Melanie Key 100 Seiten Sahnestückchen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „100 Seiten Sahnestückchen“ von Melanie Key

...Also nahm Bata seine „Michaela“ und Costa seine „Anita“, und mit einem großen „Hossa“, wie Rex immer zu sagen pflegte, machten wir uns „Immer wieder sonntags“ mit Cindy und Bert im Gepäck zum See auf. Manchmal überredete uns aber auch Howard, „Samstag Nacht“ „Weiße Rosen aus Athen“ zu stehlen, was Nana überhaupt gar nicht gefiel, da das Restaurant ihrer Tante gehörte. Aber Karel fand es einfach zu schön, des Nachts mit der Rose vor dem Fenster seiner Liebsten zu sitzen und „Biene Maja“ in die Welt zu posaunen, welches der damalige Spitzname von Nicole war, die dann immer wieder meinte, „Ein bisschen Frieden“ würde der Welt gut tun und man solle sich nicht über dumme Spitznamen ärgern. Und da Nicole echt auf der Flower-Power-Welle schwamm, ärgerte sie sich auch nicht darüber, als Jürgen meinte: „Ich zeig’ dir wohl mal ‘Ein Bett im Kornfeld’“. Dass dann Udo dort noch auftauchen und ihr „Die Sonne, die Sonne und Du“ ins Ohr flüstern würde, konnte ja keiner ahnen. ...
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "100 Seiten Sahnestückchen" von Melanie Key

    100 Seiten Sahnestückchen
    pudelmuetze

    pudelmuetze

    26. February 2011 um 16:47

    Alle Jahre wieder, kommt... nein nicht nur das Christkind wieder, sondern, hier in Hamburg, auch der Schlagermove und mit ihm der deutsche Schlager. Dieses Büchlein (es sind wirklich genau 100 Seiten) beinhaltet Kurzgeschichten genau zu diesem Thema - Schlager. Einige sind lustig, andere habe ich nicht verstanden und wieder andere haben mir die Schlagerstars mal in einem anderen Licht gezeigt. Ich muss dazu sagen das ich die Reeperbahn und die umliegenden Straßen Grundsätzlich jedes Jahr meide wenn mal wieder die Prilblumen ausgepackt werden und die viel zu großen Sonnenbrillen, denn ich selbst mag keine Schlager, daher muss ich auch ehrlich zugeben das dieses Büchlein nicht wirklich meinen Geschmack getroffen hat, auch wenn das wenig über die Qualität der Geschichten aussagt, denn diese sind z.T. erfinderisch sehr wertvoll

    Mehr