Melanie Mühl , Diana von Kopp Die Kunst des klugen Essens

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 1 Leser
  • 16 Rezensionen
(6)
(9)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Kunst des klugen Essens“ von Melanie Mühl

Ob Steinzeit-Diät, vegan oder Rohkost – während ständig neue Ernährungstrends ausgerufen werden, übersehen wir die wichtigen Fragen: Warum lieben wir manche Speisen und finden andere furchtbar? Wie gelingt es uns, wirklich klüger zu essen? Dabei gibt es gesicherte Erkenntnisse aus Psychologie und Hirnforschung, die unseren Geschmack entschlüsseln und die soziale Dimension von Essen beleuchten. Melanie Mühl und Diana von Kopp klären auf, wie der Bauchumfang des Kellners unsere Bestellung beeinflusst, warum wir mit dem Rücken zum Buffet sitzen sollten, Diäten so schwierig sind und ein Milchshake die Laune hebt. Ein so unterhaltsamer wie lehrreicher Führer durch den Ernährungsdschungel.

Ganz unterhaltsam, aber eigentlich auch relativ überflüssig, da die Erkenntnisse mir für mein Essverhalten meistens nichts bringen

— beyond_redemption

Dieses Buch sorgt für einen Aha-Effekt!

— MamiAusLiebe

Dieses hochwertige Büchlein ist ein Fundus an Informationen - ich bin sicher, hier ist für jeden etwas dabei!

— Yogine

Kurzweilige, gewitzte und intelligente Lektüre zu bekannten und weniger bekannten Ernährungswahrheiten - so macht Weiterbildung Spaß!

— Julia_liest

Fundiertes Wissen über 42 interessante Ernährungswahrheiten...

— dreamlady66

Neue Erkenntnisse über die Vielfalt des Essens und was alles dahintersteckt.

— typomanin

Ein sehr interessantes Buch rund um Ernährungswahrheiten, die es um uns herum zu entdecken gibt!

— Julie209

Dem Leser wird hier ein Bewusstsein vermittelt, auf viele Kleinigkeiten bewusst zu achten und wahrzunehmen.

— Ekcnew

Unterhaltsame Darstellung von Fakten rund um die Ernährung - wenn auch für mich nicht so verblüffend und neu.

— schnaeppchenjaegerin

Ein Sachbuch, das auf intelligente, unterhaltsame Art Wissenswertes zum Thema "Essen" vermittelt - ganz ohne erhobenen Zeigefinger!

— Barbara62

Stöbern in Sachbuch

Heilkraft von Obst und Gemüse

Essen Sie sich gesund! Ein wunderbares Buch für alle, die sich bewusst ernähren wollen.

BookHook

Leben lernen - ein Leben lang

Lebenslanges Lernen, um das Leben zu leben - eine philosophische Betrachtung

Bellis-Perennis

Das verborgene Leben der Meisen

Ein gelungener, toll gestalteter, Meisen-Führer.

Flamingo

Atlas Obscura

Ein abenteuerlicher Atlas voller Wunder!

Elizzy

Adele Spitzeder

Die Geschichte der Adele Spitzeder

tardy

Hoffen, dass der Schulbus nicht fährt

Zum Schmökern, Schmunzeln und um alte Erinnerungen zu wecken ...

angi_stumpf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Kunst des klugen Essens....

    Die Kunst des klugen Essens

    bine_2707

    19. September 2016 um 15:58

    42 verblüffende Ernährungswahrheiten....Ich war sehr gespannt was mich erwartet und habe recht flott angefangen zu lesen.Es gibt viele Dinge, die einem gar nicht so bewusst waren und die nun klarer zu sehen sind. Welche Tellerfarbe ist beispielsweise die beste, um nicht unnötig viel in sich hineinzustopfen?Gibt es einen Zusammenhang zwischen dem Schärfegrad des Essens und der Risikofreude?Es gibt viele interessante Punkte, die ich noch nicht kannte und die mich wirklich neugierig gemacht haben. Der Aufbau des Buches ist sehr schön, da es als Einleitung zu jedem neuen Kapitel eine kleine Illustration gibt, die auf das Thema eingeht. Zudem finde ich es gut, dass jedes Kapitel mit einem Fazit abgeschlossen wird, so kann man interessante Dinge schnell nochmal nachlesen.Insgesamt eine interessante Lektüre, die jedermann und -frau ansprechen sollte. Gut gefällt mir auch, dass man sich einzelne Häppchen zwischendurch genehmigen kann und nicht so schnell den Anschluss verliert.Daher vergebe ich für das Buch 4 Sterne!

    Mehr
  • 42 verblüffende Ernährungswahrheiten

    Die Kunst des klugen Essens

    MamiAusLiebe

    16. September 2016 um 10:38

    Worum es geht:Ob Steinzeit-Diät, vegan oder Rohkost – während ständig neue Ernährungstrends ausgerufen werden, übersehen wir die wichtigen Fragen: Warum lieben wir manche Speisen und finden andere furchtbar? Wie gelingt es uns, wirklich klüger zu essen? Dabei gibt es gesicherte Erkenntnisse aus Psychologie und Hirnforschung, die unseren Geschmack entschlüsseln und die soziale Dimension von Essen beleuchten. Melanie Mühl und Diana von Kopp klären auf, wie der Bauchumfang des Kellners unsere Bestellung beeinflusst, warum wir mit dem Rücken zum Buffet sitzen sollten, Diäten so schwierig sind und ein Milchshake die Laune hebt. Ein so unterhaltsamer wie lehrreicher Führer durch den Ernährungsdschungel.Cover:Das Buch ist recht klein, sodass es sich gut halten lässt und schwupp di wupp überall mitgenommen werden kann um nebenbei zu gelesen zu werden. Das Buch wirkt sehr hochwertig.Meine Meinung:Bei diesem Buch hatte ich viele Aha-Effekte. 42 spannende Ernährungswahrheiten wurden kurz und knackig in einzelnen Kapiteln erklärt und mit Beispielen versehen. Vor jedem Kapitel kam eine Illustration, die mich einige Male hat Schmunzeln lassen. Einiges war mir aus diesem Buch bereits bekannt, doch bei einigen Stellen horchte ich auf.Durch dieses Buch schärfe ich mein Bewusstsein auf einiges und mein Blick auf bestimmte Nahrungsmittel und meine Verhaltensmuster klärt sich.Besonders schön fand ich das Kapitel mit dem Titel "Der Bridget-Jones-Effekt". Da wurde genau der Nerv der Frauen getroffen und dadurch wurde mir das Buch gleich noch sympathischer.Also von mir ganz klar eine Empfehlung, da man sich und sein Verhalten direkt besser verstehen kann.Bewertung:5 Sterne

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Kunst des klugen Essens" von Melanie Mühl

    Die Kunst des klugen Essens

    MelanieMuehl

    Liebe Lovelybooks-Gemeinde, wie wäre es, endlich klüger zu essen? Während permanent neue Ernährungstrends ausgerufen werden, übersehen wir nämlich die entscheidenden Fragen: Warum lieben wir manche Speisen und finden andere furchtbar? Warum schwören wir in manchen Momenten auf Pommes mit Mayo? Und warum lassen wir uns trotz guter Vorsätze immer wieder vom Dessert verführen? Was uns schmeckt und was nicht hat viel mehr mit der sozialen Dimension des Essens zu tun, als wir ahnen. Es gibt gesicherte Erkenntnisse aus der Psychologie und Neurogastronomie, die unser Verhalten entschlüsseln! Wir laden Euch herzlich zu einer Leserunde ein, in deren Verlauf wir 42 verblüffende Ernährungswahrheiten aufdecken. Und hier der Buchtrailer:) https://www.youtube.com/watch?v=ntPfFP_pfSY    

    Mehr
    • 429
  • "Hara hachi bun me"

    Die Kunst des klugen Essens

    Yogine

    14. September 2016 um 17:17

    Die Autorinnen Melanie Mühl und Diana von Kopp stellen in dem vorliegenden Buch 42 "verblüffende Ernährungswahrheiten" vor. Sie bringen dem Leser nahe, dass unser Essverhalten oftmals von ganz anderen Faktoren gesteuert wird, als wir uns das so denken. Und nur wer "solche verhaltenspsychologischen Aspekte des Essens versteht, kann kluge Entscheidungen treffen und wirklich genießen. Genau dabei helfen diese 42 Ernährungswahrheiten to go - überraschend, lehrreich und unterhaltsam."Meine Meinung: Dieses Büchlein an sich ist schon ein Genuß. Die 42 vorgestellten Ernährungswahrheiten werden jeweils durch eine liebevoll gestaltete Illustration, die zum Thema passt, eingeleitet. Hierdruch wird auch eine klare Trennung zwischen den einzelnen Themen erwirkt. Die einzelnen Kapitel sind überschaubar, wodurch man wirklich von "Ernährungswahrheiten to go" sprechen kann. Ein oder zwei Kapitel sind ruck-zuck gelesen, so dass man einfach auch nur mal in dem Buch herumschöckern kann und seine Ernährungsgewohnheiten in Häppchen überdenken kann. Mir z. B. waren bisher die "Death-Metal-Chilisamen" und die "Biochemischen Drops" unbekannt; auch über meinen "Food-Radius" hatte ich mir noch nicht allzuviele Gedanken gemacht. Und wer ist schon wirklich mit "Hari hachi bun me" vertraut? (Die Antworten auf all diese Dinge finden sich natürlich im Buch.) Die vielen verschiedenen Themenfelder sind einzeln überhaupt nicht aufzuzählen. Auch die Fülle an Informationen, die hier zusammengetragen wurde und dann in derart griffiger und unterhaltsamer Form vorgetragen werden, sind mir volle 5 Sterne/Punkte wert!Auch kann ich mir gut vorstellen, dieses Buch an nette Mitmenschen zu verschenken, damit sich deren Wissensradius in kürzester Zeit massiv vergrößern kann - und das bei bester Unterhaltung. Mein Fazit: Ich gebe eine klare Lese- und Verschenkempfehlung für dieses interessante, unterhaltsame und sehr hochwertige Buch aus dem Carl Hanser Verlag. Herzlichen Dank, dass ich es im Rahmen einer Leserunde kennenlernen durfte. Erscheinungsdatum Erstausgabe : 25.07.2016 , Verlag : Hanser, Carl , ISBN: 9783446448759 , Fester Einband 208 Seiten , Sprache: Deutsch , Preis: 16 €

    Mehr
    • 6
  • Wussten Sie schon...

    Die Kunst des klugen Essens

    Julia_liest

    12. September 2016 um 21:44

    Auch wenn man sich schon ganz gut mit dem Thema Ernährung auskennt wird dieses Büchlein dem Leser noch das eine oder andere überraschte "oh!" und "ah" entlocken. Oder kennen Sie den Chili-Charakter, den Sizzle-Effekt und das Trophy-Kitchen-Syndrom? Nicht? Dann werden Sie dank der von Melanie Mühl und Diana von Kopp zusammengetragenen, teils kuriosen, Ernährungswahrheiten Ihren Horizont noch etwas erweitern können. "Die Kunst des klugen Essens" erläutert auf humorvolle aber dennoch wissenschaftlich fundierte Weise warum Ungesundes so gut schmeckt, was ein Hamburger mit der weiblichen Brust zu tun hat, wie das Gewicht des Kellners unsere Bestellung beeinflusst und vieles mehr. Schon das Cover zeigt eine Szene, die sich genau so sehr oft in der Realität abspielt und die ich persönlich absolut nachempfinden konnte. Jedes der 42 übersichtlichen Kapitel ist nur wenige Seiten lang, sodass man das Buch sehr gut häppchenweise lesen kann. Die passende Karikatur zu beginn eines Themas hat mir sehr gut gefallen und lockert die Materie noch einmal richtig auf. Ein Fazit am Ende fasst das Gelesene kurz zusammen, sodass man es besser im Kopf behalten kann. Wer sich im Anschluss intensiver mit einem bestimmten Aspekt beschäftigen möchte, erhält im Literaturverzeichnis Information zu weiterführender Lektüre. An manchen Stellen des Buches habe ich mich wiedererkannt, an anderen habe ich nicht schlecht gestaunt und von ein paar Ernährungswahrheiten hatte ich schon gehört, doch die angenehme und gewitzte Schreibweise hat für mich Unbekanntes wie Bekanntes zu einem Leseerlebnis gemacht. Ein sehr kurzweiliger und lehrreicher Spaß!

    Mehr
  • Fundiertes Wissen über 42 interessante Ernährungswahrheiten...

    Die Kunst des klugen Essens

    dreamlady66

    29. August 2016 um 12:58

    In dem Buch "Die Kunst des klugen Essens" wird einem in 42 kurzen Kapiteln mit lustigen Zeichnungen viel Bewährtes und Unbekanntes in Bezug auf die Ernährung nahe gebracht. Das Cover gefällt mir, es ist aus dem Leben gegriffen. Jeder probiert mal gern beim Anderen. Ich habe das Buch aufmerksam gelesen und bin der Meinung, dass man sich schon mehr mit seinem Kaufverhalten in Bezug auf die Produkte einstellen sollte. Aber das Angebot - auch in Hinsicht auf ausländische Waren - ist so umfangreich, dass so manches Mal Probieren über Studieren geht. Der menschliche Geschmack ist unterschiedlich - Gott sei Dank - nur sollte man dabei immer die Gesundheit in den Vordergrund stellen. Etwas, was zu diesem Buch passt, las ich in der Apo-Umschau im Mai dJ.: "Das Ohr ißt mit" Eine Forschergruppe aus den USA fand heraus, dass die eine Gruppe, bei lauter Musik mehr Salzgebäck knabberte, wie die andere Gruppe bei leiser Musik. Fazit: Ein sehr lehrreiches und interessantes Buch. Empfehlenswert für Jedermann! Danke an Melanie & Diana für Eure Zusage, ich freute mich über meine Teilnahme!

    Mehr
  • Die Kunst des klugen Essens

    Die Kunst des klugen Essens

    typomanin

    28. August 2016 um 13:13

    Neue Erkenntnisse über die Vielfalt des Essens und was alles dahintersteckt.Verlag: Carl Hanser VerlagSeitenzahl: 249 SeitenCover: Die Illustration ist lustig und zeigt gleich eine Erkenntnis auf: »Das Gras auf der anderen Seite ist immer grüner« bzw. in diesem Fall »Das Essen auf dem anderen Teller ist immer leckerer« :)Rezension: Auf der Rückseite heißt es »Ob Steinzeit-Diät, vegan oder Rohkost – während ständig neue Ernährungstrends ausgerufen werden, übersehen wir die wichtigen Fragen: Warum lieben wir manche Speisen und finden andere furchtbar? Wie gelingt es uns, wirklich klüger zu essen? Dabei gibt es gesicherte Erkenntnisse aus Psychologie und Hirnforschung, die unseren Geschmack entschlüsseln und die soziale Dimension von Essen beleuchten. Ein so unterhaltsamer wie lehrreicher Führer durch den Ernährungsdschungel.«Sehr gut gefallen haben wir die kurzen, prägnanten Kapitel zu solch unterschiedlichen Themen. Wenn mir auch das ein oder andere bekannt war, waren viele neue Erkenntnisse dabei. Ich habe mich selbst geprüft, auf was ich schon Reingefallen bin, wie ich mich verhalten, wenn es ums Essen geht, wann ich zur Schokolade greife. Die Illustration unterhalten und unterstreichen das jeweilige Thema oft sehr lustig. Und auch das Fazit nach jedem Kapitel gefiel mir gut. Ich habe das Buch bewusst langsam gelesen und nicht am Stück, weil ich es nicht auf einmal verschlingen, sondern genießen wollte – wie ein gutes Essen :)Fazit: Interessante neue Erkenntnisse, Ernährungsweisheiten über (wie der Titel ja schon sagt) die Kunst des Klugen Essens..Lieblingszitat: »Vielleicht hilft die Erinnerung, wie viel man selbst über Geschmacksvielfalt im Laufe seines Lebens lernen musste und immer noch lernt. Alles hat seine Zeit. Auch manches Geschmackserlebnis.«

    Mehr
  • Wirr-Warr im Ernährungs-Dschungel

    Die Kunst des klugen Essens

    Orisha

    25. August 2016 um 16:22

    Hm, was soll ich nur zu diesem Buch schreiben. Sagen wir es so. Ich bin mit vielen Erwartungen, zu vielen (vermutlich), in diese Leserunde gestartet und bin wahrscheinlich eine, der wenigen unzufriedenen Stimmen. Aber beginnen wir von vorne… Die Welt ist bunt, die Welt ist vielseitig und das gilt auch für den Ernährungs-„Markt“. Kein Monat vergeht, der nicht eine neue Diät, ein neues Lebensmittel oder eine neue Ernährungsweise anpreist. Alles bio, alles gut? Regional oder international? Haute cuisine oder doch Fast Food? Vegan? Vegatarisch? Der Markt ist quasi überladen mit einem Angebot, das kaum noch zu durchschauen ist. Melanie Mühl und Diana von Kopp versuchen genau dieses Wirr-Warr zu durchforsten und in 42 „Ernährungswahrheiten“, diesen Trends und Mythen nachzuforschen. Das gelingt Ihnen aber nur bedingt. Zwar gibt es ein paar einleitende Worte, doch keinen roten Faden. So beginnen sie mit der Vorliebe für Chili, und was das über den Charakter aussagt und enden bei „Schlaf dich schlank“, wie Schlaf unsere Ernährung beeinflusst. Alle 42 Kapitel sind kurz und bündig, dadurch schnell lesbar, und  oft (nicht immer) mit einem Fazit ausgestattet. So weit so gut. Leider haben die Kapitel keinen Zusammenhang, dadurch erscheinen sie willkürlich und oftmals wenig aussagekräftig. Zwar gibt es einen imposanten Anhang und alles wird mit Studien begründet, auch versucht man es mit Humor, doch das Konzept geht für mich nicht auf. Die Frage, die in der Buch-Ankündigung, meine Aufmerksamkeit erregte, nämlich: „Wie gelingt es uns, wirklich klüger zu essen?“ – diese Frage wird im Grunde nicht beantwortet. Beide Autorinnen entwirren das Wirr-Warr im Grunde nicht, auch weil sie sich einfach nicht positionieren (was leider mit dem „erhobenen Zeigefinger“ oder „Bevormundung“ gleichgesetzt wird). Dadurch sind diese 42 „Wahrheiten“ (ein Wort mit dem ich schon per se ein Problem habe, denn was ist denn Wahrheit? – philosophisch, ich weiß, aber es gibt eben nicht „die Wahrheit“); Dadurch sind diese 42 „Wahrheiten“  im Grunde ein Sammelbecken für alles, was man über Ernährung irgendwie, irgendwo, mal mehr – mal weniger, schon einmal gehört hat. Fazit: Die Autorinnen verwirren den Leser mehr, als dass sie ihn an „die Kunst des klugen Essens“ heranführen.

    Mehr
    • 2
  • Die Kunst des klugen Essens - 42 verblüffende Ernährungswahrheiten

    Die Kunst des klugen Essens

    Julie209

    24. August 2016 um 20:55

    „Die Kunst des klugen Essens – 42 verblüffende Ernährungswahrheiten“ von Melanie Mühl und Diana von Kopp (16,00€, erschienen am 25.07.16 bei Hanser Literaturverlage)   Dieses Buch enthält, wie der Titel schon ankündigt, 42 Ernährungswahrheiten, die in kurzen,  aber prägnanten Kapitel gut recherchiert aufbereitet sind. Zunächst einmal wären da die kleinen Karikaturen, die auf das jeweilige Kapitelthema einstimmen und einen direkt zum Schmunzeln bringen. Dann haben die Kapitel alle eine Überschrift, die mich als Leser direkt neugierig auf das Kapitel gemacht hat. Zum Beispiel, „Von Machos und Mayo-Typen – Was ein Hamburger mit der weiblichen Brust zu tun hat“ oder „Die Farbe des Geschmacks – Warum es beim Essen kein blindes Vertrauen gibt“. Die Kapitel sind abwechslungsreich gestaltet und sprechen direkt den Leser an, sich mehr mit seinem Ess- und Kaufverhalten zu beschäftigen, aber auch mal den Selbstversuch zu wagen. Ich selbst werde in Zukunft zum Beispiel mit viel offeneren Augen durch den Supermarkt gehen. Dabei sind ein paar Themen schon etwas bekannt, doch in jedem Kapitel gab es Neues für mich zu entdecken. Das Ganze ist mit Studienergebnissen und Forschungen gut belegt, die hinten im Literaturverzeichnis einsehbar sind, allerdings ist das Wissen locker und ansprechend aufbereitet. Dennoch ist es ein Buch, das eher in kleinen Häppchen gelesen werden sollte. Das Buch selbst ist etwas kleiner als ein Taschenbuch, ein rotes Hardcover mit weißem Umschlag, das gut in der Hand liegt. Das Cover ist entsprechend der kleinen Kapitel-Karikaturen gestaltet und passt wirklich perfekt zum Inhalt.   Zusammenfassend gesagt: Ein sehr interessantes Buch rund um Ernährungswahrheiten, die es um uns herum zu entdecken gibt! Bei den vielen Themen ist für jeden etwas dabei.

    Mehr
  • wissenswerte, interessante und kuriose Informationen

    Die Kunst des klugen Essens

    irismaria

    23. August 2016 um 09:07

    In "Die Kunst des klugen Essens - 42 verblüffende Ernährungswahrheiten" stellen Melanie Mühl und Diana von Kopp wissenswerte, interessante und kuriose Informationen rund ums Thema Ernährung auf humorvolle und leicht lesbare Weise vor. Grundlage sind viele wissenschaftliche Studien, die im Literaturteil angegeben sind. Die Themenpalette umfasst das Einkaufsverhalten und den Einfluss von Aussehen, Geruch und der Tellerfarbe auf den Geschmack des Essens, aber auch, welchen Einfluss die Hintergrundmusik oder das Gewicht des Kellners hat. Warum fallen wir immer wieder auf Diäten rein, ist Rohkost wirklich gesünder oder warum Fastfood so beliebt ist, sind weitere Fragen, auf die man Antworten im Buch finden kann. Auch das Thema Abnehmen kommt immer wieder zur Sprache. Vermisst habe ich die Themen Nachhaltigkeit und den ethischen Aspekt der Ernährung.Jedes Kapitel wird mit einer witzigen Zeichnung eingeleitet und mündet in ein Fazit. Mir hat "Die Kunst des klugen Essens" sehr gut gefallen und ich sehe vieles in Bezug Ernährung mit anderen Augen. Ich empfehle das Buch allen, die sich für Ernährung interessieren und am Esstisch mit interessanten Beiträgen punkten wollen.

    Mehr
    • 2
  • Die Kunst des klugen Essens

    Die Kunst des klugen Essens

    Ekcnew

    18. August 2016 um 19:43

    In diesem schönen handlichen Buch werden von Melanie Mühl (Redakteurin im Feuilleton der FAZ) und Diana von Kopp (Diplompsychologin und Autorin) in 42 kurz gehaltenen Kapiteln verblüffenden Ernährungswahrheiten übermittelt.Wobei nicht jedes Kapitel mit völlig Neuem daherkommt. Aber es ist schon enorm, obwohl einiges bekannt ist, wie man doch immer wieder darauf hereinfällt. Es gibt viele Kapitel, die mich wirklich überrascht haben, wie z.B. wie das Gewicht des Kellners unsere Bestellung beeinflusst, warum wir uns im Supermarkt immer wieder verführen lassen oder das Trophy-Kitchen-Syndrom (Warum wir die Anschaffung einer imposanten Küche gut überlegen sollten).Der Schreibstil ist klar und verständlich und ich musste auch immer wieder schmunzeln, weil ich mich selber oft wieder erkannt habe ;-) Auf jeden Fall wird dem Leser hier ein Bewusstsein vermittelt, auf viele Kleinigkeiten bewusst zu achten und wahrzunehmen. Insgesamt hilft dieses Buch sehr dabei, dass wir unser Essverhalten ehrlich betrachten und damit die Möglichkeit haben es insgesamt zu verbessern.

    Mehr
  • Ideal zum Einstieg in das Thema bewusster und klüger Essen

    Die Kunst des klugen Essens

    Nynaeve04

    17. August 2016 um 22:45

    Durch meine Familie möchte ich mich mehr mit gesunder, bewusster und kluger Ernährung beschäftigen, somit kam das Buch grade recht. Zu diesem Thema habe ich bisher noch nichts gelesen, ich habe also keine Vergleichswerte. Ich bin auf jeden Fall wirklich begeistert. Das Büchlein liegt wunderbar in der Hand und die vielen relativ kurzen Kapitel lesen sich schnell weg. Trotzdem habe ich mir Zeit gelassen, wollte das Buch Häppchen für Häppchen genießen, um gelesenes auch sacken zu lassen. Für mich gab es viele interessante und ja, auch verblüffende neue Informationen. Die Autorinnen haben es geschafft das Ganze leicht und gut vertsändlich, stellenweise sogar komisch - ohne dass es die Qualität mindert - in dieses tolle Buch zu packen. Natürlich war nicht alles neu, immerhin erfährt man hier und da ja auch einmal was, aber trotzdem habe ich vieles gelernt. Das Cover hat mich sofort angezogen, immerhin kennen wir das doch alle das wir gerne mal vom Teller des Gegenübers naschen, oder? Besonders gut haben mir auch die Illustrationen vor jedem Kapitel gefallen, die schon dargestellt haben um was es im Kapitel geht. Auch das Fazit am Ende des Kapitels fand ich hilfreich.Ich kann und werde das Buch auf jeden Fall weiter empfehlen und sicherlich auch einmal verschenken, denn auch dafür eignet es sich bestens!

    Mehr
  • Unterhaltsame Darstellung von Fakten rund um die Ernährung - wenn auch für mich nicht so verblüffend

    Die Kunst des klugen Essens

    schnaeppchenjaegerin

    14. August 2016 um 15:36

    Das handliche Buch ist in 42 kurze Kapitel unterteilt, die sich jeweils über wenige Seiten erstrecken. Sie alle beschäftigen sich mit dem Thema Essen/ Ernährung aus psychologischer Sicht: Wie beeinflussen Farben, Musik, Geräusche und Haptik die Nahrungsaufnahme? Der Leser kann sich anschließend selbst Gedanken machen, wie er dieses Wissen für sich nutzt, um sich gesünder zu ernähren, die Tricks von Supermärkten und Restaurants zu durchschauen oder einfache Anregungen zur Erleichterung einer Diät holen. Aufgrund der Kürze der Kapitel werden Themen nur in ihren Grundsätzen angerissen und können als Denkanstöße dienen. Der Leser kann sich etappenweise durch das Büchlein blättern oder sich anhand des Inhaltsverzeichnisses mit den für ihn interessanten Abschnitten beschäftigen. Jedes Kapitel steht für sich und ist leicht verständlich und unterhaltsam geschrieben. Wer eine tiefergehende, wissenschaftliche Ausarbeitung sucht, wird sie in diesem Buch nicht finden, findet aber anhand des sehr umfangreichen Literaturverzeichnisses, das übersichtlich für jedes einzelne Kapitel erstellt ist, die für ihn passende Lektüre.Die 42 "Ernährungswahrheiten" enthalten viele gute Erklärungen und sind für jeden interessant zu lesen, der sich mit (gesunder) Ernährung beschäftigt. Ich konnte allerdings für mich nur wenig Neues oder gar Verblüffendes entdecken.

    Mehr
  • Ein Buch zum Thema Ernährung - ganz ohne erhobenen Zeigefinger!

    Die Kunst des klugen Essens

    Barbara62

    12. August 2016 um 19:13

    Nach den Bestsellern Die Kunst des klaren Denkens und Die Kunst des klugen Handelns von Rolf Dobelli gibt es jetzt Die Kunst des klugen Essens von Melanie Mühl und Diana von Kopp. Bereits das gelungene Äußere mit der frechen Illustration macht Lust auf dieses kleinformatige Hardcover aus dem Carl Hanser Verlag. Die Feuilleton-Redakteurin der FAZ, Melanie Mühl, und die Diplom-Psychologin und Mitarbeiterin der FAZ im Blog „Food Affair“, Diana von Kopp, präsentieren mit einem Augenzwinkern „42 verblüffende Ernährungswahrheiten“ in ebenso vergnüglicher wie fundierter Art und Weise. Jedes der 42 kurzen Kapitel beginnt mit einem passenden farbigen Cartoon und endet mit einem Fazit oder einem pointierten Schlusssatz. Dazwischen wechseln sich altbekannte und neue, erstaunliche Informationen ab, immer gut belegt durch Studien und mit einer beeindruckenden, nach Kapiteln geordneten Literaturliste im Anhang. Was mir an diesem Buch gefallen hat, ist die unverkrampfte Art, mit der die beiden Autorinnen an das inzwischen oftmals ideologieüberfrachtete Thema Essen herangehen. Hier gibt es keinen erhobenen Zeigefinger, stattdessen wird klug und humorvoll das Rüstzeug für einen bewussteren Umgang mit unserer Ernährung und deren Erwerb vermittelt. Dass Melanie Mühl und Diana von Kopp wahre Sprachkünstlerinnen sind, hat meinen Lesespaß nochmals erhöht. Ich bin sicher, dass in diesem kleinen Sachbuch für jeden etwas dabei ist, und somit halte ich es für ein ideales, breit einsetzbares Geschenk. In meiner Familie sind einzelne vorgelesene Passagen auf Interesse gestoßen und haben sofort zu lebhaften Diskussionen geführt, an denen die Autorinnen sicher ihre Freude gehabt hätten.

    Mehr
    • 2
  • Klug & witzig

    Die Kunst des klugen Essens

    Isaopera

    10. August 2016 um 19:20

    Dieses Buch ist wie ein guter Gesprächspartner - klug & witzig. "Die Kunst des klugen Essens" ist gespickt mit schönen Anekdoten, witzigen Pointen und sehr interessanten Forschungsergebnissen. Dabei wird ein unheimlich breites Themenspektrum abgedeckt und durch die handliche Länge der Kapitel bleiben viele Infos im Kopf. So werden Sie demnächst Ihre Tischnachbarn mit neuem Wissen beeindrucken können :) Manche Fakten sind einem bereits bekannt, wenn man sich ein wenig für "Unnützes Wissen" interessiert. Allerdings wird hier immer noch ein Detail hinzugefügt, von dem man noch nichts wusste oder zumindest noch nicht drüber nachgedacht hat. So bleibt es vielseitig und abwechslungsreich. Das Ende jedes Kapitel ziert ein Fazit, das oft ebenfalls witzig gemacht ist.Unheimlich hervorzuheben ist die schöne Gestaltung des Buches. Alle Kapitel sind mit einem liebevollen, bunt kolorieren "Deckblatt" versehen, auf der eine Karrikatur ins Thema einführt. So kriegt man schon direkt Lust, weiterzublättern und das Buch eignet sich auch sehr schön als Geschenk.Kaufen :) 

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks