Neuer Beitrag

dia78

vor 5 Monaten

(3)

Das Buch "Die Welt der 4 Jahreszeiten - Das Sonne-Mond-Kind" wurde von Melanie Klein verfasst und erschien im Burg Verlag, Rehau.

Fenja lebt ein ganz normales Leben in Seattle mit ihren Eltern, Figo und Elaine, und ihrem Stiefbruder Nick. Doch eines Tages, als in der Nacht sich der Mond grün färbt und sie noch ein merkwürdiges Paket mit einem Anhänger erhält, beginnt während eines Gewitters ihr Abenteuer in einer neuen Welt, in der Welt der 4 Jahreszeiten, in der vier Jahreszeitenkönige über das Land herrschen, Sisar, Sadir, Obilee und Anjo. Fenja wird von König Sisar, dem Herrscher des  Sommerlandes aufgenommen und erfährt von ihrer Bestimmung den dunklen Herrscher von Janburia zu bekämpfen.

Der Autorin gelingt es, einem mit diesem Buch in eine Welt hineinzuziehen, welche eine gewisse Faszination mit sich bringt, nicht nur, dass die Idee mit den Jahreszeiten für mich neu war, so ist es auch die Idee der unterdrückten Magie und das nicht fassen können, etwas anderes zu sein, als man immer glaubte. Dieses hin und her der Gefühle, gemischt mit der leichten Prise der Eifersucht und der Liebe macht es zu einem Pageturner.
Fenja ist eine sehr selbstbewusste, eigensinnige Person, welche durch ihre sehr offene Sprech- und Ausdrucksweise in der fast schon mittelalterlich anmutenden Welt der 4 Jahreszeiten auf einige Probleme und auch Verachtung stößt. Statt sich um die verborgenen Kräfte zu kümmern, legt sie scheinbar immer das Hauptaugenmerk auf die Flucht und auf das vor den Kopf stoßen der Männer. Auch ihre unterdrückte Liebe bringt vieles an Problemen mit sich, welche sich nicht so einfach in Luft auflösen werden.
Sisar, der König des Sommerlandes ist sehr freundlich und immer auf der Suche nach Fenja. Scheinbar haben diese Zwei einen Pakt geschlossen es sich besonders schwer zu machen, sich gern zu haben. Man kann die Spannungen und die Liebe fasst mit den Händen greifen, aber immer wieder scheint es, dass etwas die Zweisamkeit stören wird.
Durch die vielen Dialoge wird die Geschichte wirklich lebendig und man kann die Situationen wirklich gut miterleben und mitverfolgen. Auch den Zwiespalt, zwischen dem eingestehen und dem davonlaufen kann man wirklich gut verstehen.

Da das Buch eine Reihe ist, endet es mit einem Cliffhanger. Ich freue mich schon jetzt auf die Fortsetzung, denn ich möchte unbedingt wissen, wie es mit Fenja, Sisar und den anderen Personen der 4 Jahreszeiten weitergeht.

Autor: Melanie Klein
Buch: Die Welt der 4 Jahreszeiten
Neuer Beitrag