Melanie Jonas

 4.4 Sterne bei 13 Bewertungen
Autor von It's Gin Time, So frühstückt die Welt und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Melanie Jonas

It's Gin Time

It's Gin Time

 (12)
Erschienen am 10.03.2014
So frühstückt die Welt

So frühstückt die Welt

 (1)
Erschienen am 09.03.2015
Einer geht noch!

Einer geht noch!

 (0)
Erschienen am 12.09.2016
Rum

Rum

 (0)
Erschienen am 12.10.2015

Neue Rezensionen zu Melanie Jonas

Neu
L

Rezension zu "So frühstückt die Welt" von Melanie Jonas

Spannendes Buch mit vielen Erzählungen und Portraits
LekkerLebenSchoenerWohnenvor 2 Jahren


“Bitte setzen & zurücklehnen - Frühstück im Stehen - das muss zuerst gesagt werden - ist eine wirklich blöde Idee. Vorallem an einem Sonntag. Unbequem, unentspannt und somit meist nur halb so lecker.”

Diese Sätze stammen aus dem Buch "So frühstückt die Welt: Rezepte und Geschichten". Ich kann mich dem nur anschließen, denn ein perfekter Tag am Wochenende sieht bei uns meist so aus: ausschlafen... in Ruhe aufstehen und gemeinsam mit meinem Liebsten frühstücken. Am Wochenende darf auf keinen Fall das Frühstücksei fehlen; soll es ein ganz Besonderes Frühstück sein, bekommt mein Freund Pancakes, Omelett oder Rührei mit Bacon. Ist es ein entspannter Feiertag oder sonst ein besonderes Ereignis, darf es für meinen Liebsten auch gerne mal ein britisches Frühstück mit Baked beans, Tomaten, Toast und Rührei mit Bacon sein.

Die Frühstückskulturen auf der Welt sind aber noch vielfältiger. Aus diesem Grund sprach mich das Buch "So frühstückt die Welt - Rezepte und Geschichten" aus dem DK Delius Klasing Verlag direkt an.

Im Vorwort wird viel Wert darauf gelegt zu sagen, dass Frühstück eine wichtige Mahlzeit ist aber dass sie bei vielen immer gleich ist: Brot, Brötchen oder Toast mit Käse, Wurst oder Marmelade. Die Autoren Melanie Jonas, Margitta Schulze Lohoff,Holger Talinski und Diana Müller haben es sich zur Aufgabe gemacht einmal zu gucken, was in anderen Ländern  gefrühstückt wird. Dieses Buch bringt uns die Frühstückskulturen anderer Länder näher und liefert uns viele Geschichten und ein paar Rezepte.

Im Inhaltsverzeichnis sehen wir, dass das Buch in drei verschiedene Kapitel unterteilt ist:

Kapitel 1: Deutschland
Kapitel 2: Europa
Kapitel 3: Welt

Das "Deutschland"-Kapitel hat insgesamt 9 Artikel. Der erste Artikel stellt Rebecca Hoffmann und Su Song vor, die gemeinsam das Onlinefoodmagazin “Fraeuleinchen” führen. In dem Artikel geht es darum, wie die beiden sich kennen gelernt haben und wie sie dazu gekommen sind das Onlinefoodmagazin zu gründen. Die beiden steuern die Rezepte Granola-Müsli-Muffins und Avocadosalat mit Lachs zum Buch dazu.

Wie ich oben schon beschrieben habe, geht es uns wie vielen anderen Deutschen: Das Frühstücksei am Wochenende ist essentiell. Auf 8 Seiten lernen wir hier vom Biobauernhof “Ökodorf Brodowin” wie das perfekte Frühstücksei gelingt. Nachdem wir etwas über den Bauernhof und die Hühner gelernt haben wird auch schon die Frage gestellt, wie man das perfekte Ei kocht. Hierfür gibt es eine tolle Übersichtsseiten mit Garzeiten. Zudem wird beschrieben, wie das Eiweiss und Eigelb nach der Kochzeit von drei bis neun Minuten ist.

In diesem Kapitel gibt es noch Rezepte fürs westfälisches Schwarzbrot, Franzbrötchen mit Streuseln, rosa Waffeln sowie grüne Smoothies.

Unter der Überschrift “Morgens in Deutschland” gibt es eine Doppelseite mit einem kleinen Überblick der Frühstückskulturen in Deutschland. So wird unter den Überschriften “traditionell”, “bayrisch”, “nordisch”, “schnell” und “vielfältig” werden einige verbreitete Frühstücksformen vorgestellt. In Bayern wird beispielsweise schon vor 12 Uhr eine Weißwurst mit Brezel und süßem Senf und Weißbier gegessen; im Norden gibt es in der Regel ein saftiges Fischbrötchen mit Zwiebeln, sauren Gurken und Sauerkraut.

Doch wie Frühstücken andere Länder? Das zweite Kapitel “Europa” zeigt uns, wie man in Italien, England, Frankreich, Dänemark, Litauen und Norwegen frühstückt.

Neben vielen Portraits von spannenden Menschen gibt es Rezepte für Graved Lachs mit Senf-Dill-Sauce, frische Brombeermarmelade, dänischer Apfelsalat, pochierten Eiern.

Da sich dieses Buch super eignet um die Kulturen und Gewohnheiten der anderen Länder kenn zu lernen halte ich mich in diesem Kapitel am längsten auf. Besonders spannend ist für mich das Frühstück der Briten. Mein Liebster liebt das britische Frühstück und so konnten wir noch einmal kurz an unseren gigantischen Schottland Urlaub vom letzten Jahr eintauchen und in Erinnerungen schwelgen. Es heißt im Buch, dass zu einem Full-English-Breakfast gehören Würstchen, Speckbohnen, Spiegeleier, Black Pudding, Tomaten, Pilze und Toast. Es wird erzählt, was man tun muss, damit alles perfekt harmoniert und herzhaft wird. Mitten im Kapitel gibt es eine Übersichtsseite mit den Frühstückstraditionen andere europäische Länder wie unter anderem Spanien, Polen, Schweden und der Schweiz.

Das dritte Kapitel heißt “Welt” und beschäftigt sich mit dem Frühstück aus Neuseeland, Südkorea, USA, China, Brasilien und Simbabwe.

Es folgen Rezepte von Kochbananen mit Avocadocreme aus Brasilien. Der Neuseeländer Josh Joblin-Mills erzählt uns von Pies aus Neuseeland, die dort zu jeder Mahlzeit gegessen werden. Er steuert das Rezept Pie "Bacon & Egg" bei. Die Pies bestehen hier aus Mehl, Butter, Wasser und Salz und werden für diese Variationen mit einer Füllung aus Bacon, Zwiebeln, Eiern und Cheddar-Käse, Knoblauch sowie Salz und Pfeffer angerichtet.

Im Kapitel “Welt” wird zum Ende hin der Berliner “Breakfast Market” vorgestellt.

Der in Markthalle 9 in Berlin-Kreuzberg jeden dritten Sonntag im Monat stattfindet. Die Autoren des Buches versprechen von einem Besuch des Marktes eine kleine Weltreise der Kulturen, Aromen und verschiedenen Gerichten durch Portugal, Mexiko und der Türkei.

Im Anhang gibt es noch ein paar interessante Sachen wie eine Erklärung ungewöhnlicher Wörter.  Es werden hier Wörter wie Black Pudding, Bonito-Pulver, Brown Sauce, Kimchi, Maca - Pulver und Matcha-Tee erklärt. Es gibt noch Bücher- und Webtipps, wo man etwas übers Frühstücken lesen kann.

Fazit: Das Buch ist ein toller Begleiter um in die Frühstückskulturen des eigenen Landes aber auch der Welt kennen zu lernen. Es entspannt alleine schon, sich einfach mal die Zeit zu nehmen und sich gemütlich hinzusetzen und dieses Buch zur Hand zu nehmen. Man lernt etwas über Länder und ihre Esskulturen. Auf 160 Seiten bekommen wir eine Reihe an vielfältigen Rezepten. Dieses Buch ist kein reines Rezept Buch sondern beinhaltet viele Portraits von verschiedene Personen und Cafe´s. Es liefert nicht nur Rezept sondern lädt zum schmökern ein.

Kommentieren0
0
Teilen
R

Rezension zu "It's Gin Time" von Melanie Jonas

Stilvoll durch die Nacht
RubyKairovor 4 Jahren

Wo immer sich Menschen zusammenfanden, in Krieg oder Frieden, Armut oder Wohlstand, wurde auch getrunken. Die Geschichte der Menschheit ist ohne Alkohol nicht denkbar.
Und wo getrunken wird, da entspinnen sich Geschichten und Geschichte rund um den Alkohol in all seinen Spielarten. Alkohol und Zivilisation entwickelten sich parallel zueinander, unterstützten und blockierten sich. Wie eng die Verknüpfung von sozialen und politischen aber auch naturwissenschaftlichen Entwicklungen mit der Ausgestaltung der einzelnen Alkoholsorten ist, davon erzählt 'Its Gintime' . Das Buch hat ein sehr ansprechendes Format das Klasse und Chic ausdrückt, nicht zu vergessen die ansprechenden und stilvollen Photos. Eine Hommage an die Schule oder den Kunstgenuss des Gin trinkens zur blauen Stunde mit Freunden für Trendbewusste. Selbst Hemingway verewigte das Getränk in seinem Roman 'Über den Fluß und in die Wälder' und in der New Yorker Abendschule für alle Lebenslagen findet unter dem Motto: 'How to make a perfect Martini' eine Vortragsreihe statt, die wissbegierige Trinker und Barflies in die Geheimnisse der Spirituosen einweiht. Voilà, hier sind sie: die gesammelten Weisheiten der Ginworld. Sehr empfehlenswert, auch ein perfektes Geschenk oder Mitbringsel zum Geburtstag, Jubiläum,Herrenabend, etc. Bin froh dieses Buch zu besitzen.

Kommentieren0
1
Teilen
Danni89s avatar

Rezension zu "It's Gin Time" von Melanie Jonas

Eine Nacht in der Welt des Gins
Danni89vor 4 Jahren

Bereits ein erster Blick in „It's Gin Time“ verschafft dem Leser den Eindruck, dass es sich eben nicht um ein staubtrockenes Sachbuch handelt. Natürlich kommt auf insgesamt rund 140 Seiten der informative Teil über den berühmten Wacholderschnaps keineswegs zu kurz, aber der Fokus liegt dennoch auf dem Unterhaltungswert.

Die Autoren haben es sich zum Ziel gemacht, dem Leser das „Lebensgefühl Gin“ zu vermitteln und haben dies – natürlich abhängig davon, wie hoch man seine Erwartungen setzt – auch auf eine gewisse Weise geschafft. Aufgeteilt in die vier Kapitel „Sunset“, „Dusk“, „Midnight“ und „Dawn“ entführen sie den Leser eben sogar wörtlich in eine Nacht der Welt des Gins. Eingeleitet wird jedes Kapitel dabei mit einigen Bildern, die die Ausgangsstimmung des Kapitels widerspiegeln sollen, bevor dann in relativ kurzen Artikeln von verschiedenen Autoren auf alle möglichen Aspekte des Gins eingegangen wird. So werden neben klassischen Informationen etwa über den Anbau oder die Zusammensetzung des Gins auch viele kleine Anekdoten rund um die Spirituose erzählt, wobei die Darreichungsform stets variiert und das Lesen damit nie langweilig wird. So wird eine „Informationsflut“ etwa durch das Einfließen von Interviews oder die clevere Nutzung von Randbemerkungen und nicht zuletzt durch das Abdrucken diverser Cocktail-Rezepte sichtlich aufgelockert – wenngleich es für meinen Geschmack von letzteren eindeutig zu wenig gab, dafür dass es sich um ein Buch handelt, das sich einem klassischen Cocktail-Bestandteil gewidmet hat.

Auch darüber hinaus habe ich noch einige weitere kleine Kritikpunkte: Zum Einen mag das etwas andere Format des Buches vielleicht ebenso innovativ wie die Grundidee an sich sein, mir persönlich gefällt es allerdings nicht, denn für meinen Geschmack ist es für ein gemütliches Schmökern zu unhandlich.
Außerdem beinhaltet das Buch für mich zu viele reine Bilderseiten. Mit Sicherheit sollen diese eben dazu beitragen, „das Lebensgefühl Gin zu vermitteln“, aber ich finde, eine (höchstens zwei) solcher Doppelseiten mit Bildern von Gingläsern, Gin-Trinkern sowie dem dazu passenden Essen und der dem aktuellen Thema entsprechenden Atmosphäre pro Kapitel wären völlig ausreichend gewesen, zumal diese Seiten auch nicht sich vom Rest des Buches abhebend in Hochglanz gedruckt worden sind.

Dies sind allerdings nur kleine Mankos, die der Gesamtqualität des Buches in meinen Augen nur wenig Abbruch tun.
Insgesamt wurde mit „It's Gin Time“ und seinem angenehmen Softcover mit praktischem Lesebändchen aber eine innovative Idee von den Autoren gut umgesetzt mit dem Ergebnis eines tollen Geschenkbuchs für Gin-Liebhaber.

Kommentieren0
26
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 14 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks