Melanie Klein Die Welt der 4 Jahreszeiten

(36)

Lovelybooks Bewertung

  • 29 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 0 Leser
  • 29 Rezensionen
(24)
(10)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Welt der 4 Jahreszeiten“ von Melanie Klein

Was würdest du tun, wenn der Mann, den du liebst,dich töten muss, um seine Welt zu retten? Als Fenja aus ihrer gewohnten Umgebung gerissen wird, wacht sie eines Tages in einer unbekannten Welt auf. Eine Welt, in der Liebe und Hass, Gut und Böse und Krieg und Frieden nahe beieinanderliegen. Wahrheiten werden zu Geheimnissen, die Liebe führt zum Tod.§Dort begegnet sie einem Mann. König Sisar. Der unbeschreibliche Gefühle in ihr weckt. Doch was haben diese Gefühle zu bedeuten?§Fenja muss, genauso wie der junge König auch, einer Weissagung folgen, die vor langer Zeit vorhergesagt wurde.§Um der Wahrheit zu entgehen, sucht Fenja nach einem Ausweg. Wird sie eine Möglichkeit finden sich selbst zu retten, in einer Welt, die sie nicht kennt und die viele Gefahren und Geheimnisse in sich birgt ...

Sehr interessante Jahreszeitenwelt, die ich echt faszinierend und überraschend fand! Meine Neugier auf den 2. Teil wurde definitiv geweckt"

— Annabo
Annabo

Eine Reise in eine wunderschöne, magische Welt. Allerdings werde ich mit der Protagonistin ganz und gar nicht warm!

— anra1993
anra1993

Eine magische Reise in eine andere Welt

— dieDoreen
dieDoreen

Einfach nur schön

— Sonne1960
Sonne1960

Tolles Buch, hier und da ein paar Schwächen, konnte mich aber insgesamt überzeugen!

— Svarta
Svarta

Ein Super Trilogie-Auftakt, ich war vom ersten Moment an gefesselt und wurde in eine Spannende neue Welt entführt.

— Sabrina0
Sabrina0

Ein Feuerwerk der Emotionen!

— KirstenKlein
KirstenKlein

Eine tolle Geschichte, die einen schon nach den ersten Seiten fesselt und man das Buch nicht mehr aus der Hand legen möchte :)

— Kleeneanka
Kleeneanka

Eine wunderschöne Geschichte, einen schon nach den ersten Seiten in eine neue Welt entführt

— Lythade
Lythade

Ein toller Reihenauftakt, der mich bis auf einige kleine Feinheiten vollends begeistern konnte. Für alle Fantasyfans!

— michasbuechertraeume
michasbuechertraeume

Stöbern in Fantasy

Die Königin der Schatten - Verbannt

Mit diesem Band hat die Reihe ein atemberaubendes und perfektes Ende gefunden.

LillianMcCarthy

Rabenaas

Humorvoll, fantasiegeladen und faszinierend. Alles in diesem Buch vereint. :)

Saphira1415

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Der Beginn eines Epos

Lilly_London

Mia - Die neue Welt

Tolle Geschichte, die mich mehr als positiv überraschen konnte

SillyT

Räuberherz

Humorvoll, Düster, Geheimnisvoll: Tolle Märchenadaption zu "Die Schöne und das Biest"

Shaylana

Götterlicht

Göttliche Atmosphäre, liebevoll gestaltete Charaktere und ein wundervoller Schreibstil.

Shaylana

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Suche deine Bestimmung

    Die Welt der 4 Jahreszeiten
    dia78

    dia78

    22. January 2017 um 16:37

    Das Buch "Die Welt der 4 Jahreszeiten - Das Sonne-Mond-Kind" wurde von Melanie Klein verfasst und erschien im Burg Verlag, Rehau.Fenja lebt ein ganz normales Leben in Seattle mit ihren Eltern, Figo und Elaine, und ihrem Stiefbruder Nick. Doch eines Tages, als in der Nacht sich der Mond grün färbt und sie noch ein merkwürdiges Paket mit einem Anhänger erhält, beginnt während eines Gewitters ihr Abenteuer in einer neuen Welt, in der Welt der 4 Jahreszeiten, in der vier Jahreszeitenkönige über das Land herrschen, Sisar, Sadir, Obilee und Anjo. Fenja wird von König Sisar, dem Herrscher des  Sommerlandes aufgenommen und erfährt von ihrer Bestimmung den dunklen Herrscher von Janburia zu bekämpfen.Der Autorin gelingt es, einem mit diesem Buch in eine Welt hineinzuziehen, welche eine gewisse Faszination mit sich bringt, nicht nur, dass die Idee mit den Jahreszeiten für mich neu war, so ist es auch die Idee der unterdrückten Magie und das nicht fassen können, etwas anderes zu sein, als man immer glaubte. Dieses hin und her der Gefühle, gemischt mit der leichten Prise der Eifersucht und der Liebe macht es zu einem Pageturner.Fenja ist eine sehr selbstbewusste, eigensinnige Person, welche durch ihre sehr offene Sprech- und Ausdrucksweise in der fast schon mittelalterlich anmutenden Welt der 4 Jahreszeiten auf einige Probleme und auch Verachtung stößt. Statt sich um die verborgenen Kräfte zu kümmern, legt sie scheinbar immer das Hauptaugenmerk auf die Flucht und auf das vor den Kopf stoßen der Männer. Auch ihre unterdrückte Liebe bringt vieles an Problemen mit sich, welche sich nicht so einfach in Luft auflösen werden.Sisar, der König des Sommerlandes ist sehr freundlich und immer auf der Suche nach Fenja. Scheinbar haben diese Zwei einen Pakt geschlossen es sich besonders schwer zu machen, sich gern zu haben. Man kann die Spannungen und die Liebe fasst mit den Händen greifen, aber immer wieder scheint es, dass etwas die Zweisamkeit stören wird.Durch die vielen Dialoge wird die Geschichte wirklich lebendig und man kann die Situationen wirklich gut miterleben und mitverfolgen. Auch den Zwiespalt, zwischen dem eingestehen und dem davonlaufen kann man wirklich gut verstehen.Da das Buch eine Reihe ist, endet es mit einem Cliffhanger. Ich freue mich schon jetzt auf die Fortsetzung, denn ich möchte unbedingt wissen, wie es mit Fenja, Sisar und den anderen Personen der 4 Jahreszeiten weitergeht.

    Mehr
  • Hat alles was ein rundum gelungenes Buch haben muss

    Die Welt der 4 Jahreszeiten
    Booklove2016

    Booklove2016

    19. January 2017 um 21:05

    Inhaltsangabe: Beschreibung Was würdest du tun, wenn der Mann, den du liebst, dich töten muss, um seine Welt zu retten? Als Fenja aus ihrer gewohnten Umgebung gerissen wird, wacht sie eines Tages in einer unbekannten Welt auf. Eine Welt, in der Liebe und Hass, Gut und Böse und Liebe und Frieden nahe beieinanderliegen. Wahrheiten werden zu Geheimnissen, die Liebe führt zum Tod. Dort begegnet sie einem Mann. König Sisar. Der unbeschreibliche Gefühle in ihr weckt. Doch was haben diese Gefühle zu bedeuten? Fenja muss, genauso wie der junge König auch, einer Weissagung folgen, die vor langer Zeit vorhergesagt wurde. Um der Wahrheit zu entgehen, sucht Fenja nach einem Ausweg. Wird sie eine Möglichkeit finden sich selbst zu retten, in einer Welt, die sie nicht kennt und die viele Gefahren und Geheimnisse in sich birgt ... Fazit: ein tolles Buch. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig. Sie schreibt sehr spannend, man möchte unbedingt wissen wie es weiter geht. Mich hat das Buch von Anfang an in seinen Bann gezogen. Ich freue mich jetzt auf Band 2! Absolute Kaufempfehlung !

    Mehr
  • Einfach traumhaft :)

    Die Welt der 4 Jahreszeiten
    Anjamaus

    Anjamaus

    10. January 2017 um 08:28

    Fenja lebt mit ihren Adoptiveltern Elain und Figo so wie mit ihrem großen Stiefbruder Nick in Seattle. Ihre Eltern und sie sind Magier doch das dürfen sie nicht zeigen da das nicht normal ist. In Fenja lauern große Kräfte, gut sowie böse die sie mit der Hilfe ihres Adoptivvater zu bändigen weiß. Eines Tages bekommt sie ein Paket darinn befindet sich ein Tagebuch von einer Carla und eine Kette mit einer Sonne und einem Mond das genau so aussieht wie ihr Muttermal auf ihren Oberschenkel, was hat das zu bedeuten? Sie wird kurz darauf vom Blitz getroffen und in einer anderen Welt telepotiert dort trifft sie auf König Sisar der das Sommerland regiert. Sie fühlen sich von Anfang an von einander angezogen. König Sisar sucht das Sonne-Mond Kind das die Welt der 4 Jahreszeiten retten soll vor König Sky. Wie es sich rausstellt ist Fenja das Sonne - Mond Kind. Vor ihr stehen große Aufgaben wird sie diese gewachsen sein ? ...Fazit: Vielen lieben Dank an Melanie Klein, die mir dieses Rezensionsexenblar zur Verfügung gestellt hat. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Melanie Klein schreibt sehr flüssig dadurch lässt es sich sehr einfach lesen. Es war spannend und lustig . Die Geschichte ist traumhaft. Die Geschichte ist lang aber wenn man einmal angefangen hat zu lesen vergeht die Zeit wie nix. Ich mochte Fenja von Anhieb sie ist sehr selbstsicher und dickköpfig was sie in manche misslige Lage bringt. Ich war kaum fertig habe ich mir auch schon das 2 Band bestellt :) Ich kann es nur jeden empfehlen es zu lesen !

    Mehr
  • Sehr interessante Jahreszeitenwelt!

    Die Welt der 4 Jahreszeiten
    Annabo

    Annabo

    08. January 2017 um 13:43

    Inhalt: Fenja lebt mit ihren Eltern als Magierin unentdeckt auf der Erde. Als dann eine Stammkundin ausrastet, fremde Männer auftauchen und Blitze einschlagen, findet Fenja sich in einer fremden magischen Welt wider. Unter der Leitung König Sisar soll sie ihre Magie erlernen und ihre Bestimmung erfüllen, doch Fenja denkt gar nicht daran ihr altes Leben hinter sich zulassen… Meinung: „Das Sonne-Mond-Kind“ ist der Auftakt zur „Welt der 4 Jahreszeiten“-Reihe. Das Cover finde ich zwar sehr interessant und das Motiv passt wirklich sehr gut zur Geschichte, dennoch wäre das Cover jetzt für mich nicht unbedingt der wichtigste Grund das Buch zu lesen. An den Schreibstil musste ich mich anfangs etwas gewöhnen, dies ging allerdings ganz schnell. Der Einstieg fiel mir eigentlich ganz leicht, weil die Geschichte in unserer normalen Welt begonnen hatte, nur der Wechsel in die andere Welt hatte mir anfangs Schwierigkeiten gemacht, aber man gewöhnt sich doch recht schnell ein. Die Welt besteht im Groben aus 4 Reichen: Sommerland, Herbstland, Winterland und Frühlingsland. Die Könige lernt man alle kennen, aber da die Protagonistin im Sommerland von König Sisar landet, erfährt man über ihn und sein Land einfach am meisten. Die Idee rund um die Jahreszeitenwelt finde ich klasse, die konnte mich wirklich faszinierend und dann noch gemischt mit ein bisschen Magie, da kann man mich schon begeistern. Die Handlung selbst fand ich immer wieder sehr überraschend, faszinierend und spannend, ab und zu hat mich dann aber das wiederholende Verhalten der Protagonisten echt genervt. Die Handlung hat aber auf jeden Fall auch ihre emotionale Seite, es gab wirklich viele traurige und bewegende Szenen, wahrscheinlich sogar mehr als glückliche Momente, aber die emotionale Lage und Stimmung war größtenteils wirklich nachvollziehbar. Die ganze Situation ist ziemlich angespannt. Das Ende kam ziemlich plötzlich, also darauf war ich noch gar nicht gefasst. Mitten in der Handlung abgebrochen, das ist schon ein bisschen fies und dann ausgerechnet bei so einer dramatischen Szene, aber ich bin wirklich neugierig wie es mit Fenja in dieser Welt weitergeht und werde die Augen nach dem zweiten Teil offen halten. Erzählt wird die Geschichte aus Fenjas Sicht. Neben ihr spielt König Sisar und die Belegschaft des Schlosses wichtige Rollen, einige sehr positive und vereinzelt aber auch negative Rollen. Fenja ist eine sehr interessante Person, die vor allem in der Jahreszeitenwelt total aus dem Muster fällt, aber das macht die Geschichte stellenweise echt witzig, vor allem die Missverständnisse, die da so entstehen. Und obwohl ich sie eigentlich sehr sympathisch und ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar finde, fand ich sie teilweise ganz schön anstrengend, vor allem was ihr Verhältnis zu Sisar angeht, das gewisse Hin-und Her fand ich ganz schön störend. Dennoch ist es sehr interessant zu sehen wie sie dickköpfig an ihrer Einstellung festhält und ich bin gespannt wie es bei ihr weitergeht. Sisar fand ich wirklich sehr sympathisch, obwohl ich nicht mit all seinen Handlungen einverstanden bin und er die Situation dadurch teilweise wirklich nochmal verschlimmert. Aber ich bewundere wirklich seinen Ehrgeiz und hoffe, dass dieser ihm in Zukunft was Fenja angeht, noch voranbringen wird. Fazit: Die Geschichte ermöglicht dem Leser das Eintauchen in eine magische Welt mit Magiern des Lichts und der Dunkelheit. Sehr schöne Geschichte über Liebe, Widerstand und Bestimmungen. Teilweise anstrengende Protagonisten, die in Kombinationen mit der interessanten Handlung viel Freude gemacht haben!

    Mehr
  • Fantasy die beflügelt 😍

    Die Welt der 4 Jahreszeiten
    Kiwii

    Kiwii

    11. October 2015 um 13:09

    Ich bin soooo begeistert von dem Buch. Ich habe es gestern zu ende gelesen und bekomme es nicht aus dem Kopf :-) Es ist so schön zu lesen und gut geschrieben. Man hat das Gefühl gehabt selber an den ganzen Orten zu sein und diese Reise mit Fenja und Sisar zu gehen. Das Buch hat alles was ein Leser braucht Spannung, Liebe, Hass, Fantasy, Humor, Geheimnisse. Ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen es hat mich gefesselt und ich kann euch nur empfehlen dieses Buch zu lesen und mit Fenja viele Geheimnisse aufzudecken, mit ihr leiden, mit ihr lachen, sich mit ihr freuen. So ihr lieben ich teleportier mich wieder in den Zauberwald und schau mal wie es den beiden geht :-) Ich sag nur lesen lesen lesen :-)

    Mehr
  • Ein magisches Land

    Die Welt der 4 Jahreszeiten
    anra1993

    anra1993

    25. June 2015 um 09:40

    Das Cover passt sehr gut zu der Geschichte. Wir sehen darauf die junge Fenja und im Hintergrund ihr Sonne-Mond-Amulett, welches im Laufe der Geschichte noch eine wichtige Rolle spielen wird. Den Einstieg finde ich gut gelungen, allerdings auch etwas verwirrend. Wir begleiten Sisar auf seiner Rückkehr zum Sommerschloss. Allerdings schwenkt die Autorin im nächsten Kapitel auf die Ich-Perspektive von Fenja, die wir dann das komplette Buch über begleiten. Ich hätte mir gewünscht, dass auch Sisar zwischendurch ein Kapitel gewidmet wird, da er sehr sympathisch ist und ich mir manchmal überlegt hatte, was nun in seinem Kopf vorgeht. Die Charaktere.. ja die Charaktere. Beginnen wir hier einmal mit der Protagonistin Fenja und damit auch meinem persönlichen Problem. Leider ist mir Fenja total unsympathisch. Sie geht wegen jedem bisschen an die Decke, wird gewalttätig und pöbelt einfach alles und jeden an. Hier einen kleinen Vorgeschmack: Ich brause auf ihn zu und keife ihn an: "Du blöder Arsch. Du hast doch gar keine Ahnung." Leider kommen diese Stellen gehäuft vor. Im Laufe des Buches hatte ich mehr und mehr das Gefühl, dass es nur schlimmer mit ihr und nicht besser wird, obwohl sie auch ein paar wirklich nette Momente hat, in der sie beginnt, ihr handeln zu reflektieren. Klar bekommt sie gesagt, dass die Welt von ihr abhängt und das ist sicher nicht leicht, aber so wie sie mit den Menschen umgeht, kann ich's einfach nicht verstehen und ich frage mich, was die Autorin sich bei der Erschaffung ihres Charakters gedacht hat.Sehr traurig finde ich auch, dass sie Sisar einfach nicht an sich ranlässt. Sisar ist für mich einer der Lieblingscharaktere in dem Buch. Er nimmt viele Sache kommentarlos hin, ist charmant und würde wohl alles für Fenja tun. Und obwohl sie so mies zu ihm ist, liebt er sie scheinbar abgöttisch. So ein kleines bisschen Charakterliebe ist da auch bei mir entstanden. Die Handlung hat mir gut gefallen. Die Autorin lässt viele magische Elemente in ihre Geschichte einfließen und hat somit eine Welt geschaffen, in der nicht nur Gutes, sondern auch Böses regiert. Die Welt kann einen wirklich verzaubern.Die Idee eine Welt zu schaffen, die in 4 Jahreszeiten aufgeteilt ist, finde ich gut. Aber was es genau weiter mit dieser Welt auf sich hat, werde ich wohl im nächsten Teil erfahren. Ein wenig gewünscht hätte ich mir, dass der Settingwechsel schneller gekommen wäre. Zum Teil hat sich das Buch doch etwas in die Länge gezogen, auch wenn die Ideen gut waren. Ich finde, dass sich die Stellen im und um das Schloss zu lang gezogen haben und einiges eigentlich hätte weggelassen werden können. Das Ende hat mein Herz noch mal schneller schlagen lassen. Ich finde, dass die letzten Kapitel einfach genial waren. Als Fenja endlich das Schloss verlässt, geht es einfach mehr oder weniger rasant zu. Ich konnte das Buch dann nicht mehr aus der Hand legen und die Ereignisse überschlugen sich. Das Ende war einfach sehr offen und unvorhersehbar, wodurch es sehr neugierig auf den nächsten Teil macht.Trotz meiner Kritikpunkte gebe ich dem ersten Teil knappe 4 Kirschblüten, da die Idee sehr gut ist und mich die Welt der 4 Jahreszeiten einfach in den Bann gezogen hat. Aber bitte Fenja, ändre dein Benehmen!

    Mehr
  • Eine Welt voller Fantasie!

    Die Welt der 4 Jahreszeiten
    Samy86

    Samy86

    03. June 2015 um 20:00

    Inhalt: Was würdest du tun, wenn der Mann, den du liebst, dich töten muss, um seine Welt zu retten...? Genau mit dieser Frage muss sich die junge Floristin Fenja auseinandersetzen, als das Schicksal sie aus ihrer gewohnten Umgebung entführt und sie in einer Welt voller Schmerz, Leid und Unterdrückung wach wird. Doch eine Begegnung die das Schicksal hervor bestimmt hat verändert ihr Leben, der Augenblick an dem sie auf König Sisar trifft und vom ersten Augenblick Schmetterlinge im Bauch verspürt. Doch was das Schicksal zusammengeführt hat, vermag es auch auf unliebsame Art zu trennen, denn um seine Welt zu retten, muss Sisar das Blut seiner großen Liebe vergießen! Meine Meinung: Melanie Klein hat als Autorin mit ihrem Debüt und Trilogie-Auftakt einen wirklich magischen und märchenhaften Epos erschaffen! Aus den Augen von Fenja baut sie ihren Handlungsverlauf auf und an der Seite der sympathischen Hauptprotagonistin bereist der Leser nicht nur eine Welt voller Magie & Zauber, sondern auch voller Schmerz & Leid. Die Erzählperspektive empfand ich als positive Eigenschaft der Handlung, denn so erlebt der Leser greifbar die aufkochenden Emotionen & intensiven Eindrücke der Charaktere, sondern auch die bildhaft gestaltete Welt bekommt somit einen besonderen Kinoflair. Fenja ist ein sehr starker Charakter, der anfänglich blauäugig, zurückhaltend und sehr misstrauisch durchs Leben stapft. Doch während der Handlung als die Ereignisse dramatisch zu nehmen und es an Fenja liegt, ihrem Schicksal zu trotzen macht sie eine unglaublich authentische und enorme Entwicklung durch, und entpuppt sich als willensstarke und taffe Frau! Ihr Gegenpart Sisar wirkte von Beginn an sehr distanziert und geheimnisvoll. Trotz seiner gutmütigen und herzlichen Art, weißt er einige Facetten auf, die irgendwie unantastbar bzw. unerreichbar auf den Leser wirken lassen. Kein Wunder, dass da so einige Probleme und hitzige Diskussionen mit Fenja vorprogrammiert sind! ;) Der Schreibstil von Melanie Klein ist erfrischend, leicht nachzuvollziehen, authentisch und extrem flüssig. Was sich harmonisch bis zur letzten Seite wie ein roter Faden durch die Handlung schlängelt und dieses Buch zu einem Lesevergnügen macht. Fazit: Man nehme sympathische Charaktere, eine magisch-mysteriöse Welt und ein erfrischend-flüssigen Schreibstil und schwupps hat man einen Hochgenuss an Lesestoff, der süchtig macht!

    Mehr
  • Schönes Debüt

    Die Welt der 4 Jahreszeiten
    Azahra

    Azahra

    17. May 2015 um 12:46

    Das Buch hat mir sehr gefallen, wobei ich mit dem Anfang etwas zu kämpfen hatte, weil dort einem auf einmal viel zu viele durcheinander gewürfelte Informationen vorgeworfen werden, die erst einmal den Kopf rauchen lassen. Dann, als Fenja, in die magische Welt übertritt, merkt man die Stärken der Autorin und sie überrascht einem mit ihrem Einfallsreichtum und den verschiedenen Facetten der Charaktere. Nur ab und an haben mich einige fiese Wortwiederholungen in den Sätzen gestört, aber ansonsten ein sehr schönes Buch und man möchte unbedingt wissen, wie es weitergeht :)Kommentar Kommentar | Kommentar als Link

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Die Welt der 4 Jahreszeiten" von Melanie Klein

    Die Welt der 4 Jahreszeiten
    dieDoreen

    dieDoreen

    Auf meinem Blog habt Ihr die Möglichkeit ein Exemplar von dem buch zu gewinnen. Beantwortet mir einfach folgende Frage: Welche Jahreszeit ist der Autorin die Liebste. Die Antwort findet ihr in dem kurzen Interview, welches ich mit ihr geführt habe. Ihr könnt hier oder direkt auf dem Blog kommentieren und jede richtige Antwort landet im Lostopf. Ich wünsche euch viel Glück. LG http://bucheckle.blogspot.de/2015/04/die-welt-der-4-jahreszeiten-das-sonne.html

    Mehr
    • 10
  • Im Land des Sommers

    Die Welt der 4 Jahreszeiten
    dieDoreen

    dieDoreen

    15. April 2015 um 22:13

    Fenja ist eigentlich eine ganz normale junge Frau, sie arbeitet im Blumenladen ihrer Eltern und unternimmt gern etwas mit Freuden. Auch ihre magischen Kräfte gehören für sie zum Alltag dazu. Doch eines Tages verändert sich etwas in ihrer Umgebung und Fenja hat seltsame Träume von einer anderen Welt. Als sie schließlich von schwarzen Männern verfolgt wird und der Mond sich grün färbt findet sie sich plötzlich in ihrer Traumwelt wieder. Dort lernt sie den jungen König Sisar kennen und verliebt sich in ihn, ahnt sie jedoch nicht, dass er sie erdolchen muss um seine Welt zu retten. Die Geschichte wird großteils aus der Sicht von Fenja in der Ich-Perspektive erzählt. Mit ihr entdeckt man die magische Welt, welche an das Mittelalter angelehnt ist.  Der Autorin ist die Charakterdarstellung ihrer Hauptprotagonistin wirklich sehr gut gelungen. Fenja ist mutig, stark und nicht auf den Mund gefallen. Dabei tritt diese auch ganz gern mal in ein Fettnäpfchen. Mir hat besonders an ihr gefallen, dass sie nicht blauäugig in die Welt hinein läuft sondern Sachen auch hinterfragt und eine sehr interessante Entwicklung durchmacht, dabei bleibt sie stets sich selbst treu und lässt sich nicht alles gefallen, was in einer Welt, in der eigentlich die Männer das Sagen haben, manchmal für einen kleinen aber amüsanten Eklat gesorgt hat. In König Sisar mit den smaragdgrünen Augen hätte ich mich auch verliebt. Gutmütig, freundlich und mysteriös hat er auf mich gewirkt und seine kleinen Ecken und Kanten haben ihn nur noch sympathischer gemacht. Beide Charaktere harmonisieren unheimlich gut zusammen, auch wenn es hier und da zu Reiberein kommt. Den Schreibstil würde ich als modern, flüssig und leicht beschreiben, denn trotz der stattlichen Anzahl von fast 500 Seiten kommt beim Lesen keine Langeweile auf, was natürlich auch an der spannenden Geschichte liegt. "Das Sonne-Mond-Kind" hat mich in eine magische Welt entführt, die zum Träumen anregt und bei der man alles um sich herum vergessen kann. Nach diesem wie ich finde sehr gelungen Auftakt zu der Fantasy-Trilogie zu "Die Welt der 4 Jahreszeiten" möchte ich so schnell wie möglich mehr von Fenja und Sisar lesen, dazu lädt auch der fiese Cliffhänger am Ende ein.

    Mehr
  • Einfach nur schön

    Die Welt der 4 Jahreszeiten
    Sonne1960

    Sonne1960

    12. March 2015 um 00:29

    Melanie Klein erzählt sehr spannend und fesselnd über die Protagonistin Fenja und versteht es vorzüglich, das man sich selbst in das Leben von Fenja hineinversetzen kann. Fenja hilft ihren Eltern im Blumenladen in Seattle. Sie weiss schon immer von ihrer Magie, setzt diese aber sehr selten ein. Bis Fenja durch einen Blitzschlag aus ihrem normalen Leben gerissen wird und sich danach in einer komplett anderen und ihr fremden Welt wiederfindet, in der Welt der 4 Jahreszeiten.  Sie findet heraus, dass sie das Sonne-Mond-Kind ist.  Und dass sie die Welt der 4 Jahreszeiten vor dem bösen Magier Sky retten soll. Hierzu müsste sie durch die Hand des Königs Sisar sterben. Zu solch einem Opfer ist Fenja trotz aller Liebe zu Sisar nicht bereit. Das Buch ist sehr spannend geschrieben. Man wird hin und her gerissen zwischen den Erlebnissen von Fenja und Sisar. Die Charaktere sind sehr klar beschrieben. Fenja sagt immer ihre Meinung und eckt oft überall an. Aber gerade deswegen ist sie mir sehr sympathisch. Gerade diese Spannung zwischen Liebe und Tragik lässt mich von einem Kapitel zum anderen lesen und ich lege das Buch gar nicht mehr aus der Hand. Ich bin einfach nur begeistert. Das Buch verzaubert seinen Leser mit viel Gefühl, Spannung, Humor, besonderen Charakteren und einem tollen flüssigen Schreibstil von Melanie Klein, der mich voll überzeugt hat. Ich bin schon gespannt auf den 2. Teil dieser Geschichte, der im Oktober 2014 erschienen ist und welchen ich  mir bestellt habe bei Amazon. Jeder der Fantasy liebt, sollte sich in dieses Buch verlieben. Es ist einfach nur toll geschrieben. Auch eine 3. Trilogie soll hierzu noch erscheinen, worauf man natürlich auch mit Spannung wartet.

    Mehr
  • Das Sonne-Mond-Kind

    Die Welt der 4 Jahreszeiten
    Marie1990

    Marie1990

    03. March 2015 um 12:49

    Was würdest du tun, wenn der Mann, den du liebst,dich töten muss, um seine Welt zu retten? Als Fenja aus ihrer gewohnten Umgebung gerissen wird, wacht sie eines Tages in einer unbekannten Welt auf. Eine Welt, in der Liebe und Hass, Gut und Böse und Krieg und Frieden nahe beieinanderliegen. Wahrheiten werden zu Geheimnissen, die Liebe führt zum Tod. Dort begegnet sie einem Mann. König Sisar. Der unbeschreibliche Gefühle in ihr weckt. Doch was haben diese Gefühle zu bedeuten? Fenja muss, genauso wie der junge König auch, einer Weissagung folgen, die vor langer Zeit vorhergesagt wurde. Um der Wahrheit zu entgehen, sucht Fenja nach einem Ausweg. Wird sie eine Möglichkeit finden sich selbst zu retten, in einer Welt, die sie nicht kennt und die viele Gefahren und Geheimnisse in sich birgt ... "Das Sonne-Mond-Kind" ist der erste Band der "Die Welt der 4 Jahreszeiten"- Trilogie von Melanie Klein. Die Autorin beginnt ihr Werk mit einem Prolog, der die Neugier auf den Roman ordentlich schürt. Zwar gestaltet sich der weitere Verlauf danach etwas langsamer und weniger dramatisch, doch ist man als Leser stets begeistert von dieser interessanten Idee, welche hinter der Geschichte steckt. Das Abtauchen in die Welt der 4 Jahreszeiten gelingt spielend, sodass man äußerst gut von diesem Debüt unterhalten wird und stets gerne weiterliest. Allerdings finden sich, meiner Ansicht nach, kleinere Kritikpunkte, die jedoch einfach ausgebügelt werden können, weshalb ich für die Fortsetzungen diesbezüglich keine Probleme sehe. Zum Einen folgt die Autorin nicht immer dem roten Faden und schweift auch mal ab oder wiederholt sich. Zum Anderen ist der Schreibstil nicht immer ganz rund und könnte an manchen Stellen noch ein wenig verfeinert werden, um noch ein Stück weit mehr Tiefe zu erzeugen. Dennoch liest sich "Das Sonne-Mond-Kind" stets spannend, sodass die 460 Seiten wie im Fluge vergehen. Dafür sorgen viele tolle Ideen, die diesen Roman beleben und ihm zu etwas Eigenem verhelfen. An der einen oder anderen Stelle hätte man die Geschichte ein wenig straffen können, um das Tempo zu verschärfen und die Dramatik stärker herauskristallisieren zu lassen, doch auch dies kann einfach ausgebügelt werden. Besonders gut hat mir an diesem Roman die magische und sehr anheimelnde Atmosphäre gefallen, in der man sich sofort sehr wohlfühlt und in der man gerne verweilt.  Stellenweise störte mich das Verhalten der Hauptprotagonistin, während sie mir in anderen Passagen wieder sehr sympathisch erschien. Sie ist zwar eine starke Persönlichkeit, die weiß, was sie will, doch erschien mir ihr Verhalten ab und an ein wenig unreif und unangemessen. Ich hoffe, dass sie in den Folgebänden eine Wandlung durchmacht und ihrem Charakter eine Festigung zuführt. Trotz der Kritikpunkte hat mir "Das Sonne-Mond-Kind" sehr gut gefallen und ich bin sehr gespannt auf Band zwei und drei. In diesem Trilogieauftakt steckt so viel Potential und so viele schöne Dinge, die nur darauf warten, ihre vollständige Entfaltung zu erfahren, dass ich mich jetzt schon darauf freue, weitere Abenteuer in dieser Welt erleben zu dürfen. Fazit: Ein schöner Auftakt zu einer phantastischen Trilogie. Zwar mit der einen oder anderen Schwäche behaftet, doch toll zu lesen und überaus unterhaltsam. 460 Seiten waren definitiv zu kurz.

    Mehr
  • Eine Muss für Fantasy Leser

    Die Welt der 4 Jahreszeiten
    lenar

    lenar

    02. January 2015 um 14:19

    Meine Meinung:Als die Autorin mich gefragt hat, ob ich ihr Buch lesen möchte, war ich sofort Feuer und Flamme. Trotzdem war ich etwas skeptisch, ob es mir gefallen könnte.Diese Zweifel verfolgen aber schnell. Ich war schnell in der Geschichte drin, da ich mit dem Schreibstil der Autorin super klar kam. Bei einem Debütroman ist man ja doch etwas skeptisch, aber die Autorin Melanie Klein hat einen sehr tollen Schreibstil. Sie erzeugt in den richtigen Momenten Spannung und beschreibt an den richtigen Stellen.Die Idee hinter dem Buch ist klasse. Es ist eine sehr fantastische Welt, dennoch kommt man gut in ihr zurecht, da es genug Erklärung gibt und man sich daher schnell zurecht findet.Die Charaktere in dem Buch waren mir alle sofort sympatisch. Was ich sofort klasse fand war, dass alle Charaktere um die 20 sind, so wie ich und nicht 14Jährige, die die Welt retten. Das ganze wirkte dadurch einfach authentischer.Fenja ist eine tolle Protagonistin. Sie ist nicht auf den Mund gefallen und bringt immer wieder coole Sprüche.Sisar muss man einfach mögen. Er ist geduldig mit Fenja, liebevoll und einfach nur sympatisch. Ihn mochte ich in der Geschichte besonders. Fazit:"Die Welt der 4 Jahreszeiten - Das Sonne-Mond-Kind" ist eine sehr fantasievolle Geschichte, die mich vor allem durch den Schreibstil und die tollen Charaktere begeistern konnte,Für alle Fantasyleser ist das Buch auf jeden Fall ein MUST READ!

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Die Welt der 4 Jahreszeiten" von Melanie Klein

    Die Welt der 4 Jahreszeiten
    wonderfulrose

    wonderfulrose

    24. December 2014 um 09:42

    Fröhliche Weihnachten! Heute ist der letzte Tag meines Adventskalenders. Und deswegen gibt es eine ganz besonders große Auswahl aus 5 Büchern. Aber gewinnen tut ihr nicht selber, stattdessen "verschenkt" ihr dieses Buch. Folgt einfach dem Link, dort erfahrt ihr alles Weitere ;) Liebe Grüße und schöne Feiertage Pia https://www.facebook.com/PiaHepkeAutorin/photos/a.368828199953927.1073741834.159189954251087/380117098825037/?type=1&relevant_count=1

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Die Welt der 4 Jahreszeiten" von Melanie Klein

    Die Welt der 4 Jahreszeiten
    wonderfulrose

    wonderfulrose

    07. December 2014 um 16:40

    Adventskalender-Gewinnspiele! Wie einige vielleicht schon wissen, habe ich für dieses Jahr einen Adventskalender auf meiner Seite (https://www.facebook.com/PiaHepkeAutorin) geplant. Unter anderem gibt es auch dieses Buch hier zu gewinnen. Die Bewerbungsphase startet heute und endet am 10.12. Wer sein Glück versuchen möchte, braucht nur dem Link folgen und einen Kommentar hinterlassen, welches eure Lieblingsjahreszeit ist.Viel Spaß und viel Glück! Eine schöne Adventszeit noch! https://www.facebook.com/PiaHepkeAutorin/photos/a.368828199953927.1073741834.159189954251087/372559069580840/?type=1&theater

    Mehr
  • weitere