Melanie Hudson

 3.2 Sterne bei 33 Bewertungen

Lebenslauf von Melanie Hudson

Melanie Hudson ist das jüngste Kind von sechs Geschwistern und stammt aus Yorkshire. Als junges Mädchen nahm sie Reißaus, um der britischen Armee beizutreten. Ihre militärische Karriere hat sie rund um die Welt geführt. 2010 hat sie ihre Laufbahn beendet, um sich um ihren Sohn zu kümmern. Sie lebt nun mit ihrer Familie in Devon.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Melanie Hudson

Cover des Buches Wort für Wort zurück zu dir (ISBN: 9783959673525)

Wort für Wort zurück zu dir

 (33)
Erschienen am 08.11.2019

Neue Rezensionen zu Melanie Hudson

Neu

Rezension zu "Wort für Wort zurück zu dir" von Melanie Hudson

Rosie und Agie
Joennavor 9 Monaten

Das ganze Buch ist in Briefform geschrieben. Musste mich zuerst an die Briefform gewöhnen. Mir Persönlich fehlten die Gedanken der verschiedenen Charakteren.

Zum Inhalt des Buches: Rosie geht nach einer Gescheiterten Ehe in den Krieg nach Irak als Metrologin. Ihre alte Freundin( sie hatten Jahre kein Kontakt)schreibt ihr. Dadurch entsteht die Freundschaft wieder neu. Rosie schreibt auch an die Eltern, Bruder und diversen Leuten aus dem Dorf. Bei Agie stellt sich eine neue Brieffreundschaft mit Rosies Militärkollegen an. Sie treffen sich zum Schluss des Buches sogar Persönlich als er wider Zuhause ist.  

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Wort für Wort zurück zu dir" von Melanie Hudson

Wort für Wort zurück zu dir
momomaus3vor 10 Monaten

Zunächst bedanke ich mich beim HarperCollins Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.

Der Klappentext zu diesem Buch verspricht eine zu Herzen gehende Geschichte.

Es geht um zwei Freundinnen, die versuchen ihre Freundschaft, die vor 15 Jahren in die Brüche gegangen ist, wieder aufleben zu lassen.

Rosie ist grad nach Kuwait als Meteorologin gegangen als ihre damalige beste Freundin Aggie davon erfährt. Sie schreibt ihr einen Brief und versucht ihre Freundschaft langsam wiederaufzubauen. Beide Frauen kommunizieren die ganze Zeit über Briefe miteinander und erzählen sich aus ihrem Leben. Langsam gewinnen sie wieder die Vertrautheit zueinander und nach und nach erfährt man warum ihre Freundschaft in die Brüche gegangen ist und wie ihre Leben sich weiterentwickelt haben.

Die Geschichte ist komplett in Briefform geschrieben, was ich in anderen Romanen schon echt schön fand, daher habe ich mich sehr auf dieses Buch gefreut.

Ich kam schnell in die Geschichte rein, und stellte fest, dass nicht nur Rosie und Aggie miteinander schreiben, sondern auch andere Charaktere. Der Wechsel der Personen war für mich ein hin und her und etwas verwirrend. Als ich in der Geschichte vertieft war und nicht drauf achtete wer grad wem schreibt, musste ich das gleiche nochmal lesen um den Zusammenhang zu verstehen. Manche Briefe waren interessant zu lesen, andere weniger. Viele Nebencharaktere erschienen wichtig, andere waren es aber nicht und leider wurden auch Sachen geschrieben, die mich gelangweilt haben. Es passierte nicht wirklich viel in über der Hälfte der Geschichte, daher verlor ich immer mehr die Lust sie weiterzulesen und legte sie immer wieder zur Seite. Fast hätte ich sie abgebrochen, habe mich dann aber mit einer anderen Person, die dieses Buch kannte, unterhalten und raffte mich nochmal auf ihr doch nochmal eine Chance zu geben. Ich las dann aber mehr quer und überflog mir nicht so wichtig erscheinende Stellen und vertiefte mich nur in besondere Passagen und Briefe, die mich dann sogar berühren konnten. So habe ich es doch noch geschafft das Buch zu Ende zu lesen. Zum Schluss ergibt der Titel auch einen schönen und besonderen Sinn. Das letzte Drittel gefiel mir echt gut und ich konnte dann kaum aufhören zu lesen, deswegen kann ich nun doch noch ★★★ Sterne vergeben.

FAZIT

Eine Geschichte in Brief- und Email Form, aus der man hätte mehr machen können, und die mich erst am Ende berühren konnte. Daher nur eine teilweise Leseempfehlung von mir.

 


Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Wort für Wort zurück zu dir" von Melanie Hudson

toller Schreibstil, weniger guter Plot
Steffi_Leyerervor einem Jahr

Inhalt:

Vor 15 Jahren endete die Freundschaft von Agatha und Rosie abrupt und die beiden verlieren jeglichen Kontakt. Doch als Agatha hört, dass Rosie als Meteorologin zur Unterstützung der Armee nach Kuweit in den Krieg gezogen ist, möchte Sie die Freundschaft wieder aufleben lassen und sämtliche Differenzen von damals vergessen. Trotz der Entfernung und der extremen Situation entsteht ein Briefwechsel zwischen den beiden Frauen. Schon bald ist diese Vertrautheit, die nur beste Freundinnen kennen, wieder da. Beide profitieren von diesen Briefen, denn jede hat Ihre Probleme und Ängste und diese Freundschaft hilft Ihnen bei der Bewältigung. Zusammen schmieden sie Zukunftspläne und bauen Luftschlösser – bis das Leben dazwischenkommt.


Persönliche Meinung / Fazit:

Das komplette Buch ist in Brief- bzw. später auch in E-Mail-Form geschrieben und daher nicht in einzelne Kapitel unterteilt. Durch die unterschiedlichen Längen der Briefe und Mails entsteht eine sehr lockere Form. Der Schreibstil der Autorin hat mich direkt gefesselt. Die lockere und leichte Art lässt einen nur so durch die Seiten fliegen. 

Was für mich im totalen Gegensatz zu dem wirklich tollen Schreibstil von Melanie Hudson steht, ist die Geschichte, die hier erzählt werden soll. Die Geschichte hat fast keine Handlung und plätschert oft nur so vor sich hin. Zwischendurch erfährt man zwar immer mal wieder, in Bruchstücken, was damals zum Ende der Freundschaft geführt haben könnte, aber insgesamt war mir das zu wenig. Darüber hinaus finde ich den Klappentext auch sehr irreführend, da ich eine komplett andere Story erwartet habe und in keinster Art und Weise mit dem tatsächlichen Plot gerechnet habe. Am schwersten bei meiner Kritik wiegt für mich aber das plötzliche Ende, auf das ich jetzt nicht näher eingehen möchte, um nicht die ganze Geschichte zu verraten. 

Was mir wiederum gut gefallen hat, ist, dass auch noch andere Protagonisten in verschiedenen Intensitäten mit involviert werden. So gibt es z.B. auch von Rosies Eltern oder anderen Nachbarn und Bekannten Briefe mit ermunternden Worten.

Trotz des wirklich tollen Schreibstils kann ich für dieses Buch nur 3 von 5 Sternen geben. Die Geschichte an sich hat mich nämlich nicht ganz überzeugen können und auch das Ende hat, so wie es geschrieben wurde für meinen Geschmack nicht ganz gepasst. 

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Community-Statistik

in 48 Bibliotheken

auf 12 Wunschzettel

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks