Verkühl dich täglich

von Melanie Laibl und Susanne Göhlich
5,0 Sterne bei3 Bewertungen
Verkühl dich täglich
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Manuela_Seidels avatar

Ich musste schmunzeln und meine beiden Kinder (8 und 5) prusteten vor Lachen immer wieder los.

Vuchas avatar

herrlich! Wer kennt das Problem nicht?

Alle 3 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Verkühl dich täglich"

Pauli und seine Freunde haben ein Problem: die Wollsaison. Diese beginnt direkt nach der Badehosenzeit und zeigt sich durch kratzige und juckende Wollsachen auf dem Kopf, an den Beinen und um den Hals. Doch dieses Jahr nicht! Dieses Jahr wehren sich die Freunde und gründen den Verein „Verkühl dich täglich“. Sie wollen den Erwachsenen zeigen, dass man kein Wollzeugs braucht, um dem Winter zu trotzen.

Beruht - ein kleines bisschen - auf einer wahren Geschichte.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783958540644
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:80 Seiten
Verlag:mixtvision
Erscheinungsdatum:18.09.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Manuela_Seidels avatar
    Manuela_Seidelvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Ich musste schmunzeln und meine beiden Kinder (8 und 5) prusteten vor Lachen immer wieder los.
    Badehosen im Winter!

    Zusammenfassung:

    Wenn die Badehosenzeit aufhört, dann fängt die Wollsaison an: Die großen Großen (= Erwachsene) wollen uns Kinder dann mit Strumpfhosen, Mützen, Handschuhen, Stulpen, Schals und Stirnbändern vor der Kälte und möglichen Verkühlungen schützen. Aber damit ist jetzt Schluß! Nelly, Sophie, die Zwillinge Felix und Emil) und Pauli gründen den Verein „Verkühl dich täglich“ und rebellieren so gegen das Woll-Zeugs, das sie morgens von den großen Großen angezogen bekommen. Von Kapitel zu Kapitel werden die Temperaturen kälter und unfreundlicher: Beginnt das Buch mit sonnigen 18 Grad Celsius, so endet das letzte Kapitel mit windigen -10 Grad. Doch die Erwachsenen sind auch nicht blöd und reagieren mit verschiedenen Gegenmaßnahmen.

     

    Fazit:

    Mit Witz und Charme beschreibt die Autorin Melanie Laibl aus der Sicht des Jungen Pauli diese lustige Geschichte rund um eisige Temperaturen und Wollsachen. Pauli beschreibt in einer seinem Alter entsprechenden (Umgangs-)Sprache warum er und seine Freunde keine Wollsachen mehr anziehen wollen. Vorlesende Mamas und Paps fühlen sich vielleicht ertappt und hinterfragen heimlich in Gedanken, ob sie auch eine(r) von diesen großen Großen sind, die den eigenen Kindern noch bei angenehmen Herbst-Temperaturen schon die Wollmütze aufsetzen. Ich musste schmunzeln und meine beiden Kinder (8 und 5) prusteten vor Lachen immer wieder los. Auf fast jeder Seite wird die Geschichte mit bunten Illustrationen untermalt (manchmal fließt der Text auch rund um eine Illustration), sodass auch mein Kleiner die Geschichte interessant fand. Ich empfehle das Buch entweder zum Vorlesen ab ca. 6 Jahren oder zum Selbstlesen ab der 2. oder 3. Klasse, denn es ist kein typisches Erstleser-Buch. Empfehlenswert!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Buchraettins avatar
    Buchraettinvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Witziges Kinderbuch passend zur beginnenden Herbst Winterzeit - mit tollen Ideen, sympathischen Figuren - absolute Leseempfehlung
    Witziges Kinderbuch passend zur beginnenden Herbst Winterzeit - mit tollen Ideen

    15 °C. Die Sonne scheint und was tragen die Kinder? Schneestiefel, Bärenfellmützen, Handschuhe- das geht so nicht weiter.
    Ich empfehle dieses tolle und witzige Kinderbuch auch alle erwachsenen Elternteilen sowie Großeltern, wenn den Kindern bei solchen Temperaturen wieder Wollsachen angezogen werden, das macht einen doch ein wenig nachdenklich.
    Hier gibt es noch ein kleines Zitat aus dem Buch „ die Unterwäsche des Grauens“- aus Wolle. Allein das Wort verursacht einen Juckreiz.
    Gerade nun im Oktober ist es wieder Zeit, die Wintersachen aus dem Schrank zu holen. Der Sommer ist vorbei. Hier im Buch sind die Mützen, Socken und Schals vor allem aus Wolle- und der Leser bekommt eine witzige Geschichte dazu.
    Der Stil des Buches ist witzig und humorvoll. Erzählt wird aus Sicht eines Jungen, er berichtet aus der Ich –Perspektive. Sehr gefallen hat mir dabei, dass er die Leser immer wieder direkt anspricht.
    Die Schrift ist recht groß und wird durch kunterbunte und witzige Zeichnungen ergänzt. Die Illustratorin Susanne Göhlich trifft genau den Stil der Geschichte und erweckt die Figuren zum Leben.
    Die Geschichte ist toll. Ich habe das Buch am Stück verschlungen und es ist so ein Kinderbuch, das das Potential zum Lieblingsbuch hat, das immer wieder gelesen werden muss.
    Die Kinder, Jungen und Mädchen, gründen hier mal keine Bande, das ist ja was für Kinder, sie gründen einen Verein, wie Erwachsene. Der heißt natürlich wie der Titel des Buches und nun wollen sie einfach mal nicht immer so viele Sachen anziehen müssen, vor allem nicht aus Wolle.
    Nun folgen spannende und lustige und auch überraschende Momente und Abenteuer.
    Schmunzeln musste ich noch bei den kleinen Wetterzeichnungen und Temperaturangaben über den Kapiteln. Ebenso schmunzeln musste ich bei den witzigen Spitznamen, die sich sie geben. Als Beispiel hieße ich dann wohl, die bibbernde Buchrättin.
    Wenn ihr ein wirklich witziges Kinderbuch passend zur beginnenden Herbst Winterzeit lesen möchtet, mit tollen Ideen, sympathischen Figuren, Schmunzeln und doch auch ein wenig Nachdenken wollt, dann solltet ihr hier zu greifen.
    Übrigens findet sich hinten im Buch noch ein Foto mit Menschen, die damals 1920 / 1930 einen gleichnamigen Verein gegründet hatten- was die für ein Abenteuer erlebt haben, das muss jeder selbst erlesen.
    Absolute Leseempfehlung.

    Kommentieren0
    27
    Teilen
    Vuchas avatar
    Vuchavor 10 Monaten
    Kurzmeinung: herrlich! Wer kennt das Problem nicht?
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks