeschichte

SarahV

Die Schlange von Essex

Von der Handlung her hätte ich mir gern mehr Tiefe gewünscht, aber von der Versinnbildlichung bin ich mehr als begeistert.

herrzett

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ganz okay

    Durch den Sommerregen
    Cat_Crawfield

    Cat_Crawfield

    23. January 2016 um 10:11

    Klappentext: Vorbelastet durch eine missglückte Ehe, für die sie sich die Schuld gibt, will Helena einfach nicht glauben, dass sie etwas anderes als Gift für einen Mann sein kann. Dennoch schafft sie es nicht, sich langfristig von Gabriel, dem Neuzugang im Tattoo  Studio gegenüber ihrer  Wohnung, fernzuhalten. Auch Gabriel ist geprägt durch ein Ereignis in seiner Vergangenheit, doch er hat für sich Wege gefunden, damit zu leben. Für ihn gibt es keinen Zweifel, dass Helena die Frau für ihn ist.  Jetzt muss er nur noch sie überzeugen, dass er der richtige Mann ist und die Vergangenheit nicht über die Zukunft bestimmen darf. Inhalt: Schon seid Helena ihn das erste Mal gesehen hat, ist sie fasziniert von Gabriel. Auch wenn er weit außerhalb ihrer Reichweite ist. Immer wieder kann sie beobachten wie er mit Frauen flirtet, bei ihr hat er das noch nie versucht. Doch als er eines Abends vor ihr steht und sie um ein Date bittet, fühlt sie sich im ersten Moment ein wenig Verarscht. Doch  Gabriel meint es ernst und möchte mehr Zeit mit seiner schönen Nachbarin verbringen. Schnell wird ihnen Beiden klar, dass sie Dämonen der Vergangenheit zu bekämpfen haben, doch gerade diese Dämonen haben sie zueinander geführt. Jeder für sich versucht seine Vergangenheit zu bekämpfen, dabei ist es viel einfacher das gemeinsam zu tun. Helena hat ihr eigene Vergangenheit kaum im Griff, schafft sie es wirklich auch noch Gabriels in ihr Leben zu lassen? Kann sie sich jemals wieder einen Mann öffnen ohne ihn von sich zu stoßen? Meine Meinung: Am Anfang etwas seicht doch die Geschichte gewinnt an Fahrt. Der Anfang der Geschichte gefällt mir leider gar nicht. Ständig springt man von einem Absatz zum anderen. Man bekommt keine  Chance sich in die Geschichte einzuleben. Doch zum Glück werden die Absätze immer länger und die Themen werden mehr aufgegriffen. Gabriel ist ein toller Charakter. Mit seiner Fürsorglichen Art schafft er es schnell in die Herzen der Leser. Anders als Helena. Mit ihrer deprimierten - sich immer die  Schuld gebenden - Art, habe ich einfach nichts mit ihr Anfangen können. Natürlich versteht man sie bis zu einem gewissen Punkt, aber die schießt definitiv darüber hinaus. Der Grundgedanke der Geschichte gefällt mir aber sehr - zwei Seelen die einander helfen zu Heilen!

    Mehr
  • Rezension: Durch den Sommerregen von Melanie Hinz

    Durch den Sommerregen
    melissabooklover

    melissabooklover

    09. July 2015 um 16:41

    Eigene Meinung: Das Cover dieser Ausgabe gefällt mir recht gut, vor allem der Buchrücken ist sehr schon, denn es ist ein schönes Muster zu sehen, was im Regal wirklich toll aussieht. Auch auf der Rückseite des Buches ist dieses Muster ausgeführt, die Gestaltung gefällt mir richtig gut. In diesem Buch geht es um Helena und Gabriel, die beide eine schwere Zeit hinter sich haben, beide habe eine Vergangenheit über die sie nicht gern sprechen. Helena fand ich von Anfang an sehr sympathisch, ich kann sie sehr gut verstehen, sie spricht nicht gern über ihre Vergangenheit und die schlimmen Geschehnisse, dass fand ich sehr nachvollziehbar und in diesem Punkt konnte ich mich sehr mit ihr identifizieren. Gabriel ist mir gleich auf den ersten paar Seiten schon ans Herz gewachsen mit seiner direkten, humorvollen und lieben Art. Der Schreibstil von Melanie Hinz gefällt mir richtig gut, da sie sehr witzig, leicht und locker schreibt. Man fliegt direkt durch die Seiten. Vor allem ihre humorvolle Schreibweise finde ich sehr ansprechend, da sie mich damit oft zum Lächeln bringen konnte. Was mir an ihren Büchern noch so gut gefällt ist, dass sie in ihnen immer wieder Tattoos einbaut, mich persönlich spricht das sehr an. Die Geschichte der beiden Hauptcharaktere finde ich sehr schön, man sieht wie zwei Menschen mit Problemen, lernen einander zu vertrauen und sich dabei immer näher zu kommen. Die erotischen Szenen haben mir auch echt gut gefallen, sie waren nicht zu übertrieben sondern genau richtig detailliert beschrieben. Die Liebe in diesem Buch kommt auf keinen Fall zu kurz, es handelt sich zwar um einen Erotischen Roman, aber dabei spielt die Liebe ein sehr wichtige und ausschlaggebende Rolle. Das Buch war auch wirklich spannend und hat mich keineswegs enttäuscht. Was mir auch besonders gut gefallen hat, dass die beiden Hauptcharaktere von "Nie genug" in diesem Buch auch eine Nebenrolle haben, man erfährt also was aus Sam und Emma geworden ist.  Mir hat "Durch den Sommerregen" wirklich sehr gut gefallen und ich kann es vor allem jenen weiter empfehlen, die gerne erotische Liebesromane lesen. Melanie Hinz schreibt auf diesem Gebiet wirklich sehr tolle Bücher. Ich bewerte das Buch mit 4,5/5 Sternen.

    Mehr
  • Durch denn Sommeregen

    Durch den Sommerregen
    christiane_brokate

    christiane_brokate

    20. October 2014 um 09:17

    Kurzbeschreibung Vorbelastet durch eine missglückte Ehe, für die sie sich die Schuld gibt, will Helena einfach nicht glauben, dass sie etwas anderes als Gift für einen Mann sein kann. Dennoch schafft sie es nicht, sich langfristig von Gabriel, dem Neuzugang im Tattoo Studio gegenüber ihrer Wohnung, fernzuhalten. Auch Gabriel ist geprägt durch ein Ereignis in seiner Vergangenheit, doch er hat für sich Wege gefunden, damit zu leben. Für ihn gibt es keinen Zweifel, dass Helena die Frau für ihn ist. Jetzt muss er nur noch sie überzeugen, dass er der richtige Mann ist und die Vergangenheit nicht über die Zukunft bestimmen darf. Meine Meinung: Ein sehr gelungene und auch erotische Geschichte die seinen Leser in denn Bann zieht. Ein Mann und eine Frau die beide eine schlechte Vergangenheit haben und schon viel erlebt haben, kommen sich näher. Eine sehr mitreisend Geschichte auf dem Weg zum wieder glücklich werden, sich auf einen anderen einlassen ihm vertrauen. Das Buch hat eine sehr intensive und fesselnde Ausstrahlung und auch die Erotik kommt nicht zu kurz. Die Dosis der verschiedenen Einheiten Vergangenheit Bewältigung, und Erotik sowie vertrauen fassen war genau richtig. Die Charaktere waren sehr real erzählt und man findet sich in ihnen wieder. Die Geschichte zeigt jeder hat sein Schicksal aber jeder hat auch das Recht wieder glücklich zu werden und die Vergangenheit hinter sich zu lassen. Meine Lieblingssätze: Zum Schmunzeln :"Hund?Du hast deine Katze Hund genannt?". Mir laufen die Tränen über die Wangen , weil ich nicht aufhöre kann, zu lachen. Ganz zaghaft mache ich den ersten Schritt und Küsse seinen Mundwinkel.

    Mehr
  • Angenehm leichte Erotic-Romance

    Durch den Sommerregen
    j125

    j125

    01. October 2014 um 10:40

    Inhalt: Helena arbeitet in einer Bibliothek und wirkt auf die meisten Menschen bieder und spießig. Gabriel ist Tätowierer und ein echter Charmeur. Helena wohnt gegenüber von Gabriels Arbeitsstelle, sodass sich die beiden vom Sehen und flüchtigen Gesprächen kennen, aber engeren Kontakt hatten sie noch nicht. Erst als Gabriel die Initiative ergreift, lernen sich die beiden näher kennen. Beide haben in ihrer Vergangenheit einiges erlebt, doch sie gehen unterschiedlich damit um. Während Gabriel in Helena seine Traumfrau gefunden hat, ist sich Helena ganz sicher, dass sie niemals länger an einen Mann gebunden sein sollte... Meine Meinung: Die Geschichte beginnt sehr klassisch mit einer Wette unter Männern. Doch keine Sorge, es geht nicht klischeehaft weiter. Sowohl Helena als auch Gabriel haben einiges durchgemacht. Erst nach und nach erschließt sich dem Leser was in der Vergangenheit vorgefallen ist und welche Auswirkungen das auf die Charaktere hat. Besonders ist dies bei Gabriel der Fall, der so gar nicht über seine Kindheit sprechen möchte. Beide sind sehr sympathische Charaktere, die ich gerne begleitet habe. Trotz oder gerade auch wegen ihrer Probleme wirkten sie sehr normal und bodenständig, sodass ich gerne meine Zeit mit ihnen verbracht habe. Die erotischen Szenen haben mir auch sehr gut gefallen. Man merkt ihnen an, dass sie wichtig für die Geschichte sind, da Sex für eine Beziehung wichtig ist, dabei rutscht es aber nicht ins pornografische ab. Der angenehme Schreibstil und die leicht zu verfolgende Handlung, machen es einem möglich das Buch sehr schnell zu lesen. Die wenigen Seiten tun ihr übriges. Fazit: Eine angenehme Liebesgeschichte für zwischendurch.

    Mehr
  • ...Durch den Sommerregen...

    Durch den Sommerregen
    Steffi2402

    Steffi2402

    29. September 2014 um 18:57

    Eine super schöne Geschichte, Charaktere mit denen man sich gut identifizieren kann und ein tolles realistisches Ende  <3 
    Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen und kann es nur weiter empfehlen :)

  • 5♡ 5☆

    Durch den Sommerregen
    SeattleRakete

    SeattleRakete

    28. September 2014 um 12:44

    Traumhaft schöne Geschichte. 
    Da zeigt es sich, dass nicht immer alles schön und rosa ist.
    Drama und trauer gehört dazu..

    melanie hinz: Respekt für dieses Werk ♡

  • Vertrauen, Freundschaft, Liebe

    Durch den Sommerregen
    sollhaben

    sollhaben

    18. August 2014 um 15:34

    Helena ist seit zwei Jahren Witwe. Ihre Ehe war zum Zeitpunkt des Todes ihres Mannes nicht mehr zu retten, niemand weiss, dass sich damals eine Trennung abgezeichnet hatte. Seither geht sie Beziehnungen generell aus dem Weg. Die ersten Risse in ihrer selbst errichteten Mauer zeigen sich, als sie Gabriel sieht. Dieser arbeitet im Tatoostudio gegenüber, sieht gut aus und hat einen wunderbaren französischen Akzent. Sie lernen sich erst kennen bevor sie im Bett landen, denn beide haben noch an ihrer Vergangenheit zu knabbern und müssen erst Vertrauen gewinnen.   Meine Meinung: Melanie Hinz wieder einmal großartig. Ich mag ihre Geschichten, sie sind schön geschrieben und niemals oberflächlich. Jedesmal habe ich das Gefühl die Figuren könnten aus dem richtigen Leben gegriffen sein, was das Lesevergnügen nochmals steigert.

    Mehr
  • Die Liebe nach dem Regen

    Durch den Sommerregen
    YvetteH

    YvetteH

    Dies ist mein erstes Buch von Melanie Hinz und ich bin hin und weg. Melanie Hinz schreibt in einem eingängigen Schreibstil und so realistisch, dass der Leser das Gefühtl hat, mittendrin zu sein. Die Charaktere sind mit ihren Macken so authentisch und wunderbar real und man kann sich gut mit ihnen identifizieren. Ich werde auf jeden Fall noch weitere Bücher der Autorin lesen, da diese Geschichte einfach Balsam für meine Seele war und ich neugierig bin auf weitere Geschichten. 5 Sterne und danke für dieses wundervolle Buch.

    Mehr
    • 2
  • Wunderbar wie eh und je

    Durch den Sommerregen
    eve2800

    eve2800

    Wie erwartet konnte mich das neue Buch von Melanie Hinz wieder voll und ganz von sich überzeugen. Mit einer kurzen Zwangspause (schlafen... - eigentlich völlig überbewertet...) habe ich "Durch den Sommerregen" in einem Rutsch verschlungen. Einige bekannte Gesichter tauchen hier wieder auf und es ist schön zu sehen wie sich die alten Storys weiterentwickeln. Wir haben hier wieder eine sinnliche Liebesgeschichte bei der Erotik, Witz, Charme und die ein oder andere Auseinandersetzung eine wunderbare Mischung ergeben. Gabriel und Helena tragen beide ein ganz schönes Paket mit sich herum, aber vielleicht finden und passen sie gerade deswegen so gut zusammen. Der bekannte Schreibstil von Melanie ließ mich ohne Probleme in die Story springen und ließ mich auch nicht wieder los. Nach "Ein ganzes halbes Jahr" war diese Buch ein wahrer Balsam für meine "geschundene" Seele und ich konnte mich über ein sehr schönes Ende freuen. Ich hoffe, ich darf in Zukunft noch viel viel mehr von Melanie Hinz lesen – mich hat sie auf jeden Fall als treuen „Fan“ gewonnen. "Es hat endlich aufgehört zu regnen." - Ich denke mit diesem Satz ist alles gesagt! Eure Nicky (Buchstaben-Junkie.de)

    Mehr
    • 2
  • netter Zeitvertreib

    Durch den Sommerregen
    Micha1985

    Micha1985

    24. April 2014 um 13:56

    Insgesamt hat mir das Buch schon gut gefallen, aber es war jetzt auch nicht der Megaburner, wenn man das mal so sagen darf. Woher der Titel kommt, blieb mir bis zum Schluß unerschlossen. Es ist eine Geschichte, die so vor sich hinplätschert. Sie ist ein junge Witwe mit einer verkorksten Ansicht von der Liebe, da ihr toter Ehemann sie nicht glücklich machen konnte und sie die Schuld bei sich su...chte. Er ist ein gebürtiger Franzose, der gegenüber in einem Tattoostudio arbeitet mit dunkler Vergangenheit, die ihn bis in die Gegenwart belastet. Also eine Geschichte mit viel hin und her. Verzwickten Gedankengängen und Emotionen, aber viel Sex, was der Story wenigstens noch ein paar Pünktchen auf der Skala einbrachte. Insgesamt ist es ein netter Zeitvertreib für Zwischendurch, aber nix was man unbedingt gelesen haben muss.

    Mehr
  • So schön!

    Durch den Sommerregen
    Lebensglueck

    Lebensglueck

    05. April 2014 um 20:00

    "Durch den Sommerregen" ist das erste Buch, was ich von Melanie Hinz gelesen habe. Ich bin sehr positiv überrascht, da ich nicht gedacht habe, dass das Buch so schön ist! Von ihr werde ich weitere Bücher kaufen & lesen, weil sie einfach Gefühle rüber bringen kann, die ehrlich sind. Danke für so ein schönes Buch. :)

  • tolles Buch

    Durch den Sommerregen
    Assi

    Assi

    10. October 2013 um 21:48

    Das Buch ist traumhaft schön. Man kann gar nicht mehr mit dem lesen aufhören. Ich kann es nur jedem empfehlen.

  • Von Helena und Gabriel und einer Katze namens Hund.

    Durch den Sommerregen
    buchverliebt

    buchverliebt

    10. August 2013 um 18:13

    Wer bereits ein Buch von Melanie Hinz gelesen hat wird wissen, wie sehr sie mit ihren Geschichten fesseln kann. Wer bisher noch keines gelesen hat, der sollte es tun. Mit einem lockeren Schreibstil schafft die Autorin auch auf wenigen Seiten eine wunderbar fesselnde und absolut authentische Geschichte zu schaffen, deren Charaktere durch ihre jeweiligen Markel zu besonders greifbaren und lebensechten Exemplare werden. So mögen es sichtbare, oder wie in diesem Fall, die unsichtbare Dinge sein, die jede ihrer Figuren zu etwas besonderem macht. So auch in dieser Geschichte um Helena und Gabriel. Wer zu denjenigen gehört, die bereits Geschichten der Autorin kennen, der wird hier auf viele alte Bekannte treffen. Es ist ein Wiedersehen mit Freunde und lässt zugleich die Erinnerungen an vergangenes aufleben. Wer bisher noch nicht in den Geschmack der Honigsüßen Geschichten von Melanie Hinz kommen konnte wird aber keinesfalls außen vor stehen, denn es wird ausreichend zu den Figuren genannt, so dass Durch den Sommerregenauch als "stand alone" gelesen werden kann. Für alle anderen heißt es wie erwähnt Wiedersehen macht Freunde, denn Gabriel arbeitet jüngst alt Tattoowierer, jedoch nicht in irgendeinem Shop - nein, nein. Im Tattooshop unseres guten Freundes Sam! Natürlich ist so auch Emma mit von der Partie und auch Marcus - der bisher in allen Geschichten eher im Hintergrund agiert - bleibt fein auf seinem Platz und doch ist es eine Freunde, dass auch er wieder mit dabei ist.  Die Geschichte dreht sich grundlegend jedoch nicht um all die ehemaligen Buch Helden, sondern um Helena und Gabriel. Die zwei haben besonders an ihrer jeweiligen Vergangenheit zu knabbern und sind beide zu verschiedenen Maßen beziehungsunfähig - jedenfalls findet das jeder für sich selbst und doch ist es zumeist die Angst, die hemmt. Es ist interessant zu sehen wie die beiden sich kennen lernen, denn der Leser erfährt nur so viel über die Charaktere wie sie einander offen Preisgeben. Natürlich gibt es immer wieder Ahnungen aufgrund nichtssagender Andeutungen, aber wo wäre der Lesespaß, wenn der Leser nicht ein bisschen in der Vergangenheit der Charaktere herumstochern könnte.  Durch den Sommerregen entwickelt sich schnell, wie erwartet, zum Pageturner durch und durch, denn wen das Fieber einmal gepackt hat, der kann diese Geschichte kaum beiseite legen. Es ist, wie selbst in der Geschichte zu sein. Sich selbst in den Protagonisten und ihren Problemen, Makel und Gedanken wieder zu finden. Es ist ein ganz besonderes Erlebnis eine wirklich schöne Liebesgeschichte mit prickelnder Erotik an den richtigen Stellen zu lesen. Eine Geschichte die ans Herz geht. 4,5/5 Sternen

    Mehr
  • Eigentlich 3,5 Sterne

    Durch den Sommerregen
    BlueTulip

    BlueTulip

    12. July 2013 um 20:25

    Vorbelastet durch eine missglückte Ehe, für die sie sich die Schuld gibt, will Helena einfach nicht glauben, dass sie etwas anderes als Gift für einen Mann sein kann. Dennoch schafft sie es nicht, sich langfristig von Gabriel, dem Neuzugang im Tattoo Studio gegenüber ihrer Wohnung, fernzuhalten. Auch Gabriel ist geprägt durch ein Ereignis in seiner Vergangenheit, doch er hat für sich Wege gefunden, damit zu leben. Für ihn gibt es keinen Zweifel, dass Helena die Frau für ihn ist. Jetzt muss er nur noch sie überzeugen, dass er der richtige Mann ist und die Vergangenheit nicht über die Zukunft bestimmen darf Mal wieder ein Buch von Frau Hinz, wird zwar nicht direkt als Fortsetzung von Nie genug angepriesen aber so könnte man es doch verstehen gut die Charateren heissen anders und es gibt ein Wiedersehen mit den liebgewonnenen Figuren aus Nie genug aber es wiederholt sich einfach meiner Meinung nach zu viel. Sicher auch dieser Roman ist wieder gut aufgebaut, sympatische (Neue) Figuren und witzig nur dieses Mal am Ende sogar etwas mehr Drama Baby als bei Nie genug daher lasse ich es mal für sich stehen und sag für alle die hiermit anfangen wollen eine 8/10 die die nie genug schon kennen immer noch eine gute 6/10 und somit komme ich logisch auf eine 7/10

    Mehr
  • Der schönste Sommerregen ...

    Durch den Sommerregen
    RuthAdelmann

    RuthAdelmann

    08. July 2013 um 11:18

    Der neue Roman von Melanie Hinz bieten dem Leserherz alles, was ihre Bücher so unwiderstehlich macht: Echte Charaktere, mit denen man mitfiebert, eine tolle Story, Romantik und erotische Anziehung. Auch diesmal darf man sich als Hinz-Fan wieder über einen page-turner freuen. Die Ausganglage ist sehr interessant, hat man es hierbei mit zwei sehr vorbelasteten, gebrochenen Menschen zu tun. Gabriels Familiengeschichte ist sehr berührend und Helenas Angst vor Beziehungen realistisch geschildert. Besonders schön waren auch die Nebenhandlungen mit geliebten Charakteren aus anderen Hinz-Büchern wie Sam und Emma, deren Rahmenhandlung mich mehrmals zum Schmunzeln brachte. Fazit: Ein tolles Buch, das mir einen schönen Lesetag geschenkt hat.

    Mehr
  • weitere