Ungeplant

von Melanie Hinz 
4,5 Sterne bei112 Bewertungen
Ungeplant
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

MCMs avatar

kurze Geschichte mit viel Gefühl und Erotik. Hat mir sehr gut gefallen.

merlin78s avatar

Manchmal schreibt das Leben seine eigenen Pläne... Mich hat es perfekt unterhalten. Tolle Geschichte!

Alle 112 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Ungeplant"

Melina und Sven kennen sich schon fast ihr ganzes Leben. So klar, wie ihre Gefühle füreinander sind, so unsicher sind sie über den Stand ihrer Beziehung. Svens einjährige Australienreise soll beiden den nötigen Abstand geben, um sich selbst außerhalb dieser Beziehung neu kennenzulernen. Schnell wird klar, dass sie nicht mehr ohne den jeweils Anderen können.
Als Sven wegen einem Jobangebot seinen Auslandsaufenthalt vorzeitig abbricht, ist bei Melina jedoch nichts mehr so, wie es einmal war.
Mit völlig neuen Tatsachen konfrontiert, müssen die beiden ihre ohnehin schwierige Beziehung wieder neu definieren.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783738082418
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:249 Seiten
Verlag:neobooks
Erscheinungsdatum:31.08.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne69
  • 4 Sterne31
  • 3 Sterne10
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    merlin78s avatar
    merlin78vor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Manchmal schreibt das Leben seine eigenen Pläne... Mich hat es perfekt unterhalten. Tolle Geschichte!
    Perfekte Unterhaltung garantiert!


    Manchmal schreibt das Leben seine eigenen Pläne…

    Melina ist seit 20 Jahren mit Sven befreundet und kennt ihren besten Freund in- und auswendig. Vor einigen Jahren hatten sie mal eine Beziehung, doch diese scheiterte an zu vielen Streitereien. Seither teilen sie zwar hin und wieder das Bett miteinander, doch wollen sie keine engere Sache daraus machen. Bis jetzt. Während Sven für einige Monate nach Australien geht, werden sich beide über ihre Gefühle einig und wollen es doch noch einmal miteinander versuchen. Doch dann passiert etwas Unvorhersehbares, was alles durcheinander wirft. Gibt es für Melina und Sven eine weitere Chance?

    Es immer schade, wenn ein Buch wie „UNGEPLANT“ in die Kategorie Erotik abgestempelt wird, denn obwohl es hier ein paar schlüpfrige Szenen gibt, bietet dieses Werk gleichzeitig auch einen sehr viel dramatischeren und herzlicheren Aspekt, der einfach nach mehr verlangt. Doch durch die erotische Kategorie wird das Buch leider nur in die Hände von Freunden dieses Genres gelangen und allen anderen bleibt diese wirklich tolle Geschichte vermutlich vorenthalten.

    Zunächst einmal zu dem erotischen und leidenschaftlichen Szenen. Diese sind sehr anschaulich und sehr harmonisch geschrieben, genauso wie das Paar auch auf den Leser wirkt. Hier passen die Erzählweise und die Worte zum Gesamtwerk und untermalen diese Romanze zusätzlich, ohne übertrieben oder gekünzelt zu wirken. Auch beschreibt Autorin Melanie Hinz diese Abschnitte sehr detailliert, doch weder vulgär noch abstoßend. Im Gegenteil, sie findet hier einen perfekten Einklang der zur Geschichte passt und Melina und Sven in ein besonderes Licht stellt.

    Die Charaktere sind von der Autorin wunderbar getroffen worden, denn beide wirken warm und ihrer Persönlichkeit entsprechend authentisch. Es fällt leicht, zu Melina, die von Sven nur Lina genannt wird, einen guten Bezug aufzubauen und sich in ihre Situation hineinzuversetzen. Natürlich liegt dabei das Hauptaugenmerk auf ihrem Gefühlschaos, welches sich immer mehr zuspitzt. Auch Sven ist ein netter Mensch, der einfach ideal zu Lina passt und sie ergänzt. Dadurch, dass sie sich schon seit so langer Zeit kennen, gehen sie locker und aufgeschlossen miteinander um. Sie haben keine Scham oder Ängste vor dem Partner. Einzig der letzte Schritt auf ihrer Beziehungsleiter scheint noch zu fehlen. Aber insgesamt sind sie ein äußerst hinreißendes Pärchen, das durch ihre Liebesgeschichte und das gesamte Chaos zum Weiterlesen verführt.

    Die Handlung ist gut durchdacht. Zu Beginn macht es den Anschein, als würde es sich hier um einen lockeren Liebesroman handeln, doch spätestens nach dem ersten Drittel ist klar, dass bei diesem Werk viel mehr geboten wird. Die Geschichte erhält einen sehr traurigen und gefühlvollen Touch, der sich perfekt in die Handlung einfügt und so für Tiefgang und große Emotionen sorgt.

    Fazit: Das Buch „UNGEPLANT“ ist mein erstes Buch von der Autorin, die mich bereits jetzt um den kleinen Finger gewickelt hat. Mit Hilfe ihrer leichten und lockeren Erzählweise, zwei sehr harmonischer und sympathischer Protagonisten und einer fesselnden Geschichte hat sie mich ganz in ihren Bann gelockt. Von mir gibt es eine große Leseempfehlung und ich freue mich schon sehr auf die nächsten Werke der Autorin.

    Kommentieren0
    24
    Teilen
    sollhabens avatar
    sollhabenvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Wenn das Leben sich nicht an deinen Plan hält - wie frech!
    Die ungeplanten Änderungen des Lebens

    Melina ist glücklich und zufrieden mit ihrem Leben - im Großen und Ganzen! Wenn nicht Sven ihr allerbester Freund für ein Jahr nach Australien gehen würde. Sie weiss, dass sie ihn unheimlich vermissen wird, auch wenn sie ihm das so nie sagen würde. Sven dagegen ist sich seiner Gefühle für Melina sehr sicher, dennoch will er den Trip nicht absagen. Er verspricht sich regelmäßig zu melden und Tagebuch zu führen.

    Die Monate vergehen zäh, doch die Gefühle von Melina zu Sven klären sich und eigentlich wäre sie bereit für eine ernsthafte Beziehung. Allerdings spielt ihnen das Schicksal einen Streich. Melinas Schwester verunglückt einen Monat nach der Geburt ihres Sohnes tödlich und jetzt will/muss sich Melina um den kleinen Mann kümmern. Die Ereignisse überschlagen sich: die unerwartete Mutterschaft, Sven, der nach 6 Monaten schon wieder zurück kommt, die Trauer um ihre Schwester ...

    Melina hat einfach keine Zeit sich über die Beziehnung zu Sven nähere Gedanken zu machen. Gleichzeitig will sie ihn nicht in eine Rolle zwängen, für die er ihrer Meinung nach, vielleicht noch nicht bereit ist.

     

    Meine Meinung:

    Für mich war hier hoher Taschentuchalarm. Melina und Sven sind eigentlich von Beginn an ein tolles Paar, die Trennung für ein Jahr wäre zwar schwer, aber durchaus verkraftbar. Doch der Tod ihrer Schwester und die damit verbundenen Folgen haben mich ein paar Tränchen verdrücken lassen. Ich verstand auch die Skepsis der weiblichen Hauptfigur, ihre Sorgen und Gedanken. Es war eine herzerwärmende Geschichte!

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    j125s avatar
    j125vor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Leider nicht so toll, da mir bis zum Schluss nicht klar war, welches Problem die Protagonistin überhaupt hat...
    Zu kurzer Liebesroman mit unterverständlicher Protagonistin

    Inhalt:
    Melina und Sven kennen sich schon fast ihr ganzes Leben. So klar, wie ihre Gefühle füreinander sind, so unsicher sind sie über den Stand ihrer Beziehung. Svens einjährige Australienreise soll beiden den nötigen Abstand geben, um sich selbst außerhalb dieser Beziehung neu kennenzulernen. Schnell wird klar, dass sie nicht mehr ohne den jeweils Anderen können. Als Sven wegen einem Jobangebot seinen Auslandsaufenthalt vorzeitig abbricht, ist bei Melina jedoch nichts mehr so, wie es einmal war. Mit völlig neuen Tatsachen konfrontiert, müssen die beiden ihre ohnehin schwierige Beziehung wieder neu definieren. Finden sie endlich einen Weg für eine gemeinsame Zukunft oder bedeuten die veränderten Umstände eine endgültige Trennung? (Quelle: Homepage der Autorin)

    Meine Meinung:

    So ziemlich mein einziger, dafür aber sehr großer Kritikpunkt ist Melina. Ich habe die ganze Zeit über ihre Gedanken und Gefühle einfach nicht verstehen können. Sven und sie kennen sich seit 20 Jahren, sie waren mal ein Paar und wissen alles voneinander. Regelmäßig haben sie Sex, sie lieben sich, sie gestehen sich gegenseitig ihre Gefühle und dennoch schickt Melina Sven nach Australien (und er lässt es auch noch mit sich machen), nur weil sie sich etwas klar werden muss. Das ganze Buch über hab ich mir dann die Frage gestellt, was sie sich von Svens Abwesenheit erhofft. Sie heult rum, dass sie ohne ihn nicht klar kommt, vermisst ihn und leidet, genau wie er auch, aber sie hält daran fest das es richtig so ist. Sven bricht schließlich seine Reise ab, weil er ein Jobangebot bekommen hat und es ohne Melina nicht aushält. Melina unterdessen ist endlich bereit Sven das zu geben, was dieser sich schon immer wünscht: eine richtige, exklusive Beziehung. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse und plötzlich ist alles wieder wie vorher. Melina nutzt Sven aus, hält ihn hin und ist zu keiner Entscheidung fähig, was er stillschweigend erträgt. Aber warum das alles, will mir wie bereits erwähnt nicht in den Kopf.

    Abgesehen davon hat mir der Erzählstil gefallen, es war durch E-Mails, SMS und Notizbucheinträge sehr abwechslungsreich, auch wenn die Geschichte sehr kurz war. Für meinen Geschmack hätte es ein bisschen länger sein können.

    Fazit:
    Die Geschichte selbst hat durchaus Potential, aber leider konnte ich die Handlung und Gedanken von Melina überhaupt nicht verstehen.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    L
    lotti_hubervor 5 Jahren
    Anfangs spannend, dann leider enttäuschend

    Klappentext:

    Melina und Sven kennen sich schon fast ihr ganzes Leben. So klar, wie ihre Gefühle füreinander sind, so unsicher sind sie über den Stand ihrer Beziehung. Svens einjährige Australienreise soll beiden den nötigen Abstand geben, um sich selbst außerhalb dieser Beziehung neu kennenzulernen. Schnell wird klar, dass sie nicht mehr ohne den jeweils Anderen können. Als Sven wegen einem Jobangebot seinen Auslandsaufenthalt vorzeitig abbricht, ist bei Melina jedoch nichts mehr so, wie es einmal war. Mit völlig neuen Tatsachen konfrontiert, müssen die beiden ihre ohnehin schwierige Beziehung wieder neu definieren. Finden sie endlich einen Weg für eine gemeinsame Zukunft oder bedeuten die veränderten Umstände eine endgültige Trennung?

    Rezension:

    Das Buch beginnt sehr prickelnd mit einer erotischen Sexszene zwischen Melina, Sven und einer anderen Frau. Mit diesem Dreier will Melina Svens Abschiedsabend aus Deutschland feiern. Nachdem Sven dann nach Australien gereist ist, bricht für beide eine Welt zusammen. Sie zergehen praktisch vor Sehnsucht und sind nicht mehr sie selbst. Das wird auch Melina bald klar, als sie von ihrem Chef eine Abmahnung bekommt. Und dann kommt auch noch ihre Schwester daher und berichtet stolz, dass sie schwanger sei. Doch von dem Vater hat sie weder einen Namen, noch andere Daten. Wieder einmal ist es Melina, die ihr bei der Situation aus der Patsche helfen muss und sie unterstützt. Als hätte sie nicht schon genug Kummer, weil ihr geliebter Sven so weit weg von ihr ist, passiert auch noch das Schlimmste überhaupt. Nach der Geburt des Kindes verunfallt ihre Schwester und Melina steht alleine mit einem Kind da, für das sie eigentlich noch nicht bereit war. Und nun drängt sich ihr die Frage auf: Wird Sven sie mit Kind auch noch genau so lieben, wie vorher?

    Ich habe diesen Roman in sehr kurzer Zeit gelesen. Das lag zum Einen daran, dass ich immer unheimlich neugierig bin wie eine Geschichte endet. Und zum Anderen daran, dass die Autorin ein fast schon rasantes Lesetempo vorgelegt hat. Leider musste ich dabei feststellen, dass ich neben all den erotischen Szenen nie das Gefühl hatte über tiefe und starke Gefühle zu lesen. Ich hatte stets den Eindruck, dass alles nur sehr oberflächlich abgehandelt wird. Die Autorin war zwar sehr darauf bedachte viele Gefühle zu benennen, aber bei mir kamen diese leider irgendwie nicht an. Und obwohl mir die Hauptprotagonisten auch sehr sympathisch waren, sprang der Funke trotzdem nicht über.
    Zur Geschichte an sich. Diese beginnt eigentlich sehr spannend und bleibt es auch eine ganze Zeit lang. Doch ab der Hälfte des Buches, hatte ich leider irgendwie das Gefühl, dass der Konflikt zwischen Melina und Sven zwanghaft aufrecht erhalten wird. Hier geht es um den inneren Konflikt von Melina, die sich nicht sicher ist, ob Sven das Baby in einer Beziehung mit ihr akzeptieren würde. Dabei werden ständig Szenen beschrieben in denen Sven sehr liebevoll, ja schon nahezu väterlich mit dem Baby umgeht und trotzdem wird dieser Konflikt ewig nicht aufgelöst und endet für mich in eine nahezu sinnlose Konfliktsituation. Das finde ich sehr schade, denn der Roman beginnt sehr interessant und hat wie ich finde auch Potential, das meiner Meinung nach aber nicht umgesetzt wird. Leider kann ich dieses Buch dieses Mal überhaupt nicht für andere Leser empfehlen, da es mich selber so wenig überzeugt hat. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    RuthAdelmanns avatar
    RuthAdelmannvor 5 Jahren
    Kurzmeinung: Erotik mit sehr viel Herz!
    Erotik mit sehr viel Herz

    Melanie Hinz schafft es wieder!

    Diese Story beginnt mit einem Dreier, zwei besten Freunden mit Vorteilen, einer erotisch prickelnden Liebesbeziehung, die sogar trotz Schnulleralarm noch dampft; und so ganz nebenbei auch noch emotionale Tiefe und Ehrlichkeit vermittelt, und mit der großen Liebe endet. 

    Die Handlung ist nicht künstlich gefinkelt oder wartet mit großen Wendungen auf,  dennoch bietet sie die gesamte Breite der menschlichen Gefühlspalette: Trauer, Sex, Freundschaft, Angst, Schuld, Liebe, Intimität und Humor.

    Melanie Hinz schafft Charaktere, die man einfach mögen muss. Ihre Männer sind greifbar und unwiderstehlich. Ihre Frauenfiguren bleiben echt und nachvollziehbar. Diese Autorin ist für mich ein Garant für absolute Page-Turner.

    Ihre Bücher lese ich in einem durch. Der einzige Fehler? Sie sind zu schnell vorbei…

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    -Alina-s avatar
    -Alina-vor 6 Jahren
    Rezension zu "Ungeplant" von Melanie Hinz

    Ein super, tolles Buch, dass ich unheimlich gerne und innerhalb eines Tages durchgelesen habe. Hier geht es um Melina und Sven, die beste Freund sind und auch Sex miteinander haben, sozusagen "Friend with benefits". Schnell wird hier jedoch klar, dass sie doch mehr für einander empfinden, doch um sich ihrer Gefühle klar zu werden, will Melina Abstand zu ihrer 20 jährigen Freundschaft und so geht Sven für ein Jahr nach Australien. Doch Sven kommt aus beruflichen Gründen (und natürlich aus Sehnsucht zu Melina) früher als geplant zurück nach Deutschland und auch Melina wird bewusst, dass sie es mit Sven wieder versuchen möchte, als eine plötzliche Wendung in Melinas Leben ihren Lauf nimmt und alles auf den Kopf stellt.
    *
    Melanie Hinz hat es in diesem Buch geschafft eine gute Geschichte, gepaart mit tiefen Gefühlen und prickelnder Erotik zu vereinigen. Selten können Bücher mich derart begeistern und doch hat es dieses geschafft. Die Charaktere waren alle tiefgründig und sympathisch, so dass ich sie alle in mein Herz geschlossen habe. Auch wenn ich Melina manchmal gerne geschüttelt hätte, weil sie Sven, trotz ihrer Liebe zu ihm, nicht zu sehr an sich ranlassen wollte, konnte ich das Verhalten in ihrer Situation nachvollziehen. Trotz der Sexszenen in der Geschichte war es für mich jedoch kein reiner Erotikroman, da mehr die Handlung, als der Sex im Vordergrund standen. Das Einzige Manko waren die zu wenigen Seiten. Ich hätte gerne mehr gelesen, doch die Geschichte war gut abgerundet.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    claudia_techows avatar
    claudia_techowvor 6 Jahren
    Rezension zu "Ungeplant" von Melanie Hinz

    Ungeplant ist wieder ein herrlicher Roman von Melanie Hinz.
    Ich hab es innerhalb 6h durch gehabt.
    Das ist schon mein zweites Buch das ich lese von ihr und frage mich immer wieder, wie sie es schafft, die Situationen beider Protagonisten so dramatisch wiederzugeben, das man mit ihnen so mitfühlt.
    Das Buch wird in die Schublade Erotik gesteckt weil die Sex Passagen etwas detaillierter sind. Aber es gleich als Erotik abzustempeln? Ganz und gar nicht.
    Im Vordergrund steht die Beziehung von Sven und Melina. Okay, das erste Kapitel fängt heftig an aber es soll uns verdeutlichen, was die Beziehung der Beiden für sie bedeutet. Sex und ein gegenseitiges Vertrauen.
    Es spiegelt eine Geschichte wieder, die jedem passieren kann. Gegen Ende hin konnte ich die Geschichte nicht mehr aus der Hand nehmen weil es mich so gefesselt hat,
    Mir gefällt der Schreibstil der Autorin sehr und meine ihre Bücher sehr gerne zu lesen
    Wer nur auf Sex Szenen aus ist, ist hier falsch.
    Hier steht das soziale Leben im Vordergrund.
    Ungeplant wirkt so realistisch, das man sich super in die Protagonisten hineinversetzen kann.

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    Griinsekatzes avatar
    Griinsekatzevor 6 Jahren
    Rezension zu "Ungeplant" von Melanie Hinz

    Ich liebe es *_* Es ist ein wirklich tolles Buch! Ich würde sogar sagen, das Beste diesen Monat. Ich habe noch kein Buch von Melanie Hinz gelesen aber ich war gleich nach dem ersten Kapitel begeistert. Der Schreibstil ist flüssig und sehr angenehm zu lesen. Die Kapitel fliegen nur so dahin.

    Ich war vollkommen in dem Bann der Geschichte um Melina und Sven. Eine jahrelange Freundschaft, beste Freunde! Sie waren ein paar doch da es nicht klappte blieben sie einfach beste Freunde doch die Gefühle waren immer da. Sven liebt Melina und sie liebt ihn auch aber Lina hat Angst. Obwohl Sven ihr immer wieder sagt, dass er sie liebt, bleibt es bei derselben Beziehung. Freundschaft und Sex.

    Die Freundschaft der beiden ist wirklich unglaublich intensiv. Sie erzählen sich alles, kennen keine Scham voreinander und sind immer füreinander da. Melina will etwas abstand von ihm um sich über Ihre Gefühle sicher zu sein und da kommt ihr ein Jahr Work and Travel in Australien recht. Sven geht für ein Jahr und sie vermisst ihn nach den ersten paar Minuten auch schon. Als er weg ist, fasst sie den Entschluss, dass sie es nach seiner Rückkehr mit ihm noch einmal versuchen will doch dann kam alles anders. Ihr Leben stellt sich von heute auf morgen auf den Kopf. Sie muss einiges in ihrem Leben klären und mit einer ganz neuen Situation zurechtkommen und dabei entfernt sie sich immer mehr von Sven. Als er vorzeitig aus Australien wiederkommt, spürt man eine Distanz zwischen den beiden es kommt häufiger zu Unstimmigkeiten und Melina hat plötzlich andere Prioritäten und sieht keine Zukunft für die beiden.

    Die Liebe von Melina zu dem kleinen Max ist in jeder Ihrer Handlungen und in jedem Ihrer Worte zu spüren. Sie liebt ihn. Es ist wirklich schön beschrieben wie sie sich ihm verpflichtet fühlt und sich um den kleinen Mann kümmert und ihn vor Unheil beschützen will, auch wie er an ihr hängt. Einfach Zucker! Sie lernt ja auch den gut aussehenden Arzt Jakob kennen, der mehr von ihr will. Er ist etwas aufdringlich aber im Grunde finde ich ihn wirklich nett und hilfsbereit. Er ist dann für Melina als Freund da und unterstützt sie.

    Ich weiß nicht ob ich es euch schon gesagt habe xD aber ich liebe Sven ^^ Er ist einfach so süß und liebt seine Lina über alles. Melina ging mir manchmal auf die Nerven, damit dass sie ihn immer wieder zurückstößt und sich immer wieder andere Freunde ausdenkt, warum sie nicht mit ihm zusammen sein kann, aber ansonsten sind mir beide Charaktere sehr sympathisch und somit fühlt man einfach mit ihnen mit und hofft das alles gut wird. Eine sehr schöne Geschichte.

    Fazit:
    Man sieht unsere deutschen Autoren haben es auch drauf! Melanie Hinz, Carina Bartsch, Kerstin Gier ... es gibt einige gute Autoren in unserem Lande. "Ungeplant" ist ein emotionaler Roman, der einen auch über sein eigenes Leben nachdenken lässt. Einfach wunderschön!

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    christin_rottes avatar
    christin_rottevor 6 Jahren
    Rezension zu "Ungeplant" von Melanie Hinz

    Wer schon mal ein Buch von Melanie Hinz gelesen hat, der weiß auf was er sich gefasst macht, eine geballte Ladung Erotik, die sich schon auf dem Umschlag zeigt.

    20 Jahre kennen sich Melina und Sven jetzt schon, viele Jahre in denen sie sich in und auswendig kennengelernt haben. Melina fühlt sich jedoch nicht im Stande mit ihm eine Beziehung zu führen, weil sie als Teenager schon einmal versucht hat mit Sven zusammen zu sein. Da diese Art von Beziehung jedoch in die Hose ging, haben sie sich entschieden nur „beste Freunde“ mit gewissen Vorzügen zu sein.
    Sven will aber mehr, seine Gefühle für seine „Lina“ lassen sich nicht verleugnen und so versucht er sie immer und immer wieder zu überreden mit ihm sein Leben zu verbringen. Damit sich Melina und Sven über ihre Gefühle klar werden können, beschließt Sven ein „Work and Travel“ Jahr in Australien zu absolvieren.
    Schon ein paar Wochen nachdem Sven abgereist ist, wird Melina klar dass sie ohne Sven einfach nicht atmen kann, am liebsten würde sie ihn bitten zurückzukehren. Und auch Sven ergeht es ohne sie in Australien alles andere als gut, so packt er sofort seine Sachen als er ein Jobangebot aus Deutschland bekommt, dass er einfach nicht ablehnen kann.
    Doch in der Zwischenzeit ist eine Menge bei Melina passiert, ihr bisheriges Leben scheint nicht mehr zu existieren und erneut wird die Beziehung zu Sven, dem Mann aller Träume, auf die Probe gestellt.

    Um es gleich vorwegzunehmen dieses Buch ist keines Wegs nur ein Erotikabenteuer, hauptsächlich geht es darum wie die beiden Protagonisten ihre Beziehung zu kitten versuchen. Die erotischen Stellen bilden für mich nur das i-Tüpfelchen in diesem wunderbaren Roman, den ich fast nicht mehr aus der Hand legen konnte.
    Melanie Hinz ist es gelungen mich mit auf die Reise der Melina zu nehmen. Durch den Stil der Ich-Erzählung konnte ich alles hautnah miterleben, so dass man jedes kribbeln auf der Haut, jede Freude und jede Träne spüren konnte, die sie geweint hat.
    Einfach eine Geschichte mitten aus dem Leben gegriffen, die so schön geschrieben und voller Liebe steckt. Ich freue mich schon auf das neue Abenteuer von Melanie Hinz, dass nächste Woche erscheint!

    Tine

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Hanna86s avatar
    Hanna86vor 6 Jahren
    Rezension zu "Ungeplant" von Melanie Hinz

    Inhalt:
    Zwischen Melina und Sven besteht eine recht merkwürdige Beziehung. Dadurch das die beiden sich seit ihrer Kindheit kennen, weiß man als Außenstehender nie so richtig, ob die beiden momentan eine feste Beziehung haben oder getrennte Wege gehen. Die Chemie zwischen Melina und Sven ist perfekt. Nahezu perfekt denkt sich Melina. Deswegen quält sie sich mit Selbstzweifel, dass sie Sven jahrelang zu sehr für sich beansprucht hat und somit seine Chance bei anderen Frauen vertan hat. Während der Zeit, in der die beiden kein Verhältnis zueinander hatten, hat es Melina nicht versäumt, auch mit anderen Männern auszugehen. Zu ihren Selbstzweifeln kommen noch zusätzlich Schuldgefühle, weil es an ihr liegt, das ihre Beziehung immer im selben Kreis weiterläuft. Im Gegensatz zu Melina ist sich Sven seiner Sache sicher und er hat sich längst für eine Frau entschieden, und zwar für Melina!

    Um Melina Freiraum zu verschaffen und ihre Gefühle für ihn endlich Klar zu werden, beschließt Sven eine einjährige Auslandsreise nach Australien zu unternehmen. Mit seiner Reise nach Australien setzt Sven auch gleichzeitig ein Ultimatum für Melina, den er möchte, nicht mehr ihre On-/Off-Beziehung führen. Nachdem Sven weg ist, spürt Melina wie sehr sie ihn vermisst und verflucht sich für ihre Unentschlossenheit. Den im Kern ihres Herzen wusste sie immer schon das Sie zu Sven gehört und ein Leben ohne hin furchtbar wäre. Doch bevor sie ihren Entschluss Sven mitteilen kann, passiert in Melinas Leben ein herber Schlag! Durch ihren neuen Lebensstil kann sie unmöglich mit Sven zusammenkommen und ihm diese Verantwortung zumuten.

    Als sich nach einem halben Jahr eine Gelegenheit für Sven bietet einen neuen Job in Deutschland zu bekommen, bricht er seine geplante Reise ab und kehrt zurück. Sven kann es kaum erwarten wieder Melina zu sehen und freut sich über die Rückkehr sehr. Doch mit seiner Freude ist es ganz schnell zu Ende, als er mit Melinas neuer Lebenssituation konfrontiert wird. Sprachlos und gleichzeitig wütend darüber, dass Melina nichts von ihren Problemen berichtet hat, ist er zunächst sehr enttäuschend. Auch wenn Melina versucht ihn immer wieder wegzuschicken, weil sie keine Hilfe von ihm will, lässt er nicht locker. Sven hat sich lang genug zurückgehalten und kämpft jetzt umso mehr um seine Liebe zu Melina. Kann da Melina noch widerstehen? ...
    (Quelle: Eigene Zusammenfassung)

    Meine Meinung:
    Manchmal frage ich mich, warum Liebe so schwer sein kann? Warum können wir einem Menschen den wir mögen nicht einfach "Ich liebe dich" sagen? (Das sind rein rhetorische Fragen, müssen deshalb nicht beantwortet werden XD) Obwohl die Story "frei" erfunden ist, beinhaltet sie sehr viel Wahrheit __ Ich habe schon alle Storys von der Autorin gelesen, aber diese hier übertrifft das Wort "Dramatik" vollkommen. So viel Herzschmerz und traurige Szenen, hatte ich in letzter Zeit nicht mehr gelesen Q___Q Ja, ja ich gebe es zu da sind auch ein paar Tränen gekullert und zufälligerweise hatte ich auch noch ein paar Tempotaschentücher in Reichweite hust

    Wie ihr unschwer erkennen könnt, sind die Hauptpersonen Melina und Sven ;D Kurz zur weiblichen Hauptperson: Melina ist eine anständige und verantwortungsbewusste junge Frau. Kann man von ihrer älteren Schwester nicht behaupten =___= Sie musste früh lernen eigenständig für sich selbst zu sorgen, weil sie in dieser Hinsicht wenig Unterstützung von ihren Eltern bekommen hat ... Da sie niemanden aus ihrer Familie mit ihren Problemen oder Ängste anvertrauen konnte, war Sven immer für sie da. Ein Freund, auf den sie sich verlassen konnte. Mit den Jahren ist aus den beiden mehr geworden. Als Sven Andeutungen macht, mit ihr eine feste Beziehung zu führen, bekommt Melina kalte Füße und zieht sich in ihrem Schneckenhaus zurück. Den das ist das Problem, das bei Melina besteht, und zwar ihre Bedingungsangst.

    Sven kann man als treuen und hilfsbereiten Freund/Liebhaber was auch immer bezeichnen. Für ihn ist es vom ersten Augenblick an klar gewesen, wer seine Frau fürs Leben wird. Sven zeigt in der Hinsicht sehr viel Geduld und Einfühlsamkeit, aber schließlich ist er auch nur ein Mann und möchte endlich wissen, an welchem Punkt er steht. Eigentlich ist es schon ganz egoistisch von ihm durch seine Auslandsreise, Melina zu einer Entscheidung zu führen, aber im Lauf der Handlung, fragt man sich doch, wer mehr unter der Trennung gelitten hat. Meiner Meinung war das Sven XD (wer einem eine Grube gräbt ...) Hört sich jetzt total doof an XD aber ich hab mich richtig gefreut als Melina endlich mal zum Entschluss gekommen ist, dass Sven, der richtige für sie ist __ Und was passiert dann??? Na klar, es passiert etwas Schlimmes und man wird richtig depressiv, das es unbedingt so kommen musste =__= doofe Schwester! Trotzdem hat mich ehrlich gesagt, Melinas Verhalten manchmal genervt T_T Ihre abweisende Haltung zu Sven und ihm keine Chance zu bieten, sich beweisen zu können, haben mich geärgert. Einerseits versteht man ihren Standpunkt, anderseits sollte man Hilfe annehmen, wenn man sie dringend benötigt, sonst geht es nach hinten los ;D

    Was ich auch total süß fand, waren die Tagebücher von Sven, die er während seiner Reise in Australien geschrieben hat. Das Besondere hier war, das er sie extra nur für Melina geschrieben hat und in jedem weiteren Tagebuch seine Liebe und Gefühle zur ihr offenbart ♥.♥ So als weiblicher Leser schmelzt man schon dahin seufz Ich hör schon auf zu schwärmen, sind wird die Rezension ja noch länger XD
    Mein Fazit: Ich würde die Story nicht unbedingt als Erotikroman bezeichnen. Es war eher eine dramatische Liebesgeschichte, bei der zwei Menschen wieder neu zueinanderfinden müssen. Natürlich unterbrochen mit unzähligen Hindernissen, meist durch die Dickköpfigkeit der weiblichen Hauptperson ausgelöst ;D Zwar gibt es schon ein paar erotische Szenen im Buch, aber die sind eher nebensächlich. Im Mittelpunkt der Handlung stand die Bewältigung der Beziehungsprobleme der beiden Hauptpersonen, was ich ganz gut fand =) Ich kann diese Geschichte nur jeden ans Herz legen, ihr werdet es nicht bereuen ___

    Kommentieren0
    4
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks