Die Kunst des klugen Essens

von Melanie Mühl und Diana Kopp
4,2 Sterne bei17 Bewertungen
Die Kunst des klugen Essens
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

beyond_redemptions avatar

Ganz unterhaltsam, aber eigentlich auch relativ überflüssig, da die Erkenntnisse mir für mein Essverhalten meistens nichts bringen

MamiAusLiebes avatar

Dieses Buch sorgt für einen Aha-Effekt!

Alle 17 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Kunst des klugen Essens"

Warum ein Milchshake beruhigt und rote Teller die beste Diät sind

Was uns schmeckt und was nicht, weshalb manche Speisen uns gute Laune machen und andere nicht, ist mehr als nur eine Frage des Geschmacks. Unsere Vorlieben haben viel mehr mit der sozialen Dimension des Essens zu tun, als wir ahnen: etwa damit, welche Farbe der Teller oder welchen Bauchumfang der Kellner hat. Nur wer solche verhaltenspsychologischen Aspekte des Essens versteht, kann kluge Entscheidungen treffen und wirklich genießen. Ein so vergnüglicher wie lehrreicher Führer durch den Ernährungsdschungel.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783423349307
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:256 Seiten
Verlag:dtv Verlagsgesellschaft
Erscheinungsdatum:12.01.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne6
  • 4 Sterne9
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    B
    bine_2707vor 2 Jahren
    Die Kunst des klugen Essens....


    42 verblüffende Ernährungswahrheiten....
    Ich war sehr gespannt was mich erwartet und habe recht flott angefangen zu lesen.
    Es gibt viele Dinge, die einem gar nicht so bewusst waren und die nun klarer zu sehen sind. Welche Tellerfarbe ist beispielsweise die beste, um nicht unnötig viel in sich hineinzustopfen?
    Gibt es einen Zusammenhang zwischen dem Schärfegrad des Essens und der Risikofreude?

    Es gibt viele interessante Punkte, die ich noch nicht kannte und die mich wirklich neugierig gemacht haben. Der Aufbau des Buches ist sehr schön, da es als Einleitung zu jedem neuen Kapitel eine kleine Illustration gibt, die auf das Thema eingeht. Zudem finde ich es gut, dass jedes Kapitel mit einem Fazit abgeschlossen wird, so kann man interessante Dinge schnell nochmal nachlesen.
    Insgesamt eine interessante Lektüre, die jedermann und -frau ansprechen sollte. Gut gefällt mir auch, dass man sich einzelne Häppchen zwischendurch genehmigen kann und nicht so schnell den Anschluss verliert.
    Daher vergebe ich für das Buch 4 Sterne!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    MamiAusLiebes avatar
    MamiAusLiebevor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Dieses Buch sorgt für einen Aha-Effekt!
    42 verblüffende Ernährungswahrheiten

    Worum es geht:
    Ob Steinzeit-Diät, vegan oder Rohkost – während ständig neue Ernährungstrends ausgerufen werden, übersehen wir die wichtigen Fragen: Warum lieben wir manche Speisen und finden andere furchtbar? Wie gelingt es uns, wirklich klüger zu essen? Dabei gibt es gesicherte Erkenntnisse aus Psychologie und Hirnforschung, die unseren Geschmack entschlüsseln und die soziale Dimension von Essen beleuchten. Melanie Mühl und Diana von Kopp klären auf, wie der Bauchumfang des Kellners unsere Bestellung beeinflusst, warum wir mit dem Rücken zum Buffet sitzen sollten, Diäten so schwierig sind und ein Milchshake die Laune hebt. Ein so unterhaltsamer wie lehrreicher Führer durch den Ernährungsdschungel.





    Cover:
    Das Buch ist recht klein, sodass es sich gut halten lässt und schwupp di wupp überall mitgenommen werden kann um nebenbei zu gelesen zu werden. Das Buch wirkt sehr hochwertig.




    Meine Meinung:
    Bei diesem Buch hatte ich viele Aha-Effekte. 42 spannende Ernährungswahrheiten wurden kurz und knackig in einzelnen Kapiteln erklärt und mit Beispielen versehen. Vor jedem Kapitel kam eine Illustration, die mich einige Male hat Schmunzeln lassen. 
    Einiges war mir aus diesem Buch bereits bekannt, doch bei einigen Stellen horchte ich auf.
    Durch dieses Buch schärfe ich mein Bewusstsein auf einiges und mein Blick auf bestimmte Nahrungsmittel und meine Verhaltensmuster klärt sich.

    Besonders schön fand ich das Kapitel mit dem Titel "Der Bridget-Jones-Effekt". Da wurde genau der Nerv der Frauen getroffen und dadurch wurde mir das Buch gleich noch sympathischer.


    Also von mir ganz klar eine Empfehlung, da man sich und sein Verhalten direkt besser verstehen kann.




    Bewertung:
    5 Sterne

    Kommentieren0
    77
    Teilen
    Yogines avatar
    Yoginevor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Dieses hochwertige Büchlein ist ein Fundus an Informationen - ich bin sicher, hier ist für jeden etwas dabei!
    "Hara hachi bun me"

    Die Autorinnen Melanie Mühl und Diana von Kopp stellen in dem vorliegenden Buch 42 "verblüffende Ernährungswahrheiten" vor. Sie bringen dem Leser nahe, dass unser Essverhalten oftmals von ganz anderen Faktoren gesteuert wird, als wir uns das so denken. Und nur wer "solche verhaltenspsychologischen Aspekte des Essens versteht, kann kluge Entscheidungen treffen und wirklich genießen. Genau dabei helfen diese 42 Ernährungswahrheiten to go - überraschend, lehrreich und unterhaltsam."

    Meine Meinung:

    Dieses Büchlein an sich ist schon ein Genuß. Die 42 vorgestellten Ernährungswahrheiten werden jeweils durch eine liebevoll gestaltete Illustration, die zum Thema passt, eingeleitet.

    Hierdruch wird auch eine klare Trennung zwischen den einzelnen Themen erwirkt. Die einzelnen Kapitel sind überschaubar, wodurch man wirklich von "Ernährungswahrheiten to go" sprechen kann. Ein oder zwei Kapitel sind ruck-zuck gelesen, so dass man einfach auch nur mal in dem Buch herumschöckern kann und seine Ernährungsgewohnheiten in Häppchen überdenken kann.

    Mir z. B. waren bisher die "Death-Metal-Chilisamen" und die "Biochemischen Drops" unbekannt; auch über meinen "Food-Radius" hatte ich mir noch nicht allzuviele Gedanken gemacht. Und wer ist schon wirklich mit "Hari hachi bun me" vertraut? (Die Antworten auf all diese Dinge finden sich natürlich im Buch.)

    Die vielen verschiedenen Themenfelder sind einzeln überhaupt nicht aufzuzählen. Auch die Fülle an Informationen, die hier zusammengetragen wurde und dann in derart griffiger und unterhaltsamer Form vorgetragen werden, sind mir volle 5 Sterne/Punkte wert!
    Auch kann ich mir gut vorstellen, dieses Buch an nette Mitmenschen zu verschenken, damit sich deren Wissensradius in kürzester Zeit massiv vergrößern kann - und das bei bester Unterhaltung.

    Mein Fazit:

    Ich gebe eine klare Lese- und Verschenkempfehlung für dieses interessante, unterhaltsame und sehr hochwertige Buch aus dem Carl Hanser Verlag.

    Herzlichen Dank, dass ich es im Rahmen einer Leserunde kennenlernen durfte.

    Erscheinungsdatum Erstausgabe : 25.07.2016 Verlag : Hanser, Carl ISBN: 9783446448759 Fester Einband 208 Seiten Sprache: Deutsch Preis: 16 €

    Kommentare: 5
    277
    Teilen
    Julia_liests avatar
    Julia_liestvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Kurzweilige, gewitzte und intelligente Lektüre zu bekannten und weniger bekannten Ernährungswahrheiten - so macht Weiterbildung Spaß!
    Wussten Sie schon...

    Auch wenn man sich schon ganz gut mit dem Thema Ernährung auskennt wird dieses Büchlein dem Leser noch das eine oder andere überraschte "oh!" und "ah" entlocken. Oder kennen Sie den Chili-Charakter, den Sizzle-Effekt und das Trophy-Kitchen-Syndrom? Nicht?
    Dann werden Sie dank der von Melanie Mühl und Diana von Kopp zusammengetragenen, teils kuriosen, Ernährungswahrheiten Ihren Horizont noch etwas erweitern können.

    "Die Kunst des klugen Essens" erläutert auf humorvolle aber dennoch wissenschaftlich fundierte Weise warum Ungesundes so gut schmeckt, was ein Hamburger mit der weiblichen Brust zu tun hat, wie das Gewicht des Kellners unsere Bestellung beeinflusst und vieles mehr.
    Schon das Cover zeigt eine Szene, die sich genau so sehr oft in der Realität abspielt und die ich persönlich absolut nachempfinden konnte.
    Jedes der 42 übersichtlichen Kapitel ist nur wenige Seiten lang, sodass man das Buch sehr gut häppchenweise lesen kann. Die passende Karikatur zu beginn eines Themas hat mir sehr gut gefallen und lockert die Materie noch einmal richtig auf. Ein Fazit am Ende fasst das Gelesene kurz zusammen, sodass man es besser im Kopf behalten kann.
    Wer sich im Anschluss intensiver mit einem bestimmten Aspekt beschäftigen möchte, erhält im Literaturverzeichnis Information zu weiterführender Lektüre.

    An manchen Stellen des Buches habe ich mich wiedererkannt, an anderen habe ich nicht schlecht gestaunt und von ein paar Ernährungswahrheiten hatte ich schon gehört, doch die angenehme und gewitzte Schreibweise hat für mich Unbekanntes wie Bekanntes zu einem Leseerlebnis gemacht.
    Ein sehr kurzweiliger und lehrreicher Spaß!

    Kommentieren0
    183
    Teilen
    dreamlady66s avatar
    dreamlady66vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Fundiertes Wissen über 42 interessante Ernährungswahrheiten...
    Fundiertes Wissen über 42 interessante Ernährungswahrheiten...

    In dem Buch "Die Kunst des klugen Essens" wird einem in 42 kurzen Kapiteln mit lustigen Zeichnungen viel Bewährtes und Unbekanntes in Bezug auf die Ernährung nahe gebracht.
    Das Cover gefällt mir, es ist aus dem Leben gegriffen. Jeder probiert mal gern beim Anderen.

    Ich habe das Buch aufmerksam gelesen und bin der Meinung, dass man sich schon mehr mit seinem Kaufverhalten in Bezug auf die Produkte einstellen sollte. Aber das Angebot - auch in Hinsicht auf ausländische Waren - ist so umfangreich, dass so manches Mal Probieren über Studieren geht. Der menschliche Geschmack ist unterschiedlich - Gott sei Dank - nur sollte man dabei immer die Gesundheit in den Vordergrund stellen.

    Etwas, was zu diesem Buch passt, las ich in der Apo-Umschau im Mai dJ.: "Das Ohr ißt mit"
    Eine Forschergruppe aus den USA fand heraus, dass die eine Gruppe,  bei lauter Musik mehr Salzgebäck knabberte, wie die andere Gruppe bei leiser Musik.

    Fazit:
    Ein sehr lehrreiches und interessantes Buch.
    Empfehlenswert für Jedermann!


    Danke an Melanie & Diana für Eure Zusage, ich freute mich über meine Teilnahme!

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    typomanins avatar
    typomaninvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Neue Erkenntnisse über die Vielfalt des Essens und was alles dahintersteckt.
    Die Kunst des klugen Essens

    Neue Erkenntnisse über die Vielfalt des Essens und was alles dahintersteckt.

    Verlag: Carl Hanser Verlag

    Seitenzahl: 249 Seiten

    Cover: Die Illustration ist lustig und zeigt gleich eine Erkenntnis auf: »Das Gras auf der anderen Seite ist immer grüner« bzw. in diesem Fall »Das Essen auf dem anderen Teller ist immer leckerer« :)

    Rezension: Auf der Rückseite heißt es »Ob Steinzeit-Diät, vegan oder Rohkost – während ständig neue Ernährungstrends ausgerufen werden, übersehen wir die wichtigen Fragen: Warum lieben wir manche Speisen und finden andere furchtbar? Wie gelingt es uns, wirklich klüger zu essen? Dabei gibt es gesicherte Erkenntnisse aus Psychologie und Hirnforschung, die unseren Geschmack entschlüsseln und die soziale Dimension von Essen beleuchten. Ein so unterhaltsamer wie lehrreicher Führer durch den Ernährungsdschungel.«

    Sehr gut gefallen haben wir die kurzen, prägnanten Kapitel zu solch unterschiedlichen Themen. Wenn mir auch das ein oder andere bekannt war, waren viele neue Erkenntnisse dabei. Ich habe mich selbst geprüft, auf was ich schon Reingefallen bin, wie ich mich verhalten, wenn es ums Essen geht, wann ich zur Schokolade greife. Die Illustration unterhalten und unterstreichen das jeweilige Thema oft sehr lustig. Und auch das Fazit nach jedem Kapitel gefiel mir gut. Ich habe das Buch bewusst langsam gelesen und nicht am Stück, weil ich es nicht auf einmal verschlingen, sondern genießen wollte – wie ein gutes Essen :)

    Fazit: Interessante neue Erkenntnisse, Ernährungsweisheiten über (wie der Titel ja schon sagt) die Kunst des Klugen Essens..

    Lieblingszitat: »Vielleicht hilft die Erinnerung, wie viel man selbst über Geschmacksvielfalt im Laufe seines Lebens lernen musste und immer noch lernt. Alles hat seine Zeit. Auch manches Geschmackserlebnis.«

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Orishas avatar
    Orishavor 2 Jahren
    Wirr-Warr im Ernährungs-Dschungel

    Hm, was soll ich nur zu diesem Buch schreiben. Sagen wir es so. Ich bin mit vielen Erwartungen, zu vielen (vermutlich), in diese Leserunde gestartet und bin wahrscheinlich eine, der wenigen unzufriedenen Stimmen. Aber beginnen wir von vorne…

    Die Welt ist bunt, die Welt ist vielseitig und das gilt auch für den Ernährungs-„Markt“. Kein Monat vergeht, der nicht eine neue Diät, ein neues Lebensmittel oder eine neue Ernährungsweise anpreist. Alles bio, alles gut? Regional oder international? Haute cuisine oder doch Fast Food? Vegan? Vegatarisch? Der Markt ist quasi überladen mit einem Angebot, das kaum noch zu durchschauen ist. Melanie Mühl und Diana von Kopp versuchen genau dieses Wirr-Warr zu durchforsten und in 42 „Ernährungswahrheiten“, diesen Trends und Mythen nachzuforschen. Das gelingt Ihnen aber nur bedingt.

    Zwar gibt es ein paar einleitende Worte, doch keinen roten Faden. So beginnen sie mit der Vorliebe für Chili, und was das über den Charakter aussagt und enden bei „Schlaf dich schlank“, wie Schlaf unsere Ernährung beeinflusst. Alle 42 Kapitel sind kurz und bündig, dadurch schnell lesbar, und  oft (nicht immer) mit einem Fazit ausgestattet. So weit so gut.

    Leider haben die Kapitel keinen Zusammenhang, dadurch erscheinen sie willkürlich und oftmals wenig aussagekräftig. Zwar gibt es einen imposanten Anhang und alles wird mit Studien begründet, auch versucht man es mit Humor, doch das Konzept geht für mich nicht auf. Die Frage, die in der Buch-Ankündigung, meine Aufmerksamkeit erregte, nämlich: „Wie gelingt es uns, wirklich klüger zu essen?“ – diese Frage wird im Grunde nicht beantwortet. Beide Autorinnen entwirren das Wirr-Warr im Grunde nicht, auch weil sie sich einfach nicht positionieren (was leider mit dem „erhobenen Zeigefinger“ oder „Bevormundung“ gleichgesetzt wird). Dadurch sind diese 42 „Wahrheiten“ (ein Wort mit dem ich schon per se ein Problem habe, denn was ist denn Wahrheit? – philosophisch, ich weiß, aber es gibt eben nicht „die Wahrheit“); Dadurch sind diese 42 „Wahrheiten“  im Grunde ein Sammelbecken für alles, was man über Ernährung irgendwie, irgendwo, mal mehr – mal weniger, schon einmal gehört hat.

    Fazit: Die Autorinnen verwirren den Leser mehr, als dass sie ihn an „die Kunst des klugen Essens“ heranführen.

    Kommentare: 1
    58
    Teilen
    Julie209s avatar
    Julie209vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein sehr interessantes Buch rund um Ernährungswahrheiten, die es um uns herum zu entdecken gibt!
    Die Kunst des klugen Essens - 42 verblüffende Ernährungswahrheiten

    „Die Kunst des klugen Essens – 42 verblüffende Ernährungswahrheiten“ von Melanie Mühl und Diana von Kopp (16,00€, erschienen am 25.07.16 bei Hanser Literaturverlage)

     

    Dieses Buch enthält, wie der Titel schon ankündigt, 42 Ernährungswahrheiten, die in kurzen,  aber prägnanten Kapitel gut recherchiert aufbereitet sind. Zunächst einmal wären da die kleinen Karikaturen, die auf das jeweilige Kapitelthema einstimmen und einen direkt zum Schmunzeln bringen. Dann haben die Kapitel alle eine Überschrift, die mich als Leser direkt neugierig auf das Kapitel gemacht hat. Zum Beispiel, „Von Machos und Mayo-Typen – Was ein Hamburger mit der weiblichen Brust zu tun hat“ oder „Die Farbe des Geschmacks – Warum es beim Essen kein blindes Vertrauen gibt“.

    Die Kapitel sind abwechslungsreich gestaltet und sprechen direkt den Leser an, sich mehr mit seinem Ess- und Kaufverhalten zu beschäftigen, aber auch mal den Selbstversuch zu wagen. Ich selbst werde in Zukunft zum Beispiel mit viel offeneren Augen durch den Supermarkt gehen. Dabei sind ein paar Themen schon etwas bekannt, doch in jedem Kapitel gab es Neues für mich zu entdecken. Das Ganze ist mit Studienergebnissen und Forschungen gut belegt, die hinten im Literaturverzeichnis einsehbar sind, allerdings ist das Wissen locker und ansprechend aufbereitet. Dennoch ist es ein Buch, das eher in kleinen Häppchen gelesen werden sollte.

    Das Buch selbst ist etwas kleiner als ein Taschenbuch, ein rotes Hardcover mit weißem Umschlag, das gut in der Hand liegt. Das Cover ist entsprechend der kleinen Kapitel-Karikaturen gestaltet und passt wirklich perfekt zum Inhalt.

     

    Zusammenfassend gesagt:

    Ein sehr interessantes Buch rund um Ernährungswahrheiten, die es um uns herum zu entdecken gibt! Bei den vielen Themen ist für jeden etwas dabei.

    Kommentieren0
    17
    Teilen
    irismarias avatar
    irismariavor 2 Jahren
    wissenswerte, interessante und kuriose Informationen

    In "Die Kunst des klugen Essens - 42 verblüffende Ernährungswahrheiten" stellen Melanie Mühl und Diana von Kopp wissenswerte, interessante und kuriose Informationen rund ums Thema Ernährung auf humorvolle und leicht lesbare Weise vor. Grundlage sind viele wissenschaftliche Studien, die im Literaturteil angegeben sind. Die Themenpalette umfasst das Einkaufsverhalten und den Einfluss von Aussehen, Geruch und der Tellerfarbe auf den Geschmack des Essens, aber auch, welchen Einfluss die Hintergrundmusik oder das Gewicht des Kellners hat. Warum fallen wir immer wieder auf Diäten rein, ist Rohkost wirklich gesünder oder warum Fastfood so beliebt ist, sind weitere Fragen, auf die man Antworten im Buch finden kann. Auch das Thema Abnehmen kommt immer wieder zur Sprache. Vermisst habe ich die Themen Nachhaltigkeit und den ethischen Aspekt der Ernährung.
    Jedes Kapitel wird mit einer witzigen Zeichnung eingeleitet und mündet in ein Fazit. Mir hat "Die Kunst des klugen Essens" sehr gut gefallen und ich sehe vieles in Bezug Ernährung mit anderen Augen. Ich empfehle das Buch allen, die sich für Ernährung interessieren und am Esstisch mit interessanten Beiträgen punkten wollen.

    Kommentare: 1
    6
    Teilen
    Ekcnews avatar
    Ekcnewvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Dem Leser wird hier ein Bewusstsein vermittelt, auf viele Kleinigkeiten bewusst zu achten und wahrzunehmen.
    Die Kunst des klugen Essens

    In diesem schönen handlichen Buch werden von Melanie Mühl (Redakteurin im Feuilleton der FAZ) und Diana von Kopp (Diplompsychologin und Autorin) in 42 kurz gehaltenen Kapiteln verblüffenden Ernährungswahrheiten übermittelt.

    Wobei nicht jedes Kapitel mit völlig Neuem daherkommt. Aber es ist schon enorm, obwohl einiges bekannt ist, wie man doch immer wieder darauf hereinfällt. 

    Es gibt viele Kapitel, die mich wirklich überrascht haben, wie z.B. wie das Gewicht des Kellners unsere Bestellung beeinflusst, warum wir uns im Supermarkt immer wieder verführen lassen oder das Trophy-Kitchen-Syndrom (Warum wir die Anschaffung einer imposanten Küche gut überlegen sollten).

    Der Schreibstil ist klar und verständlich und ich musste auch immer wieder schmunzeln, weil ich mich selber oft wieder erkannt habe ;-)
     
    Auf jeden Fall wird dem Leser hier ein Bewusstsein vermittelt, auf viele Kleinigkeiten bewusst zu achten und wahrzunehmen. Insgesamt hilft dieses Buch sehr dabei, dass wir unser Essverhalten ehrlich betrachten und damit die Möglichkeit haben es insgesamt zu verbessern.

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    MelanieMuehls avatar

    Liebe Lovelybooks-Gemeinde, wie wäre es, endlich klüger zu essen? Während permanent neue Ernährungstrends ausgerufen werden, übersehen wir nämlich die entscheidenden Fragen: Warum lieben wir manche Speisen und finden andere furchtbar? Warum schwören wir in manchen Momenten auf Pommes mit Mayo? Und warum lassen wir uns trotz guter Vorsätze immer wieder vom Dessert verführen? Was uns schmeckt und was nicht hat viel mehr mit der sozialen Dimension des Essens zu tun, als wir ahnen. Es gibt gesicherte Erkenntnisse aus der Psychologie und Neurogastronomie, die unser Verhalten entschlüsseln! Wir laden Euch herzlich zu einer Leserunde ein, in deren Verlauf wir 42 verblüffende Ernährungswahrheiten aufdecken.

    Und hier der Buchtrailer:)

    https://www.youtube.com/watch?v=ntPfFP_pfSY

     

     

    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks