Melanie Meier Levi. Aus dem Leben eines Verrückten: Roman

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Levi. Aus dem Leben eines Verrückten: Roman“ von Melanie Meier

*** Dieses eBook nimmt an der Qindie-Aktion "Das besondere Buch" teil und wird bis 15.03.14 deshalb zur Hälfte des Preises reduziert angeboten (regulärer Preis 2,99 Euro). Mehr über die Aktion: http://www.qindie.de/qindie-themenwoche-das-besondere-buch/ *** »Nur, weil man etwas sieht, das andere noch nicht katalogisiert haben, heißt das nicht, dass es das nicht gibt.« Levi ist dreizehn Jahre alt, als die Ärzte eine Psychose diagnostizieren und ihn einweisen. Doch selbst in diesem Alter kann Levi allen, die ihm zuhören, nur immer wieder sagen: »Ich bin nicht krank. Was ich sehe, ist tatsächlich da.« Nicht nur ihm stellt sich die Frage: Was ist wirklich, und was ist es nicht? ------------------------------------------------- Dieses Buch ist mit dem Qindie-Siegel für qualitativ hochwertige Indie-Publikationen ausgezeichnet. Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.qindie.de/ Pressestimmen: »Sprachlich beeindruckend, inhaltlich irritierend und dialogreich wie ein Drehbuch. Applaus!« Ingo Knott, Regensburger Wochenblatt »Was ist normal? Ist es für Levis Mutter normal, ihn in eine Klinik abzugeben, wo sie ihn mit Medikamenten und Spritzen behandeln? - Momente, die Melanie Meier grandios wiedergibt. Momente, die von Einfühlsamkeit der Sprache zeugen. Das sind die Augenblicke, in denen einen das Buch mitnimmt - im übertragenen wie im eigentlichen Sinne.« Heinz Karl, Regensburger Stadtzeitung

Berührend, verstörend, irritierend. Dieses Buch ist genauso anders wie seine Hauptfigur.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Außergewöhnliches Porträt eines Außenseiters

    Levi. Aus dem Leben eines Verrückten: Roman
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    28. March 2014 um 09:48

    Aufmerksam geworden bin ich auf diesen Titel durch die Aktion „Das besondere Buch“ bei Qindie. Die ersten Absätze war ich noch zögerlich, sozusagen auf dem Sprung, doch schließlich nahm meine Faszination überhand und ich musste einfach bis zum Schluss dabei bleiben. INHALT: Levi ist Ende Zwanzig. Von klein auf war er anders als seine Umwelt. Er sieht Schatten, die den Menschen Energie rauben, und manchmal weiß er, was in der Zukunft geschehen wird. Seine Mutter hält das für eine Krankheit und folgte der Empfehlung der Ärzte, den Dreizehnjährigen in die geschlossene Psychiatrie zu stecken. Ein traumatisches Erlebnis, das Levi noch als Erwachsenen belastet. MEINUNG: Das Buch ist verstörend, berührend, irritierend, erschütternd und vieles mehr, das ich gar nicht in Worte fassen kann. Eine solche Lebensgeschichte wie die Levis – Visionen, Ausgegrenzt Sein bis hin zur geschlossenen Psychiatrie – wünscht man niemandem. Die Autorin hätte sie kitschig schildern können, aber Levis Perspektive und seine derbe Sprache bringen Distanz. Das verleiht dem Buch eine besondere Tiefe. Es berührt, rührt aber nicht zu Tränen. Einen überraschenden Knalleffekt bringt das offene Ende. Ja, normalerweise erwartet man als Leser einen Schlusspunkt, sei er versöhnlich oder tragisch. Doch hier bricht die Handlung mittendrin ab. Und genau das hat mich noch mal so richtig zum Nachdenken über die Geschichte gebracht. Eine solche Figur wie Levi glaubhaft rüberzubringen und sogar aus seiner Perspektive zu schreiben, ist für mich ganz große Kunst. Das ist meisterhaft! Auch die Freundschaft zu Phil ist sehr gut erzählt. Insgesamt sind die handelnden Figuren des Buches hervorragend angelegt. Sie wirken absolut lebensecht in ihrem Denken, Handeln und Fühlen. WERTUNG: So wie Levi anders als die breite Masse ist, so ist es auch dieses Buch. Bislang habe ich noch nichts Vergleichbares gelesen. Es hat mich schwer beeindruckt. Allerdings ist es kein Mainstream-Titel; entweder er gefällt oder eben nicht. In meinem Wertungssystem hat er sich ein „GENIAL“ und fünf Punkte verdient. Mein Fazit: überzeugendes Porträt eines Menschen, der einfach nur anders ist

    Mehr
  • Kindle-Buffet: Kostenlose E-Books bei Amazon

    Kindle Buffet
    sursulapitschi

    sursulapitschi

    Nein, dies ist keine Leserunde, sondern der Thread für:   Kostenlose e-books   Viele fleißige Menschen posten für uns täglich jede Menge Links für kostenlose e-books. Da es sehr viel bequemer wäre, wenn die einzelnen Links nach Genres sortiert aufrufbar wären (und Lovelybooks uns da technische Grenzen setzt), ist dies hier der Versuch, das Thema praktischer zu gestalten. Hier könnt ihr Links einstellen, wenn ihr kostenlose e-books entdeckt habt, oder einfach stöbern. Viel Spaß!  

    Mehr
    • 11854