Melanie Lahmer

 4 Sterne bei 130 Bewertungen
Autorin von Knochenfinder, Kuckucksbrut und weiteren Büchern.
Autorenbild von Melanie Lahmer (©)

Lebenslauf

Melanie Lahmer, geboren 1974 in Rotenburg/Fulda, lebt mit ihrer Familie in Siegen.
Nach dem Studium der Erziehungswissenschaften, Soziologie und Psychologie arbeitete sie unter anderem als Redakteurin bei verschiedenen Magazinen, begann dann aber mit dem Schreiben von Romanen.
Sie veröffentlicht Kriminalromane und Ratgeber über Nachhaltigkeitsthemen sowie Liebesromane unter Pseudonym.
Für ihr Krimidebüt "Knochenfinder" erhielt sie ein Literaturstipendium der Kunststiftung Nordrhein-Westfalen, der Roman wurde später Quartalssieger beim "Entdeckt!"-Autorenpreis von Amazon.
Wenn sie nicht am Schreibtisch sitzt, ist sie draußen in der Natur - entweder im Garten oder beim Wandern.

Alle Bücher von Melanie Lahmer

Cover des Buches Knochenfinder (ISBN: 9783961114528)

Knochenfinder

 (90)
Erschienen am 08.06.2018
Cover des Buches Kuckucksbrut (ISBN: 9783404171422)

Kuckucksbrut

 (25)
Erschienen am 15.01.2015
Cover des Buches Unter der Mauer: Nike Klafeld 1 (ISBN: B07YN58CX8)

Unter der Mauer: Nike Klafeld 1

 (10)
Erschienen am 22.10.2019
Cover des Buches Unter der Mauer (ISBN: 9783964434890)

Unter der Mauer

 (4)
Erschienen am 15.11.2019
Cover des Buches Mit Kurt Siewers auf dem Sofa (ISBN: 9783940582126)

Mit Kurt Siewers auf dem Sofa

 (1)
Erschienen am 01.11.2008
Cover des Buches 11 Schritte ins Glück (ISBN: 9783748158400)

11 Schritte ins Glück

 (0)
Erschienen am 15.02.2019
Cover des Buches Knochenfinder (ISBN: B07B9ZWQL4)

Knochenfinder

 (0)
Erschienen am 07.03.2018
Cover des Buches Knochenfinder (ISBN: 9783969665145)

Knochenfinder

 (0)
Erschienen am 13.01.2022

Neue Rezensionen zu Melanie Lahmer

Cover des Buches Knochenfinder (ISBN: 9783961114528)
B

Rezension zu "Knochenfinder" von Melanie Lahmer

Geocaching in Verbindung mit Knochenfunden + ein verschwundener Schüler
Benni91vor 2 Jahren

Knochenfinder“ von Melanie Lahmer bildet den Auftakt einer Thrillerreihe rund um die Kommissarin Natascha Krüger. 


Diese bekommt es mit dem Vermissten-Fall eines jungen Schülers zu tun, der von einem auf den anderen Tag plötzlich nicht mehr auffindbar ist. Zeitgleich tauchen Videos an der Schule des Jungen auf, die brutale Gewalttaten darstellen und anscheinend auch unter den Schülern getauscht wurden….. 


An anderer Stelle finden Wanderer menschliche Knochen in sogenannten Geocabhing-Gebieten…. Stehen die Knochen in irgendeiner Verbindung mit dem vermissten Schüler? Wie hängen all diese Umstände zusammen? 


Der Schreibstil von Frau Lahmer ist wirklich überaus spannend und die kurz gehaltenen Kapitel fördern einen zügigen Lesefluss… Der Leser erfährt zudem viel über das Thema Geocaching, was ich sehr interessant fand. Es gibt eine große Anzahl an Verdächtigen und gut gelungene Wendungen. Krüger und ihr Team wissen als Charaktere zu überzeugen. Auch die Auflösung macht Sinn und gipfelt in einem gut durchdachten Showdown. Insgesamt ist dieser Thriller für mich absolut die volle Punktzahl wert.

Cover des Buches Kuckucksbrut (ISBN: 9783404171422)
abuelitas avatar

Rezension zu "Kuckucksbrut" von Melanie Lahmer

Erst in der dritten Generation kann man sich als Einheimischer fühlen...
abuelitavor 3 Jahren

 Genau in so einem Dörfchen im Rothaargebirge muss  Kommissarin Natascha Krüger mit ihren  Kollegen ermitteln. In der Nähe im Wald wird auf einem historischen Richtertisch eine Frauenleiche gefunden, hergerichtet wie am Pranger.

Auf der Rückseite steht mal wieder Blödsinn….keineswegs erfährt die Kripo bald, dass eine zweite junge Frau in dem Dorf bedroht wird. Oder ist fast das Ende des Buches „bald“….?

Gut, der Leser weiß das natürlich eher. Denn er erlebt die Bedrohungen sozusagen hautnah mit. Er kennt auch die eingeschobenen Passagen der Gedanken des vermeintlichen Mörders.

Gut fand ich die Beschreibung der Atmosphäre in diesem Dorf; das war wirklich nachvollziehbar. 

Aber ansonsten? Ist die Geschichte einfach nur lahm in meinen Augen. Spannung kam überhaupt keine auf mir bei und ich habe nicht nur einmal überlegt, ob ich das Buch weglege….nun, ich ab es letztendlich doch geschafft. 

 Aber es war nun bereits das zweite Buch der Autorin, das ich als öde empfand und so werde ich wohl auch kein weiteres von ihr mehr lesen.

 

 

 


Cover des Buches Unter der Mauer: Nike Klafeld 1 (ISBN: B07YN58CX8)
gaby2707s avatar

Rezension zu "Unter der Mauer: Nike Klafeld 1" von Melanie Lahmer

Spannender Einstieg einer neuen Ermittlerin
gaby2707vor 4 Jahren

Bei der Auflösung ihres Band-Proberaumes in einem Siegener Bunker findet Nike Klafeld hinter den abgerissenen Eierkartons Seiten und Fetzen, die aus einem Tagebuch zu stammen scheinen. Ihre Neugier ist geweckt und sie versucht herauszufinden, von wem die Seiten stammen. 

In 1984 lerne ich die damals 19-jährige Michaela Wolff kennen, die sich mit dem Regime der DDR nicht anfreunden kann und will. Die unangepasste junge Frau lernt bei einem Besuch am Balaton einen jungen Westdeutschen kennen.

Die Geschichte hat mich ab der ersten Seite eingefangen. Es ist nicht die Spannung, die hier nur ganz leise und langsam daher kommt. Es ist die Geschichte an sich, die sich in zwei Zeitebenen abspielt und einen so interessanten Hintergrund hat, dass ich mich zwingen musste, das Buch auch mal aus der Hand zu legen. Man merkt, dass sich Melanie Lahmer intensiv mit der Geschichte der ehemaligen DDR auseinander gesetzt hat. Und sie versteht es, mir die Fakten und Hintergründe der Geschichte in einer leichten flüssigen Erzählweise nahe zu bringen. Ich fühle mich, als wäre ich teilweise dabei gewesen.


Besonders die Zeit vor der Wende hat mich angesprochen. Ich kann Michaela sehr gut verstehen, die sich in dem System der DDR eingesperrt fühlt. Und sich langsam zu einem großen Schritt entschließt. Die Gefühle, Sorgen und Ängste ihrer Eltern Hanni und Rainer und ihrer Schwester Annett kann ich gut nachvollziehen. Wie schlimm muss es sein, wenn man nichts über den Verbleib eines geliebten Menschen weiß.


Nike Klafeld und ihr Umfeld, ihren Mann Lukas, Sohn Malte, ihre Zwillingsschwester Victoria und ihre Eltern Brigitte und Hajo, lerne ich sehr detailliert kennen. Sie nehmen in der Geschichte einen großen Raum ein, der eigentlich für einen Krimi untypisch ist, mir aber sehr gut gefallen hat. So habe ich beim nächsten Fall für Nike Klafeld gleich Personen vor mir, die mir nicht fremd sind. Überhaupt sind alle Personen, die ich hier kennenlerne sehr menschlich und real dargestellt. Eine Familie, die man gerne zum Nachbarn hat.


Eine interessante und sehr berührende Geschichte, die Vergangenheitsbewältigung auf beiden Seiten der ehemaligen Mauer zum Thema hat und die mich auch ein bisserl nachdenklich gemacht hat. Die Auflösung kam dann für mich von einer Seite, mit der ich gar nicht gerechnet hatte.


Auch wenn ich die Geschichte nicht eindeutig als Krimi bezeichnen würde, kann ich das Buch trotzdem wirklich jedem empfehlen.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 171 Bibliotheken

auf 15 Merkzettel

von 2 Leser*innen aktuell gelesen

von 2 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks