Melanie Joy Warum wir Hunde lieben, Schweine essen und Kühe anziehen

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(12)
(4)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Warum wir Hunde lieben, Schweine essen und Kühe anziehen“ von Melanie Joy

In ihrem bahnbrechenden Buch Warum wir Hunde lieben, Schweine essen und Kühe anziehen untersucht Melanie Joy, wie wir dazu kommen, manche Tiere als Freunde zu betrachten, andere dagegen als Nahrung – ohne dass wir diese Unterscheidung plausibel begründen könnten.Joy erläutert die komplexen sozialen und psychologischen Mechanismen, durch die bestimmte Lebewesen in unseren Augen zu Lebensmitteln werden. Und sie zeigt, dass diese Mechanismen unterschwellig wirken, ähnlich wie bei anderen Formen der Diskriminierung. Für das unsichtbare Glaubenssystem, das darin wurzelt, hat sie einen eigenen Begriff geprägt: „Karnismus“.Warum wir Hunde lieben, Schweine essen und Kühe anziehen ist also kein weiteres Buch, das uns erklärt, weshalb wir kein Fleisch essen sollten. Stattdessen erfahren wir hier, warum wir es tun, und erhalten so die Möglichkeit, unsere Konsumentscheidungen aus einer anderen Perspektive zu betrachten.

Großartig. Kein anderes Buch entlarvt besser unsere gesellschaftlichen Denkstrukturen, die dafür sorgen, daß wir jedes Jahr Md Tiere foltern

— November_Wood

Erhellend wie erschütterndes Buch über die Psychologie des Fleischessens. Sehr plastisch und informativ.

— Kunstguerilla

Sehr informatives und gelungenes Buch über die Psychologie des Fleischkonsums.

— Bananenbuch

Voller schockierender Wahrheiten! Wenn jeder dieses Buch lesen würde, wären alle Menschen Vegetarier.

— TraeumenVonBuechern

Vorsicht: Dieses Buch könnte die Art, wie Sie Dinge sehen und deuten, während des Lesens schlagartig verändern.

— Soyade

Stöbern in Sachbuch

Lass uns über Style reden

Kein Ratgeber, aber unterhaltsam

anna-lee21

Buchstabenzauber - Handlettering

Tolle Ideen rund um die Schriftarten und Handlettering!

nuean

Marx und wir

Lockerer Schreibstil und ein Interview, welches es nie gab.

StMoonlight

Die 21

Ein unbedingter Lesetipp.

Nomadenseele

Adele Spitzeder

Unglaubliche historische Story über stadtbekannte Münchner Betrügerin

Tine13

Die Entdeckung des Glücks

Selten habe ich mich beim Lesen eines Buchs so ertappt gefühlt. Mal sehen, ob ich einige der Tipps auch umsetzen kann.

Marina_Nordbreze

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Psychologische Erkenntnisse zur Fremdbestimmung an unserem Esstisch

    Warum wir Hunde lieben, Schweine essen und Kühe anziehen

    Soyade

    10. March 2014 um 17:12

    In Ihrem Buch „Warum wir Hunde lieben, Schweine essen und Kühe anziehen“ befasst sich die US-amerikanische Autorin und Psychologin Melanie Joy mit der Frage, weshalb es in unserer Gesellschaft keinen Widerspruch darstellt, Tiere wie beispielsweise Schweine und Kühe zu essen und andere, wie Katzen oder Hunde, als Haustiere zu verhätscheln oder gar wie Familienmitglieder zu betrachten. Zur Veranschaulichung dieses Phänomens schuf die Autorin einen neuen Begriff: den „Karnismus“, mit dem sie das kulturelle Glaubenssystem des Fleischkonsums erklärt und in Beziehung zum Vegetarismus/Veganismus setzt. Für Melanie Joy handelt es sich beim Karnismus um ein Verdrängungssystem, mit dem wir Tieren gegenüber, die in unserer Gesellschaft als Lebensmittel dienen, sympathische Gefühle abschalten können. Auch der Zusammenhang zwischen fühlendem Lebewesen und essbarem Endprodukt wird verdrängt. Dieser Mechanismus greift jedoch nicht bei Haustieren, weshalb uns die Vorstellung, wir hätten beispielsweise gerade Hundegulasch gegessen, erschaudern lässt. Die Autorin, selbst Veganerin und Tierrechtsaktivistin, bleibt in Ihren Erläuterungen stets sachlich und  klagt den Leser, der möglicherweise selbst dem Verdrängungsmechanismus des Karnismus erlegen ist, nicht an. Stattdessen schafft sie es, durch Beispiele aus dem Alltag und konkrete Zahlen, dem Leser die Augen für die Wirkungsweise des Karnismus zu öffnen und die unbequeme Wahrheit über die Fremdbestimmung am Esstisch zu enttarnen. „Warum wir Hunde lieben, Schweine essen und Kühe anziehen“ ist ein Buch, das schon lang hätte geschrieben werden sollen. Seit 2013 ist es endlich auch in deutscher Sprache erhältlich.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks